bei


Germania Aktuell

Spielerporträts


Ergebnisse/Tabellen

Herren I     

Herren II     

Herren - Bezirkspokal

Senioren Ü32

A1-Junioren (JTR)

A2-Junioren (JTR)

B1-Junioren (JTR)

B2-Junioren (JTR)

C1-Junioren (JTR)

C2-Junioren (JTR)

D-Junioren

E1-Junioren

E2-Junioren

F-Junioren

Bambini

Wer spielt wann wo?


Abteilungen

Fußball-Junioren

Fußball-Aktive

Fußball-Senioren

Schiedsrichtergruppe

Freizeit- u. Breitensport

Leichtathletik/Lauftreff

Radsport

Schneesport

Tennis

Volleyball


Vorstandschaft

Vereinssatzung

Vereinslied

Foerderverein

Sponsoren


Statistik

Ewige Bezirksligatabelle

Spielerstatistik  

Torschützenstatistik  

Gesamtstatistik

2000-dato

1990-1999

1980-1989

1970-1979

1960-1969

1950-1959

1946-1949

Ehrungen  


Vereinschronik

Vorstandsgalerie

1927-1959

1960-1989

1990-2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019


Wegbeschreibung

Vergnuegliches

Kontakt

Impressum

Disclaimer


-Download 

Vereinssatzung

Mitgliedsantrag

Beitragsordnung

Datenschutz

Spendenbescheinigungen  

Jahresberichtsheft 2018

Jahresberichtsheft 2017

Jahresberichtsheft 2016

Jahresberichtsheft 2015

Jahresberichtsheft 2014

Jahresberichtsheft 2013

Jahresberichtsheft 2012

Jahresberichtsheft 2011

Jahresberichtsheft 2010  

Jahresberichtsheft 2009

Jahresberichtsheft 2008ah

Jahresberichtsheft 2007

Jahresberichtsheft 2006

 

 

GERMANIA  AKTUELL 

SCHWARZ-WEISSE VEREINSNACHRICHTEN 


VORSCHAU
So. 22. September Am 6. Spieltag muss der FCB zum schweren Auswärtsspiel beim TV Neuler antreten. Die Partie beginnt um 15:00 Uhr.
So. 22. September Der FCB II reist zum Derby mit dem TSV Heubach unter den Rosenstein. Start ist ebenfalls um 15:00 Uhr.
So. 29. September Bezirksliga, 7. Spieltag: FCB I - FV 08 Unterkochen; FC-Sportgelände, 15:00 Uhr
So. 29. September Kreisliga A, 7. Spieltag: FCB II - TSB Schwäbisch Gmünd; FC-Sportgelände, 13:00 Uhr

 
 
15. September 2019/joh - Deutliche Heimniederlage - Nach der Auswärtspleite in Nattheim stand der FCB auch im Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Waldhausen auf verlorenem Posten. Mit 0:3 musste man sich den Härtsfelder schließlich sehr deutlich geschlagen geben. FC Germania Bargau: D. Heindl, K. Schiefgen, D. Cutura (62. D. Tabori), K. Hegele, O. Istel, A. Schwarz, S. Ses, H. Balle, F. Zischka, M. Unfried (73. J. Kern), M. Hachem
15. September 2019/joh - FC Durlangen nimmt die Punkte mit - Bereits im ersten Durchgang zogen die Gäste der Bargauer Reserve den Zahn. Drimus (24.), Beigl (40.) und Pohl (45.) sorgten bereits vor dem Gang in die Kabinen für eine uneinholbare 3:0-Führung des FCD. Johannes Nickel konnte in der 60. Minute zwar für die Schwarz-Weißen verkürzen, aber Sing (90.) stellte mit dem Schlusspfiff den Durlanger Drei-Tore-Vorsprung wieder her. FC Germania Bargau II: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Derst (46. C. Betz), D. Rieg (55. Stich), L. Galli, B. Vogel, M. Geller, D. Matuschek (46. D. Schmid), M. Behringer, F. Barth, N. Bläse.
08. September 2019/joh - Nattheim eine Nummer zu groß - Nichts Zählbares sprang für den Landesligaabsteiger beim Auswärtsauftritt bei der TSG Nattheim heraus. Durch ein unglückliches Eigentor von Vedran Cutura in der 32. Minute gerieten die Schwarz-Weißen auf die Verliererstraße. Kaum hatte man den Nackenschlag registriert, schlug die Kugel drei Minuten später erneut hinter FC-Keeper Heindl ein. Brümmer war für die Heimmannschaft erfolgreich. Auch nach Wiederanpfiff hatten die Platzherren das Glück auf ihrer Seite, als Fischer (55.) den Vorsprung auf 3:0 ausbauen konnte. Kevin Hegele markierte zwar in der 60. Minute den Bargauer Anschlusstreffer. Aber die Gastgeber ließen sich nicht mehr beirren und legten durch Horsch in der 80. Minute das 4:1 nach und behielten das gesamte Punktepaket in Nattheim. FC Germania Bargau: D. Heindl, C. Klause (54. H. Balle), T. Derst (57. M. Unfried), D. Cutura (63. Pa. Zoidl), K. Hegele, O. Istel, A. Schwarz, D. Tabori, A. Klotzbücher, F. Zischka, V. Cutura
08. September 2019/joh - Nichts zu holen in Straßdorf - Beim Kreisliga A-Spitzenreiter TV Straßdorf gab es für die ersatzgeschwächte Bargauer Zweite nichts zu holen. Die Platzherren gingen mit einer knappen 1:0-Führung (Bertsch/11.) in die Halbzeitpause. Der selbe Spieler legte in der 64. Minute dann das 2:0 nach und Zajac schraubte den Vorsprung der Gastgeber in der 70. Minute auf 3:0. Stefan Küblers Treffer für die Germanen fünf Zeigerumdrehungen vor dem Schlusspfiff war dann leider nur noch reine Ergebniskosmetik. FC Germania Bargau II: L Huttenlauch, D. Rieg, L. Galli (88. P. Hudelmaier), D. Neumann, B. Vogel, S. Bundschuh, S. Kübler, M. Behringer (88. S. Matuschek), F. Barth, N. Bläse (78. M. Daul)
04. September 2019/joh - FCB in Bettringen ohne Chance - Durch eine deutliche 1:6-Niederlage beim Lokalrivalen in Bettringen verabschiedete sich der FC Germania Bargau bereits frühzeitig aus dem diesjährigen Bezirkspokalwettbewerb. Die Platzherren hatten bereits im ersten Durchgang ein deutliches Chancenplus und führten zum Seitenwechsel mit 1:0. Wiedmann brachte die Gastgeber nach einer Viertelstunde in Führung, verpasste aber wenig später die Chance per Strafstoß den Vorsprung vorzeitig auszubauen. Gleich zum Auftakt der zweiten Hälfte erhöhte dann jedoch Adam (49.) auf 2:0 für die SGB. Während die Schwarz-Weißen bis zu diesem Zeitpunkt dem Titelanwärter der Bezirksliga noch einigermaßen Paroli bieten konnten, nahm das Bargauer Unheil nach der Einwechslung von Gräßle seinen Lauf. Der Bettringer Goalgetter vom Dienst war kaum auf dem Platz, da schraubte er in der 60. und 65. Minute das Zwischenergebnis auf 4:0. Lucca Galli konnte für die Germania in der 70. Minute den Ehrentreffer erzielen, doch der Torhunger von Gräßle war längst noch nicht gestillt. Mit dem 5:1 in der 72. und dem 6:1 in der 82. Minute versetzte er dem FCB zwei weitere bittere Backpfeifen. FC Germania Bargau: R. Del Papa, K. Schiefgen, T. Derst, L. Galli, D. Tabori (47. B. Vogel), S. Kübler (77. S. Matuschek), D. Matuschek, M. Behringer, F. Barth (47. Pa. Zoidl), V. Cutura, N. Bläse
01. September 2019/joh - Ses' Dreierpack bringt ersten Heimsieg - Auch im Bezirksligaduell mit dem VfL Gerstetten verhalf dem FCB ein Dreierpack zum zweiten Dreier in diesem Spieljahr. Semih Ses stellte gegen die Gäste von der Alb mit zwei frühen Treffern in der 16. und 22. Minute die Zeichen auf Sieg. In der Schlussphase war der Bargauer Angreifer dann ein drittes Mal erfolgreich. Zwei Zeigerumdrehungen vor dem Abpfiff durch die Unparteiische packte er den ersten Heimerfolg in trockene Tücher. Nach einer fast einjährigen Verletzungspause feierte Mittelfeldakteur Manuel Maier in dieser Partie ein erfolgreiches Comeback. FC Germania Bargau: D. Heindl, K. Schiefgen, D. Cutura (77. Pa. Zoidl), K. Hegele, O. Istel, A. Schwarz, S. Ses, A. Klotzbücher (75. S. Kübler), M. Maier (66. D. Matuschek), J. Kern, F. Zischka.
01. September 2019/joh - Dominik Matuschek trifft dreifach  - Drei Treffer von Dominik Matuschek verhalfen dem FCB gegen den Namensvetter aus Mögglingen nach langer Zeit wieder einmal zu einem Dreier. Die Gäste gingen durch Sari in der siebten Minute zwar mit 1:0 in Führung, doch mit dem Pausenpfiff konnten die Germanen den Mögglinger Führungstreffer durch Matuschek egalisieren. Im zweiten Abschnitt traf der Mann des Tages zwei weitere Male. In der 70. und in der 79. Minute netzte Matuschek erneut ein und sicherte seinen Farben den zweiten Heimsieg in diesem Spieljahr. FC Germania Bargau II: L. Huttenlauch, C. Betz (46. R. Hübl), T. Derst, D. Rieg (81. S. Matuschek), L. Galli, B. Vogel, D. Matuschek (84. H. Barth), C. Stich (46. S. Kübler), D. Bundschuh, M. Behringer, N. Bläse.
25. August 2019/joh - Happyend trotz Fehlstart - Eine katastrophalen Start legten die Schwarz-Weißen beim Bezirksligaderby auf dem Lorcher Goldwasen hin. Die Platzherren überrollten die Germania in der Anfangsphase der Partie. Weida (16.) und Fladrich (19.) schossen die Klosterstädter innerhalb von drei Zeigerumdrehungen mit 2:0 in Front. Als drei weitere Minuten später Hannes Balle auch noch ein Eigentor unterlief, schrillten bei den Germanen die Alarmglocken. Knappe zehn Minuten brauchten die Schützlinge von Slobodan Pajic dann schließlich bis sie sich von dem dreifachen Nackenschlag erholt hatten. Mit toller Moral, großem Kampf und einzigartigem Mannschaftsgeist machte man sich mit vereinten Kräften an die Beseitigung des zwischenzeitlichen Totalschadens. Und die Bemühungen sollten belohnt werden. Neuzugang Julian Kern gelang zunächst in der 31. Minute der Anschlusstreffer zum 1:3. Vier Minuten später verkürzte der kurz zuvor für den Torschützen eingewechselte Fabian Zischka (35.) auf 2:3 und ließ die Aktien der Kicker vom Scheuelberg wieder steigen. Im zweiten Durchgang kam endlich auch die Offensivabteilung der Germanen endlich ins Rollen. Semih Ses (49.) schaffte kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleichstreffer und Christian Kreutter schoss seine Farben dann in der 70. Minute dann doch noch zum erhofften Derbysieg. FC Germania Bargau: D. Heindl, C. Klause (33. M. Unfried), D. Cutura (33. O. Istel), K. Hegele, A. Schwarz, S. Ses, H. Balle, J. Kern (33. F. Zischka), C. Kreutter, M. Hachem (90. K. Schiefgen), V. Cutura
25. August 2019/joh - Knappe Niederlage beim Bezirksligaabsteiger - Einen respektablen Auftritt legten die Jungs von Coach Mikulic auswärts beim ambitionierten TV Heuchlingen hin. Mit 0:1 musste man sich dem Bezirksligaabsteiger letztlich knapp geschlagen geben. Torschütze für den TV heuchlingen war Tobias wahl in der 30. Minute. FC Germania Bargau II: L. Huttenlauch, D. Rieg, L. Galli, B. Vogel (72. C. Betz), S. Bundschuh, D. Schmid, M. Geller (80. S. Matuschek), D. Matuschek (54. T. Derst), C. Stich (60. Ph. Zoidl), P. Arnold, N. Bläse

18. August 2019/joh - Auftaktpleite für den Landesligaabsteiger - Gegen den SV Lauchheim setzte es für die Truppe von Slobodan Pajic eine enttäuschende 0:2-Heimpleite. Lutz brachte die Gäste in der 17. Minute mit 1:0 in Führung und mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Kluszka für die Grün-Weißen. Der FCB leistete sich in der Defensive eine Vielzahl von Unkonzentriertheiten und leichten Fehlern und ließ in der Offensive über weite Strecken jegliche Torgefahr vermissen. Christian Kreutter hatte mit zwei Freistößen noch die besten Bargauer Tormöglichkeiten. Während der FCB im zweiten Spieldurchgang zwar gefälliger agierte und mehr Spielanteile hatte, blieb der SVL durch Konter stets gefährlich und hatte auch in diesem Spielabschnitt die besseren Chancen. FC Germania Bargau: D. Heindl, C. Klause (90. K. Schiefgen), D. Cutura (66. D. Tabori), K. Hegele, A. Schwarz, S. Ses, J. Kern, C. Kreutter, M. Unfried (58. H. Balle), M. Hachem, V. Cutura


18. August 2019/joh - FCB II startet erfolgreich ins Spieljahr 19/20 - Im Auftaktmatch gegen den Aufsteiger TV Lindach erwischte der FCB II einen ausgezeichneten Start. Dominik Matuschek brachte die Schwarz-Weißen bereits nach 180 Sekunden in Führung. In der 38. Minute erhöhte Moritz Behringer auf 2:0 und legte nur drei Zeigerumdrehungen das 3:0 nach. Mit diesem beruhigenden Vorsprung im Rücken lief es für die Mikulic-Schützlingen auch im zweiten Durchgang. Matuschek schraubte das Ergebnis in der 51. Minute auf 4:0, ehe der Ex-Germane Firat Koc in der 54. Minute den Lindacher Ehrentreffer markierte. Den Schlusspunkt setzte Daniel Rieg. Er traf in der 72. Minute zum 5:1-Endstand. FC Germania Bargau II: L. Huttenlauch, D. Rieg (72. S. Matuschek), L. Galli, B. Vogel, D. Schmid, M. Geller, D. Matuschek (68. J. Nickel), C. Stich, M. Behringer, F. Barth, P. Arnold.


15. August 2019/joh - Kantersieg im Bezirkspokal - Mit 10:0 fegten die Bargauer Bezirksligakicker in der zweiten Bezirkspokalrunde den TV Straßdorf II vom Feld. Kevin Hegele (3), Calvin Klause, Marcus Unfried, Christian Kreutter, Mohamad Hachem, Semih Ses waren für den FCB als Torschützen erfolgreich. Zweimal trafen die Platzherren ins eigene Netz. FC Germania Bargau: R. Del Papa, C. Klause (46. K. Schiefgen), D. Cutura, K. Hegele, A. Schwarz, S. Ses, J. Kern (61. H. Balle), C. Kreutter (57. S. Kübler), M. Unfried (46. A. Klotzbücher), M. Hachem, V. Cutura


14. August 2019/joh - Testsieg in Hofherrnweiler - Beim Freundschaftsspiel gegen die dritte Mannschaft der TSG Hofherrnweiler konnte der FCB einen weiteren Sieg verbuchen. Mit 3:1 besiegte man den B-Ligisten ohne Mühe. Die Bargauer Torschützen wurden uns bislang nicht gemeldet. FC Germania Bargau II: H. Barth, T. Derst, D. Rieg, L. Galli, B. Vogel, D. Schmid, D. Matuschek, C. Stich (63. Ph. Zoidl), F. Barth, P. Arnold, S. Matuschek


11. August 2019/joh - Erfolgreiche Bezirkspokalpremiere - Durch einen ungefährdeten 5:1-Erfolg über den FC Schechingen II zog die Truppe des neuen FCB-Coachs Slobodan Pajic in die zweite Pokalrunde ein. Semih Ses (8.) und Julian Kern (34.) stellten mit zwei Toren bereits im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg. Semih Ses (53.) eröffnete auch die zweite Halbzeit mit seinem Treffer zum 3:0 und Calvin Klause legte neun Zeigerumdrehungen das 4:0 für die Schwarz-Weißen nach. Röhrles verwandelter Elfer zum 1:4-Anschlusstreffer beeindruckte niemand und den Schlusspunkt setzte Aaron Klotzbücher in der 85. Minute mit dem 5:1. FC Germania Bargau: D. Heindl, C. Klause, D. Cutura, K. Hegele, A. Schwarz, S. Ses (75. K. Schiefgen), J. Kern (A. Klotzbücher), F. Zischka, M. Unfried, M. Hachem, V. Cutura


11. August 2019/joh - Pokalaus nach hartem Kampf - In der ersten Runde des Bezirkspokals war für die Bargauer Zweite bereits Endstation. Gegen den Ligarivalen SV Hussenhofen liefen die Schwarz-Weißen ab der 14. Minute einem 0:1-Rückstand hinterher. Der Ex-Germane Christian Munz hatte die Remstäler in Führung geschossen. In der 34. Minute gelang Dominik Matuschek zwar der Ausgleichstreffer, doch Balaban (41.) sorgte noch vor dem Seitenwechsel für die erneute Hussenhofer Führung. In der 63. Minute vergrößerte der Lokalrivale seinen Vorsprung auf 3:1. Erneut war Balaban erfolgreich. Benni Vogel brachte die Germania in der 63. Minute mit einem verwandelten Strafstoß auf 2.3 heran, doch als man in der Schlussphase alles nach vorne warf um eventuell doch noch den Ausgleich zu erzielen, versetzte Hirsch (90.) dem FCB II den finalen Treffer zum 2:4-Endstand aus Bargauer Sicht. FC Germania Bargau II: L. Huttenlauch, R. Hübl, D. Rieg (70. A. Krieg), B. Vogel, S. Kübler, D. Schmid, M. Geller, D. Matuschek (68. N. Bläse), M. Behringer (80. J. Weinhold), F. Barth, K. Kurz


 

06. August 2019/joh - Der FC Bargau trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Edelbert Krieg - Nach schwerem und jahrelangem Kampf gegen eine unerbittliche Krankheit verstarb am Dienstagmorgen unser Ehrenvorsitzender Edelbert Krieg. Der hochdekorierte Multifunktionär führte ein Leben für den Sport, das Ehrenamt und seinen Heimatverein, den FC Germania Bargau. Nach den Jahren als Jugendspieler übernahm er bereits als 23-jähriger aktiver Kicker Verantwortung in unserem Verein. Dort leitete er zehn Jahre lang erfolgreich die Jugendabteilung bevor er im 50. Jubiläumsjahr 1977 ins Amt des Vereinsvorsitzenden des 1. FC Germania Bargau gewählt wurde. Noch im selben Jahr wurde der dreifache Familienvater und passionierte Gymnasiallehrer Vorstand des Gmünder Stadtverbandes Sport, wo er den Posten des Geschäftsführers übernahm. All seine Ehrenämter erfüllte er jederzeit mit voller Leidenschaft. Edelbert Krieg war kein Verwalter, keiner der sich auf dem Erreichten ausruhte - weder im Verein, noch beim Stadtverband Sport und in der Kommunalpolitik. Stets verstand er sich als Antreiber, als zukunftszugewandter Weichensteller und als Visionär. Als er 1986 zum 1. Vorsitzenden des Gmünder Stadtverbands aufstieg, setzte er seine Pläne zusammen mit seinem Mitstreitern systematisch in die Realität um. Ob es die Gründung einer Freizeitsportabteilung in seinem Heimatverein, die Einführung der Jugendförderung in Schwäbisch Gmünd oder sein Bemühen bei der Etablierung der bundesweit Aufsehen erregenden Projekte 'Gmünder Sport-Spaß' und 'Kinder-Sport-Spaß' war, immer wollte er den Sport voranbringen. Und dass seine Ideen und Visionen nicht nur Luftschlösser blieben, sondern meist erfolgreich in die Tat umgesetzt werden konnten, davon profitieren Sportler und Vereine in unserem Ortsteil, im Stadtgebiet, im Ostalbkreis und sogar darüber hinaus noch heute. Sein Einsatz als Stadtverbandsvorsitzender war mit ausschlaggebend, dass in Gmünd seit vielen Jahren drei hauptamtliche Sportlehrer tätig sein können. Auch die Grundsatzentscheidungen für ein zentrales Sport-Leistungszentrum in Schwäbisch Gmünd fielen in seine Amtszeit. Im Mai 1997 wurde Edelbert Krieg zum Vorsitzenden des Fußballbezirks Kocher-Rems gewählt, weshalb er seinen Posten als Stadtverbandsvorsitzender in jüngere Hände gab. Die Vorstandschaft in seinem Heimatverein hatte er bereits 1989 abgegeben, kehrte aber in den Jahren 1996 bis 1997 noch einmal für ein kurzfristiges Intermezzo in einer schwierigen zeit an die Spitze des 1. FC Germania Bargau zurück. Nach zwei äußerst umtriebigen Amtszeiten als Vorsitzender des Fußballbezirks Kocher-Rems, in denen er manchem Fußballboss beim Württembergischen Fußballverband mit seiner Kritik, seinen Ideen und Überzeugungen schlaflose Nächte bereitet hatte, wurde der damals 61-jährige im WM-Jahr 2006 abgelöst und erhielt im selben Jahr aus den Händen von Landrat Pavel für seine vielfältigen Verdienste um den Sport und das Ehrenamt das Bundesverdienstkreuz am Bande. Seine gesundheitsbedingte Pensionierung und sein Abschied von der regionalen und überregionalen Funktionärsbühne wirkten sich nicht auf sein treues Engagement in seinem Heimatverein aus. Hier blieb er der gewohnt umtriebige Unruheherd - allerdings im konstruktiven Sinne! Für seinen jahrzehntelangen, großartigen Einsatz für den FCB wählten ihn im Frühjahr 2006 die Mitglieder seines Heimatvereins zum Ehrenvorsitzenden. Dieses Amt übte Edelbert Krieg zwölf Jahre in unermüdlicher Weise und mit großem Verantwortungsbewusstsein aus. Sein Rat und seine Tat waren stets gefragt und geschätzt. Künftig müssen wir ohne seine visionären Ideen, seine konstruktive Streitkultur, seine vielfältigen Beziehungen, seine Fachkenntnisse und sein zupackendes, stets optimistisches und motivierendes Wesen auskommen. Vor allem wird uns aber der treue und ehrliche Freund fehlen, der sich Zeit seines Lebens für uns persönlich und unseren Verein eingesetzt hat. Er war ein außergewöhnlicher Mensch, der jetzt ein schmerzliche Lücke in unserem Verein hinterlassen wird. Leb' wohl, lieber Ede, auch wir vom 1. FC Germania Bargau werden dich auf ewig in unserer Erinnerung behalten und dir ein ehrendes Andenken bewahren. Adieux!


04. August 2019/joh - 3:1-Erfolg über Abtsgmünd - Der FCB II testete seine Form gegen die TSG Abtsgmünd und besiegte die Kochertäler mit 3:1. Manual Geller, Daniel Rieg und Daniel Schmid waren als Torschützen für die Germania Erfolgreich. Pietsch traf für die Gäste. FC Germania Bargau II: H. Barth, T. Derst (46. J. Nickel), D. Cutura, D. Rieg (46. L. Galli), B. Vogel, S. Kübler (46. D. Matuschek), D. Schmid, M. Geller (51. S. Matuschek), M. Behringer, F. Barth ((46. C. Stich), K. Kurz (46. N. Bläse)


28. Juli 2019/joh - Niederlage gegen Blaubeuren - Ein drittes Testspiel auf eigenem Platz ging für den FCB mit 1:3 verloren. Zu Gast war der Ulmer Bezirksligist FC Blaubeuren. Fabian Zischka brachte den FCB in der 19. Minute zwar in Führung, doch der Ausgleichstreffer durch Janczyk (44.) für die Gäste direkt vor der Halbzeit gab dem Spiel eine Wende. Sledz (48.) und Velagic (68.) drehten die Partie dann im zweiten Durchgang zugunsten des FC Blaubeuren. FC Germania Bargau: D. Heindl, D. Cutura (50. S. Kübler), O. Istel (60. C. Klause), A. Schwarz (75. N. Bläse), D. Tabori (86. F. Barth), S. Ses, H. Balle, F. Zischka, M. Unfried, M. Hachem (75. L. Galli), V. Cutura


20. Juli 2019/joh - 4:1-Sieg in Durlangen - Mit 4:1 besiegte der FCB I den FC Durlangen in einem weiteren Vorbereitungsspiel. Semih Ses (40.) und Christian Kreutter (61., 81., 86.) trafen für den FCB. Beigl (46.) markierte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für die Platzherren. FC Germania Bargau: D. Heindl, K. Schiefgen (46. C. Klause), D. Cutura, K. Hegele (46. D. Tabori), O. Istel, S. Ses, A. Klotzbücher, J. Kern, F. Zischka (46. H. Balle), C. Kreutter, V. Cutura (46. M. Unfried)


20. Juli 2019/joh - FCB II erfolgreicher Testsieger - Gegen die SGM Königsbronn/Oberkochen kamen die Jungs von Coach Mikulic zu einem knappen 1:0-Erfolg. Dominik Matuschek traf für den FCB in der 18. Minute. FC Germania Bargau II: C. Honold, D. Rieg (59. Ph. Zoidl), L. Galli, B. Vogel, S. Kübler, D. Schmid, M. Geller, D. Matuschek (86. S. Matuschek), M. Behringer, F. Barth (76. N. Klotzbücher), K. Kurz


27. Juli 2019/sz - SZ-Sommerspaß - Alle die Spaß am Inlinen, Slacklinen und anderen Geschicklichkeitsspielen haben oder sich einfach nur draußen sportlich betätigen wollen, lädt der SZ Hau Heggle am Samstag, 27. Juli 2019 ab 10 Uhr zum alljährlichen Sommerspaß-Event auf den Feuersee-Parkplatz ein. Die Ski- und Snowboardübungsleiter der FCB-Skiabteilung haben sich wieder eine Menge einfallen lassen und freuen sich auf viele aktive Teilnehmer und neugierige Besucher. Nähere Informationen gibt es hier.


14. Juli 2019/joh - Kaderpräsentation und erster Sieg - Im Rahmen des Sportwochenendes präsentierte der FCB dem Publikum seine Neuzugänge. Das Testspiel gewannen die Schwarz-Weißen gegen die U19 des FC Normannia Gmünd mit 7:3. FC Germania Bargau: R. Del Papa (46. D. Heindl), K. Schiefgen (46. C. Klause), D. Cutura (46. K. Hegele), A. Schwarz, D. Tabori, A. Klotzbücher (46. F. Zischka), H. Balle (46. S. Ses), J. Kern, C. Kreutter, M. Hachem (46. M. Unfried), V. Cutura


 

13. Juli 2019/ml - Kleeblattrunde als neues Bargauer Radsportevent - Im Rahmen des Bargauer Sportwochenendes veranstaltet die Radsportabteilung des FC Germania Bargau am Samstag, den 13. Juli 2019 ab 8:00 Uhr erstmals die Bargauer Kleeblattrunde. Angesprochen sind alle Radfahrer, ob ambitionierter Rennradler oder Hobbysportler. Nähere Informationen und die Kontaktdaten finden Sie auf den Seiten unserer Radsportabteilung...


12. - 14.  Juli 2019/joh - Einladung zum Bargauer Sportwochenende - Von Freitag bis Sonntag geht es auf dem FC-Gelände wieder rund. Den Auftakt machen die schwarz-weißen Seniorenfußballer, die ab 18:00 Uhr zu einem Kleinfeldturnier geladen haben. Ab 19:30 Uhr gibt es dann Livemusik und wenn der Wettergott mitspielt, soll ab ca. 22:00 Uhr das im Januar ausgefallene 'Feuerwerk der Begegnung' nachgeholt werden. Am Samstag steigt dann erstmals die 'Kleeblattrunde' der Radsportabteilung. Vier verschiedene Schleifen, die auch kombinierbar sind, stehen den radsportbegeisterten Teilnehmern zur Verfügung. Gestartet werden kann ab 8:00 Uhr. Währenddessen rollt ab 11:00 Uhr auf den Sportplätzen das runde Leder. E- und F-Juniorenteams der Region messen sich. Ab 14:00 Uhr ist ein Einlagespiel der C-Junioren-Spielgemeinschaft des Juniorteams Rems geplant und dann geht es in der beliebten Bargauer Dorfolympiade wieder um Sport, Spaß und Geschicklichkeit, bevor ab 20:00 Uhr die legendäre Bargauer Formation 'Luke & Trug' Livemusik ins Zelt zaubert. Der Sonntag startet mit einem Bambini-Turnier (9:30 Uhr) und ab 10:00 Uhr mit dem Beachvolleyballturnier. Ab 11:30 Uhr geht es bei den D-Junioren um Tore und Punkte. Wie gewohnt bietet das FC-Küchenteam zur Essenszeit ab ca. 11:30 Uhr im Clubheim und im Biergarten eine kleine Mittagskarte. Am Nachmittag wollen die aktiven Kicker der Germania dem Bargauer Publikum im Rahmen eines Freundschaftsspiels (15:30 Uhr) ihren Kader für die anstehende Bezirksligasaison vorstellen und einige Verabschiedungen vornehmen. Der FCB lädt die Bargauer Bevölkerung und alle Mitglieder und Freunde des Vereins zu diesem bunten Festwochenende recht herzlich aufs FC-Gelände ein!


      

01. Juli 2019/fcb - Abgänge und Neuzugänge nach dem Abstieg aus der Landesliga - Einen großen personellen Umbruch gibt es beim FC Germania Bargau nach dem Abstieg aus der Landesliga. Vedran Cutura hält künftig als Abteilungsleiter die Zügel in der Hand. Mit Slobodan Pajic übernimmt ein neuer Trainer die sportliche Leitung der ersten Mannschaft und folgt auf Stefan Klotzbücher. Er wird unterstützt von Antonio Avigliano als Co-Trainer. Den Trainerposten bei der Zweiten füllt künftig Michael Mikulic aus, der von Daniel Rieg als spielendem Co-Trainer unterstützt wird. Neben den Veränderungen auf Trainerebene hat sich auch im Kader der Schwarz-Weißen einiges verändert.  Nachdem Tobias Klotzbücher (TSGV Waldstetten) eine neue sportliche Herausforderung gesucht hat, Christian Frey berufsbedingt ebenfalls nicht mehr zur Verfügung steht und mit Sven Weiner, Daniel Neumann und Philipp Zoidl drei weitere langjährige Stammspieler künftig nicht mehr zur Verfügung stehen, darf man unterm Scheuelberg getrost von einem personellen Umbruch sprechen. Auch Oliver Opel (TSV Schornbach) und Mathias Dangelmayr (TV Herlikofen) haben sich über den Sommer anderweitig orientiert. Mit Fynn Barth, Niklas Bläse, Timo Derst, Sebastian Matuschek und Julian Weinhold stoßen fünf talentierte Eigengewächse zum Kader der Aktiven, die mit dem Juniorteam Rems in der A-Junioren Bezirksstaffel nur knapp den Meistertitel verpasst haben. Nach einer fast einjährigen verletzungsbedingten Zwangspause wollen mit Lukas Huttenlauch, Christian Wengert und Stefan Bundschuh drei altgediente und aufstiegserfahrende Haudegen wieder voll angreifen. Als externe Zugänge wurden Stürmer Semih Ses (bereits seit der Rückrunde 18/19), Dario Cutura (SV Neresheim), Mohamad Hachem (DJK SV Aalen), Christian Honold (VfL Iggingen), Julian Kern, Calvin Klause (beide TSV Heubach) und Kai Schiefgen (TSG Hofherrnweiler) verpflichtet. Mit Adrian Schwarz (SF Lorch) wechselt außerdem ein junges Talent mit 'Stallgeruch' unter den Scheuelberg. Dessen Vater Klaus stammt aus Bargau und schnürte im Jugend- und im Aktivenalter in den Siebzigern und Achtzigern die Kickschuhe für die Germania. Dem Abteilungsleiter, dem neuen Trainerteam und allen Neuen wünschen wir einen guten Start beim FCB und den erhofften sportlichen Erfolg!


08. Juni 2019/fcb - FCB verabschiedet sich mit Niederlage - Auch das letzte Saisonspiel, in dem es weder für die heimische Germania aus Bargau noch für den Meister der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach um etwas gegangen ist, hat die Mannschaft von Stefan Klotzbücher mit 1:2 (1:1) verloren. Den ersten Warnschuss gab gleich einmal der Meister ab. Philipp Leister drosch einen Freistoß über das Gehäuse (10. Minute). Dann traf die TSG per kuriosem Eigentor. Einen langen Ball von Philipp Zoidl auf Kevin Hegele wollte Jonas Christlieb klären, doch überlupfte er diesen zur Bargauer Führung (12.). In der 20. Minute hätte Bargau fast erhöht. Semih Ses bediente Hegele, der alleine auf den TSG-Schlussmann zulief, an diesem aber letztlich scheiterte. Nach einem langen Ball der Gäste wollte Timo Frank soeben einschieben, doch Andreas Krieg im Bargauer Gehäuse klärte per Fußabwehr (23.). Doch die TSG wollte die Saison ebenfalls nicht einfach ausklingen lassen. Nach einer schönen Kombination war es Jeton Avduli, der aus elf Metern ausglich (34.). Kurz vor der Pause war es noch einmal Leister, der an Kriegs Fußabwehr scheiterte (42.). Nach einer Flanke tauchte der aufgerückte Roman Riedel vorne auf, verfehlte mit seinem Schuss aber knapp das Gehäuse (44.). Und noch einmal die TSG: Nach einer Flanke köpfte Daniel Rembold stark, doch ebenso stark parierte auch Krieg im Tor (45.). Die TSG dominierte auch im zweiten Durchgang zunächst das Geschehen. Franks Drehschuss wurde noch von einem Bargauer Abwehrbein geblockt (55.). Kurz darauf die Riesenchance für die TSG: Nach einem Freistoß von David Weisensee tauchte Leister frei im Strafraum auf, scheiterte aber an Krieg, der spektakulär parierte (58.). Es war irgendwie mal wieder das Duell Gegner gegen Krieg. Einen guten Versuch von Oliver Rieger aus rund 20 Metern parierte wieder der Bargauer Schlussmann. Als die Bargauer die Druckphase des Meisters schon überstanden gehabt hatten, verloren sie im Aufbauspiel den Ball an der Mittellinie. Die TSG reagierte schnell und bediente mit einem klugen Steilpass David Weisensee, der Krieg umkurvte und zum 2:1 für die Gäste einschob (80.). In der Nachspielzeit scheiterte Oliver Istel am TSG-Schlussmann mit einem Distanzschuss, dann drosch Hofherrnweilers Rieger den Ball noch vor die Latte. So blieb es bei diesem verdienten Sieg der Gäste, die in der kommenden Saison in der Verbandsliga die Klasse halten möchten. FC Germania Bargau: A. Krieg, Pa. Zoidl (85. M. Behringer), O. Istel, D. Neumann, H. Balle (70. A. Klotzbücher), Ph. Zoidl, F. Zischka (46. L. Galli), D. Matuschek (65. S. Kübler), K. Hegele, M. Unfried, S. Ses.


02. Juni 2019/joh - Mission Nichtabstieg erfüllt - Die Ausgangssituation vor dem letzten Saisonspiel in Herlikofen war klar. bei einem Sieg wäre man gesichert, ein Unentschieden und eine Niederlage hätte unter Umständen dazu führen können, dass man noch einmal auf den Relegationsplatz abstürzt. Doch dazu hätte der TSV Mutlangen in Böbingen einen Kantersieg landen müssen. Der FCB II erfüllte seine Aufgabe beim Auswärtsspiel in Herlikofen nur zum Teil. Zwar schossen die Gastgeber kein Tor, doch die Schwarz-Weißen machten es nach dem Führungstreffer von Patriz Zoidl in der 49. Minute dann selbst noch einmal spannend. Manuel Geller traf nur zwei Zeigerumdrehungen nach dem umjubelten 1:0 ins eigene Tor und ließ die Anhängerschar der Germanen lange zittern. Die frohe Kunde aus Böbingen kam dann recht schnell. Mutlangen gewann zwar 2:1 bei den gartenschaugeplagten Remstälern und schlossen nach Punkten zum FCB auf, doch die bessere Tordifferenz bescherte den Betz-Schützlingen - allen Unkenrufen zum Trotz - den ersehnten Klassenerhalt in der Kreisliga A. FC Germania Bargau II: D. Heindl, L. Galli (83. T. Derst), D. Neumann, A. Klotzbücher (83. K. Kurz), B. Vogel (69. D. Schmid), S. Kübler (90. D. Matuschek), M. Geller, Pa. Zoidl, F. Zischka, M. Unfried, D. Bundschuh.


01. Juni 2019/fcb - Großer Kampf endet mit Niederlage - In einer turbulenten und ereignisreichen Partie verlor der FC Germania Bargau beim TSV Bad Boll in der Fußball-Landesliga mit 3:5 (2:2). Ist in dieser Saison doch die Chancenverwertung die Achillesferse der Bargauer gewesen, lief es in Bad Boll diesmal etwas anders. Nach einem langen Ball von Hannes Balle war die Bad Boller Abwehr schnell überspielt, so dass Semih Ses alleine aufs Tor zulief und prompt zur Gästeführung einschoss (4. Minute). Nur zwei Minuten später schoss Ses nach Vorarbeit von Christian Kreutter knapp über das Tor. In der Offensive den Ball verloren, wurden dann die Bargauer überrumpelt. Ebenfalls nach einem langen Ball war Pradler alleine durch und markierte den Ausgleich (15.). Es ging hin und her in dieser Partie. Nach einer Hereingabe von Ses ließ Oliver Opel in der Mitte den Ball passieren, so dass Kreutter am langen Pfosten zur erneuten Gästeführung einschieben konnte (27.). Die Führung währte jedoch nur zwei Minuten. Wieder Pradler war gänzlich unbewacht in der Mitte frei und schob zum 2:2 ein. In der 37. Minute musste sich Germanias Schlussmann Andreas Krieg ganz schön strecken, um den wuchtigen Distanzschuss von Aust zu parieren. Die zweite Halbzeit sollte schließlich nicht minder unterhaltsam werden. Torwart Krieg war es zu verdanken, dass es noch nicht 2:3 aus Bargauer Sicht stand. Mit einer Glanzparade klärte er einen Versuch aus knapp fünf Metern (61.). Dann aber war auch er geschlagen. Einen Distanzversuch wehrte er unzureichend nach vorne ab, so dass Aust zum 3:2 abstauben konnte (73.). Doch Bargau gab sich noch nicht auf. Dann zog Matuschek aus 25 Metern ab, doch das Leder knallte vor die Latte (75.). Doch es sollte noch etwas werden mit dem Ausgleich. Opel nutzte eine Flanke von Kreutter zum 3:3 (81.). Doch Bad Boll, was noch jeden Punkt im Abstiegskampf gebrauchen kann, machte noch einmal Druck. Das wurde schließlich belohnt. Wieder tauchte Pradler alleine im Strafraum auf und netzte zum 4:3 ein (87.). Noch einmal glichen die Bargauer nicht aus, stattdessen markierte Aust den 5:3-Endstand in einem Spiel, das wohl auch 6:6 hätte ausgehen können. FC Germania Bargau: Krieg, Herkommer (85. Stich), Ph. Zoidl, Istel, Balle, Hegele, Matuschek (79. Betz), Kreutter, Opel, Frey (85. Dangelmayr), Ses.


26. Mai 2019/fcb - Knappe Niederlage in Buch - Nach gerade einmal vier Minuten feuerte Kevin Hegele den ersten Schuss ab, Buchs Torwart Benjamin Maier wurde damit aber vor keine allzu großen Probleme gestellt. Nach einer Ecke nahm Christian Kreutter den Ball volley, doch dieser Versuch wurde abgeblockt (9.). Der Ball landete jedoch bei Semih Ses, der einen Gegenspieler austanzte, dann jedoch am langen Pfosten vorbeischoss. Dann die nächste Gelegenheit für die Germania. Nach einer langen Kreutter-Ecke kam Philipp Zoidl an den Ball, bugsierte das Leder jedoch über den Kasten (13.). Nur eine Minute scheiterte Ses nach einer Kreutter Hereingabe an Maier. Manuel Schrapp war es dann, der den ersten Versuch für die Bucher abgab, er schoss aber drüber (18.). Dieser Schuss jedoch schien die Bucher zu beflügeln. Als die Bargauer den Ball nicht klären konnten, gelangte der Ball zu Timo Leitner, der in den Strafraum eindrang und ins lange Eck zum 1:0 vollendete (22.). Nach einem langen Einwurf klärte die Germania den Ball zu kurz, direkt vor die Füße von Maximilian Merkel, der das Leder per Dropkick zum 2:0 ins Netz drosch (30.). Fast wäre es noch vor der Pause zum 3:0 gekommen, doch Bargaus Schlussmann Andreas Krieg parierte den verlängerten Kopfball von Schrapp stark. Kurz vor der Pause scheiterte Zoidl mit einem wuchtigen Schuss an Maier (45.). In der zweiten Halbzeit hatten zunächst wieder die Bargauer die bessere Chance. Ses brachte den Ball in die Gefahrenzone, doch Oliver Opel kam nicht richtig an den Ball und verlängerte diesen neben das Tor (49.). Doch auch die Bucher hatten noch ihre Chancen. Als Bargau den Ball auf Höhe Mittellinie verlor, bediente Schrapp Merkel, der alleine auf Krieg zulief. Doch Krieg parierte wieder stark (56.). Zwei Minuten später probierte es Schrapp selbst aus rund zwölf Metern, verzog jedoch. Dann aber die Bargauer – und wie. Kreutter bediente Opel mit einer Flanke von rechts, der an Maier scheiterte. Den Nachschuss klärte ein Bucher auf der Linie, in der Folge drosch Hegele den Ball an die Latte, wurde dabei jedoch gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ses zum 1:2-Anschlusstreffer (61.). Vier Minuten später dann der vermeintliche Ausgleich durch Kreutter, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Nach einem Pass von Hegele drang Opel in den Strafraum ein, scheiterte mit seinem Versuch jedoch an der Fußabwehr Maiers. Den Nachschuss drosch Kreutter über das Gehäuse (71.). Nach einem Pass von Ses auf Kreutter scheiterte dieser erneut am starken Reflex Maiers, der den Ball von der Linie kratzte. Der Nachschuss flog schließlich am Tor vorbei (81.). Kurz vor dem Ende hatten die Bucher noch einmal eine Gelegenheit durch einen Kopfball von Schrapp, doch es sollte bei dieser 1:2-Niederlage aus Bargauer Sicht bleiben. Am Ende war es wie so oft: Bargau hat sich für seine Mühen nicht belohnt und stand folglich mit leeren Händen da, obwohl man mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte, da waren sich beide Seiten nach der Partie einig. FC Germania Bargau: A. Krieg, P. Arnold (87. M. Dangelmayr), Ph. Zoidl, O. Istel, H. Balle (87. N. Bläse), C. Kreutter, K. Hegele, D. Tabori (26. T. Derst), O. Opel, S. Ses, C. Frey (67. C. Stich)


26. Mai 2019/gt/joh - FCB II hat es jetzt selbst in der Hand - Die Bargauer Reserve war zunächst das bessere Team, wurde aber nicht wirklich zwingend. Jedoch mussten die Hausherren nach 44 Minuten einen Platzverweis hinnehmen. Trotz Unterzahl war Durlangen weiterhin gut im Spiel und hatte nach 70 Minuten sogar die Chance zur Führung. Das goldene Tor für den FCB II  gelang Routinier Stefan Kübler in der 84. Minute. Durch den Sieg konnten die Betz-Schützlinge den drittletzten Tabellenplatz, der die Relegation bedeuten würde, wieder verlassen. Mit einem Sieg am kommenden Sonntag beim TV Herlikofen könnte man den Klasserhalt sichern. Bei einer Niederlage in Herlikofen und einem Erfolg des TSV Mutlangen (29 Punkte, -18 Tore) in Böbingen kann man jedoch auch durchaus wieder auf den Relegationsplatz zurückfallen. Spielt der FCB II (31 Punkte, -12 Tore) in Herlikofen Unentschieden und Mutlangen gewinnt an Rems mit sechs Toren Unterschied, dann würde der TSVM im Klassement auf der Zielgerade ebenfalls wieder am FCB vorbeiziehen. FC Germania Bargau II: D. Heindl, L. Galli (69. D. Matuschek), D. Neumann, A. Klotzbücher (89. J. Nickel), B. Vogel, S. Kübler, D. Schmid, M. Geller, Pa. Zoidl, F. Zischka, K. Kurz (75. M. Behringer)


18. Mai 2019/fcb - Rote Laterne bleibt unterm Scheuelberg - In der Fußball-Landesliga hat der FC Germania Bargau als Schlusslicht den TSV Blaustein empfangen. In diesem Duell der beiden Absteiger ist es hauptsächlich darum gegangen, wer nach Ende der Saison als Schlusslicht absteigen wird. Nach dieser Partie geht die Tendenz nach Bargau, das mit 1:3 (0:1) verloren hat. In der fünften Minute sah es nach diesem Resultat noch nicht aus. Semih Ses spielte auf Tobias Klotzbücher, der an zwei Gegenspielern vorbei plötzlich vor dem Blausteiner Torhüter auftauchte, schließlich den Ball aber nicht richtig traf. Nur eine Minute später streifte ein Freistoß von Philipp Zoidl ganz knapp am Gehäuse vorbei. Dann aber kamen auch die Gäste besser in die Partie. Benjamin Passers Schuss konnte von Bargaus Schlussmann Andreas Krieg soeben noch entschärft werden (10.). Nur vier Minuten später war es wieder Passer, doch wieder scheiterte dieser an Krieg im kurzen Eck. Dieser Passer spielte weiter den Alleinunterhalter. Ein weiterer Versuch von ihm landete diesmal am Außenpfosten (18.). Die nächste Gelegenheit hatte dann aber die heimische Germania. Klotzbücher spielte einen Ball von der Grundlinie in den Strafraum, doch Dominik Taboris Versuch aus etwa elf Metern wurde von einem Abwehrbein soeben noch zur Ecke geklärt – es war eine gute Gelegenheit (26.). Die Blausteiner machten es indes besser. Nach einem Freistoß stieg Marius Veith am höchsten und netzte zum 1:0 für die Gäste ein (39.). In der 50. Minute bejubelte der Bargauer Anhang bereits den Ausgleich: Oliver Opel bediente in der Mitte Christian Frey, der einnetzte – doch der Schiedsrichter hatte zuvor eine Abseitsstellung erkannt. Zwei Minuten später flog ein Versuch von Ses knapp am Blausteiner Gehäuse vorbei. Dann aber wieder der TSV: Nachdem die Bargauer den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnten, scheiterte Veith zunächst an Krieg, dem Nachschuss von Benjamin Passer aber hatte er dann nichts mehr entgegen zu setzen – 0:2 (57.). Damit wollten sich die Bargauer jedoch nicht zufrieden geben. Eine Flanke von Benjamin Vogel flog an die Latte, letztlich klärte der Schlussmann daraufhin zur Ecke. Diese brachte schließlich wieder Vogel in den Strafraum, in dem er Kevin Hegele fand, der zum 1:2 vollstreckte (62.). Nur fünf Minuten später hätte Hegele fast einen Doppelpack geschnürt. Nach vorarbeit von Klotzbücher verzog er aber schließlich knapp (67.). Nach einer weiteren Vogel-Ecke landete der Ball wieder bei Hegele, dessen Kopfball wuchtig an den Querbalken donnerte (73.). Nur eine Minute später dann fiel die Entscheidung zu Ungunsten der Heimelf. Nach einem Ballverlust des FCB im Mittelfeld wurde das Leder schnell in die Spitze zu Veith gespielt, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und zum 3:1 für Blaustein einnetzte (74.). Kurz vor dem Schlusspfiff war es erneut Hegele, der fast für Ergebniskosmetik gesorgt hätte. Diesmal aber parierte Blausteins Schlussmann den Kopfball des FCB-Kapitäns, der an diesem Sonntag seinen 28. Geburtstag feierte (88.). So blieb es bei diesem 1:3 aus Bargauer Sicht. FC Germania Bargau: A. Krieg, B. Vogel (83. D. Schmid), K. Hegele, Ph. Zoidl, H. Balle, M. Herkommer, D. Tabori (46. D. Neumann), S. Ses, T. Klotzbücher, O. Opel, C. Frey (83. Dangelmayr)


 


Für das Zurverfügungstellen der hier veröffentlichten Fotos bedanken wir uns bei der Gmünder Tagespost und der Rems-Zeitung.


08.09.2019 - Niederlage beim Spitzenreiter (Foto: GT)


04.09.2019 - Lehrstunde vom Lokalrivalen (Fotos: GT, RZ)


01.09.2019 - Dreier dank Ses' Dreierpack (Foto: GT)


25.08.2019 - Erfolgreiche Aufholjagd in Lorch (Foto: RZ)


11.08.2019 - FCB besiegt Schechingen im Pokal (Foto: RZ)


06.08.2019 - Trauer um Edelbert Krieg (Foto: GT)


12.-14.07.2019 - Einladung zum Bargauer Sportwochenende


01.07.2019 - Die Neuzugänge für die Saison 2019/2020

Fynn Barth

 

Niklas Bläse

 

Dario Cutura

 

Timo Derst

 

Mohamad Hachem

 

Christian Honold

 

Julian Kern

 

Calvin Klause

 

Sebastian Matuschek

 

Kai Schiefgen

 

Semih Ses

 

Adrian Schwarz


18.05.2019 - Heimniederlage gegen den Vorletzten (Foto: GT)


04.05.2019 - Remis im Derby gegen Sontheim (Fotos: RZ,GT)


14.04.2019 - Die nächste ärgerliche Heimpleite (Foto: GT)


09.04.2019 Michael Mikulic trainiert künftig den FCB II


09.04.2019 - Slobodan Pajic wird 19/20 neuer Chefcoach beim FC Germania Bargau (Fotos: RZ, VfR Aalen)


 letzte Aktualisierung: 

 Sonntag, 15. September 2019 20:38:46