Germania Aktuell

Spielerporträts


bei


Ergebnisse/Tabellen

Herren I     

Herren II     

Herren - Verbandspokal

Herren - Bezirkspokal

Senioren Ü32

A1-Junioren (JTR)

A2-Junioren (JTR)

B1-Junioren (JTR)

B2-Junioren (JTR)

C1-Junioren (JTR)

C2-Junioren (JTR)

D-Junioren

E-Junioren

F-Junioren

Bambini

Wer spielt wann wo?


Abteilungen

Fußball-Junioren

Fußball-Aktive

Fußball-Senioren

Schiedsrichtergruppe

Freizeit- u. Breitensport

Leichtathletik/Lauftreff

Radsport

Schneesport

Tennis

Volleyball


Vorstandschaft

Vereinssatzung

Vereinslied

Foerderverein

Sponsoren


Statistik

Ewige Bezirksligatabelle

Spielerstatistik  

Torschützenstatistik  

Gesamtstatistik

2000-dato

1990-1999

1980-1989

1970-1979

1960-1969

1950-1959

1946-1949

Ehrungen  


Vereinschronik

Vorstandsgalerie

1927-1959

1960-1989

1990-2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017


Wegbeschreibung

Vergnuegliches

Kontakt

Impressum

Disclaimer


-Download 

Vereinssatzung

Mitgliedsantrag

Beitragsordnung

Datenschutz

Spendenbescheinigungen  

Jahresberichtsheft 2018

Jahresberichtsheft 2017

Jahresberichtsheft 2016

Jahresberichtsheft 2015

Jahresberichtsheft 2014

Jahresberichtsheft 2013

Jahresberichtsheft 2012

Jahresberichtsheft 2011

Jahresberichtsheft 2010  

Jahresberichtsheft 2009

Jahresberichtsheft 2008ah

Jahresberichtsheft 2007

Jahresberichtsheft 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GERMANIA  AKTUELL 

SCHWARZ-WEISSE VEREINSNACHRICHTEN 


VORSCHAU
Sa., 21.07.2018 Alle Interessenten für die 2. Bargauer Dorfolympiade, die am Samstag ab ca. 16:30 Uhr stattfindet, können sich ab sofort bei Tobias Klotzbücher (0176/80744537) anmelden. Gefragt sind Ausdauer, Geschicklichkeit, Kreativität und Wissen. Ein Team besteht aus mindestens 5 Personen, die mindestens 14 Jahre alt sein müssen. Die Startgebühr beträgt 15 Euro.

 
 

20. - 22. Juli 2018/joh - Einladung zum Bargauer Sportwochenende - Von Freitag bis Samstag rollt auf dem Sportgelände des FC Germania Bargau wieder der Ball. Am Freitagabend startet das Event mit einem AH-Kleinfeldturnier und einem Einlagespiel der FCB-Aktiven. Die Bewirtung findet im Zelt statt. Der Samstag steht im Zeichen des Juniorenfußballs. Ab 9:30 Uhr treten D-Juniorenteams gegeneinander an. Ab 13:00 Uhr sind es dann die F-Junioren. Um 16:00 Uhr werden dann in feierlichem rahmen einige Spielerehrungen und -verabschiedungen durchgeführt, bevor ab 16:30 die beliebte Dorfolympiade gestartet wird. Ab 20:00 Uhr gibt es im Zelt Livemusik mit Luke & Trug. Am Sonntag rollt ab 9:00 Uhr bei den E-Junioren der Ball und um 10:00 Uhr wird die erste Partie des Beachvolleyballturniers angepfiffen. Die Bambini kicken ab 11:45 und die B-Junioren ab 13:15 Uhr. Den Abschluss des sportiven Wochenendes bildet ab 15:00 Uhr wieder ein Aktiventurnier. An allen Tagen bewirtet der FCB seine Gäste im Zelt mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken und am Sonntag ab ca. 11:00 Uhr gibt es im Clubheim und der Gartenwirtschaft wieder eine kleine Karte mit Mittagsgerichten.


 

11. Juli 2018/edk - FC Bargau trauert um Albert Haag - Am vergangenen Mittwoch verstarb unser langjähriger Spiel- und Abteilungsleiter Fußball Albert „Bobes“ Haag im Alter von 80 Jahren. Der FC Bargau trauert mit seiner Familie um ein langjähriges verdientes Ehrenmitglied und Sportkameraden. Albert Haag war seit seiner Jugend dem Fußballsport verbunden und war bis ins AH-Alter hinein in allen Altersklassen als Torwart aktiv. Nach einem kurzen Intermezzo als Jugenbetreuer übernahm er 1986 die Abteilungsleitung der aktiven Fußballer. Als er 2001 sein Amt in jüngere Hände übergab, blieb seiner Mannschaft zunächst für weitere drei Jahre als Spielleiter und Mannschaftsbetreuer verbunden. “Bobes“, wie er von seinen Freunden genannt wurde, war seinen Spielern ein „väterlicher Freund“ und war als Sportsfreund weit über Bargau hinaus geschätzt und bekannt. Ab 2001 war er außerdem als Stv. Wirtschaftsleiter und Clubheimwirt lange Zeit aktiv. Wir bedanken uns für seinen langjährigen Einsatz für seinen FC und werden noch oft ihm ehrend gedenken. Am Freitag, den 20. Juli findet im Haus des Abschieds um 14 Uhr eine Trauerfeier statt. Adieu und Ade – bei und mit Gott – lieber Albert, vergelt`s Gott und ruhe in Gottes ewigem Frieden.

 

01. Juli 2018/joh - Saisonabschluss der Jugendtrainer und -betreuer - Am vergangenen Freitag trafen sich die Jugendtrainer des FC Germania Bargau zum traditionellen, gemeinsamen Saisonabschluss. Zunächst ging es zur Laser Arena in Gmünd. Nach schweißtreibenden Spielen und kurzen Pausen zum Abkühlen trafen sich danach alle zu einem zünftigen Vesper im Vereinsheim. Bei dem einen oder anderen isotonischen Getränk ließ man den Abend bei sommerlichen Temperaturen und tollen Gesprächen gemütlich ausklingen. Die Jugendleitung bedankt sich bei allen Trainern für die erfolgreich geleistete Arbeit und hofft auch in Zukunft auf die Unterstützung.

 

22. Juni 2018/joh - Einladung zur Abteilungsversammlung Tennis - Am Freitag, 22. Juni laden die Tennisabteilungen des TV und FC Bargau zu einer gemeinsamen Abteilungsversammlung in die Harmonie ein. Dort will man allen Interessierten den Entwurf einer Kooperationsvereinbarung vorstellen. Beginn ist um 19:00 Uhr.

 

16. Juni 2018/joh - SV Wachbach kämpft um den Landesliga-Aufstieg - Unser ehemaliger aktiver Spieler Arben Kaludra steht mit dem hohenlohischen Bezirkligisten SV Wachbach kurz vor dem Aufstieg in die Landesliga, Staffel I. Der Realschullehrer, der während seiner Lehrtätigkeit am Parler-Gymnasium zusammen mit unserem Coach Stefan Klotzbücher für die Germania die Kickschuhe schnürte, hat zu Beginn des Spieljahres 17/18 seinen Heimatverein als Coach übernommen und schloss die Saison als Zweiter erfolgreich hinter dem punktgleichen Meister SSV Gaisbach ab. Nach einem 4:2-Erfolg in der Verlängerung gegen Croatia Bietigheim überstand der SVW dann die erste Relegationsrunde schadlos. Am Samstag warfen die Hohenloher nun auch die ambitionierte SG Schorndorf dank eines knappen 1:0-Erfolges aus dem Wettbewerb. Nun geht es für den sympathischen Trainerneuling am kommenden Sonntag in Marbach am Neckar gegen den Landesliga-12. TV Pflugfelden um alles. Wir drücken unserem Ex-Spieler und seinem Team natürlich kräftig die Daumen und hoffen, dass es endlich einmal zu einem Freundschaftsspiel oder gar einem Aufeinandertreffen zwischen dem FCB und dem SV Wachbach im Verbandspokal kommen wird!

 

10. Juni 2018/joh - Knappe Niederlage in Mögglingen - Auch die letzten Partie der Saison endete für die Bargauer Zweite mit einer Niederlage. Beim FC Mögglingen unterlag man knapp mit 2:3. Bis zur 86. Minute hatte man ein 2:2 gehalten, dann schlugen die Gastgeber doch noch zu und markierten den Siegtreffer. Für den FCB II hatten zuvor Dominik Matuschek (22.) und Lucca Galli ((45.) getroffen. Mit 36 Punkten und einem Torverhältnis von 65:73 landeten die Betz-Schützlinge im Kreisliga A-Klassement letztlich auf dem 11. Tabellenplatz. In 30 Partien konnte man 10 Siege und sechs Unentschieden einfahren. 14 Mal ging man als Verlierer vom Platz. Meister wurde der TV Heuchlingen (68) vor der TSG Hofherrnweiler II (61). Der TSV Waldhausen (28) und der SV Göggingen (11) steigen in die Kreisliga B ab. DEr TSV Essingen II (33) spielt in der Relegation um den Verbleib in der Liga und war damit nur drei winzige Pünktchen schlechter als die Schwarz-Weißen.  FC Germania Bargau II: R. Del Papa, R. Hübl, L. Galli, B. Vogel, M. Geller, M. Wald (65. F. Zischka), D. Matuschek (84. C. Betz), P. Arnold, K. Kurz, M. Dangelmayr, K. Bialluch

 

09. Juni 2018/joh - Remis zum Saisonabschluss - Trotz der Tatsache, dass es für den FCB im finalen Landesligamatch in Köngen um nichts mehr ging und aufgrund einiger kleinerer Personalprobleme zeigten die Schwarz-Weißen am Neckarstrand eine respektable Vorstellung und trotzten den Gastgebern schließlich ein 1:1-Unentschieden ab. Für die Platzherren ging es um nichts weniger als den Klassenerhalt und so richtete man sich auf Bargauer Seite auf einen Sturmlauf der Grün-Weißen ein. Allerdings konnte man mit den ambitioniert zu Werke gehenden Neckartälern überraschend gut mithalten. Eitel brachte den TSV zwar nach 33. Minuten durch einen verwandelten Strafstoß mit 1:0 in Führung, doch direkt nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit gelang Daniel Neumann in der 48. Minute der Ausgleichstreffer. Da das 1:1 dann bis zum Schlusspfiff Bestand hatte, durften sich die Germanen im Saisonfinale doch noch über einen weiteren Zähler auf dem Punktkonto freuen. Mit 39 Punkten und einem Torverhältnis von 49:55 schloss man das Landesligaspieljahr 2017/2018 als Tabellenzehnter ab. Dabei ging man 11 Mal als Sieger und 13 Mal als Verlierer vom Platz, 6 Mal spielte man Unentschieden. Als Meister und Aufsteiger setzte sich der FC Heiningen (68) durch, der TSGV Waldstetten (64) spielt in der Relegation um den Verbandsligaaufstieg. Am anderen Ende des Klassements fanden sich der FC Frickenhausen (33), die SG Bettringen (27) und der FV Nürtingen (17) wieder. Sie müssen in die jeweiligen Bezirksligen absteigen. Der TSV Köngen (33) muss seine Zugehörigkeit zur Landesliga noch in der anstehenden Relegationsrunde behaupten. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, A. Herkommer, Ph. Zoidl, O. Istel, Jan. Schneider (62. P. Schmid), D. Neumann, A. Klotzbücher (66. M. Maier), S. Voitk, H. Balle (62. L. Falcone), C. Frey (83. T. Klotzbücher), C. Kreutter.

 

03. Juni 2018/joh - Niederlage gegen Böbingen - Mit 0:3 verloren die Betz-Schützlinge ihren letzten Saisonauftritt gegen den TSV Böbingen vor eigenem Publikum. Olamilekau brachte die Remstäler in der 11. Minute in Führung und Fabian Morbitzer legte in der 37. Minute das 0:2 nach. Auch im zweiten Durchgang ließen die Grün-Weißen nichts anbrennen und beherrschten den FCB II. Hager markierte in der 65. Minute den 0:3-Endstand. Vor der Partie wurden von der Abteilungsleitung mit Martin Wald, Lukas Hauss, Patrick Frey und Philipp Schmid vier Spieler verabschiedet. Für ihre persönliche und sportliche Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute! FC Germania Bargau II: R. Del Papa, P. Schmid, L. Galli, B. Vogel (52. P. Arnold), Pa. Zoidl, M. Wald, D. Matuschek (68. K. Bialluch), P. Frey (57. M. Geller), J. Nickel, L. Hauss (81. M. Dangelmayr), D. Bundschuh

 

02. Juni 2018/joh - Es ist vollbracht - Im letzten Heimspiel der Saison fuhren die Klotzbücher-Schützlinge die für den Klassenerhalt in der Landesliga notwendigen drei Zähler ein. Durch einen hart erkämpften, aber letztlich souveränen 3:0-Heimerfolg über den FC Frickenhausen erhöhten die Mannen um Mannschaftskapitän Kevin Hegele ihr Punktekonto auf nunmehr 38 Zähler und können am kommenden Samstag ganz beruhigt in die abschließende Partie in Köngen gehen. Tobias Klotzbücher brachte die Schwarz-Weißen mit seinem Treffer zum 1:0 bereits nach neun Minuten auf die Siegerstraße. Zehn Zeigerumdrehungen vor dem Seitenwechsel legte Christian Kreutter das 2:0 nach und sorgte damit für einen beruhigenden Vorsprung. Allerdings ergab sich Frickenhausen keineswegs seinem Schicksal, denn auch der FCF schwebte bei diesem Spielstand weiterhin in akuter Abstiegsgefahr. Mit großer Einsatzbereitschaft versuchten die Gäste den Anschlusstreffer zu erzielen, doch der FCB hielt sehr gut dagegen und die Bargauer Defensive und Keeper Lukas Huttenlauch waren an diesem Nachmittag ein äußerst stabiler Rückhalt. Als der eingewechselte Christian Frey in der Nachspielzeit das 3:0 erzielte, durften die Germanen endgültig den Sieg und den Klassenerhalt feiern, was nach einer äußerst bescheidenen Hinserie fast niemand mehr für möglich gehalten hatte. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (84. A. Herkommer), K. Hegele, O. Istel, D. Neumann, T. Reichelt (77. L. Falcone), S. Voitk, M. Maier (67. A. Klotzbücher), C. Kreutter (90. C. Frey), M. Unfried

 

27. Mai 2018/joh - Zwei Punkte fehlen noch zum Klassenerhalt - Auch das zweite Scheuelberg/Strümpfelbach-Derby im Spieljahr 17/18 konnte der FCB deutlich zu seinen Gunsten entscheiden. Christian Kreutter brachte die Schwarz-Weißen in dieser wichtigen Partie in der 19. Minute mit 1:0 in Front und erhöhte sechs Zeigerumdrehungen nach dem Seitenwechsel auf 2:0. Als Tobias Klotzbücher in der 70. Minute das 3:0 für die Germania nachlegte und für die Vorentscheidung sorgte, kannte der Jubel auf Bargauer Seite keine Grenzen. Die Platzherren, für die eine Niederlage gleichbedeutend mit dem Abstieg in die Bezirksliga sein würde, versanken dagegen in einem Tal aus Tränen und mussten durch Christian Kreutter in der 75. Minute sogar noch einen vierten Gegentreffer hinnehmen. Trotz des prestigeträchtigen Erfolgs über den Erzrivalen brauchen die Kicker von Coach Stefan Klotzbücher aus den letzten beiden Partien noch mindestens zwei Zähler um auch rechnerisch den Klassenerhalt in der Landesliga in trockene Tücher zu packen. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (85. M. Unfried), S. Weiner (85. L. Falcone), K. Hegele, O. Istel, D. Neumann, T. Reichelt, S. Voitk, M. Maier (77. Jan. Schneider), C. Kreutter (85. C. Frey)

 

27. Mai 2018/joh - Vier Auswärtstore, aber keine Punkte - Mit 4:5 unterlag die Bargauer Zweite im Kreisliga A-Derby mit der SG Bettringen. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, P. Schmid (74. K. Bialluch), L. Galli, B. Vogel (66. P. Arnold), D. Schmid, Pa. Zoidl, M. Wald, P. Frey (48. S. Kübler), J. Nickel, K. Kurz, D. Bundschuh

 

19. Mai 2018/joh - Jetzt wird's ganz eng - Mit einem Sieg gegen den Mitabstiegskandidat Echterdingen hätte sich der FCB ein kleines Polster auf die Gefahrenzone erspielen können, doch nach der 1:2-Niederlage gegen den TVE muss beim 1. FC Germania Bargau wieder gezittert werden. Zwar ging man nach einer Viertelstunde durch Stefan Voitk mit 1:0 in Front. Die frühe Führung wurde jedoch nur zwei Minuten später durch Schaller egalisiert. Es blieb lange beim 1:1 - bis zur 71. Minute. Dann war David Hertel, der die Partie zu Gunsten des TVE entschied. Somit bleibt Bargau mit 32 Punkten zwar auf Platz zehn, der Vorsprung auf den Relegationsrang und den ersten direkten Abstiegsplatz beträgt aber nur noch einen Zähler. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner (90. A. Klotzbücher), K. Hegele, D. Neumann, T. Reichelt (69. L. Falcone), S. Voitk, M. Maier, C. Kreutter (78. C. Frey), M. Unfried (83. Jan. Schneider)

 

13. Mai 2018/joh - Trauben hingen zu hoch - Die tolle Serie des FCB von fünf Spielen ohne Niederlage fand am Sonntagnachmittag unter der Limburg in Weilheim ihr vorläufiges Ende. Der gastgebende TSV, der eigentlich mit ganz anderen Ambitionen ins Spieljahr gestartet und zuletzt nach einer Niederlagenserie im Niemandsland des Landesliga-Klassements abgetaucht war, sicherte sich drei glückliche Punkte durch einen Strafstoßtreffer von Tausch in der 70. Minute. Nur fün Zeigerumdrehungen später hatte der FCB die große Chance zum Ausgleich, doch Christian Kreutter brachte einen Foulelfmeter nicht im Weilheimer Kasten unter. Für den FCB geht es nun in den anstehenden vier letzten Partien der Saison gegen die direkte Abstiegskonkurrenz (Echterdingen, Bettringen,  Frickenhausen, Köngen) um überlebenswichtige Punkte. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, A. Herkommer (62. D. Neumann), Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner, K. Hegele, T. Reichelt (62. L. Falcone), S. Voitk, M. Maier, C. Kreutter (83. C. Frey), M. Unfried (88. J. Schneider)

 

 


 
13. Mai 2018/joh - Auch in Essingen nichts zu holen - Der Heimpleite gegen Großdeinbach folgte eine Niederlage im Auswärtsspiel in Essingen. Bereit nach 180 Sekunden lagen die Schwarz-Weißen zurück. Keskin hatte früh für die Platzherren im Schönbrunnenstadion getroffen. Zu allem Unglück legten die Gastgeber dann direkt vor dem Halbzeitpfiff durch Weygoldt das 2:0 nach. Bialluchs Anschlusstreffer in der 52. Minute ließ auf Bargauer Seite zwar Hoffnung aufkeimen, aber statt dem ersehnten Ausgleichstreffer fiel der letzte Treffer der Partie leider auf der falschen Seite. Weygoldt packte mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag den Essinger Sieg in der 75. Minute in trockene Tücher. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, P. Schmid, R. Hübl, A. Klotzbücher (70. M. Wald), Pa. Zoidl, H. Balle, D. Matuschek (12. D. Schmid), J. Nickel, M. Dangelmayr (60. K. Kurz), K. BIalluch (60. L. Galli), D. Bundschuh

 

10. Mai 2018/joh - Datenschutz beim FCB - Als Folge der in Kürze in Kraft tretenden Datenschutzrichtlinie der Europäischen Union hat der FC Germania Bargau den Schutz personenbezogener Daten seiner Mitglieder zu gewährleisten und über die getroffenen Maßnahmen Rechenschaft abzulegen. Die Ausgestaltung der neuen Rechtsverordnung stellt für den ehrenamtlich geführten Verein eine große Herausforderung dar. In der Kürze der Zeit konnten einige rechtliche Fragen bezüglich der Handhabung noch nicht abschließend juristisch geklärt werden. Davon ist u.a. auch der Internetauftritt des FCB betroffen, so dass wir vorerst einige Seiten, Links und Dienste nicht zur Verfügung stellen können. Darunter fallen (leider) auch die Bekanntgabe von runden Geburtstagen von verdienten Mitgliedern und die öffentliche Würdigung ihres Wirkens im Verein, die Spielerporträts, die Liste mit Vereinsehrungen und verschiedene sportliche Statistiken, die personenbezogenen Daten enthalten. Wir bitten um Verständnis und bemühen uns schnellstmöglich um die Einholung von Einverständniserklärungen!

 

08. Mai 2018/joh - Weiterhin keine Konstanz - Das Nachholspiel der zweiten Mannschaft gegen den abstiegsbedrohten TSV Großdeinbach endete mit einer ärgerlichen 2:5-Niederlage. Und das obwohl sich zunächst alles wie am Schnürchen zu entwickeln schien. Jannik Schneider markierte bereits nach fünf Zeigerumdrehungen den Führungstreffer für die Schwarz-Weißen und Johannes Nickel legte in der 33. Minute das 2:0 nach. Dann nahm jedoch das Unglück seinen Lauf. In der 35. Minute kamen die Gäste von der Waldau durch ein Bargauer Eigentor auf 2:1 heran und noch vor dem Seitenwechsel egalisierte Wiedenmann den Vorsprung der Germanen und traf zum 2:2. Den Schock des Ausgleichs verdauten die Betz-Schützlinge nicht mehr. Im zweiten Abschnitt trafen nur noch die Deinbacher Kicker. Wiedenmann (61.) und zweimal Wahl (75./89.) sorgten für den deprimierenden 2:5-Endstand aus Sicht der Platzherren. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, Jan. Schneider, B. Vogel, S. Kübler, D. Schmid (70. D. Matuschek), M. Wald (58. P. Schmid), H. Balle (66. R. Hübl), P. Frey, J. Nickel (45. L. Galli), P. Arnold, K. Kurz

 

06. Mai 2018/joh - Nürtingen kein Stolperstein - Das Tabellenschlusslicht der Landeliga wurde für den FCB auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt nicht zum Stolperstein. Die im Klassement abgeschlagenen Gäste aus dem Neckartal gingen in der 19. Minute durch Bauer zwar mit 1:0 in Führung, aber davon ließen sich die Jungs von Trainer Stefan Klotzbücher nicht beeindrucken. Christian Kreutter erzielte per verwandeltem Strafstoß in der 33. Minute den Ausgleichstreffer für die Schwarz-Weißen. Nach dem Kabinengang stellte Tobias Klotzbücher die Weichen für einen weiteren Heimsieg, als er in der 62. Minute zum 2:1 einnetzte. Der kurz zuvor eingewechselte Christian Frey machte dann in der Nachspielzeit den Deckel drauf. Sein Treffer zum 3:1-Endstand besiegelte die Nürtinger Niederlage und sicherte dem FCB die Punkte 30, 31 und 32. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, A. Herkommer, P. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner, K. Hegele, T. Reichelt (82. L. Falcone), S. Voitk, M. Maier (79. A. Klotzbücher), C. Kreutter (84. C. Frey), M. Unfried

 

06. Mai 2018/joh - Heimerfolg gegen Straßdorf - Nach zwei Niederlagen in Folge durften die Kicker der Bargauer Zweiten um Coach Christoph Betz beim Heimspiel gegen den TV Straßdorf endlich wieder jubeln. Stefan Kübler brachte seine Farben in der 16. Minute in Führung. Straßdorfs Toptorjäger Ertac Seskir glich zwar in der 34. Minute kurzzeitig aus, doch Jannik Schneider (37.) drehte den Spieß aber postwendend zu Gunsten der Germania. Der herausragende Ex-Heidenheimer Seskir nutzte noch vor dem Seitenwechsel eine Unachtsamkeit der Platzherren und egalisierte den knappen Vorsprung erneut. Als Jannik Schneider (63.) und Benjamin Vogel (67.) die Gastgeber wieder mit 4:2 in Front geschossen hatten, rappelte sich Straßdorf zwar noch einmal auf. Wieder war es Seskir, der auf 3:4 verkürzte, aber zu mehr reichte es der Mädger-Elf nicht mehr und die Schwarz-Weißen durften einen weiteren Dreier auf der Habenseite verbuchen. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, P. Schmid (42. P. Frey), L. Galli (67. D. Matuschek), Jan. Schneider, B. Vogel, S. Kübler, D. Schmid, M. Wald (74. J. Nickel), H. Balle (46. P. Arnold), K. Kurz, D. Bundschuh

 

03. Mai 2018/joh - Christa Barth feiert 80. Geburtstag - Am Donnerstag feiert unser langjähriges Mitglied Christa Barth ihren 80. Geburtstag und wir schicken auch übers Internet von Vereinsseite liebe Grüße und die besten Wünsche hinüber nach Lautern!

 

02. Mai 2018/joh - 0:4 in Hofherrnweiler - Beim Nachholspiel bei der TSG Hofherrnweiler/Unterrombach II am Mittwochabend hatte der FCB II nicht den Hauch einer Chance. Jaros (3.) und Melzer (28.) hatten die Platzherren bereits in Durchgang eins in Führung geschossen. Der FCB hielt zwar ganz ordentlich mit, Tormöglichkeiten konnte man allerdings nur wenige herausspielen. Nach dem Gang in die Kabinen brach ein verwandelter Foulelfmeter zum 3:0 von Skalitzki den letzten Widerstand der Schwarz-Weißen. Kurz legte für die Gastgeber in der 55. Minute gar das 4:0 nach und sorgte damit für den verdienten Endstand. FC Germania Bargau II: A. Krieg, A. Herkommer (80. M. Dangelmayr), P. Schmid, L. Galli (71. K. Bialluch), Jan. Schneider, B. Vogel (55. K. Kurz), S. Kübler, D. Matuschek (59. J. Nickel), P. Frey, P. Arnold, D. Bundschuh

 

29. April 2018/joh - FCB II bietet dem Spitzenreiter Paroli - Der FCB II lieferte dem Tabellenführer aus Heuchlingen einen harten Fight, verlor aber schließlich knapp mit 2:3. Häussler hatte die Platzherren per verwandeltem Foulelfmeter in der 22. Minute in Führung geschossen. Vorangegangen war eine Notbremse, die mit der Roten Karte geahndet wurde. In der Folgezeit standen die zurückliegenden Schwarz-Weißen also in Unterzahl auf dem Platz. Das merkte man dem Spiel aber über weite Strecken nicht an, im Gegenteil! Die Betz-Schützlinge verkauften sich prächtig und machten die numerische Unterlegenheit durch Einsatzbereitschaft und leidenschaftlichen Kampf wett. Im zweiten Durchgang wurden der FCB dann für seine Bemühungen auch belohnt. Luca Galli erzielte in der 55. Minute den längst verdienten Ausgleichstreffer, weil sich die Gastgeber zu sehr auf ihrem Vorsprung ausruhten. Elf Zeigerumdrehungen später kam es dann noch besser für die Germanen, als Luciano Falcone das 2:1 erzielen konnte. Jetzt war auch plötzlich wieder der Kampfgeist des Tabellenführers geweckt. In der Schlussphase warfen die Leintäler alles nach vorne und kamen in der 85. Minute durch Bellendorf zum 2:2-Ausgleich und in der Nachspiel gelang TVH-Torjäger Waibel doch noch der schmeichelhafte Siegtreffer. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, P. Schmid, L. Galli (46. P. Arnold), B. Vogel, D. Schmid (67. D. Matuschek), Pa. Zoidl, L. Falcone (81. M. Wald), P. Frey, J. Nickel (90. K. Bialluch), L. Hauss, D. Bundschuh

 

28. April 2018/joh - Herzlichen Glückwunsch, Daniel Auer - Am Samstag feiert unser ehemaliger Spieler Daniel Auer seinen 50. Geburtstag. Der Jubilar begann bereits in jungen Jahren dem runden Leder hinterher zu jagen und zeigte großes Talent. Er durchlief alle FCB-Jugendmannschaften und war maßgeblich an der Erringung zahlreicher Meistertitel und Pokale beteiligt. Trotz regelmäßiger Berufungen in die Auswahlteams des Bezirks und des Württembergischen Fußballverbands blieb er seinem Heimatverein treu und wechselte dort 1986 ins Aktivenlager. Auf Anhieb schaffte er den Sprung ins Bezirksligateam und spielte bis ins Jahr 2003 für die Schwarz-Weißen. 1994 gehörte er zum Aufstiegsteam von Trainer Wolfgang Wiedmann, das erstmals den Sprung von der Bezirksliga in die Landesliga schaffte. Für diesen Erfolg wurde er vom Verein mit der Ehrenmedaille für besondere Verdienste ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde ihm im Jahr 1991 mit der FCB-Spielerehrennadel in Bronze, 1996 mit der FCB-Spielerehrennadel in Silber und 2003 mit der FCB_Spielerehrennadel in Gold verliehen. Im Jahr 2002 erhielt er außerdem die WFV-Spielerehrennadel in Bronze. Für seine langjährige Mitgliedschaft im Verein wurde er 2002 mit der silbernen Vereinsehrennadel ausgezeichnet.

 

22. April 2018/joh - FCB stürzt den Tabellenführer - Wer hätte das gedacht? Mit 5:3 besiegte der FCB auf heimischem Platz den Tabellenführer aus Heiningen und revanchierte sich damit für die unglückliche und knappe 0:1-Niederlage im Hinspiel. Das Spiel war nichts für schwache Nerven und hatte in Tobias Klotzbücher den 'Mann des Tages'. In der 28. Minute traf der Bargauer Mittelfeldakteur zum 1:0, nachdem er zuvor bereits eine gute Möglichkeit zur Führung ausgelassen hatte. Neun Minuten später legte dann Stefan Voitk das 2:0 nach. Der Tabellenführer zeigte sich überrascht vom selbstbewussten und couragierten Auftreten der Scheuelberger, bewies jedoch noch vor dem Seitenwechsel seine individuelle Klasse. Michael Neumann drückte eine Flanke zum 2:1-Anschlusstreffer in die Maschen von Huttenlauch-Ersatz Raffaele Del Papa. Keine drei Minuten war die zweite Halbzeit alt, da wirbelte Andreas Klotzbücher schon wieder die Heininger Hintermannschaft durcheinander und stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Aber auch die Gäste zeigten in Person von Dominik Mader ihre Offensivqualitäten. Nur wenigen Sekunden nach dem Anspiel zappelte das Leder nach einem Flachschuss des FCH-Routiniers schon auf der anderen Seite wieder im Netz. Als die Gäste in der 59. Minute aufgrund einer Roten Karte gegen Reichert nur noch mit zehn Mann auf dem Feld standen, mussten sie ihre Bemühungen um den Ausgleich etwas zügeln. Der FCB nutzte den Vorsprung und die zahlenmäßige Überlegenheit zu einigen schönen, aber zunächst erfolglosen Konteraktionen. Erst in der 80. Minute durften der Bargauer Anhang wieder jubeln und wieder konnte Teufelskerl Tobias Klotzbücher nach einem Torerfolg die Faust in die Luft recken. Mit seinem dritten Tor an diesem Nachmittag schoss er seine Schwarz-Weißen mit 4:2 in Front. Die Reaktion von Black & Yellow ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Dank eines Zufallsprodukts verkürzte Spielführer Pietro Maglio (82.) postwendend auf 3:4. Der Fußballgott hielt es in den dramatischen Schlussminuten mit den abstiegsbedrohten Germanen. Der Tabellenführer warf zwar in der Endphase der Partie noch einmal alles nach vorne, aber das letzte Tor des Tages sollte tatsächlich auf der richtigen Seite fallen. Zwei Zeigerumdrehungen vor dem Abpfiff nutzte Defensivspieler Marcus Unfried einen fatalen Schnitzer der Vorälbler und versetzte dem Spitzenreiter mit dem 5:3 den endgültigen Todesstoß. FC Germania Bargau: R. Del Papa, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (85. Jan. Schneider), S. Weiner, K. Hegele, O. Istel, D. Neumann, S. Voitk, M. Maier, C. Kreutter (90. A. Herkommer), M. Unfried (90. P. Schmid)

 

22. April 2018/joh - Zwei Oldies und ein Youngster als Matchwinner - Andreas Krieg feierte in seinem ersten Punktspiel seit seinem Comeback als Torhüter beim FCB einen Einstand nach Maß. Weil Stammkeeper Del Papa in der Landesliga aushelfen musste, rutschte Krieg von der Bank ins Team und konnte im Heimspiel gegen den FC Schechingen auf Anhieb seinen Kasten sauber halten. Und vorne sorgte ein zweiter Oldie in der 23. Minute für das 1:0. Daniel Bundschuh war der Torschütze für die Germania. Erst in der Schlussminute packte der eingewechselte Kai Bialluch den Sieg endgültig in trockene Tücher. Mit seinem Treffer zum 2:0 nahm er den Gästen aus Schechingen endgültig den Wind aus den Segeln. FC Germania Bargau II: A. Krieg, L. Galli (61. K. Bialluch), B. Vogel (77. M. Dangelmayr), S. Kübler, Pa. Zoidl (46. L. Hauss), M. Wald, D. Matuschek (67. P. Arnold), P. Frey, J. Nickel, K. Kurz, D. Bundschuh

 

20. April 2018/wk - Hauptversammlung beim FCB - Tolle sportliche Erfolge im Tennis, im Juniorenfußball und im Aktivenbereich und ein äußerst positives wirtschaftliches Ergebnis durften die Vorstände beim FC Germania Bargau verkünden. Über 75 der knapp 700 Vereinsmitglieder fanden sich am vergangenen Freitag zur satzungsgemäß, einberufenen Jahreshauptversammlung im FC-Clubheim ein. Der Finanzvorstand Hubert Barth eröffnete die Versammlung und wünschte einen harmonischen Verlauf. In der Totenehrung gedachte man den verstorbenen Vereinsmitgliedern Alois Bolsinger, Siegfried Rieg, Werner Rieg und Dieter Herkommer. Wie seit Jahren üblich, lagen die Berichte der Abteilungen der Versammlung in schriftlicher Form vor. Finanzvorstand Hubert Barth konnte bei seiner Bilanz auf ein sehr gutes Vereinsjahr 2017 zurückblicken. Die Investitionen rund um das Sportgelände konnten abgetragen werden, dank des Zuschusses von Seiten der Stadt und des WLSB, herzlichen Dank. Die gelungenen Veranstaltungen das Neujahrsfeuerwerk, das Sportwochenende und der Aufstieg der ersten Mannschaft in die Landesliga. trugen zu diesem positiven Ergebnis bei, es konnten sogar noch Rücklagen gebildet für zukünftigen Investitionen. Sein besonderer Dank galt den Wirtsbediensteten für Clubheimangelegenheiten, wie für Die Außendiensthabenden bei Veranstaltungen, sowie allen Helfenden rund um den Verein. Martin Rieg bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung und bat um Entlastung. Vorstand Arno Lingnau stellte sein Freizeitressort und Abteilungen vor. Die Volleyballgruppe ist eine sehr homogene Gruppe die jeden Dienstag sich zum Spielen trifft. Jährlich werden zwei Turniere ausgetragen. Der Fokus liegt auf der Installierung eines Juniorenteams. SZ Hau-Heggle ist etwas Besonderes im Verein. Die Winterabteilung hat 17 geprüfte Skilehrer, vier Snowboardübungsleiter und drei Anwärter. Ebenso steht das Nachwuchsteam schon in den Startlöchern. Bei den Ausfahrten wurden bis zu 200 Kinder und Jugendliche unterrichtet. Eine grandiose Leistung! Im Tennis konnten große sportliche Erfolge erzielt werden. Die Herren 30-Mannschaft konnte die Württembergische Meisterschaft erringen, ebenso konnten die Herren 60 die Württembergliga halten. Im Freizeitsport gibt es weitere vier Anker: Roswitha Krieg mit Pilates und Kooperation Kindergarten, Daniela Aloisi mit Turnzwerge Turnmix im Gmünder Sport Spaß, Josef Stampfer mit Senioren-Turnen, Luise Stampfer mit Seniorinnensport, Michael Feldnick mit „Young Timer“, Die Cheerleader kooperieren mit dem TSV Bartholomä unter der Leitung von C. Musiol. In einigen Freizeitbereichen wird eine Kooperation mit dem TV Bargau angestrebt. Wirtschaftsvorstand Gerold Klein konnten von zahlreichen Veranstaltungen im Clubheim berichten und appellierte an die Versammlung sich doch für einen Wirtschaftsdienst zur Verfügung zu stellen. Geschäftsführender Vorstand Hermann Staiber berichtete von den Aktivtäten der Geschäftsstelle sein besonderer Schwerpunkt galt den Ausführungen zum Kindeswohl mit Verhaltenskodex, Selbstverpflichtungserklärung und der Ausstellung des erweiterten Führungszeugnisses. Den zweiten Schwerpunkt widmete er der neuen Datenschutzverordnung. Der FCB ist auf dem Weg ein Verzeichnis über die Verarbeitungstätigkeiten zu erstellen, Einwilligungserklärungen zu formulieren, ADV-Vereinbarungen und eine Datenschutzverordnug zu erstellen. Sportvorstand Dr. Gerold Bläse sprach für den Bereich Fußball er blickte mit großer Freude auf das vergangene Jahr mit dem Aufstieg in die Landesliga zurück. Die die positiven Eindrücke aus dem Besuch im Gmünder Rathaus mit OB Arnold und Dr. Bläse. Positiv ist auch die Stabilisierung der zweiten Mannschaft in der Kreisliga A. Die Weiterentwicklung und Etablierung des „Bargauer Weges“ sich sportlich mit unseren Mitteln zu behaupten. In seinem Rückblick streifte er auch die Matinee zum 90-jährigen Jubiläum, den Ehrungsabend, sowie das Sportwochenende. Sein Dank galt auch der Jugendabteilung mit der Erweiterung des Juniorteams. Der Durchführung von Jugendspieltagen, DFB-Mobil und der Abhaltung von Trainerstammtischen. Sein Blick in die Zukunft: „Wir werden unsere Kraft und Initiative weiterhin darauf verwenden, den FCB stabil zu halten und wo möglich nach vorne zu bringen. Die Entlastung nahm unter emotionaler Anteilnahme aller Anwesenden der Ehrenvorsitzende Edelbert Krieg vor. Der bedankte sich bei allen für die moralische Unterstützung seines eigenen Leidensweges, er hob hervor, dass die jetzige Vereinsführung eine hervorragende Leistung zeige und schlug vor, die Vorstände zu entlasten. Ein weiter so! war seine Wertschätzung für die geleistete Arbeit. Geschäftsführender Vorstand Hermann Staiber führte die Wahlen durch. Alle Positionen konnten besetzt werden. Die Mandatsträger wurden alle auch einstimmig gewählt. Höhepunkt des Abends war die Gründung einer neuen Radsportabteilung. Marco Lukoschek stellte kurz seine eindrucksvolle Konzeption vor. Einstimmig wurde er auch zum ersten Abteilungsleiter „Radsport“ gewählt. Die Mitgliedsbeiträge wurden moderat erhöht. Ein Antrag für die längere Verweildauer im Familienbeitrag wurde gestellt. Nach längerer intensiver Diskussion wurde dieser auch angenommen. Jugendliche bleiben bis zum 21. Lebensjahr im Familienbeitrag nach Antrag kann dies bis zum 25. Lebensjahr verlängert werden. Eine kritische Stimme mahnte auch, dass wir in Zukunft mehr Trainer und Betreuer für den Jugendbereich benötigen. Eine intensive und sehr gut vorbereitete Hauptversammlung schloss mit dem FC-Lied „Die Schwarzen und Weißen ziehen aus“.

 

18. April 2018/joh - Kein Derbyglück - Im Nachholspiel gegen die SG Bettringen II wollten die Kicker der zweiten Mannschaft das Kunststück der Ersten aus der Vorwoche wiederholen und einen weiteren Derbysieg einfahren. Doch trotz eines nominell starken Aufgebots lief es für die Betz-Schützlinge nicht wie erhofft. Die Gäste vom Strümpfelbach erwischten den besseren Start und gingen durch Hinderberger nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Weitere 15 Minuten münzte der Lokalrivale seine Überlegenheit in einen weiteren Treffer um. Kiesle war für die Rot-Schwarzen zum 2:0 erfolgreich. Nachdem Seitenwechsel legten dann endlich auch die Gastgeber ihre Scheu ab und übernahmen das Kommando auf dem Feld. Ein Platzverweis gegen einen SG-Akteur in der 48. Minute schien den Germanen in die Karten zu spielen. Leider verpufften die leidenschaftlich vorgetragenen Angriffe regelmäßig an der Strafgrenze und zunehmend haderte man mit dem eigenen Unvermögen. Zahlreiche vielversprechende Angriffe fehlte der krönende Abschluss und so kam es am Ende, wie es kommen musste. Die Punkte gingen an die SG Bettringen II und der FCB stand am Ende mit leeren Händen da. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, A. Herkommer (82. K. Bialluch), Jan. Schneider, B. Vogel, Pa. Zoidl, C. Frey, P. Frey (68. D. Matuschek), M. Unfried, J. Nickel (46. M. Wald), L. Hauss, D. Bundschuh (46. L. Galli)

 

15. April 2018/joh - FCB, still alive! - Der FC Germania Bargau nahm die Euphorie aus dem Derby gegen den Lokalrivalen unter der Woche mit ins Auswärtsspiel beim TSV Weilimdorf. Christian Kreutter markierte bereits in der zweiten Spielminute die Bargauer Führung. Manuel Maier ließ in der 37. Minute das 2:0 für die Germania folgen und unmittelbar vor dem Gang in die Kabinen schraubte Christian Kreutter per verwandeltem Strafstoß das Zwischenergebnis auf 3:0. Auch nach dem Pausetee trafen wieder nur die Germanen. Kevin Hegele zeichnete sich eine Viertelstunde vor dem Ende für das 4:0 verantwortlich. Dank des überraschend deutlichen Auswärtserfolgs in der Landeshauptstadt hat man acht Spieltage vor dem Saisonschluss 25 Punkte auf seinem Konto und belegt weiterhin den Relegationsplatz. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (77. C. Frey), S. Weiner, K. Hegele, O. Istel, D. Neumann, T. Reichelt (74. Jan. Schneider), S. Voitk, M. Maier (65. A. Klotzbücher), C. Kreutter (82. M. Unfried)

 

15. April 2018/joh - Später Gegentreffer - Gegen den TV Herlikofen kann die Bargauer Zweite einfach nicht gewinnen. Beim Auswärtsspiel in Herlikofen wollte man sich eigentlich für die 0:2-Hinspielniederlage revanchieren. Bis zur 96. Minute schien der Plan auch aufzugehen. Stefan Kübler konnte die Halbzeitführung der Gastgeber durch Ziesel in der 32. Minute in der 76. Minute egalisieren. Der eingewechselte Dominik Matuschek drehte dann weitere fünf Zeigerumdrehungen später zu Gunsten der Schwarz-Weißen und alles schien in besten Ordnung zu sein. Leider ließ der Unparteiische dann eine gefühlte Ewigkeit nachspielen. Die Platzherren kamen durch Rückle in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum 2:2-Ausgleichstreffer. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, L. Galli (87. K. Bialluch), S. Bundschuh (23. M. Wald), D. Schmid, Pa. Zoidl, H. Balle (73. B. Vogel), P. Frey, (69. D. Matuschek), J. Nickel, L. Hauss, K. Kurz, D. Bundschuh

 

11. April 2018/joh - Derbysieger im Nachbarschaftsduell - Zahlreiche Zuschauer sahen bei herrlichen äußeren Bedingungen am Mittwochabend das Nachbarschaftsduell zwischen dem FC Germania Bargau und der SG Bettringen. Und sofern sie mit den Germanen sympathisierten, mussten sie ihr Kommen auch nicht bereuen. Nach einer anfänglichen Phase des gegenseitigen Abtastens nahm das Derby erst nach einer knappen halben Stunden so richtig Fahrt auf. Eine schöne Flanke von der rechten Seite vollendete Christian Kreutter mit einer sehenswerten Volleyabnahme, die in der 28. Minute zum 1:0 in den Bettringer Maschen einschlug. Nur fünf Zeigerumdrehungen später durften die Schwarz-Weißen bereits ein weiteres Mal jubeln. Tino Reichelt wurde in der 33. Minute im Strafraum freigespielt, umkurvte den SG-Schlussmann Vaas und netzte zum 2:0 ein. Die Führung gab den Klotzbücher-Schützlingen Sicherheit und Selbstbewusstsein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nutzte Kevin Hegele eine weitere Lücke in der Hintermannschaft der Gäste und schraubte den Bargauer Vorsprung auf 3:0. Als der Ex-Normanne Patrick Krätschmer in der 51. für die SGB auf 3:1 verkürzen konnte, bekam so mancher FC-Fan kurzzeitig weiche Knie. Doch bereits einhundertachtzig Sekunden später rückte Bargaus Mannschaftskapitän Kevin Hegele bereits alles wieder gerade. Mit dem 4:1 in der 54. Minute zementierte er den Sieg seiner Germania und sorgte für einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (67. L. Falcone), S. Weiner, K. Hegele (74. P. Schmid), O. Istel (70. A. Herkommer), D. Neumann, T. Reichelt, S. Voitk, M. Maier (61. A. Klotzbücher), C. Kreutter

 

08. April 2018/joh - Eine Stunde gut mitgehalten - Beim spielstarken N.A.F.I Stuttgart hatte der FCB von Beginn an einen schweren Stand. Die kombinationssicheren Gastgeber gingen bereits in der 17. Minute durch ein Tor von Ali Parhizi in Führung. Danach stabilisierten die Germanen ihre Defensive und hielten die Kicker aus der Landeshauptstadt bis zum Halbzeitpfiff auf Distanz. Auch nach dem Gang in die Kabinen hielt man weiter gut mit, wenigstens so lange bis Parhizi in der 64. Minute das 2:0 nachlegte. Jetzt ließen die Schwarz-Weißen deprimiert die Köpfe hängen und kassierten weitere vier Zeigerumdrehungen danach durch Capar den Gegentreffer zum 3:0. Sechs weitere Umläufe später musste Lukas Huttenlauch dann erneut hinter sich greifen, als Bosnjak auf 4:0 erhöht hatte. In der 83. Minute kam es noch schlimmer, als Camara mit dem 5:0 für den - aus Bargauer Sicht - enttäuschenden Endstand sorgte. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, A. Herkommer, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner, K. Hegele, D. Neumann, T. Reichelt (75. Jan. Schneider), S. Voitk, M. Maier (71. A. Klotzbücher), C. Kreutter (75. P. Schmid)

 

08. April 2018/joh - Nickel führt FCB II zum Sieg - Bei herrlichen äußeren Bedingungen gelang der Bargauer Zweiten im Remstal beim TSV Waldhausen der zweite Sieg in Folge. Im ersten Durchgang hatte man die Partie und die Gastgeber vollkommen im Griff und führte durch zwei Treffer von Mannschaftskapitän Johannes Nickel in der 4. und 28. Minute mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel verloren die Betz-Schützlinge kurzzeitig den Faden und gaben das Heft des Handelns leichtsinnigerweise aus der Hand. Herzog (59.) und Spengler (63.) sorgten mit einem Doppelschlag für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Durch das offensive Spiel der Platzherren ergaben sich Räume für die Schwarz-Weißen, die man erfreulicherweise in der 68. zum Siegtreffer nutzen konnte. Wieder war Johannes Nickel für seine Farben erfolgreich. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, L. Galli (46. D. Matuschek), S. Bundschuh, S. Kübler, D. Schmid (83. K. Bialluch), P. Frey (60. M. Wald), J. Nickel, L. Hauss, K. Kurz, F. Zischka (77. P. Arnold), D. Bundschuh

 

03. April 2018/joh - Happy Birthday, Astrid Schneider - Unsere ehemalige Abteilungs- und Übungsleiterin und langjähriges Ausschussmitglied Astrid Schneider feiert am Dienstag ihren 50. Geburtstag. Zu diesem Anlass senden wir auch auf diesem Wege die herzlichsten Glückwünsche nach Mutlangen. Vielen Dank für dein vielseitiges Engagement und deine Vereinstreue in den vergangenen Jahren!

 

02. April 2018/joh - Beständig unbeständig - Die erhoffte Trendwende und die Bestätigung des vielversprechenden Erfolgs gegen Bad Boll blieb gegen das Schlusslicht aus Köngen am Ostermontag leider aus. Stattdessen handelten sich die Schwarz-Weißen gegen den Tabellenletzten eine deprimierende 0:3-Niederlage ein und verpassten eine weitere gute Chance um den Anschluss an den Relegationsplatz und die Nichtabstiegsplätze zu verkürzen. TSV-Angreifer Max Pradler wurde zum Schreckgespenst der Bargauer Defensive und besiegelte die erneute Heimniederlage der Germanen quasi im Alleingang. Der Köngener traf in der 19., 61. und 66. Minute für die Gäste aus dem Neckartal für der Erfolg erst denr zweiten Sieg in der laufenden Landesligasaison darstellt. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner, K. Hegele (75. A. Klotzbücher), O. Istel, T. Reichelt, S. Voitk (42. S. Bundschuh), M. Maier (46. C. Frey), C. Kreutter, M. Unfried (66. A. Herkommer)

 

02. April 2018/joh - Auf Regen folgt Sonne - Zwei Tage nach der Pleite gegen den SV Göggingen kehrte die Bargauer Zweite im Heimspiel gegen den TSB Gmünd auf die Erfolgsspur zurück. Gül brachte die Laichle-Kicker in der 14. Minute in Front, doch Lukas Hauss (22.), Dominik Matuschek (84.) und Johannes Nickel (86.) drehten den Spieß herum und sicherten dem FCB II mit ihren Treffern einen weiteren dreifachen Punktgewinn. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, R. Hübl, S. Kübler, D. Schmid (81. M. Wald), Pa. Zoidl, C. Stich (63. D. Matuschek), P. Frey, J. Nickel (88. K. Bialluch), L. Hauss, K. Kurz (90. P. Arnold), D. Bundschuh

 

31. März 2018/joh - Negativserie endet gegen Bad Boll - Nach den drei deprimierenden Niederlagen gegen Ebersbach, Hofherrnweiler und Waldstetten zeigten die Schwarz-Weißen am Karsamstag, dass sie die Hoffnung auf den Klassenerhalt in der Landesliga längst noch nicht aufgegeben haben. Zwar begann die Partie gegen den TSV Bad Boll wieder mit einem frühen Nackenschlag. Der Spanier Llanes Ona schoss den TSV in der sechsten Minute mit 1:0 in Front. Doch diesmal zeigten die Bargauer Kicker um ihren Kapitän Kevin Hegele endlich eine positive Reaktion und stemmten sich mit Macht gegen die drohende vierte Pleite in Folge. Mit viel Engagement und Kampfgeist kämpfte man sich in die Partie zurück und belohnte sich für seine Bemühungen. Zunächst markierte Tobias Klotzbücher in der 21. Minute den hochverdienten Ausgleichstreffer. Nachdem man mit dem 1:1 in die Kabine gegangen war, lief es auch im zweiten Durchgang weiter nach Plan. Mit tatkräftiger Unterstützung eines Gästespielers gingen die Germanen in der 54. Minute ihrerseits in Führung. Ayyildiz traf zum 2:1 für den FCB ins eigene Netz. Fünf Zeigerumdrehungen vor dem Ende sahen die Bargauer Fans die Felle ihres Teams jedoch schon wieder davonschwimmen. Llanes Ona hatte für den TSV Bad Boll in der 85. Minute per verwandeltem Strafstoß wieder ausgeglichen. Statt der Führung hinterher zu trauern, rauften sich die Platzherren in der Nachspielzeit jedoch noch einmal zusammen und Sven Weiner sorgte in der 93. Minute mit dem Tor zum 3:2 für eine vorösterliche Auferstehung seines Teams. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (72. S. Bundschuh), S. Weiner, K. Hegele, O. Istel, S. Voitk, M. Maier (85. C. Frey), L. Falcone (90. Jan. Schneider), C. Kreutter, M. Unfried

 

31. März 2018/joh - Pleite beim Schlusslicht - Der Auswärtsauftritt des FCB beim Tabellenletzten in Göggingen stand unter keinem guten Stern. Bereits nach sechs Zeigerumdrehungen musste man den Führungstreffer der Platzherren durch Brenner hinnehmen. Luca Galli konnte dann zwar in der 12. Minute den Ausgleichstreffer für die Scheuelberger erzielen, aber wie schon in der Vorwoche waren die weiteren Angriffsbemühungen des FCB nicht mehr von Erfolg gekrönt. Stattdessen durften die Anhänger des SVG noch einmal jubeln. Mager traf in der 71. Minute zum 2:1 für die Gastgeber, die damit die Rote Laterne an den TSV Großdeinbach weiterreichen konnten. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, L. Galli, B. Vogel (35. D. Schmid), S. Kübler (75. D. Matuschek), Pa. Zoidl, C. Stich, P. Frey, J. Nickel, P. Arnold (46. D. Bundschuh), K. Kurz (81. R. Hübl), M. Dangelmayr

 

24. März 2018/joh - Im Derby ohne Chance - Der favorisierte Tabellenzweite aus Waldstetten brachte den ersatzgeschwächten Schwarzweißen die dritte Niederlage in Serie bei. Beim 0:3 zeigten die Klotzbücher-Schützlinge nach vorne keine Durchschlagskraft und auch die Gäste präsentierten sich aus dem Spiel heraus vor dem Kasten von Lukas Huttenlauch recht harmlos. Trotzdem gelang den Löwen letztlich ein ungefährdeter Dreier, denn trotz harmloser Angriffsbemühungen gelangen ihnen aus Standardsituationen heraus drei Treffer. Fischer (14.) war im ersten Durchgang für en TSGV erfolgreich und Kubitzsch (69./79.) traf nach dem Seitenwechsel und besiegelte die Bargauer Niederlage. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, A. herkommer, S. Weiner (83. P. Schmid), K. Hegele, A. Klotzbücher (74. Jan. Schneider), S. Voitk, M. Maier (83. S. Bundschuh), H. Balle, L. Falcone (77. T. Reichelt), C. Kreutter, M. Unfried
 
24. März 2018/joh - Mageres Remis gegen Mutlangen - Wenig Höhepunkte und ein mageres Remis sahen die Zuschauer im Kreisliga A-Duell zwischen der Bargauer zweiten und dem TSV Mutlangen. Philipp Hogh hatte die Germanen mit seinem Treffer zum 1:0 in der 8. Minute zwar früh in Führung gebracht, doch weitere Tore wollten den Platzherren leider nicht gelingen. Zejnulahi glich praktisch mit dem Pausenpfiff aus. Im zweiten Durchgang gelang dann beiden Team nichts Zählbares mehr und so blieb es bei einer unspektakulären Punkteteilung. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, P. Hogh, B. Vogel, S. Kübler, Pa. Zoidl, C. Stich (56. L. Galli), P. Frey, J. Nickel, P. Arnold (83. M. Dangelmayr), L. Hauss, F. Zischka

 

17. März 2018/joh - Unter die Räder gekommen - Beim mit Spannung erwarteten Ostalb-Derby in Hofherrnweiler kamen die Schwarz-Weißen ganz gewaltig unter die Räder. Die sonst so defensivstarken Germanen präsentierten sich in einer desolaten Verfassung und mussten sich der TSG nach 90 Minuten mit 0:8 geschlagen geben. Bereits zur Halbzeit lagen die Klotzbücher-Schützlinge mit 0:5 in Rückstand. Je vier TSG-Akteure schnürten sich an diesem - aus Bargauer Sicht - äußerst tristen Samstagnachmittag einen Doppelpack: Rieger (6./15.), Blum (22./36.), Groiß (25./78.) und Frank (60./80.) waren für die Aalener Vorstädter erfolgreich. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, S. Weiner, K. Hegele, O. Istel, T. Reichelt (76. C. Frey), S. Voitk (65. P. Schmid), M. Maier (39. A. Klotzbücher), H. Balle (24. A. Herkommer), L. Falcone, C. Kreutter

 

11. März 2018/joh - Ein Unglück kommt selten allein - Die Heimpartie gegen den SV Ebersbach begann eigentlich richtig vielversprechend. Gleich der 10. Minute brachte Tobias Klotzbücher die schwungvoll agierende Germania mit 1:0 in Führung. Zwischen der 29. und 44. Minute lief dann allerdings einiges gegen die Platzherren. Zunächst musste der Torschütze Tobi Klotzbücher verletzungsbedingt ausgewechselt werden, dann markierte Baumgärtner (29.) per Strafstoß den Ausgleichstreffer für die Gäste. Froschauer legte in der 39. Minute das 2:1 der Filstäler nach und zu allem Unglück unterlief Oli Istel ein folgenschweren Fehler, als er in der 44. Minute den Ball im eigenen Netz versenkte. Mit hängenden Köpfen ging man also in die Halbzeit, doch bereits direkt nach Wiederanpfiff sorgte Kreutters (46.) Anschlusstreffer zum 2:3 für neue Hoffnung bei den Schwarz-Weißen. Leider nur kurzfristig bis zur 58. Minute, da entschied der Unparteiische zum Unmut der Bargauer Fans auf Strafstoß für die Gäste und Froschauer ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und jagte das Leder zum 2:4 in die Bargauer Maschen. Als Parrinello in der 68. Minute gar das 2:5 nachlegte war die erste Bargauer Niederlage seit dem 8. Oktober nicht mehr abzuwenden. Der eingewechselte Tino Reichelt verkürzte zwar in der 81. Minute auf 3:5, aber zu mehr reichte es für die sonst so abwehrsicheren Germanen an diesem Sonntagnachmittag nicht mehr. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (12. C. Frey), S. Weiner, K. Hegele (79. A. Herkommer), O. Istel (46. P. Schmid), S. Voitk, M. Maier (68. T. Reichelt), H. Balle, L. Falcone, C. Kreutter

 

11. März 2018/joh - Rehabilitation gegen Waldstetten - Den schwachen Auftritt in Mögglingen am vergangenen Wochenende machten die Betz-Schützlinge im Heimspiel gegen Waldstetten vergessen. Von Beginn an dominierte man die Partie im Scheuelbergstadion. Benni Vogel brachte den FCB II in der 20. Minute mit 1:0 in Front. Weitere gute Tormöglichkeiten ließ man jedoch ungenutzt und so war es nicht verwunderlich, dass die Gäste kurz vor dem Gang in die Kabinen durch Brenner (41.) das 1:1 markierten. Vom überraschenden Ausgleichstreffer ließ man sich jedoch nicht beirren. Johannes Nickel gelang in der 49. Minute die erneute Führung. Als Kurfess per Eigentor in der 85. Minute das 3:1 für die Schwarz-Weißen markierte, war die Partie gelaufen. Benjamin Vogel setzte zwei Zeigerumdrehungen vor dem Ende dann sogar noch das 4:1 drauf. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, A. Herkommer (46. M. Dangelmayr), J. Schneider, A. Klotzbücher (65. C. Stich), B. Vogel, S. Bundschuh, Pa. Zoidl, M. Unfried, J. Nickel, L. Hauss (60. P. Frey), K. Kurz

 

08. März 2018/joh - Eberhard Deininger feiert 60. Geburtstag - Am Donnerstag feiert Eberhard Deininger seinen 60. Geburtstag, den man getrost als einen der besten Kicker bezeichnen darf, der aus den Reihen des FC Germania Bargau hervorgegangen ist. Er durchlief alle Jugendmannschaften des Verein und gehörte über viele Jahre zu den Führungsspielern und Leistungsträgern unserer ersten Mannschaft in der Kreisliga A und in der Bezirksliga. Als Aktiver spielte er auch höherklassig für den FC Normannia Gmünd und den VfR Aalen. Als Spielertrainer war er außerdem beim TSV Heubach aktiv. 1983 erhielt er die FCB-Spielerehrennadel in Bronze und 1985 in Silber. Während und nach seiner aktiven Karriere stellte er sein Können und sein Wissen vielen Jugendmannschaften des FCB als Trainer zur Verfügung. Für diese Verdienste zeichnete ihn der Württembergische Fußballverband 1988 mit der Jugendleiterehrennadel in Bronze aus. 1992 erhielt er auch vom Württembergischen Landessportbund die Jugendleiter-Ehrennadel in Bronze. Später übernahm er das Traineramt unseres Reserveteams. Für seine langjährige Vereinsmitgliedschaft wurde der Jubilar 1997 mit der Vereinsehrennadel in Silber und im Jahr 2007 mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Wir gratulieren ihm zu seinem 60. Geburtstag recht herzlich und wünschen ihm alles Gute!

 

07. März 2018/joh - Happy Birthday, Eugen Pfeiffer! - Als Betreuer, Spielleiter und Linienrichter ist Eugen Pfeiffer seit vielen Jahren für die FCB-Aktiven ehrenamtlich aktiv. Aktuell begleitet er die Kicker unserer zweiten Mannschaft und sorgt sich zuverlässig um die Ausrüstung und die gute Laune der schwarz-weißen Kicker in der Kreisliga A. Seine ersten Sporen verdiente er sich jedoch zunächst in der Jugendabteilung, wo er mitverantwortlich war für viele erfolgreiche Teams und zahlreiche Meistertitel und Pokalsiege. 2014 und 2017 wurde er deshalb vom Württembergischen Fußballverband mit dem Ehrenbrief bzw. der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Am Mittwoch feiert der treue und zuverlässige Eugen seinen 50. Geburtstag und wird (zusammen mit seinen Jungs) mit Sicherheit ein rauschendes Fest feiern! Wir danken ihm an dieser Stelle für sein herausragendes Engagement in unserem Verein und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre!

 

06. März 2018/joh - Berthold Waldenmaier wird 60 - Am Dienstag gratulieren wir unserem Vereinsmitglied Berthold Waldenmaier zu seinem 60. Geburtstag. Der Jubilar war einige Jahre als Abteilungsleiter und Ausschussmitglied unserer Tennisabteilung aktiv und wurde 1998 mit der Vereinsehrennadel in Silber ausgezeichnet.

 

04. März 2018/joh - FCB siegt in Blaustein  - Mit einem beachtenswerten 2:1-Auswärtserfolg beim TSV Blaustein startete der FCB in die Landesliga-Rückrunde. Auf dem Kunstrasenplatz in Ulm-Jungingen gingen die Klotzbücher-Schützlinge am Sonntagabend bereits nach zehn Zeigerumdrehungen in Führung. Manuel Maier (10.) war für die Germanen erfolgreich. Eine Viertelstunde später glichen die Gastgeber durch Benjamin Passer (26.) zwar wieder aus, die Schwarz-Weißen blieben jedoch am Drücker. Sie belohnten sich noch vor dem Halbzeitpfiff für ihre Bemühungen. Christian Kreutter (39.) gelang in der 39. Minute der erneute Bargauer Führungstreffer. Der knappe Vorsprung hatte dann glücklicherweise bis zum Schluss der Partie Bestand. Blaustein versuchte zwar mit viel körperlichem Einsatz ins Spiel zurückzufinden, doch der Schiedsrichter unterband die robuste Spielweise der Platzherren konsequent. Somit konnten die Germanen den ersten Dreier des Jahres 2018 für sich verbuchen und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze halten. Mit 16 Punkten aus 14 Spielen liegt der FCB weiterhin auf Rang 13 des extrem engen Landesliga-Klassements. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (76. C. Frey), S. Weiner, K. Hegele, O. Istel, S. Voitk, M. Maier (87. A. Klotzbücher), H. Balle, L. Falcone, C. Kreutter (90.+2 P. Schmid)

 

04. März 2018/joh - Deutliche Niederlage aufgrund fehlender Spielpraxis - Um die Partie überhaupt austragen zu können, tauschte man mit dem FCM kurzfristig das Heimrecht und so fand die Partie in Mögglingen statt. Drei Gegentore aus Standardsituationen musste der FCB verkraften, am Ende verloren die Betz-Schützlinge gegen den wesentlich eingespielter wirkenden FC Stern auf Kunstrasen nicht unverdient mit 1:4. Benjamin Vogel war in der 70. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:3 für die Schwarz-Weißen erfolgreich, für die Platzherren trafen Sari (15.), Funk (35.), Keskin (40.) und Cakmak (85.) FC Germania Bargau II: R. Del Papa, R. Hübl (54. P. Frey), L. Galli (69. C. Stich), B. Vogel, S. Bundschuh, S. Kübler, Pa. Zoidl, J. Nickel, K. Kurz, M. Dangelmayr (58. D. Schmid), D. Bundschuh (58. L. Hauss)

 

23. Februar 2018/joh - Erster Sieg im letzten Test - Im letzten Test vor dem Rückrundenstart gegen Blaustein konnten die Germanen bei der TSG Hofherrnweiler II den ersten Sieg der Vorbereitung einfahren. Tino Reichelt brachte den FCB in der 22. Minute in Führung und Sven Weiner erhöhte beim A-Ligisten elf Zeigerumdrehungen später auf 2:0. Der Zwei-Tore-Abstand hatte nur knappe zwei Minuten Bestand. Melzer verkürzte in der 35. Minute für die Platzherren. Weitere einhundertzwanzig Sekunden später war Christian Kreutter wieder für die Schwarz-Weißen erfolgreich und erzielte einen weiteren Treffer zur 3:1-Halbzeitführung. Direkt nach Wiederanpfiff konnte die TSG durch Kurz erneut auf 2:3 verkürzen, doch den längeren Atem in dieser Partie hatten die Klotzbücher-Schützlinge. Mit einem Doppelschlag in der Schlussphase (75./89.) markierte der eingewechselte Christian Frey den 5:2-Endstand. FC Germania Bargau: R. Del Papa, P. Schmid, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner, O. Istel, T. Reichelt, S. Voitk, M. Maier, H. Balle, C. Kreutter, A. Klotzbücher, B. Vogel, M. Wald, C. Frey, L. Hauss, K. Kurz, D. Bundschuh

 

20. Februar 2018/joh, rz - FCB trotzt dem FCN ein Unentschieden ab - Nachdem die geplanten Testspiele am Wochenende gegen Unterweissach und Faurndau dem Wintereinbruch zum Opfer fielen, traf der FC Germania Bargau am Dienstagabend auf den FC Normannia Gmünd. In einer munteren Partie hielten die Klotzbücher-Schützlinge mit dem Verbandsligisten gut mit und erkämpfte sich in den 90 Minuten ein hochverdientes Remis. Die Platzherren begannen auf dem vom Schnee befreiten Kunstrasen im Schwerzer forsch und hatten einige gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Es dauerte jedoch bis zur 28. Minute ehe die Rot-Weißen das Leder im Bargauer Gehäuse unterbringen konnten. Knecht war von Bobo Mayer mit einer mustergültigen Flanke bedient worden und hatte den Ball volley erfolgreich im Tor von Huttenlauch-Ersatz Raffaele Del Papa untergebracht. Im zweiten Durchgang spielete der FCB weiter gefällig mit und war zumeist über schnell vorgetragene Konter gefährlich. Für den couragierten Auftritt belohnten sich die Schwarz-Weißen in der 78. Minute als Abwehrrecke Oli Istel einen Voitk-Freistoß per Kopf zum 1:1-Ausgleich in die Normannen-Maschen wuchtete. FC Germania Bargau: R. Del Papa, P. Schmid (70. A. Klotzbücher), Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (70. J. Schneider), S. Weiner, O. Istel, S. Voitk, M. Maier (70. P. Hogh), C. Frey, C. Kreutter (70. T. Reichelt), M. Unfried (46. H. Balle)

 

11. Februar 2018/joh - FCB II unterliegt dem TSB - In einem Test gegen den Liogarivalen aus dem Laichle unterlagen die Betz-Schützlinge knapp mit 2:3. Clemes Stich war für die Germanen zweimal erfolgreich. FC Germania Bargau II: R. Del Papa (46. A. Krieg), B. Vogel, S. Kübler, D. Schmid, Pa. Zoidl, P. Frey, J. Nickel, P. Arnold, K. Kurz, M. Dangelmayr., K. Bialluch, L. Galli, D. Matuschek, C. Stich

 

10. Februar 2018/joh - Remis beim Landesligisten Schornbach - Ganz nah am ersten Sieg waren die Klotzbücher-Schützlinge am Samstag beim Landesligisten TSV Schornbach. Christian Kreutter (4., 38.) brachte seine Farben im ersten Abschnitt zweimal in Front, die Mahlelis (6.) und Philipp Zoidl per Eigentor in der 41. Minute jeweils egalisierten. Kurz vor dem Spielende gelang Manuel Maier (87.) für die Germanen dann der erneute Führungstreffer, aber zum Sieg sollte es trotzdem nicht reichen, weil Schornbach doch noch einmal zurückschlug und durch Milojkovic in der 88. Minute ausgleichen konnte. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner, O. Istel, P. Hogh, S. Voitk, M. Maier, H. Balle, C. Kreutter, M. Unfried, A. Herkommer, P. Schmid, A. Klotzbücher, M. Behringer

 

03. Februar 2018/joh - Ordentliche Vorstellung beim Verbandsligisten Essingen - Eine Halbzeit lang hielt man mit dem ambitionierten Verbandsligisten sehr gut mit und konnte bis zum Seitenwechsel ein 1:1 halten. Nach dem Gang in die Kabinen und einigen Auswechslungen auf Seiten der Schwarz-Weißen gab es einen kleinen Bruch und die Gastgeber setzten sich letztlich standesgemäß mit 5:2 durch. Christian Frey und Tobias Klotzbücher waren für die Germania als Torschützen erfolgreich. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch (54. A. Krieg), A. Herkommer (78. P. Hogh), P. Schmid (65. Pa. Zoidl), T. Klotzbücher, S. Weiner (85. F. Zischka), A. Klotzbücher (62. L. Galli), M. Maier, H. Balle (46. P. Frey), C. Frey (58. C. Stich), M. Unfried

 

28. Januar 2018/joh - Niederlage beim VfL Winterbach - Der FCB führte nach 48 Minuten mit 2:0 durch Tore von Tobias Klotzbücher (13.) und Aaron Klotzbücher (48.), gab dann aber das Spiel leider doch noch aus der Hand. Die Gastgeber erzielten ihre Tore in der 53. 85. und 88. Minute und bescherten dem FCB zum Auftakt in die Vorbereitung auf die Rückrunde eine 2:3-Niederlage. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch (46. R. Del Papa), Ph. Zoidl (46. B. Vogel), S. Weiner (46. M. Unfried), A. Herkommer, H. Balle (46. P. Hogh), K. Hegele (46. P. Schmid), S. Voitk (46. S. Kübler), M. Maier (46. P.a. Zoidl), L. Falcone, T. Klotzbücher (46. A. Klotzbücher), C. Kreutter (46. J. Nickel)

 

19. Januar 2018/joh - Herzlichen Glückwunsch, Rainer Wamsler! - Am Freitag feiert unser Ehrenmitglied Rainer Wamsler seinen 80. Geburtstag. Zu diesem Anlass gratulieren wir dem ehemaligen Ortsvorsteher unseres Stadtteils im Namen des FC Germania Bargau recht herzlich. Als Jugendlicher, Aktiver und Senior schnürte der Jubilar seine Kickschuhe für die Schwarz-Weißen. Als Ortsvorsteher setzte er sich mit viel Herzblut und Engagement über viele Jahre hinweg für die Belange und Interessen unseres Vereins und der Bargauer Sportler ein. Für seine langjährige Mitgliedschaft wurde er 1984 mit der silbernen und 2007 mit der goldenen Vereinsehrennadel ausgezeichnet. Seine Verdienste um den FCB wurden im Jahr 2011 mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft gewürdigt. Auch im fortgeschrittenen Alter hat sich Rainer Wamsler mit viel im Engagement dem Ehrenamt verschrieben. Äußerst rege und mit großer Begeisterung setzt er sich seit vielen Jahren für die Bargauer Seniorenschaft ein. Wir danken ihm an dieser Stelle für sein öffentliches Wirken, seine langjährige Vereinstreue und wünschen ihm alles Gute und noch viele schöne Stunden im Kreis unserer Vereinsfamilie!

 

13. Januar 2018/joh - Lindach eliminiert den FCB - Auch in diesem Jahr für die Bargauer Landesligakicker bei der Gmünder Stadtmeisterschaft im Hallenfußball bereits im Viertelfinale Schluss. Nach der obligatorischen Auftaktniederlage gegen den B-Ligisten SV Hussenhofen (1:3) konnten sich die Schwarzweißen in den weiteren Vorrundenspielen steigern. Einem 3:0-Erfolg über den TV Straßdorf ließ man ein 8:0 gegen den TV Weiler folgen und qualifizierte sich trotz des Malheurs zu Beginn als Gruppenerster für das Viertelfinale. Da war es dann gegen den TV Lindach jedoch schon wieder vorbei mit der zwischenzeitlichen Herrlichkeit. In einer zerfahrenen und ruppigen K.O.-Partie hatte der freche B-Ligist das bessere Ende für sich. Mit einer 2:3-Pleite verabschiedete man sich - wie schon im Vorjahr - vorzeitig aus dem Turnier. Den Titel sicherte sich schließlich die SG Bettringen vor dem TV Straßdorf.

 

12. Januar 2018/joh - Sportlerehrung der Stadt Schwäbisch Gmünd - Die Herren 30 der Tennisabteilung des FC Germania Bargau wurden im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Schwäbisch Gmünd für die Erringung der Württembergischen Meisterschaft in ihrer Altersklasse ausgezeichnet. Zum erfolgreichen Team gehören: Michael Heilig, Patrick Krieg, Christof Wanner, Marcus Wanner und Marcel Weber. Herzlichen Glückwunsch!


 

10. Januar 2018/joh - Arno 'Leo' Lingnau wird 50 - Am Mittwoch gratulieren wir unserem Vorstand Arno Lingnau zu seinem 50. Geburtstag und wünschen ihm im Namen des FC Germania Bargau und seiner Mitglieder alles Gute! Bereits im Grundschulalter begann der Jubilar in den Farben des FCB dem runden Leder nachzujagen. Als treffsicherer und talentierter Stürmer schoss er die Germanen-Teams von der E- bis zur A-Jugend zu so manchem Sieg und zu mancher Meisterschaft. Im Aktivenalter ließ er es zunächst ein wenig ruhiger angehen mit dem Fußball. Trotz vielfältiger Bemühungen den Goalgetter zum regelmäßigen Trainieren zu bewegen, stellte er sich lediglich als 'Standby'-Reservetorjäger zur Verfügung.  Diese Aufgabe erfüllte er jedoch mit Bravour und seine Trefferquote im schwarz-weißen Trikot kann sich wahrlich sehen lassen. Für seine langjährige Mitgliedschaft im Verein wurde er im Jahr 2005 mit der Vereinsehrennadel in Silber ausgezeichnet. Als Mitbegründer der Jugendinitiative setzte er sich zudem in den Neunzigerjahren mit großem Erfolg und viel Engagement für die Belange der Dorfjugend ein. Außerdem übernimmt er als Ortschaftsrat seit vielen Jahren Verantwortung für unserem Stadtteil. Im aktuellen Vorstandsteam des FC Germania Bargau ist Arno Lingnau für die Belange des Freizeit- und Breitensports zuständig. Für seine persönliche Zukunft und seine Aufgaben im Verein wünschen wir ihm die notwendige Gesundheit und weiterhin ein glückliches Händchen!

 

05. Januar 2018/joh - Lauterner Wanderpokal jetzt endgültig unterm Scheuelberg - Beim Hallencup des SV Lautern waren die Kicker des FC Germania Bargau zum dritten Mal in Folge erfolgreich und sicherten sich den Turniersieg in der Heubacher Sporthalle. Der Start in den Vorrunden spielen war wieder einmal holprig. Mit 0:1 unterlag man dem TSV Heubach. Danach lief es deutlich geschmeidiger. Den TSV Böbingen (3:1) und Ermis Gmünd (7:1) konnte man mühelos bezwingen und den Gruppensieg doch noch einfahren. Im Halbfinale hatte der gastgebende SV Lautern ebenfalls keine wirkliche Chance und mit einem deutlichen 3:0-Erfolg zog man ins Endspiel ein. Dort hatte man dann noch einmal den TSV Böbingen vor der Brust. Die Spielanteile lagen zwar wieder deutlich auf der Seite des FCB, doch ein Tor wollte den Schwarz-Weißen in der regulären Spielzeit und auch in der Verlängerung nicht gelingen. Deshalb musste letztlich ein Neunmeterschießen die Entscheidung um den Turniersieg bringen. Hier hatte man das nötige Quäntchen Glück und besiegte die Remstäler knapp mit 5:4. Für den FC Germania Bargau waren erfolgreich: Lukas Huttenlauch, Janik Schneider, Benjamin Vogel, Daniel Bundschuh, Luciano Falcone, Kevin Hegele, Philipp Schmid, Manuel Maier, Patriz Zoidl und Coach Stefan Kübler waren für die Schwarz-Weißen am Freitagsabend auf dem Parkett aktiv und dürfen den Wanderpokal jetzt endgültig im FC-Clubheim aufstellen. Herzlichen Glückwunsch!


 

 

01. Januar 2018/gt - Musikfeuerwerk zum Ende des Jubiläumsjahres - Die rund 700 Mitglieder des 1. FC Germania Bargau feierten 2017 das 90-jährige Vereinsbestehen. Das Vereinsjubiläum wurde mit einer Matinee im Mai sowie mit einem Ehrungsabend während des Sportwochenendes im Juli gebührend gewürdigt. „Eine weitere Krönung des Jubiläumsjahres war sicherlich der Aufstieg der aktiven Fußballmannschaft in die Landesliga“, freut sich Hubert Barth aus der Vorstandschaft. Das ereignisreiche Jahr fand am Montag mit dem traditionellen Neujahrsfeuerwerk auf dem Gelände des FC Germania seinen Abschluss. Die Besucher kamen gerne an und überfluteten das Sportgelände geradezu. Kaum ein Plätzchen, an dem kein Gedränge herrschte. Die Vereinsmitglieder an den Versorgungsständen kamen im Service kaum nach. Gedränge im Biergarten, mehrreihig standen die Gäste gut gelaunt am Grill und warteten auf eines der Grillwürste, Gedränge am Ausschank, die warmen Getränke gingen buchstäblich weg wie „geschnitten Brot“. Noch vor dem lang erwarteten Feuerwerk musste Moderator Roman Hübl die Gäste darüber informieren, dass die Punschvorräte aufgebraucht waren.Der Laune tat dies keinen Abbruch, die Guggenmusiker von „Überdruck“ heizten mit ihrer Schrägtonmusik ein. Die Wetzgauer Musiker traten das letzte Mal als „Wüste Krieger“, auf und spielten somit ihr aktuelles „Häs“ in die Mottenkiste. Dafür begrüßte der FC Germania das erste Mal die „Katapultis“ des Vereins Staufersaga als Programmpunkt auf dem Gelände. Nach leichten Ladehemmungen feuerte das riesige, tonnenschwere Eichenkatapult brennende Feuerbälle in den Nachthimmel.Beobachtet von einem strahlenden Vollmond am schwarzen Firmament, begann der Countdown zur eigentlichen Hauptattraktion, dem Musikfeuerwerk. Mit der Aussage, „zum zehnten Feuerwerk noch eine Schippe drauf zu legen“, hatten die Pyrotechniker der Firma „Knalleffekt“, Dieter Franz, Steffen Weiße und Hermann Wenger, nicht zu viel versprochen. Zehn Minuten lang erleuchteten die Feuerwerkeffekte den Himmel, kaskadenartig ergossen sich gleißende Lichtpartikel wie Sternenstaub vom Himmel. In einer Höhe von bis zu 180 Meter explodierten die Leuchtbomben, in allen Farben schienen die Leuchtkugeln herabzustürzen. Königsbomben barsten in Bodennähe, die Hitze ihres Feuerballs war weit zu spüren. Rund 2000 Feuerwerkskörper wurden gezündet, die Pyrotechniker legten sogar noch eine Zugabe obendrauf.


 

30. Dezember 2017/joh - Platz zwei beim Intersport Schoell Cup - Einer sehr jungen Bargauer Vertretung, ergänzt durch drei Routiniers, gelang beim 5. INTERSPORT Schoell Cup in der Bettringer Uhlandhalle ein Achtungserfolg. Nach einer durchwachsenen Gruppenphase schaffte die von Coach Christoph Betz und Harald Grünauer betreute Truppe den Durchmarsch durch die K.O.-Spiele und den Einzug ins Finale. Dort war der Bezirksligist SF Lorch eine Nummer zu groß. Mit 1:3 musste man sich den Klosterstädtern geschlagen geben und landete auf dem zweiten Rang. In den Vorrundenspielen startete man mit einem 2:1-Erfolg über die SG Bettringen II, dann folgte ein 1:1-Unentschieden gegen den TSV Heubach, bevor man dem Qualifikanten FC Durlangen mit 1:2 unterlag. Auch im letzten Gruppenspiel kam man über ein 1:1 gegen den A-Ligisten TSV Böbingen nicht hinaus. Letztlich landete man mit lediglich fünf Punkten und einem ausgeglichenen Torverhältnis hinter dem Überraschungsteam aus Durlangen lediglich auf Rang zwei in der Vorrundengruppe B und schaffte nur hauchdünn den Einzug ins Viertelfinale. Dort wartete eine Juniorenauswahl der gastgebenden SG Bettringen, die in den Gruppenspielen bereits für Furore gesorgt hatte. Gegen den Nachwuchs des Lokalrivalen lief dann plötzlich alles wie am Schnürchen und man konnte sich scheinbar mühelos mit 7:0 durchsetzen. Im Halbfinale wartete der Verbandsligist FC Normannia Gmünd, den man knapp, aber nicht unverdient, mit 3:2 bezwingen konnte. Für eine weitere Überraschung reichte es im abschließenden Finale gegen die Sportfreunde Lorch jedoch leider nicht mehr und so musste man sich mit dem Silberrang begnügen. Christian Kreutter wurde mit sieben Treffern bester Torschütze des Turniers. Herzlichen Glüchwunsch an das Team und seinen treffsicheren Goalgetter! FC Germania Bargau: M. Adabas, D. Schmid, M. Dangelmayr, D. Matuschek, P. Arnold, Pa. Zoidl,  C. Kreutter, L. Falcone und N. Klotzbücher


 

30. Dezember 2017/joh - Herzlichen Glückwunsch! - Am Samstag feiert unser langjähriges Mitglied Eleonore Bläse ihren 70. Geburtstag. Zu diesem Anlass gratulieren wir recht herzlich und wünschen ihr alles Gute!

 

27. Dezember 2017/joh - Hallendebut geht in die Hose - Der Auftakt in die Hallensaison verlief für die aktiven Bargauer Kicker wieder äußerst durchwachsen. Beim Albfels-Pilsner-Cup des TSV Heubach am Mittwochabend belegte man in der Endabrechnung lediglich den 7. Platz und konnte in fünf Spielen nur zwei Siege einfahren. Bereits im Duell mit der SG Bettringen zur Turniereröffnung bekamen die Schwarz-Weißen deutlich die Grenzen aufgezeigt. Mit 1:5 musste man sich dem Lokalrivalen geschlagen geben. In der zweiten Partie klappte es etwas besser. Der B-Ligist SV Lautern wurde mit 3:1 bezwungen. In den weiteren Gruppenspielen gegen den gastgebenden TSV Heubach (2:4) und dem Bezirksligisten VfL Mainhardt (0:2) sprang dann allerdings nichts Zählbares mehr für die Germanen heraus und so musste man mit dem vorletzten Platz in der Gruppe vorlieb nehmen. Wenigstens im Platzierungsspiel gegen die U19 der SGM Rosenstein konnte man letztlich noch einmal überzeugen. Mit einem deutlichen 6:0-Erfolg sicherte man sich letztlich Rang sieben. Turniersieger wurde der TSV Essingen vor dem TSV Heubach. Für den FCB waren folgende Akteure im Einsatz: R. Del Papa, C. Kreutter, P. Arnold, D. Matuschek, A. Klotzbücher, M. Maier, B. Vogel, D. Schmid, T. Reichelt

 

Liebe Fußballfreunde, Gönner, Sponsoren und Mitglieder des 1. FC Germania Bargau,

ein arbeitsreiches und für den Verein 1. FC Germania Bargau sehr erfolgreiches Jahr 2017 neigt sich dem Ende. Dabei haben wir die im Vorjahr etablierte neue Vereinsstruktur gelebt, umgesetzt und im Detail präzisiert und ausgebaut.

Dieses Jahr 2017 war in hohem Maße geprägt von den Feierlichkeiten zum 90-jährigen Vereinsjubiläum des 1. FC Germania Bargau sowie von der letztlich souveränen Meisterschaft und die Rückkehr unserer aktiven Fußballherrenmannschaft in die Landesliga.
Das 90-jährige Vereinsjubiläum haben wir in zwei Etappen mit einer Matinee im Mai sowie mit einem Ehrungsabend im Juli gemeinsam mit den offiziellen Würdenträgeren der Stadt Schwäbisch Gmünd, der einzelnen Sportverbände sowie unseren Vereinsmitgliedern gebührend gefeiert. Bei diesen beiden Veranstaltungen haben wir gemeinsam auf die Geschichte und die einzelnen Etappen des Vereins zurückgeschaut und reflektiert und haben alle die vielen Verdienste der Menschen gewürdigt und geehrt, die daran Anteil hatten und haben.

Die Meisterschaft unserer aktiven Fußballmannschaft, welche wir in einer fulminanten Meisterfeier mit der ganzen Gemeinde Bargau gefeiert haben, war sicherlich das zweite prägende Ereignis in diesem vergangenen Vereinsjahr. Wir sind stolz darauf nun wieder in der Landesliga vertreten zu sein. Sehr erfreulich ist ebenso die aktuell gute Platzierung unser zweiten Mannschaft in der Kreisliga A. Dazu konnten auch im ‚Tennis‘ bei den Senioren sowie bei den Jungsenioren große Erfolge gefeiert werden und auch in den Breitensportbereichen ‚alpiner Ski- und Snowboardsport‘, ‚Volleyball‘ sowie ‚Turnen/Gymnastik‘ wurde hervorragend gearbeitet.

Wir bedanken uns bei allen Gönnern, Helfern, Unterstützern, Mitgliedern sowie Sponsoren und Freunden des FC Bargau für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit recht herzlich.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien gesegnete und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018. Bleibt alle gesund und munter.

Im Namen der Vorstandschaft
Gerold Bläse


 

10. Dezember 2017/joh - Turngau Ostwürttemberg ehrt Josef Stampfer - Im Giengener Bürgerhaus ehrte das Turngau Ostwürttemberg verdiente Mitarbeiter, Sportler und Mannschaften. Zu den Geehrten gehörte mit Josef Stampfer auch ein verdienter Ehrenamtlicher des 1. FC Germania Bargau. Er wurde für sein langjähriges Engagement mit der Ehrenmedaille des Turngaus ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

 

10. Dezember 2017/joh - Sepp Mangold wird 70  - Mit Josef 'Sepp' Mangold feiert in diesem Jahr ein weiteres Urgestein unseres Vereins einen runden Geburtstag. Als Gründer und unermüdlicher Förderer der Skiabteilung SZ Hau Heggle hat er sich große Verdienste um unseren Verein und den organisierten Skisport in Bargau erworben. Generationen von jungen ski- und snowboardbegeisterten Wintersportler sind durch seine Schule gegangen und haben ihre ersten Schritte bzw Schwünge unter seiner geduldigen Anleitung gemacht. Seine ehrenamtlichen Anstrengungen endeten jedoch nicht an Abteilungs- oder Vereinsgrenzen. Er war bzw. ist weit darüber hinaus aktiv und konnte mit seiner positiven Einstellung und seinem gewinnenden Wesen auch andere für die Mitarbeit im Verein begeistern und Brücken zu anderen Vereinen bauen. Als langjähriges Mitglied im Hauptausschuss, als zuverlässiger Clubheimdienst und fleißiger Helfer bei den verschiedensten Vereinsfesten in den letzten Jahrzehnten war stets auf ihn Verlass. Außerdem ließ er es sich nicht nehmen die aktiven Fußballer zusammen mit seiner Frau Gisela als treuer Fan und Förderer über Jahre hinweg bei Heim- oder Auswärtsspielen und bei Wind und Wetter zu unterstützen. Für seine Verdienste wurde er vom FC Germania Bargau, dem Württembergischen Landessportbund und den entsprechenden Fachverbänden mit einer Vielzahl von Ehrungen bedacht. Wir bedanken uns für seinen überdurchschnittlichen Einsatz, wünschen ihm einen würdigen Ehrentag und noch viele schöne gemeinsame Stunden im Kreis unserer Vereinsfamilie!

 

05. Dezember 2017/joh - Herzlichen Glückwunsch, Marianne! - Am Dienstag feiert unser Ehrenmitglied Marianne Wanner ihren 70. Geburtstag und dazu gratulieren wir ihr an dieser Stelle recht herzlich. Auch ohne offizielles Amt im Verein bringt sie sich seit Jahrzehnten aktiv ein. Zusammen mit ihrer Familie übernimmt sie Clubheimdienste, ist über Jahrzehnte hinweg Mitglied der Küchencrew und half bei zahllosen Vereinsfesten und Aktivitäten mit. Als Fan unserer aktiven Fußballer ist sie auch heute noch zusammen mit ihrem Gatten Kuno treuer Gast von Heim- und Auswärtsspielen. Für ihre vielfältigen Verdienste wurde sie 1998 mit der silbernen und 2009 mit der goldenen Vereinsehrennadel ausgezeichnet. Seit 2014 ist sie Ehrenmitglied unseres Vereins.

 

02. Dezember 2017/joh - Gemeinsame Nikolausfeier von TVB und FCB - Am Samstag fand in der voll besetzten FEIN-Halle wieder die traditionelle Nikolausfeier für die jungen Bargauer Sportlerinnen und Sportler statt. Seit einigen Jahren feiert der FCB dieses Familienfest gemeinsam mit dem TV Bargau. Die aktiven Sportler der beiden Vereine präsentierten dem begeisterten Publikum ein eindrucksvolles und kurzweiliges Programm, das mit reichhaltigem Applaus bedacht wurde. Mit Kaffee und Weihnachtsgebäck erwartete man den Besuch des Hl. Nikolaus, der sich dann auch pünktlich mit der hereinbrechenden Dunkelheit einstellte und die Kinder und Jugendlichen der beiden Vereine großzügig mit kleinen Geschenken bedachte. Eine Tombola mit tollen Preisen sorgte wie gewohnt für Spannung und leuchtende Augen bei den glücklichen Gewinnern. Wir bedanken uns bei allen aktiven Helfern, den großzügigen Spendern und natürlich bei den trainingsfleißigen Bargauer Kids und ihren ehrenamtlichen Betreuern und Trainern!


 

01. Dezember 2017/sz - Kinderskikurse 2018 - Die Kurse finden an folgenden Terminen im Skigebiete Söllereck / Oberstdorf statt: Samstag 27.01.18, Samstag 03.02.18 und Samstag 24.02.18.
1. Allgemeine Infos
- Ob die jeweilige Ski- und SB-Kurse stattfinden wird am Donnerstag vor den einzelnen Ausfahrten auf der Homepage www.fcbargau.de bekannt gegeben.
- Bei Kindern bis einschließlich 14 Jahren muss eine erwachsene Begleitperson im Bus mit dabei sein.
- Bei Kindern und Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren ohne Begleitperson muss (aus versicherungstechnischen Gründen) eine Einverständniserklärung unterschrieben werden. Diese Einverständniserklärung wird von uns als Formular zur Verfügung gestellt und ist mit der Bezahlung zu unterschreiben und donnerstags vor der Ausfahrt zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr im FC Clubheim abzugeben.
- Um die Abläufe bei den Ski- und SB-Kursen zu verbessern, bitten wir Euch Euren Kindern die Telefonnummer der Begleitperson mitzugeben (am einfachsten ist vermutlich ein kleiner Zettel auf dem der Namen der Begleitperson und die Handynummer steht). Die Ski- und SB-Lehrer werden die Nummern der jeweiligen Begleitperson vor Skikursbeginn aufnehmen.
- Anmeldung zu den Ski- und SB-Kursen nur telefonisch bei Birgit Schmid, Telefon 0176/55103318 oder 07173/8347 ab 17 Uhr. Bitte nennt uns bei der Anmeldung eine gültige E-Mail-Adresse.
Bitte beachten: In dem Zeitraum vom 22.12.2017 bis 03.01.2018 ist KEINE Anmeldung möglich.
2. Informationen zur Busfahrt und zur Anreise als Selbstfahrer
- Der Bus startet am jeweiligen Samstag um 05.30 Uhr am Parkplatz Feuersee.
- Die Selbstfahrer müssen am jeweiligen Samstag um 08.30 Uhr an der Talstation der Söllereckbahn sein. Bitte beachtet, dass vor Fischen ab 07.30 Staugefahr besteht.
3. Informationen zur verbindlichen Anmeldung für einen Bus-Platz und zur Bezahlung der Buskosten
- Die Anmeldung für einen Platz im Bus ist erst dann gültig, wenn die Kosten für die Busfahrt auf folgendem Konto eingegangen sind:
Achtung neue Konto-Nr.
VOBA Schwäbisch Gmünd IBAN: DE33 6149 0150 1131 4210 00
- Die Frist für die Überweisung der Kosten für die Busfahrt ist jeweils 14 Tage vor dem Skikurstermin:
Skikurs 27.01.2018: Freitag, 12.01.2018
Skikurs 03.02.2018: Freitag, 19.01.2018
Skikurs 24.02.2018: Freitag, 10.02.2018
Achtung:
- Bei Verhinderung und gültiger Anmeldung muss selbständig Ersatz besorgt werden. Die Buskosten werden nicht zurückerstattet.
4. Informationen zur Bezahlung der Liftkosten und Kursgebühren
- Teilnehmer die im Bus mitfahren: Die Liftkosten und Kursgebühren werden an den jeweiligen Kurstagen im Bus kassiert.
- Selbstfahrer: Die Kosten für die Lift- und Kursgebühren müssen im Voraus, am jeweiligen Donnerstag vor der Ausfahrt zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr im FC Clubheim bezahlt werden.
- Für das Keyticket müssen wir beim Kauf der Liftpässe eine Pfandgebühr von 2,- € entrichten, die man bei der Rückgabe am Abend wieder zurück erstattet bekommt. Da wir die Rückgabe nicht zentral organisieren können, liegt dies in der Verantwortung jedes Einzelnen.
5. Kostenübersicht (gültig für Ausfahrten ans Söllereck)
Kursgebühren: pro Kurstag 10,00 Euro
Buskosten:
Erwachsene 26,00 Euro
Jugendliche (17-18 Jahre) 23,00 Euro
Kinder (7-16 Jahre) 20,00 Euro
Kleinkinder (bis Ende 6 Jahre) 8,00 Euro
Liftkosten inkl. Keyticket - Pfand:
Erwachsene (ab 20 Jahre) 32,00 Euro
Jugendliche (17-19 Jahre) 27,00 Euro
Kinder (7-16 Jahre) 20,00 Euro
Kleinkinder (bis Ende 6 Jahre) 11,00 Euro
Versicherungskosten für Nichtmitglieder des 1. FC Germania Bargau:
Aufgrund von neuen gesetzlichen Vorgaben müssen wir für alle Nichtmitglieder des FC Germania Bargau, die im Bus mitfahren und für alle Selbstfahrer, die am Skikurs teilnehmen eine zusätzliche Versicherung abschließen. Alle in diesem Sinne betroffenen müssen pro Skikurstag eine Versicherungsgebühr von 1 Euro bezahlen.
Alle Vereinsmitglieder des FC Bargau sind über die Vereinsmitgliedschaft automatisch versichert.
6. Informationen zu den Anfängerkursen
Anmeldungen für Kinder die vor den Skikursen noch keine Bekanntschaft mit/auf dem Schnee gemacht haben, können nur unter der Voraussetzung angenommen werden, dass die Kinder ab dem 1. Kurstag an den Skikursen teilnehmen.

120% Sonne, Schnee, Spaß und Freud bei den Ski- und Snowboardkursen mit SZ Hau Heggle

 

23. November 2017/edk - Hohe Auszeichnung für Hubert Barth - Seit 1982 ist Hubert Barth ohne Unterbrechung ehrenamtlich in vielen Ämtern für seinen FC Germania Bargau erfolgreich unterwegs. Co-Trainer, Abteilungsleiter, Stellvertretender Vorsitzender, Finanzvorstand und seit 2016 Vorsitzender Finanzen. Seine überragenden Verdienste erwarb er sich im Bereich der Finanzen. Durch seine Haushaltsführung konnte das Vereinsvermögen mit vielen Bauvorhaben gewaltig erhöht werden. Als Konzernprüfer beim Finanzamt war es für ihn eine Ehre, die aufwändige Arbeit der Steuerabwicklung sauber und gewissenhaft zu erledigen. Seit 1985 ist Hubert Barth eine " feste Burg" und eine " stabile Konstante " im Verein. Stets besonnen, ausgleichend, positiv ausstrahlend und immer kreativ. Er war es auch, der zusammen mit Dr. Gerold Bläse ( derzeit Sprecher der Vorsitzenden ) ab 2013 begann, den Verein in eine moderne Struktur umzuwandeln. Dieser Prozess endete vorläufig 2016 mit der Bildung eines fünfköpfigen Vorstandsgremiums. Als stimmungsvoller Sänger und Gitarrist ist er auch oft der Bringer der guten Laune und Unterhaltung. Hubert Barth ist durch seine 35 jährige durchgängige Arbeit und sein Engagement für seine 1.FC Germania Bargau und darüber hinaus ein leuchtendes Vorbild für das " Ehrenamt Fußball ". Herzlichen Glückwunsch von der Vereinsfamilie!


 

19. November 2017/joh - Und noch ein Auswärtspünktchen - Beim formstarken Mitaufsteiger unterm Hohenneuffen erwischte die Truppe von FCB-Coach Stefan Klotzbücher einen optimalen Start. Kevin Hegele brachte seine Farben bereits nach fünf Zeigerumdrehungen mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel drückte Frickenhausen auf den Ausgleich und schaffte durch Kögler nach einer knappen Stunde den Ausgleichstreffer. Auf eine erwähnenswerte Personalie sei an dieser Stelle noch hingewiesen: Als Ersatzkeeper gab Andreas Krieg sein Comeback in schwarz-weiß. Welcome back, Bolla! FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner, K. Hegele, O. Istel, D. Neumann, S. Voitk, M. Maier (76. T. Reichelt), L. Falcone (89. J. Schneider), C. Kreutter

 

19. November 2017/joh - Teilerfolg an der Rems - Nach zuletzt vier Siegen in Folge kehrten die Betz-Schützlinge mit einem Zähler im Gepäck vom Gastspiel beim TSV Böbingen zurück unter den Scheuelberg. Die beiden Teams gaben im ersten Durchgang alles. So stand es bereits nach 45 Minuten 2:2 und so blieb es auch bis zum Schlusspfiff. Capitano Johannes Nickel (8./32.) hatte die Schwarz-Weißen zwar zweimal in Front geschossen, doch die Platzherren ließen sich nicht schocken und schlugen jeweils postwendend zurück. Knödler (10.) und Hager (44.) waren für den TSV erfolgreich. Im zweiten Spielabschnitt wollten dann keine weiteren Treffer mehr fallen und so blieb es bei einem gerechten Remis. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, A. Herkommer, R. Hübl (70. P. Frey), P. Hogh, A. KLotzbücher (78. D. Matuschek), B. Vogel, Pa. Zoidl, C. Stich (60. L. Galli), C. Wengert, J. Nickel (86. K. Bialluch), K. Kurz

 

11. November 2017/joh - Daniel 'Sock' Abele im Schwabenalter - Am Samstag gratulieren wir unserem AH-Abteilungsleiter Daniel Abele zum Eintritt ins Schwabenalter. Der ehemalige aktive Fußballer und begeisterte alpine Skifahrer durchlief die Bargauer Juniorenteams und war über viele Jahre hinweg eine gefürchtete Abwehrwaffe in unserer zweiten Mannschaft. Unmittelbar nach seiner aktiven Karriere als Kicker übernahm er Verantwortung im Spielleitungsteam der Fußballabteilung. Vor einigen Jahren begann er mit viel Engagement der AH- bzw Seniorenfußball-Abteilung unseres Vereins wieder Leben einzuhauchen. Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass man nun auch in dieser Altersgruppe wieder am Rundenspielbetrieb des Bezirks und zahlreichen Turnieren teilnehmen konnte. Im Winter stellt der lizenzierte Übungsleiter dem SZ Hau Heggle und den Bargauer Kindern und Jugendlichen sein Knowhow und seine praktischen Fähigkeiten als Skilehrer zur Verfügung. Für sein langjähriges ehrenamtliches Wirken und seine zuverlässige Mitarbeit im 1. FC Germania Bargau bedanken wir uns recht herzlich beim Jubilar, wünschen ihm alle notwendigen Tugenden eines 40-jährigen Schwaben und natürlich ein standesgemäßes Fest im Kreis seiner Familie und seiner Freunde.

 

06. November 2017/joh - Trauer um Ehrenrat Alois Bolsinger - Im Alter von 79 Jahren verstarb am Montagmorgen völlig überraschend unser Ehrenmitglied und Ehrenrat Alois Bolsinger. Seine Verdienste um den 1. FC Germania Bargau aufzuzählen, würden den Rahmen dieser Seite sprengen, war er doch eines jener treuen Vereinsmitglieder, in deren Adern unzweifelhaft schwarz-weißes Fußballerblut floss. Wir verneigen uns vor einem vorbildlichen Sportsmann, der er während seiner aktiven Fußballerkarriere war; einem überzeugten Vereinsmenschen, der sich während seiner annähernd siebzigjährigen Mitgliedschaft nie davor drückte Verantwortung zu übernehmen und einem großartigen Menschen, der aufgrund seiner Zuverlässigkeit und seiner positiven Lebenseinstellung zum Vorbild für viele Jüngere in unserem Verein (und weit darüber hinaus) geworden ist. Mit großer Trauer müssen wir nun Abschied von unserem guten Freund nehmen. Es war eine Ehre mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen. Alois, wir werden dich vermissen und dir in unserem Verein ein ehrendes Andenken bewahren!

 

06. November 2017/joh - Herzlichen Glückwunsch, Luise Stampfer! - Am Montag feiert mit Luise Stampfer ein weiteres Urgestein des 1. FC Germania Bargau ihren 70. Geburtstag und wir gratulieren an dieser Stelle recht herzlich. Als der FCB sich Mitte der Siebziger Jahre vom reinen Fußballverein zu einem Mehrspartensportverein moderner Prägung entwickelte, war Luise Stampfer eine der Mitbegründerinnen der Freizeitsportabteilung mit dabei. Sie übernahm als ausgebildete Übungsleiterin das Kinderturnen und begann darüber hinaus auch Gymnastikstunden für Frauen anzubieten. Seit mehr als 40 Jahren ist sie nun also schon in unserem Verein ehrenamtlich aktiv. Neben ihrer aktiven Übungsleitertätigkeit engagierte sie sich auch in der Vereinsorganisation im Hauptausschuss und als Abteilungsleiterin der Freizeit- und Breitensportabteilung. Diese vielfältigen Aktivitäten hielten sie nicht davon ab auch im Wirtschaftsbereich und bei zahllosen Festivitäten und Feierlichkeiten der Vereinsfamilie mitzuarbeiten. Sowohl in der Clubheimküche, bei der Bewirtschaftung der Heimspiele, bei Weihnachts- und Nikolausfeiern, beim Faschingsveranstaltungen, beim alljährlichen Sportwochenende war und ist und sie regelmäßig mit von der Partie. Für ihre überragenden Verdienste um den 1. FC Germania Bargau wurde sie mit einer Vielzahl an Ehrungen und Auszeichnungen bedacht: 1998 bzw. 2002 wurde sie mit den Vereinsehrennadeln in Silber und Gold ausgezeichnet, seit 2007 ist sie Ehrenmitglied unseres Vereins und 2017 erhielt sie die Verdienstmedaille des FCB. Auch die Sportverbände des Landes ehrten sie mehrfach für ihr beispielgebendes ehrenamtliches Engagement: Der Württembergische Landessportbund verlieh ihr 1999 die Jugendleiterehrennadel und die silberne Verbandsehrennadel. Im Jahr 2011 wurde sie mit der Verbandsehrennadel in Gold ausgezeichnet. Der Schwäbische Turnerbund verlieh ihr 1987 die Silberne und 1997 die Goldene Ehrennadel, im Jahr 2007 erhielt sie die Theodor Georgii Medaille und 2014 den Ehrenbrief des Turngaus und die Ehrennadel in Silber. Ohne Luise Stampfer wäre der FC Germania Bargau nicht der Verein, der er heute ist. Für diese überragende Leistung bedanken wir uns im Namen der Vorstandschaft und unserer Mitglieder und wünschen ihr und ihrer Familie ein rauschendes Fest und noch viele gemeinsame Jahre!
 
05. November 2017/rak - Punktlandung in Echterdingen - Am 12. Spieltag der Landesliga fuhren die Germanen nach zuletzt sieben Punkten aus den vergangenen drei Partien mit gestärktem Selbstbewusstsein zum einen Platz und Punkt vor den Germanen in der Tabelle rangierendem TV Echterdingen. Am Ende trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit 1:1. Die Echterdinger schrieben in ihrem Stadionheft im Vorfeld von einem Schlüsselspiel, und somit waren die Bargauer vor einem hoch motiviertem Gegner gewarnt. Ihrerseits wussten die FCler um die Chance, an dem Filderclub mit einem Sieg vorbeizuziehen. Somit waren die Vorzeichen bei regnerischem Wetter auf ein enges und kampfbetontes Spiel auf dem Kunstrasenplatz im Echterdinger Goldwasen gegeben. Der FC Bargau überließ dem Gegner mehr Raum und Spielanteile um aus einer gefestigte Defensive, schnell in die eigene Spitze zu spielen. In der sechsten Spielminute entwickelte sich daraus die erste Chance für Bargau. Der Abschluss war allerdings zu unplatziert. In der zwölften Minute gab es für die Germania einen Freistoß durch Zoidl, doch der gut parierende Keeper wehrte zur Ecke ab. Nach 18 Minuten dann der erste Torabschluss für Echterdingen nach einer Ecke, doch der Ball ging weit über das Tor. In der 29. Minute gab es die erste Großchance für den TVE durch einen Schuss von Schaller, doch der Ball ging knapp drüber.Das etwas überraschende 1:0 fiel in der 37. Minute: nach einem groben Abstimmungsfehler zwischen Zoidl und Huttenlauch, ließ sich der Echterdinger Widmayer das Geschenk als Nutznießer nicht entgehen. Bargau wirkte nun verunsichert und kam dennoch vor der Pause noch zum Ausgleich. Ein langer Ball über Falcone landete bei Klotzbücher, dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte eiskalt ins Eck, pünktlich mit dem Halbzeitpfiff. Mit einem 1:1 gingen beide Teams in die Kabine. Zur zweiten Halbzeit nahmen sich die Bargauer vor, wieder ruhiger und kompakter zu spielen. Was auch zu Beginn mehrfach gelang, und somit war Bargau tonangebend. In der 55. Minute rutschte Kreutter am langen Pfosten knapp am Ball und Tor vorbei. 15 Minuten später schloss Maier am rechten Sechzehner-Eck ab, doch der Ball landet am Lattenkreuz. Auch die Echterdinger hatten nochmals eine gute Chance zur Führung. Es war die 72. Spielminute, als Bargau den Ball leichtfertig im Spielaufbau verlor, doch der Schuss von Knödler strich knapp übers Bargauer Gebälk. In der Schlussviertelstunde erhöhte Bargau nochmals den Druck und kam in der 76. durch Schneider und in der 78. Minute durch Voitk zu guten Chancen, welche jedoch das Echterdinger Tor knapp verfehlten. In der 90. Minute hatten die Bargauer dann die größte Chance zum Siegtreffer. Klotzbücher bekam auf Höhe der Mittellinie den Ball, ging auf und davon in Richtung Echterdinger Tor und wurde kurz vor dem Strafraum von Zschorsch per Notbremse gestoppt. Logische Konsequenz – Platzverweis für den Echterdinger Abwehrspieler und Freistoß für Bargau. Zoidl lud mit links ein Pfund ab, doch der starke Echterdinger Torhüter Kawama rettete mit einem sensationellen Reflex den nicht unverdienten Punkt. In einer zerfahrenen, mit vielen Fehlpässen auf beiden Seiten, und kampfbetonten Partie konnten beide Mannschaften aus den jeweiligen Fehlern zu wenig Kapital schlagen - und somit endete die Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, S. Weiner, K. Hegele, O. Istel, D. Neumann, S. Voitk, M. Maier, L. Falcone (90. T. Reichelt), C. Kreutter (74. J. Schneider)

 

05. November 2017/joh - Siegesserie hält an - Auch beim Auswärtsauftritt in Großdeinbach hatte die schöne Siegesserie der Bargauer Zweiten Bestand. Mit 5:1 hielt man den Aufsteiger in Schach und feierte den vierten Dreier in Folge. Clemens Stich (39.) hatte die Schwarz-Weißen im ersten Durchgang in Front geschossen. Nach dem Seitenwechsel legte Benjamin Vogel (52.) per verwandeltem Strafstoß das 2:0 nach. Die Platzherren kamen durch Ristls Elfemetertor (55.) zwar kurze Zeit später zum Anschlusstreffer, doch Patriz Zoidl (57./66.) schraubte das Ergebnis mit einem Doppelschlag auf 4:1. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte schließlich der eingewechselte Lucca Galli (75.) mit seinem Treffer zum 5:1-Endstand aus Bargauer Sicht. FC Germania Bargau II: H. Barth, P. Schmid, R. Hübl (66. P. Frey), B. Vogel, Pa. Zoidl, C. Stich (63. L. Galli), C. Wengert, J. Nickel, P. Arnold, K. Kurz (74. M. Dangelmayr), D. Bundschuh (66. K. Bialluch)

 

05. November 2017/joh - Rudi Abele wird 70 - Sein langjähriges Wirken als aktiver Fußballer und als Trainer verschiedener hochkarätiger württembergischer Amateurvereine hat ihn in der Sport- und Fußballszene im Land bekannt und beliebt gemacht und damit zweifellos auch den guten Ruf seines Heimatvereins gefördert. Als ehemaliger Spieler, Übungsleiter, Tennisabteilungsleiter, Ausschussmitglied, Kassenprüfer und unermüdlicher, ehrenamtlicher Helfer hat Rudi Abele beim 1. FC Germania Bargau über die Jahre hinweg ebenfalls immer Verantwortung übernommen. Am Montag wird das sportliche Multitalent 70 Jahre alt. Wir gratulieren ihm zu diesem Anlass recht herzlich und wünschen ihm noch viele schöne gemeinsame Jahre in der FCB-Vereinsfamilie!

 

04. November 2017/rs - D-Junioren Staffelsieger - Die D-Junioren des FC Germania Bargau haben sich am vergangenen Samstag mit dem Meistertitel belohnt. Nach packenden Spielen in den letzten Wochen und Monaten ging es vor heimischer Kulisse gegen die SG Bettringen um den Titel. Zur Halbzeitpause stand es 0:1 für Bettringen. Nach einer intensiven Ansprache von Coach Aaron Klotzbücher wurden die letzten Kraftreserven mobilisiert. Zuversichtlich ging es zurück auf den Rasen. Bettringen konnte in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit direkt einen weiteren Treffer erzielen. Dies weckte nun aber den Kampfgeist der Bargauer Truppe. Innerhalb kürzester Zeit konnte nach dem 1:2 der Ausgleich zum 2:2 erfolgen. Unter dem Jubel der anwesenden Schlachtenbummler kämpften sich die Männer zum 3:2. Nach dem Ausgleich durch Bettringen zum 3:3 ging es in den letzten Minuten um Alles oder Nichts. Mit einem tollen Angriffsspiel und einer starken Abwehr schossen sich die Bargauer in den letzten Minuten des Spiels mit dem 4:3 zur Meisterschaft. Nach Abpfiff war die Stimmung im Bargauer Block am Kochen. Ganz wie es sich für zünftige Meister gehört, ließen sich die Mannen um die Trainer Klotzbücher, Turai und Duschek feiern. Mit einer (Kinder)Sektdusche und einem Schnitzelwecken ging es dann zur Meisterfeier in die Dusche. Das Trainerteam ist super stolz auf die Leistung des Teams, bedankt sich bei den Eltern und den Sponsoren des Teams für die Unterstützung!


 

01. November 2017/joh - Alfred Baumhauer wird 50 - Der ehemalige 1. Vorsitzende des FC Germania Bargau, Alfred Baumhauer, feiert am Mittwoch seinen 50. Geburtstag. Im Namen aller Mitglieder unseres Vereins gratulieren wir ihm natürlich auch an dieser Stelle recht herzlich und wünschen ihm für seine persönliche Zukunft alles Gute. Der gelernte Rechtsanwalt und CDU-Fraktionsvorsitzende im Gmünder Stadtrat durchlief als Torhüter alle Jugendmannschaften des FCB und sorgte dort in jungen Jahren bereits für die notwendige "Absicherung". Den Vorstandsposten übernahm er, in einer für den Verein äußerst schwierigen Zeit. Sein Hauptaugenmerk legte er auf die wirtschaftliche und finanzielle Konsolidierung des Vereins, außerdem steuerte er das Vereinsschiff im Jahr des 75jährigen Jubiläums 2002.

 

31. Oktober 2017/joh - Herzlichen Glückwunsch, Mete! - Seine aktive Fußballerkarriere hat er zwar offiziell beendet und trotzdem steht er, wenn Not am Mann ist, den schwarz-weißen Landesliga- und Kreisliga-Kickern als verlässliche Aushilfe zur Verfügung. Auch in der Betreuung der jugendlichen Bargauer Fußballer bringt er sich seit einigen Jahren ein. Wir gratulieren ihm recht herzlich zum Eintritt ins Schwabenalter und wünschen ihm von Seiten des FC Germania Bargau alles Gute!

 

29. Oktober 2017/gb - Später Zoidl-Treffer sichert Punkt - Mit einer sehr ordentlichen Saisonleistung erarbeitet sich der FC Barau völlig verdient einen Punkt gegen den TSV Weilheim. In einem intensiven Spiel war der FC Bargau durchaus auf Augenhöhe und ebenbürtig mit dem dritten der Landesliga. Am Ende war sogar noch ein Sieg möglich, doch einen von Kreutter in der 85. Minute sehr gut getretenen Freistoß klärte der Gästekeeper ausgezeichnet. In Summe war das Remis durchaus gerecht und entsprach dem Spielverlauf. In der ersten Halbzeit war der TSV Weilheim die etwas aktivere und spielerisch stärkere Mannschaft, in der zweiten Spielhälfte bestimmte der FC Bargau das Spiel, überzeugte spielerisch und kontrollierte über weite Strecken den Ball. Auch was die Chancen anbetrifft, war das Spiel ziemlich ausgeglichen. Der FC Bargau konnte damit den Trend der letzten Wochen bestätigen und schließt mit diesem sehr gut geführten Spiel gegen einen Aufstiegsaspiranten einen sehr erfolgreichen Monat Oktober ab. Überzeugend war erneut die gute Defensivarbeit sowie die sehr gute und enorme körperliche Präsenz sowie der Teamgeist des FCB. Zum Spielverlauf: Auf dem sehr guten aber auch tiefen Boden agierten beide Mannschaften von Beginn entschlossen und mit hohem Tempo. In der 16. Minute hatte der FCB die erste Chance;, auf der linken Spielhälfte wird Kreutter von Votik steil geschickt, der Abschluß aufs lange Eck geht jedoch übers Tor. In der 19. Minute dann die erste Chance des TSV Weilheim durch einen Kopfball, den Huttenlauch jedoch sicher pariert. In der 29. Minute dann die nächste Doppelchance für den FC B: Einen Eckstoß verwertet Istel mit einem Kopfball, der abgeblockt wird, der daraus resultierende Nachschuss erneut durch Istel verfehlt das Tor knapp. In der 36. Minute dann die wohl größte Chance des FC Bargau in der ersten Hälfte: Nach einer Balleroberung von Hegele im Mittelfeld, passt dieser steil auf Klotzbücher, der des Laufduell gegen seinen Gegenspieler gewinnt, in den Strafraum eindringt und mit einem präzisen Schuss aufs lange Eck abschließt. Der Torspieler des TSV Weilheim pariert diesen Ball – aus Sicht des FCB leider – überragend. In der 41. Minute dann der Führungstreffer des TSV Weilheim. Mit einer sehr guten und gelungenen Ballstafette über die linke Angriffsseite in die Mitte schließt Forzano eiskalt ab. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Kabine. In der zweiten Hälfte hielt der FCB am taktischen Konzept und am Matchplan fest. Bargau agierte aus einer kompakten Defensive mit schnell vorgetragenen Angriffen. Doch im Verlauf der zweiten Hälfte entwickelte sich daraus ein durch den FC Bargau spielerisch bestimmtes Spiel. Der FCB kontrollierte den Ball, drängte den TSV Weilheim zunehmend in die Defensive; der TSV Weilheim stand sehr tief in der Defensive und versuchte sich über Konter zu entlasten. Chancen blieben in dieser zweiten Hälfte eher Mangelware. Der TSV Weilheim hatte lediglich in der 65. Minute eine Chance durch einen Distanzschuss, der jedoch das Tor verfehlte. Der FC Bargau hatte in der 67. Minute eine gute Chance durch einen sehr präzisen Schuss von Klotzbücher – den erneut der Torspieler glänzend parierte. Ansonsten versuchte Bargau alles, warf alles nach vorne, glaubte an die Chance in diesem Spiel noch was Zählbares mitnehmen zu können und drängte auf den Ausgleich; jedoch ohne sich eine weitere klare Chance erarbeiten zu können. Der TSV Weilheim dagegen warf alles in die Defensive und verteidigte mit allem was sie hatten. Und dann endlich der absolut verdiente Ausgleich zum 1:1 durch einen von Zoidl getretenen Freistoß von der halbrechten Position. Bei diesem Freistoß muss man jedoch – fairerweise – erwähnen, dass der sonst so souverän agierenden und glänzend parierende Torspieler des TSV Weilheim hier patzte; zur großen Freude des FCB. Bargau agierte in der restlichen Spielzeit noch weiter nach vorne und versuchte noch den Siegtreffer zu erzielen. In der 88. Minute erhielt der FCB erneut einen Freistoß knapp an der Strafraumgrenze auf der halblinken Seite. Einen fulminanten Freistoß von Kreutter parierte der Torspieler des TSV Weilheim glänzend. So blieb es bei dem über das ganze Spiel hinweg verdienten und auch gerechten 1:1 Unentschieden. Mit dem Ergebnis gegen den TSV Weilheim kann der FC Bargau durchaus zufrieden sein. Daneben zeigte auch dieses Spiel, dass der FCB in der Landesliga mithalten kann. Sowohl in taktischer, spielerischer und auch läuferischer Sicht, hat er gegen den TSV Weilheim mitgehalten und dabei ein gutes Ligaspiel absolviert. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, S. Weiner, O. Istel, D. Neumann, S. Voitk, M. Maier (68. J. Schneider), L. Falcone (90. A. Klotzbücher), C. Kreutter

 

 
29. Oktober 2017/joh - Germania siegt dank Normannen-Toren  - Zwei ehemalige Kicker aus dem Gmünder Schwerzer bescherten dem FCB II den dritten Sieg in Folge. Zunächst war es Philipp Hogh, der mit einem Doppelschlag in der 31. und 38. Minute die Weichen für einen weiteren Heimsieg der Betz-Schützlinge stellte. Die Verbandsliga-Reserve aus Essingen kam zwar unmittelbar nach dem Gang in die Kabinen durch Berger zum zwischenzeitliche Anschlusstreffer, aber der zweite Ex-Normanne Clemens Stich machte mit seinem Treffer zum 3:1 in der 68. Minute alles klar und hielt sein Team damit weiter auf Erfolgskurs. FC Germania Bargau II: R. Del Papa, P. Schmid, R. Hübl (88. C. Betz), P. Hogh (75. H. Barth), B. Vogel, Pa. Zoidl, C. Stich (65. K. Bialluch), J. Nickel, P. Arnold, K. Kurz, D. Bundschuh

 

 


Für das Zurverfügungstellen der hier veröffentlichten Fotos bedanken wir uns bei der Gmünder Tagespost und der Rems-Zeitung.


20.-22.07.2018 - Einladung zum Bargauer Sportwochenende


14.07.2018 - FCB sammelt Alttextilien


11.07.2018 - Trauer um Albert 'Bobes' Haag


01.07.2018 - Abschluss der Jugendtrainer und -betreuer


16.06.2018 - Ex-Spieler Arben Kaludra als Coach vor dem Landesligaaufstieg


09.06.2018 - Remis zum Saisonfinale in Köngen


02.06.2018 - Klassenerhalt in der Landesliga unter Dach und Fach


27.05.2018 - Dreimal Kreutter, einmal Klotzbücher


20.05.2018 - Heimniederlage bringt FCB in Bedrängnis (Fotos: RZ/GT)


13.05.2018 - Serie und Hundeleine reißen in Weilheim


06.05.2018 - FCB verlässt nach Sieg über Nürtingen die Abstiegsränge (Fotos: RZ, GT)


02.05.2018 - Deutliche 0:4-Niederlage der Zweiten beim Tabellenzweiten (Fotos: TSG)


28.04.2018 - Daniel Auer wird 50


22.04.2018 - Sensationssieg gegen Heiningen (Foto: GT)


15.04.2018 - Deutlicher Auswärtssieg in Weilimdorf (Foto: TSV)


11.04.2018 - Hoffnung nach deutlichem Derbysieg (Fotos: GT)


31.03.2018 - Zwischenhoch von kurzer Dauer (Foto: GT)


24.03.2018 - Waldstetten dominiert das Derby (Fotos: GT)


17.03.2018 - FCB blamiert sich in Hofherrnweiler (Foto: GT)


07.03.2018 - Happy Birthday, Eugen Pfeiffer!


04.03.2018 - FCB startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde (Foto: SWP)


04.03.2018 - Schwach bei Mögglinger Standards (Foto: GT)


20.02.2018 - FCB verdient sich Remis beim FCN (Foto: RZ)


03.02.2018 - 2:5-Niederlage gegen Verbandsligisten Essingen (Foto: GT)


19.01.2018 - Rainer Wamsler wird 80


13.01.2018 - Vorzeitiges Aus bei der Stadtmeisterschaft (Foto. GT)


12.01.2018 - Tennis Herren 30 bei der Sportlerehrung


10.01.2018 - Herzlichen Glückwunsch, Arno Lingnau!


05.01.2018 - Turniersieger beim SV Lautern


01.01.2018 - Farbenfrohes Feuerwerk zum Start ins Jahr 2018


30.12.2017 - Platz zwei in Bettringen


24.12.2017 - Frohe Weihnachten!


10.12.2017 - Herzlichen Glückwunsch, Sepp!


05.12.2017 - Marianne Wanner wird 70


02.12.2017 - Nikolausfeier von TVB und FCB


01.12.2017 - Kinderskikurse des SZ Hau Heggle


23.11.2017 - Ehrenamtspreis des DFB für Hubert Barth


19.11.2017 - Remis in Frickenhausen (Foto: NNZ)


11.11.2017 - Glückwunsch zum 40. Geburtstag


06.11.2017 - Ehrenrat Alois Bolsinger verstorben


06.11.2017 - Luise Stampfer wird 70


05.11.2017 - Happy Birthday, Rudi Abele!


04.11.2017 - D-Junioren sind Staffelsieger


01.11.2017 - Ex-Vorstand Baumhauer wird 50


31.10.2017 - Keeper Mete Adabas im Schwabenalter


29.10.2017 - Remis gegen Dritten Weilheim (Foto: GT)


15.10.2017 - Auswärtssieg beim FV 09 Nürtingen (Foto: NNZ)


15.10.2017 - Endlich ein Sechs-Punkte-Wochenende

(Fotos: S. Singer, TSV Buch)


 

 letzte Aktualisierung: 

 Montag, 16. Juli 2018 16:29:00