bei


Germania Aktuell

Spielerporträts


Ergebnisse/Tabellen

Herren I     

Herren II     

Herren - Verbandspokal

Herren - Bezirkspokal

Senioren Ü32

A1-Junioren (JTR)

A2-Junioren (JTR)

B1-Junioren (JTR)

B2-Junioren (JTR)

C1-Junioren (JTR)

C2-Junioren (JTR)

D-Junioren

E1-Junioren

E2-Junioren

F-Junioren

Bambini

Wer spielt wann wo?


Abteilungen

Fußball-Junioren

Fußball-Aktive

Fußball-Senioren

Schiedsrichtergruppe

Freizeit- u. Breitensport

Leichtathletik/Lauftreff

Radsport

Schneesport

Tennis

Volleyball


Vorstandschaft

Vereinssatzung

Vereinslied

Foerderverein

Sponsoren


Statistik

Ewige Bezirksligatabelle

Spielerstatistik  

Torschützenstatistik  

Gesamtstatistik

2000-dato

1990-1999

1980-1989

1970-1979

1960-1969

1950-1959

1946-1949

Ehrungen  


Vereinschronik

Vorstandsgalerie

1927-1959

1960-1989

1990-2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018


Wegbeschreibung

Vergnuegliches

Kontakt

Impressum

Disclaimer


-Download 

Vereinssatzung

Mitgliedsantrag

Beitragsordnung

Datenschutz

Spendenbescheinigungen  

Jahresberichtsheft 2018

Jahresberichtsheft 2017

Jahresberichtsheft 2016

Jahresberichtsheft 2015

Jahresberichtsheft 2014

Jahresberichtsheft 2013

Jahresberichtsheft 2012

Jahresberichtsheft 2011

Jahresberichtsheft 2010  

Jahresberichtsheft 2009

Jahresberichtsheft 2008ah

Jahresberichtsheft 2007

Jahresberichtsheft 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


VEREINSTAGEBUCH 

2008


 

31. Dezember 2008/owa - Neujahrsgruß des Vereinsvorsitzenden

Liebe Vereinsmitglieder! Liebe Sponsoren und Gönner des 1. FC Germania Bargau! Liebe Bargauer Bürgerinnen und Bürger!

Ich möchte mich im Namen des 1. FC Germania Bargau sehr herzlich für die breite Unterstützung bedanken, die unser Verein in diesem spannenden Fußballjahr von vielen Seiten erhalten hat. Es ist schön zu erleben, wie in nahezu jeder FC-Familie irgendwelche Aufgaben erledigt werden, die unser Vereinsleben vorwärts bringen. Ganz besonders möchte ich mich bei unseren FC-Senioren bedanken, die innerhalb sehr kurzer Zeit im Scheuelbergstadion weitgehend in Eigenleistung die Flutlichtanlage erstellt haben. Somit leisten wir einen wirksamen Beitrag, um kurzfristig die Trainingsmöglichkeiten für unsere Vereine zu verbessern. Unsere Gesellschaft kann ohne das uneigennützige und ehrenamtliche Engagement des Einzelnen nicht auf Dauer existieren. Alle unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter bringen ein sehr großes zeitliches Opfer, das mit persönlichen Einschränkungen in der Freizeit verbunden ist. Danke für den großartigen Einsatz zum Wohle der Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Sportlern und unseren aktiven Männermannschaften.
Aufgrund der gewaltigen Veränderungen, die in den letzten Jahren in den Haushalten der öffentlichen Hand stattgefunden haben, und denen, die uns in den nächsten Jahren noch bevorstehen, sind wir für die Finanzierung unserer Aktivitäten immer mehr auf Sponsoren angewiesen. Auch bei Ihnen möchte ich mich sehr herzlich bedanken. Ein sehr schönes Zeichen der Unterstützung des Vereines haben viele Frauen gezeigt, indem sie wunderbares Weihnachtsgebäck für den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt gebacken und Standdienst geleistet haben.
Ich wünsche Ihnen allen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2009!
Um ein besonderes Zeichen zu setzen, haben wir zusammen mit dem Förderverein Bargauer Ballsporthalle ein Feuerwerk der Begegnungen für den 1.1.2009 um 17 Uhr auf dem FC-Gelände geplant. Sie erleben dort ein Feuerwerk der Extraklasse.
Der Erlös aus dieser Veranstaltung kommt zu gleichen Teilen den Projekten Ballsporthalle und Flutlicht Scheuelbergstadion zugute.

Ihr Otto Wanner

1. Vorsitzender des FC Germania Bargau


 

28. Dezember 2008/sb -  Klarer Gruppensieger, dann anschließendes Aus- Beim Hallenturnier in Bettringen startete Bargau in der Gruppe B sehr gut und gewann alle drei Gruppenspiele. Mit 4:0 gegen die Normannia II (C. Soos, M. Frank, C. Wengert und S. Kugler), mit 3:2 gegen die Junioren aus Waldstetten (C. Soos (2), C. Betz) und mit 6:0 gegen den TV Straßdorf (S. Sorg (2), S. Kugler, C. Betz, C. Wengert, M. Frank) sicherte man sich mit 13:2 Toren und 9 Punkten den Gruppensieg. Im anschließenden Viertelfinale traf man auf den TV Heuchlingen und führte bis 3 Minuten vor Schluss durch ein Tor von S. Sorg mit 1:0. Der Ausgleichtreffer der Heuchlinger bedeutete ein notwendiges 9m-Schießen im Anschluss. Dort zog man mit 3:4 den Kürzeren (C. Betz, S. Kugler, C. Soos) und schied aus. Es gewann der TSGV Waldstetten das Turnier in Bettringen. Beteiligt waren: Friedrich, Betz (3 Tore), D. Bundschuh, Frank (2), Kugler (3), Schübel, Soos (4), Sorg (3), Wengert (2).


 

 

23. Dezember 2008/owa - OB Leidig nimmt Scheuelberg-Flutlicht in Betrieb - "Ich bin platt", blickte Gmünds OB Gerhard Leidig erstaunt auf das Bargauer Scheuelbergstadion. Dort recken sich insgesamt sechs Flutlichtmasten gen Himmel, wo noch im September nichts davon zu ahnen war. Zwölf Bargauer Senioren des FC Germania Bargau sorgten in den vergangenen Wochen durch Handarbeit in 885 Arbeitsstunden für deren Installation. Angesichts dieses Engagements stellte der Oberbürgermeister lobend fest: "Das ist das, was unsere Stadt zusammenhält." Auch Ortsvorsteher Franz Rieg betonte diesen überdurchschnittlichen Mut und die Anstrengungsbereitschaft seiner Bargauer: "Wir bringen was zu Wege! Wir sind Bargauer." FCB-Vorstand Otto Wanner brachte seinen Dank gegenüber der Stadt Schwäbisch Gmünd, dem Württembergischen Landessportbund, den Anliegern und allen am Projekt beteiligten Vereinsmitgliedern, Spendern und Gönnern zum Ausdruck und freute sich über die verbesserten Trainings- und Wettkampfbedingungen für die sporttreibenden Bargauer Vereine, Abteilungen und Gruppierungen.


 

30. November 2008/sb - Nur Remis gegen Aufsteiger Unterkochen - Der FC Bargau stolpert gegen die Kleinen der Liga. Vor drei Wochen reichte es bereits in Herlikofen nur zu einem 2:2-Unentschieden, gestern kam der souveräne Tabellenführer vor heimischem Publikum gegen den Aufsteiger FV Unterkochen nicht über eine gerechte 1:1-Punkteteilung hinaus. Die favorisierten Bargauer machten zu wenig im ersten Durchgang, standen zu weit von ihren jeweiligen Gegnern weg. Schon in den ersten zwanzig Minuten waren die Gäste am Drücker und tauchten gleich dreimal gefährlich vor dem Bargauer Torhüter auf. Zudem parierte Tim Hanselmann in der 35. Minute einen von Mittelbach getretenen Strafstoß. Nur in der 26. Minute war auch er machtlos, als Stevic zum 0:1-Führungstreffer aus kurzer Distanz traf. Im zweiten Abschnitt wurde es aus Bargauer Sicht zwar spürbar besser, zunächst mussten die Zuschauer in der 53. Minute eine Schrecksekunde überstehen, als Mittelbach einen Nachschuss völlig freistehend übers Tor setzte. Die Hereinnahme von Christoph Betz in der 60. Minute war goldwert. Eine Betz- Flanke verwertete nach 64 Minuten der Torjäger vom Dienst Markus Weber zum Ausgleich. In den letzten 20 Minuten rührte der gut agierende Tabellenletzte zwar Beton an, trotzdem war Unterkochen durchaus kontergefährlich. Kurz vor Schluss hatte Bargau auch noch Glück, als ein Tor der Gäste wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. FC Germania Bargau: Hanselmann, Sorg, Hellmann (75. Min. Schliefkowitz), D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel, Kübler (60. Min.. Betz), Zoidl, Weber, S. Bundschuh, M. Abele (60. Min.. Hermann).

Die Partie FCB II gegen den FC Schechingen war trotz schwieriger Platzverhältnisse ein gutes Kreisliga-A-Spiel. In der ersten Halbzeit war die Begegnung noch recht ausgeglichen. In der ersten Viertelstunde war Bargau spielbestimmend, in den nächsten 15 Minuten dann Schechingen. In der 37. Minute schoss Christian Soos einen direkten Freistoß direkt unter die Latte zum 1:0-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel war Bargau spielbestimmend und ließ nur wenige Möglichkeiten zu. Die Gäste aus Schechingen hatten kaum Möglichkeiten. Bargau baute dagegen in regelmäßigen Abständen die Führung auf 4:0 aus. Aufgrund der starken zweiten Hälfte geht der Sieg in dieser Höhe in Ordnung. FC Germania Bargau II: Krieg, B. Klotzbücher, Morbitzer, Hinderberger, Frank, Nußbaum, Wengert (65. Min. Singer), Kugler, Hübl, Soos, T. Abele (77. Min. P. Bundschu).


 

29. November 2008/mst - Einladung zur Nikolausfeier - Am Sonntag, 7. Dezember 2008 lädt der FC Germania Bargau seine Mitglieder wieder recht herzlich zu seiner traditionellen Nikolausfeier in die Scheuelberghalle ein und freut sich über ihren Besuch! Bei Kaffee und Kuchen und kleinen Snacks werden uns die Kinder und Jugendlichen aus den verschiedenen Übungsgruppen des Vereins ab 14.00 Uhr wieder einen kleinen Querschnitt ihres Trainingsprogramms vorstellen. Für den frühen Abend hat sich dann St. Nikolaus für seinen Besuch unterm Scheuelberg angekündigt. Auch er möchte sich wie gewohnt ein Bild vom Leistungsstand der jungen Bargauer Fußballer und der vielen Freizeitsportler machen und wird dann hoffentlich auch wieder auch ein paar Geschenke dabei haben. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr die alljährliche Tombola bei der es wieder jede Menge Preise zu gewinnen gibt. Wir bedanken uns an dieser Stelle natürlich recht herzlich bei unseren Mitgliedern und den Bargauer und sonstigen Firmen für die vielen Spenden!


 

 

29. November 2008/joh - Flutlichtmasten aufgerichtet - Die Flutlichtanlage im Scheuelbergstadion nimmt so langsam Gestalt an. Dieser Tage konnte das fleißige Team um die "Kapos" Ewald Wanner und Werner Funk die sechs Masten aufrichten, von denen aus, die noch anzubringenden Lampen, in Zukunft das Rasenspielfeld des Stadions beleuchten sollen. Die Junioren- und Aktiven Mannschaften freuen sich bereits auf tolle Trainings- und Wettkampfbedingungen im anstehenden Winterhalbjahr.


25. November 2008/mst - Haussammlung zur Nikolaus-Tombola - Im Rahmen unserer traditionellen Nikolausfeier am Sonntag, 7. Dezember 2008 wird die Jugendfußballabteilung wieder eine Tombola durchführen. Für diesen Zweck wird in den Abendstunden des Freitag, 28. November (ab 17.00 Uhr) eine Haussammlung bei den Vereinsmitgliedern (und allen, die gerne etwas spenden wollen) durchgeführt. Es wäre schön, wenn Sie unseren Jugendlichen für diesen Zweck ein paar (alkoholfreie?) Preise bereit halten würden. Gerne dürfen Sie Ihre Spende auch im FC-Clubheim abgeben oder Sie verabreden mit unseren Jugendleitern Stefan Struzyna oder Mario Matuschek eine andere Art der Übergabe.


 

16. November 2008/sb - Zurück in der Erfolgsspur - Nach dem überraschenden Remis gegen Herlikofen präsentierte sich Ligaprimus Bargau beim 6:1 gegen Türkspor Heidenheim in alter Stärke. Bargau startete gut und Philipp Zoidl vergab schon nach drei Minuten. In der 6. Minute sorgte Stefan Bundschuh nach einem Eckball von Markus Weber für die frühe Führung. Nach 13 Minuten kam Markus Weber nach einem Pass von Philipp Zoidl einen Schritt zu spät. Fünf Minuten später setzte sich Philipp Zoidl schön auf der linken Seite durch und seine Hereingabe musste Andreas Hermann nur noch über die Linie bugsieren. Nach etlichen vergebenen Chancen unterlief einem Spieler aus Heidenheim ein Handspiel im Strafraum nach einer Heingabe von Sebastian Sorg, den fälligen Handelfmeter verwandelte Markus Weber zum 3:0. Die erste erwähnenswerte Chance für Heidenheim war in der 38. Minute, aber Akgün kann im letzten Moment von Daniel Bundschuh gestört werden. So blieb es beim mehr als hochverdienten 3:0 zur Pause. In der 52. Minute wird Andreas Hermann im Strafraum gefoult, den fälligen Foulelfmeter verwandelt Markus Weber glücklich zum 4:0. Zwei Zeigerumdrehungen später sorgt Stefan Kübler mit einem Schuss aus 20m ins lange Eck für das 5:0 nach Vorarbeit von Andreas Hermann. Nach 67 Minuten lässt Markus Abele einen Pass von Jürgen Schübel geschickt durch auf Tobias Schliefkowitz, der das 6:0 besorgen kann. Drei Minuten vor Schluss gestattete man Akgün noch den Ehrentreffer zum 6:1. FC Germania Bargau: Hanselmann, Sorg (55. Min. Schliefkowitz), Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel, Kübler (60. Min. Betz), Zoidl, Weber (60. Min. M. Abele), S. Bundschuh, Hermann.

Über die 90 Minuten sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem der TSB Gmünd stets im Angriff Gefahr ausstrahlte. Nach zehn Minuten gingen die Gäste deshalb auch verdient durch Friedl mit 0:1 in Führung. Nach 22 Minuten konnte Torsten Hinderberger nach Eckball Christian Soos ausgleichen. Danach traf der TSB nach 35 Minuten die Latte. Christian Soos war es vorbehalten, durch einen direkt verwandelten Freistoß für die 2:1-Führung zur Pause zu sorgen. Nach der Pause erzielte der TSB drei Tore in Folge (52., 63. und 77.). Ein Spieler aus Gmünd musste in der 80. Minute mit einer gelb-roten Karte den Platz verlassen. Nach Christians Soos zweitem Freistoßtreffer nach 86 Minuten und Überzahl keimte noch einmal kurz Hoffnung, doch im Gegenzug fiel das 3:5 für den TSB. Selbst das 4:5 durch Christian Wengert nach 90 Minuten zeigt, dass die Moral und die Kampfbereitschaft bei Bargau II stimmte, weshalb die Gastgeber auch einen Punkt verdient gehabt hätten. FC Germania Bargau II: Krieg, B. Klotzbücher, Hörner (59. Min. Frank), Morbitzer, Hinderberger (77. Min. Daul), Nußbaum, Soos, Kugler, Hübl, T. Abele (70. Min. A. Neumann), Wengert


 

15. November 2008/joh - Manuel Krieg ist frischgebackener Schiedsrichter - Sehr glücklich ist man beim FC Germania Bargau, dass endlich wieder ein neuer Schiedsrichter gefunden werden konnte. Der A-Junior Manuel Krieg meldete sich als einziger FCB-Vertreter im Spätsommer zum Neulingskurs der Schiedsrichtergruppe Schwäbisch Gmünd und bestand dieser Tage seine Prüfung. Wir wünschen dem jungen Sportkameraden einen guten Einstand, ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen und natürlich viel Spaß an dieser schönen und wichtigen Aufgabe!


12. November 2008/joh - Bauarbeiten im Scheuelbergstadion haben begonnen - Mit großem Elan und jede Menge fleißiger Hände begannen im Scheuelbergstadion die vorbereitenden Arbeiten zum Erstellen der vereinseigenen Flutlichtanlage. Mit Spaten, Pickel und einem Kleinbagger machten sich die rührigen und bauerfahrenen FCB-Rentner daran 80 Meter lange Gräben für die Kabel und die Fundamentgruben der sechs Flutlichtmasten auszuheben und die Fundamente auszugießen.


 

09. November 2008/sb - Unerwarteter Ausrutscher in Herlikofen - Angesteckt von dem Vorgeplänkel in den Lokalzeitungen spielte der FCB in Herlikofen eine schlechte erste Halbzeit. Es fing eigentlich ganz gut an, als nach vier Minuten Markus Weber auf Stefan Kübler passte, der aber in Stegmaier im Herlikofer Tor seinen Meister fand. In der siebten Minute verzog Daniel Rieg knapp. In der 14. Minute hatte Bargau das erste Mal Glück, als Ziesel alleine vor Tim Hanselmann auftauchte, aber den Ball am Tor vorbeischoss. Bezeichnend war auch das 0:1 nach 17 Minuten durch ein Herliköfer Eigentor. Sebastian Sorg hatte für die Flanke gesorgt. Der etwas überraschende Ausgleich fiel dann nach 40 Minuten durch einen verdeckten Aufsetzer von Heissenberger. Nach der Halbzeit versuchte Trainer Markus Lakner mit zwei neuen Leuten, mehr Mobilität ins Bargauer Spiel zu bringen. Der eingewechselte Andreas Hermann war es auch, der nach 55 Minuten auf Zuspiel von Mark Hellmann das 1:2 besorgte. In der zweiten Halbzeit wurde viele Chancen vergeben, die auch oft vom Herliköfer Torhüter Stegmaier vereitelt wurden. Zu allem Unglück traf Hadzijakupovic nach 70 Minuten mit einem Heber fast von der Mittellinie zum 2:2-Ausgleich. Bargau versuchte zwar noch einmal alles, aber es blieb beim Remis. Man kann sagen, Herlikofen hat seine Möglichkeiten voll ausgeschöpft, Bargau nicht. FC Germania Bargau: Hanselmann, Sorg, Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, S. Bundschuh, Betz (46. Min. Zoidl), Kübler, Weber, M. Abele (67. Min. Schübel), D. Rieg (46. Min. Hermann).

Bargaus Zweite begann in Mögglingen äußerst schlecht und lag bereits nach einer Viertelstunde mit 0:2 in Rückstand. Bis zur Halbzeit steigerte man sich dann und spielte gut mit. Roman Hübl gelang nach Vorarbeit von Tobias Schliefkowitz noch vor der Halbzeit der Anschlusstreffer. Nach dem Pausentee kämpfte man mutig weiter und kam nach 55 Minuten zum 2:2 Ausgleich durch Christian Soos nach Vorarbeit von Roman Hübl. Nach 60 Minuten musste man durch eine Unachtsamkeit das 3:2 hinnehmen. Dann gab der Schiedsrichter nach 80 Minuten ein klares Abseitstor für Mögglingen, die noch durch einen Konter kurz vor Schluss auf 5:2 erhöhen konnten. Als Fazit ist zu sagen, dass das Ergebnis von 5:2 sehr über den Spielverlauf hinwegtäuscht. Bargau II war keine drei Tore schlechter. FC Germania Bargau II: Krieg, B. Klotzbücher, Hörner (75. Min. Daul), Rothmer, Morbitzer, T. Abele, Singer (60. Min. Wengert), Schliefkowitz, Hübl, Soos, A. Neumann.


 

02. November 2008/sb - Heimerfolg gegen Landesligaabsteiger Hofherrnweiler - Gegen den Tabellenführer kam der Landesligaabsteiger Hofherrnweiler besser ins Spiel. In den ersten 20 Minuten hatte Torjäger Merz zweimal die Führung auf dem Fuß. Nach dem zu diesem Zeitpunkt etwas unerwartete 1:0 durch Stefan Kübler in der 29. Minute nach Zuspiel von Markus Abele, löste sich auf FCB-Seite die Verkrampfung und der Tabellenführer bekam das Geschehen in den Griff. Markus Weber erhöhte nach einer Kombination von Markus Abele und Daniel Rieg aus kurzer Distanz auf 2:0 (40.). Bis zur Halbzeitpause vergaben Christoph Betz und Daniel Rieg noch klare Einschussmöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild wenig. Einen direkt getretenen Freistoß durch Lohner in der 51. Minute fischte Tim Hanselmann aus dem Torwinkel. Drei Minuten später konnte sich Markus Weber (54.) sogar den Luxus erlauben, einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter zu vergeben. Bargau stand nun sicher und ließ keine Chancen mehr zu. In der 84. Minute legte Markus Weber uneigennützig auf Andreas Hermann ab, der ohne Mühe sogar noch das 3:0 erzielte. FC Germania Bargau: Hanselmann, Sorg, Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, S. Bundschuh, Betz, Kübler (66. Min. P. Zoidl), M. Weber, M. Abele, Rieg (71. Min. Hermann).

Weniger Erfolg hatte die zweite Bargauer Vertretung mit der "Reserve" der TSG Hofherrnweiler. Aus abseitsverdächtiger Situation kamen die Gäste bereits in der ersten Spielminute durch Borst zur 1:0-Führung. Bargau versuchte im Anschluss den Ausgleich zu erzielen, hatte auch einige Chancen, aber keine klaren. Die TSG Hofherrnweiler II hatte dagegen einige klare Möglichkeiten, der Ball ging jedoch zweimal an die Latte und in der zweiten Halbzeit einmal an den Pfosten. Bargau schaffte es nicht genügend Druck aufzubauen, um den Gegner mehr in Bedrängnis zu bringen. Relativ hoch war die Anzahl ungenauer Zuspiele, die den Spielfluss des Öfteren bremsten. FC Germania Bargau II: Krieg, B. Klotzbücher, Schliefkowitz (46. Min. Singer), Rothmer, Morbitzer, Schübel, Wengert, Nußbaum (75. Min. Daul), Hübl, Soos, A. Neumann (46. Min. Hörner).


 

 

26. Oktober 2008/sb - Neuler kann FCB nicht bremsen - Goalgetter Markus Weber war es vorbehalten, nach 26 Minuten nach Flanke von Daniel Rieg, mit dem Kopf für die 0:1-Führung zu sorgen. Vom TV Neuler war in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen. Dies sollte sich nach dem Pausentee ändern. Sie nutzten eine Bargauer Schwächeperiode nach 49 Minuten zum 1:1-Ausgleich durch Dobstetter aus. In der Folgezeit konnten die dadurch aufgebauten Gastgeber das Spiel ausgeglichener gestalten. Wieder Dobstetter hatte sogar das 2:1 auf dem Fuß, verzog aber nach 71 Minuten freistehend vor Tim Hanselmann. Die Bargauer waren wie wachgerüttelt und besannen sich wieder. Auch Trainer Markus Lakner bewies ein glückliches Händchen mit der Einwechslung von Christoph Betz nach 80 Minuten. Derselbe Spieler war es, der in der 83. Minute nach Vorarbeit von Markus Weber, den Ball über den Torhüter zum 1:2 in die gegnerischen Maschen hob. Sieben Zegerumdrehunegn später leitete er ein Zuspiel von Sebastian Sorg auf Markus Weber weiter, der keine Mühe hatte, das 1:3 zu erzielen. FC Germania Bargau: Hanselmann, Sorg, Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher (68. Min. Schliefkowitz), S. Bundschuh, Kübler, Zoidl, D. Rieg (80. Min. Betz), Weber, Hermann (68. Min. M. Abele)

Der FC Bargau II war in der ersten Hälfte das bessere Team, ohne aber zu klaren Chancen zu kommen. In der zweiten Hälfte konnte der FC Spraitbach das Geschehen ausgeglichener gestalten und kam zwar nach 73 Minuten durch Lackner zum 1:0, schwächte sich aber danach selbst: Ein Spieler von Spraitbach wurde danach nach einem Revanchefoul vom Platz gestellt. Alfred Neumann sorgte nach 86 Minuten wenigstens noch für den 1:1 Endstand. FC Germania Bargau II: Krieg, B. Klotzbücher (80. Min. Kirschey), Hörner, Rothmer, Frank (70. Min. Singer), Kugler, T. Abele, P. Bundschu, Hübl, Wengert, A. Neumann


 

19. Oktober 2008/joh - Musik ist Trumpf - Im Rahmenprogramm des Bezirksliga-Derbys gegen die SG Bettringen bewiesen die FCB-Aktiven nicht nur ihre sportlichen Qualitäten, sondern machten auch musikalisch auf sich aufmerksam. Auf Anregung und Initiative von Sebastian Sorg und mit Unterstützung der Stuttgarter Band Dizzy Bee spielten sie eine rockig-fetzige Version des FCB-Vereinslied "Die Schwarz und Weißen ziehen aus" ein und brannten Sie auf CD. Eine erste Abmischung bekamen die zahlreichen Derbybesucher in der Halbzeitpause und nach Spielschluss präsentiert. Zum nächsten Heimspiel gegen Hofherrnweiler am 2. November wird dann die endgültige Fassung vorgestellt werden und in den Verkauf kommen. Mit dem Erlös der CD im Weihnachtsgeschäft soll die lang ersehnte Verpflichtung von Rafael van der Vaart in der Winterpause realisiert werden.


 

19. Oktober 2008/joh - Zittern bis zum Schlusspfiff - Im Gegensatz zu den letzten Derbys gegen den Lokalrivalen aus Bettringen war das Aufeinandertreffen in diesem Jahr eine ganz enge Geschichte. Während der FCB in den ersten 45 Minuten das Geschehen bestimmte und durch einen Treffer von Stefan Kübler in der 6. Minute verdient mit 1:0 in Führung ging, lag die Mehrzahl der Spielanteile nach dem Gang in die Kabinen bei den Gästen vom Strümpfelbach. Und so hätte das gute besuchte Schlagerspiel durchaus Unentschieden enden können. Doch zum Glück für den FCB blieb es beim Konjunktiv 'hätte', denn die SGB konnte trotz aller Bemühungen nur ganz wenige Torchancen herausspielen. Lediglich einmal musste sich Tim Hanselmann strecken, als er einen Freistoß von Bosch aus dem Torwinkel fischen musste. Der Tabellenführer präsentierte sich im zweiten Durchgang ausgelaugt und ohne Sicherheit und zündende Ideen im Mittelfeld. Trotz der Feldüberlegenheit des Lokalrivalen verbuchten die Schwarzweißen auch in diesem Durchgang die besseren Einschussmöglichkeiten. So verpassten Daniel Rieg und Stefan Bundschuh in der 70. Minute eine scharfe Hereingabe des fleißigen Markus Weber und in der Schlussminute vergab der Bargauer Goalgetter selbst noch eine Riesenmöglichkeit um auf 2:0 zu erhöhen. FC Germania Bargau: Hanselmann, Sorg, Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, S. Bundschuh, Betz (61. Min. Schliefkowitz), Zoidl, Weber, Kübler (61. Min. Kugler), Hermann (66. Min. D. Rieg).

Wenig berauschend verlief der Nachmittag für die Kreisliga A-Mannschaft des FCB. Mit 0:3 musste man sich den Sportfreunden Lorch geschlagen geben. Während man im ersten Durchgang noch gut mithalten konnte, brachen nach dem 0:1-Rückstand in der 66. Minute plötzlich alle Dämme und man musste ohne jegliche Gegenwehr in der Schlussphase noch zwei weitere Gegentreffer zum 0:3-Endstand hinnehmen. FC Germania Bargau II: Friedrich, Hackl, Hörner (46. Min. Rothmer), Hinderberger, Frank, T. Abele, P. Bundschu (60. Min. Daul), Nußbaum (74. Min. A. Neumann), Hübl, Soos, Wengert.


 

16. Oktober 2008/joh - Anträge für Spendenbescheinigungen - In der Ausschusssitzung am Dienstag informierte Geschäftsführer Michael Staiber die Abteilungen, dass die Anträge für Spendenbescheinigungen (Aufwandsentschädigungen für das Jahr 2008) der gewählten Vereinsfunktionäre, der Übungsleiter und Betreuer bis Freitag, 05. Dezember bei ihm abgegeben werden können. Formulare und das zugehörige Informationsblatt stehen als pdf-Download hier (linke Randleiste) bereit. Später eingehende Anträge werden nicht mehr angenommen!


 

15. Oktober 2008/joh - Bye, bye Bezirkspokal! - Wieder einmal verabschiedete sich der FC Bargau frühzeitig aus dem Bezirkspokalwettbewerb. Nachdem man im letzten Jahr beim B-Ligisten SV Kerkingen bereits in der 3. Runde die Segel streichen musste, war im laufenden Wettbewerb im Achtelfinale beim SV Wört Endstation. Dabei war alles für ein großen Pokalabend vorbereitet: Ein herrlicher Rasenplatz, optimale Witterungsbedingungen und eine gut gefüllte Tribüne ließen eigentlich das Beste erwarten. Über die komplette Spielzeit hinweg diktierte der FCB das Geschehen und spielte gefällig, vor dem Tor war man dann allerdings mit seinem Latein am Ende. Daniel Rieg gelang zwar nach 33 Minuten die 1:0-Halbzeitführung, doch die Platzherren schlugen in der 55. Minute zurück und glichen aus. Im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs drängte der FCB auf den Siegtreffer, scheiterte jedoch mehrmals am über sich hinauswachsenden Wörter Keeper und am Aluminiumgebälk. So musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Da zeigten sich die Lakner-Schützlinge ungewohnt nervenschwach. Während Sebastian Kugler und Daniel Bundschuh sicher verwandelten, versemmelten Sebastian Sorg, Christian Soos und Roman Hübl  ihre Strafstöße. Daniel Barth konnte zwar ebenfalls zwei Elfer parieren, trotzdem zogen die Gastgeber mit 4:3 ins Viertelfinale ein. FC Germania Bargau: Hanselmann (46. Min. D. Barth), Sorg, Zoidl, D. Bundschuh, Hackl, S. Bundschuh, Betz (80. Min. Soos), Weber (46. Min. Hübl), D. Rieg, Kübler, Hermann (46. Min. Kugler)


 

13. Oktober 2008/joh - Es werde Licht... - Nachdem der Württembergische Landessportbund bereits seine finanzielle Unterstützung beim Bau einer vereinseigenen Flutlichtanlage im Scheuelbergstadion zugesagt hat und die Stadtverwaltung Gmünd ebenfalls keine Einwände geltend gemacht hat, stimmte der Bargauer Ortschaftsrat am Montag einstimmig für das Projekt. FCB-Vorstand Otto Wanner erläuterte dem Gremium die Gründe für die Notwendigkeit dieser Investition und den Nutzen für die anderen sporttreibenden Vereine. Außerdem stellte er die Baupläne vor, informierte über die notwendigen Grab- und Erschließungsarbeiten und berichtete zusammen mit Ortsvorsteher Franz Rieg über die konstruktiven und positiven Gespräche mit den unmittelbaren Anwohnern im Bereich der städtischen Sportanlage. Der Vergabe des 'Roten Punkts', der offiziellen Baugenehmigung steht nunmehr nichts mehr im Weg, so dass in den nächsten Wochen mit den Arbeiten begonnen werden kann. Von diesem finanziellen Engagement auf öffentlichem Grund erhofft sich der FCB eine spürbare Verbesserung der Trainingssituation für seine Junioren- und Aktivenmannschaften und eine deutliche Aufwertung des Stadions. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme wurden laut Angebot mit ca. 40 000 Euro beziffert. Weitere Spenden für dieses Projekt werden natürlich gerne angenommen! Interessierte wenden sich einfach an die Verantwortlichen des FC Germania Bargau...


 

12. Oktober 2008/joh - Zähes Ringen mit Happy End - Trotz der bislang schwächsten Saisonleistung blieben die Schwarzweißen auch gegen den Tabellenvierten aus Schnaitheim in der Erfolgsspur und behielten dank eines späten Treffers von Markus Weber in der 85. Minute alle drei Zähler unterm Scheuelberg. Zunächst startete der FCB ganz schwungvoll in die Partie und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten. Als Markus Abele dann nach 20 Minuten verdientermaßen das 1:0 gelang, war man im Soll, doch unerklärlicherweise lief nach diesem Führungstreffer nicht mehr allzu viel zusammen. Probleme in der Defensive und vor allem im Spielaufbau ließen die beherzten Schnaitheimer besser ins Spiel kommen und plötzlich erspielten sich die Gäste sogar ein optisches Übergewicht. In der 38. Minute wurden die Bemühungen der TSG dann belohnt, als Heinzmann aus abseitsverdächtiger Situation der Ausgleich gelang. In den zweiten 45 Minuten sahen die Zuschauer nur noch wenig Höhepunkte, das Spiel plätscherte vor sich hin und erst nach einer roten Karte gegen einen Auswechselspieler der Gäste nahm die Partie in der Schlussviertelstunde noch einmal Fahrt auf. Nach schöner Vorarbeit des eingewechselten Daniel Rieg brachte Goalgetter Weber den FCB dann auf die Siegerstraße. Auch hier wäre jedoch durchaus ein Abseitspfiff möglich gewesen. Schnaitheim mobilisierte in den letzten Minuten noch einmal alle Kräfte und stemmte sich vehement gegen die Niederlage, stand am Ende jedoch mit leeren Händen da. FC Germania Bargau I: Hanselmann, Sorg, Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel (75. Min. Kugler), Betz, Zoidl, Weber, Abele (65. Min. S. Bundschuh), Hermann (69. Min. D. Rieg)

Während die erste Mannschaft zu einem etwas glücklichen dreifachen Punktgewinn kam, klebt den Jungs von FCB II-Coach Thomas Abele das Pech weiter an den Stiefeln. Bis zur 80. Minute führte man nach Toren von Roman Hübl und Stefan Kübler gegen den Topfavoriten TV Heuchlingen mit 2:1, doch dann ließen die Kräfte und die Konzentration nach und man kassierte noch zwei Gegentreffer und musste eine bittere 2:3-Heimniederlage einstecken. FC Germania Bargau II: Friedrich, Dorsch (62. Min. Wengert), Hörner, Hackl, Rothmer, Nußbaum, Soos, T. Abele, Hübl (82. Min. Kirschey), Kübler, P. Bundschu (58. Min. Singer).


 

05. Oktober 2008/joh - 4:1-Auswärtserfolg beim Aufsteiger - Die Partie beim Aufsteiger SV Heldenfingen begann für die FCB-Kicker mit einer Schrecksekunde. Ein Befreiungsschlag der Platzherren landete vor den Füßen von SVH-Torjäger Renner und der ließ sich nicht zweimal bitten und markierte bereits in der 2. Spielminute die Heldenfinger Führung. Trotz dieser schlechten Ausgangsposition blieben die Schwarzweißen völlig unbeeindruckt, nahmen das Spiel in die Hand und kamen bereits neun Zeigerumdrehungen später durch einen Kopfballtreffer von Markus Abele zum Ausgleichstreffer. Und die Freude des Torjubels durften die Bargauer Anhänger dann auch in der nächsten Viertelstunde intensiv genießen: Erst applaudierten die FCB-Fans für Markus Webers Führungstreffer (13.) und nur weitere drei Minuten später erhöhte Christoph Betz nach Vorarbeit von Sebastian Sorg auf 3:1. Der Aufsteiger aus Heldenfingen zeigte keine schlechte Leistung und blieb in dieser Phase ebenfalls gefährlich, trotzdem schraubte der Tabellenführer die Führung in der 25. Minute auf 4:1, nachdem Markus Abele von Philipp Zoidl mustergültig bedient wurde und den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Dieser torreichen Anfangsphase folgte dann jedoch eine Partie, die mehr und mehr verflachte. In Anbetracht der Tatsache, dass den Germanen das schwere Spiel gegen Waldhausen am Freitag noch sichtlich in den Knochen steckte und auch die Platzherren nicht mehr allzu viel Aktivität an den Tag legten, war ein 'Zurückschalten' mehr als verständlich und so blieb es beim verdienten 4:1-Erfolg auf der Schwäbischen Alb. FC Germania Bargau I: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel (62. Min. Kugler), Betz, Zoidl, Weber (68. Min. D. Rieg), M. Abele (72. Min. Hellmann), Hermann.

Nach der unnötigen Heimniederlage gegen Straßdorf am Freitag zeigten die Jungs um Spielertrainer Thomas Abele beim ambitionierten VfL Iggingen wieder eine gute Leistung und verbuchten dank eines torlosen Remis einen Zähler auf der Habenseite. FC Germania Bargau II: Friedrich, Morbitzer, Hinderberger, Hackl, Rothmer (Ertl), T. Abele, Nußbaum (A. Neumann), Soos, Bundschu (Hörner), Kübler, Hübl.


 

 

03. Oktober 2008/joh - Eiskalt zugeschlagen - Zunächst sah es nach einem ganz ungemütlichen Nachmittag für den FC Bargau aus. Rechtzeitig zu den Spielen öffnete der Himmel seine Schleusen, die zweite Mannschaft verspielte völlig unnötig einen 1:0-Vorsprung gegen Straßdorf und dann schien sich auch noch der Bezirksligakonkurrent Waldhausen in blendender Form präsentieren zu wollen. Zum Glück verhinderte FCB-Keeper Tim Hanselmann in der Anfangsphase mit zwei Glanzparaden einen frühen Rückstand. Die Gäste kombinierten gefällig und gaben den Ton an, während die Platzherren nicht wie gewohnt in die Gänge kamen. Allerdings waren die Schwarzweißen den Härtsfeldern dann in Sachen 'Effektivität' einen Schritt voraus. Aus dem Nichts heraus brachte Markus Abele den FCB in der 25. Minute mit 1:0 in Front und Andreas Hermann legte noch kurz vor dem Seitenwechsel das 2:0 (39.) nach. Jetzt war es vorbei mit der Waldhäuser Herrlichkeit und die Lakner-Schützlinge rissen das Heft an sich. Gleich im Anschluss an den Halbzeittee in der 51. Minute versetzte Markus Weber  den Schwarz-Gelben den Gnadenstoß, als er einen Foulelfmeter sicher zum 3:0 verwandelte. In Anbetracht des nächsten Punktspiels am Sonntag konnte man den Germanen nicht böse sein, dass sie einen Gang zurückschalteten und lediglich auf Konter lauerten. Für den SVW war an diesem Tag das Bargauer wie vernagelt, das änderte sich auch in der Schlussphase nicht, als man selbst hochkarätigste Chancen ungenutzt verstreichen ließ. FC Germania Bargau I: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel (68. Min. Betz), M. Abele, Zoidl (68. Min. Hellmann), Weber (55. Min. D. Rieg), S. Bundschuh, Hermann.

Wie der SV Waldhausen trauerte die Kreisliga A-Truppe von Thomas Abele einer Vielzahl von hundertprozentigen Möglichkeiten hinterher. Trotz überlegen geführter erster Halbzeit und mehrer hochkarätiger Chancen mussten sich die Bargauer Kicker gegen Straßdorf mit einer mageren 1:0-Führung zur Halbzeit begnügen. Stefan Kübler war für den FCB II erfolgreich. Im zweiten Durchgang setzte sich die Überlegenheit fort, doch weitere Tore wollten nicht gelingen. Die Gäste stellten sich weitaus weniger umständlich an und nutzten zwei Konter um das Ergebnis auf 1:2 zu drehen. FC Germania Bargau II: Friedrich, Hackl, B. Klotzbücher (25. Min. Hinderberger), Morbitzer, Frank (60. Min. Daul), Rothmer, Kugler, T. Abele, Hübl (75. Min. A. Neumann), Soos, Kübler.


 

29. September 2008/joh - Robert Rieg wird 50 - Der 1. Vorsitzende der Bargauer Sportfördergemeinschaft Robert Rieg feiert am Montag seinen 50. Geburtstag. Als waschechter Bargauer durchlief er alle Jugendmannschaften des FCB und gehörte von Ende der Siebzigerjahre bis in die Neunziger hinein als Mittelfeld- und Abwehrstratege zum Stamm der ersten Mannschaft. Für seine Verdienste als aktiver Spieler und langjähriger Mannschaftskapitän erhielt er die bronzene (1981), silberne (1984) und goldene FCB-Spielerehrennadel (1988). Nach seiner aktiven Karriere verschrieb er sich der Jugendarbeit und feierte dort als Trainer der B- und A-Junioren-Spielgemeinschaft mit dem SV Hussenhofen große Erfolge und war außerdem Mitglied der Württembergischen Meistermannschaft im Seniorenfußball 1989. In seine Amtszeit als Stellvertretender Vereinsvorsitzender fiel mit dem Meistertitel in der Bezirksliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga der bislang größte sportliche Erfolg des Vereins. Seit 1995 ist er in unterschiedlichen Funktionen und Ämtern Mitglied der Bargauer Sportfördergemeinschaft und sorgt mit seinem Engagement für ein stabiles finanzielles Fundament der sporttreibenden Abteilungen und steht der Fußballabteilung stets mit gutem Rat zur Seite. Zu seinem 50. Geburtstag am Montag gratulieren wir ihm im Namen aller Vereinsmitglieder recht herzlich und bedanken uns gleichzeitig für sein vielfältiges Wirken rund um den FC Germania Bargau.

Außerdem gratulieren wir am Montag unserem Platzkassier Horst Munser zum 70. Geburtstag. Als treuer Fan, fleißiger Helfer und gut gelaunter Stammtischbesucher ist er seit Jahrzehnten im Verein aktiv. Wir wünschen ihm zu seinem runden Wiegenfest das Allerbeste und natürlich Gesundheit und Wohlergehen.


 

28. September 2008/joh - Endlich ein Sechs-Punkte-Wochenende - Zwei knappe 2:1-Siege sicherten den beiden FCB-Teams den ersten Sechs-Punkte-Spieltag der Saison 2008/2009. Die erste Mannschaft kam im Bezirksligaderby gegen den TSV Böbingen nur sehr mühsam in Tritt. Wieder einmal wehrten sich die Gäste mit aggressivem Forechecking und verdienten sich die 0:1-Pausenführung durch den jungen Jonas Bohner (29.) mit selbstbewusstem Auftreten und brandgefährlichen Standardsituationen. Erst nach dem Seitenwechsel und einigen Auswechslungen auf beiden Seiten konnte der FCB das Heft in die Hand nehmen und ein Übergewicht erspielen. Dank der guten physischen und personellen Voraussetzungen konnten die Lakner-Schützlinge den Rückstand dann doch noch drehen und durch Treffer von Philipp Zoidl (71. Min.) und Christoph Betz (83. Min.) in der Schlussphase den erhofften Sieg einfahren. FC Germania Bargau I: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz (77. Min. Betz), Hellmann, S. Klotzbücher, D. Bundschuh (69. Min. Schübel), M. Abele, Zoidl, Weber, S. Bundschuh, D. Rieg (56. Min. Hermann).

Die zweite Mannschaft zeigte endlich einmal wieder eine gute Leistung und setzte die optische Überlegenheit auch in Tore um. Sebastian Kugler brachte den FCB II kurz vor dem Seitenwechsel in Führung. Als Untergröningen acht Zeigerumdrehungen vor dem Ende den überraschenden Ausgleich erzielte, machte sich im Bargauer Lager kurzzeitig Resignation breit, doch Sebastian Kugler sicherte dem FCB mit einem zweiten Streich in der Nachspielzeit doch noch alle drei Zähler. FC Germania Bargau II: Krieg (46. Min. Friedrich), Rothmer, T. Morbitzer, Hackl, Frank, Kugler, Singer (58. Min. B. Klotzbücher), T. Abele, Wengert (54. Min. Hübl), Kübler, Hörner.


 

21. September 2008/joh - D-Junioren testen gegen den VfB Stuttgart - Am Sonntag spielten die D-Junioren auf dem FC-Gelände gegen den VfB Stuttgart (Jahrgang 98). Vereinbart waren drei Durchgänge à 25 Minuten. Die Jungs des FCB versteckten sich keineswegs und bis die Gäste aus der Landeshauptstadt wach waren, führte der FCB bereits mit 2:0. Die Gäste aus Stuttgart kamen nun besser ins Spiel und konnten kurz vor Ende des ersten Durchgangs zum 3:3 ausgleichen. In den zweiten 25 Minuten erhöhte der VfB meist durch Standards auf 3:7. Der FCB war geschlagen. Der 3. Durchgang war dann wieder ausgeglichen, dies zeigte dann auch der Endstand von 4:8. Anschließend hat der FCB alle Akteure zum gemeinsamen Mittagessen ins Clubheim eingeladen. 


 

21. September 2008/joh - Sieg im Schwerzer - Mit einem ungefährdeten 3:1-Erfolg und drei hochverdienten Zählern im Gepäck kehrten die Schwarzweißen von der Auswärtsreise in den Gmünder Westen zurück. Trotz ausgezeichnetem Fußballwetter wurde das Bezirksligaderby auf den Kunstrasenplatz verbannt und mit dem ungewohnten Untergrund hatten die Lakner-Schützlinge zunächst ihre Probleme. Mit zunehmender Zeit erspielte man sich jedoch eine deutliche Feldüberlegenheit und schnürte den Gegner in der eigenen Hälfte ein. Allerdings blieb das FCN-Tor zunächst wie vernagelt. Das Aluminiumgebälk und die guten Reflexe des Normannia-Keepers verhinderten bis zur 56. Minute einen Treffer. Dann brach Markus Weber mit einem direkt verwandelten Freistoß aus spitzem Winkel den Bann und Christoph Betz legte zwei Zeigerumdrehungen später das längst überfällige 0:2 nach. In der 74. Minute hatte dann auch Andreas Hermann endlich sein Erfolgserlebnis. Nach mehreren guten Einschussmöglichkeiten gelang dem wendigen Angreifer das 0:3. Die Gastgeber konnten zwar in der Schlussphase ein Elfmeter-Geschenk des Unparteiischen zum 1:3-Endstand (Torschütze: Pelerin, 85. Min.) nutzen, blieben in der Offensive jedoch über die komplette Spielzeit hinweg den Nachweis ihrer Bezirksligatauglichkeit schuldig. FC Germania Bargau I: Hanselmann, Sorg, Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel ((70. Min. Kugler), Betz, Zoidl, Weber (67. Min. D. Rieg), S. Bundschuh (67. Min. M. Abele), Hermann.

Durch eine 1:3-Auswärtsniederlage beim TSV Großdeinbach rutschte die zweite Mannschaft ganz ans Ende des Kreisliga A-Klassements. Zur Halbzeit hatten der FCB II noch mit 1:0 in Führung gelegen. Den Bargauer Ehrentreffer erzielte Philipp Hackl. FC Germania Bargau II: Krieg, Hörner (60. Min. P. Bundschu), Frank (75. Min. Kirschey), Morbitzer, Rothmer, Hackl, Schliefkowitz, Singer (75. Min. A. Neumann), Kübler, Hübl, Wengert. 


 

19./20. September 2008/joh - Bierinsel beim Gmünder Herbst - Auch am letzten Gmünder Herbst-Fest der Stadt Schwäbisch Gmünd ist der FC Germania Bargau natürlich mit einem Stand vertreten. Alle Freunde Wasseralfinger Bierspezialitäten sind am Freitag und Samstag recht herzlich zu einem Besuch der FCB-Bierinsel zwischen Gasthaus Walfisch und Kulturzentrum Prediger auf den Johannisplatz eingeladen!


15. September 2008/joh - Schiedsrichternachwuchs gesucht - Bei der Schiedsrichtergruppe Schwäbisch Gmünd beginnt am Montag nach den Sommerferien ein Neulingskurs für Schiedsrichter. Teilnehmen können alle Vereinsmitglieder, die mindestens 14 Jahre alt sind. Der FC Bargau verfügt mit Stefan Eichinger (Landesliga) derzeit leider nur über einen anrechenbaren Unparteiischen und hat dringenden Bedarf an Nachwuchskräften. Eigentlich müsste man mindestens sechs Schiedsrichter stellen. Für jeden fehlenden Unparteiischen bezahlt man eine saftige Strafgebühr an den Württembergischen Fußballverband. Nähere Informationen finden sie hier.


 

14. September 2008/joh - Sehenswertes Spitzenspiel  - Mit offenem Visier und hohem Tempo gingen die beiden Topteams aus Sontheim und Bargau ins Spitzenspiel. Es entwickelte sich eine packende, kampfbetonte und fußballerisch gute erste Hälfte, in der die Platzherren zweimal einen Rückstand aufholen mussten. Gleich nach fünf Minuten erzielte der Tabellenführer durch Samuel Mack die Gästeführung, doch nur zwei Zeigerumdrehungen später konnte Markus Weber per Kopf ausgleichen. Eine ungewohnte hohe Fehlerzahl in der Bargauer Defensive bescherte den schnellen Angreifern FV Sontheim immer wieder gute Möglichkeiten, aber auch auf der anderen Seite beschwor die FCB-Offensive immer wieder Gefahr herauf. So scheiterte Philipp Zoidl mit einem Pfostenschuss. Kurz vor dem Seitenwechsel wurde es dann noch einmal turbulent. In der 37. Minute brachte Thomas Mack den FCS erneut in Front, aber mit dem Pausenpfiff war FCB-Goalgetter Markus Weber wieder zur Stelle und egalisierte die Sontheimer Führung ein zweites Mal. Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel ein wenig, denn beide Teams mussten dem enorm hohen Anfangstempo Tribut zollen. Der FCB bestimmte das Spielgeschehen, während die Gäste nur noch sporadisch gefährliche Angriffsbemühungen zeigten. So hatten die Schwarzweißen zwar noch einige Möglichkeiten, doch Gästekeeper Häußler sicherte seiner Mannschaft mit tollen Reflexen das Unentschieden. FC Germania Bargau I: Hanselmann, Sorg, Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel, Betz (75. Min. Schliefkowitz), Zoidl, Weber, M. Abele (65. Min. Herrmann), D. Rieg (86. Min. Morbitzer)

Nach einer erneuten Niederlage gegen den TSV Mutlangen brechen für den FCB II schwere Zeiten an. Durch das 0:2 auf eigenem Platz rutschte die Truppe von Spielertrainer Thomas Abele auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Dabei zeigte man man gegen den ungeschlagenen Tabellenführer die bisher besten Saisonleistung und bestimmte über weite Strecken der Partie das Geschehen. Die Bemühungen konnten jedoch nur selten in gefährliche Tormöglichkeiten umgesetzt werden. FC Germania Bargau II: Krieg, B. Klotzbücher, Rothmer (52. Min. Kirschey), Hackl, Kugler, Singer, T. Abele, Hübl (82. Min. Soos), Hörner (74. Min. A. Neumann), Wengert.


 

13. September 2008/joh - Alexandra und Thorsten geben sich das Ja-Wort  - Am Samstag gaben sich in der St. Jakobus-Kirche in Bargau Alexandra (geb. Diem) und Thorsten Hinderberger das Ja-Wort. Die Jugendspieler des langjährigen Trainers, die Mannschaftskameraden von der ersten und zweiten Mannschaft und die Handballdamen des TV Bargau bildeten das Spalier beim Verlassen der Kirche. Gemeinsam mit Verwandten und Freunden feierten die beiden bis in den frühen Morgen. Wir wünschen Alexandra und Thorsten eine glückliche Ehe und viele kleine Nachwuchskicker!


 

07. September 2008/joh - Mit Geduld und Spucke ...  - Viel Geduld mussten Spieler und Anhänger des FCB beim Auswärtsauftritt in Waldstetten mitbringen. Von der ersten Minute machten die Platzherren den Schwarzweißen das Leben schwer und versuchten mit großem Einsatz und viel Kampf die Partie offen zu halten. Während der ersten 45 Minuten gelang ihnen das auch ganz ordentlich. Der favorisierte FCB konnte selten seine gewohntes Kombinationsspiel aufziehen und nennenswerte Torchancen blieben Mangelware. Zum Glück blieben die Waldstetter Angriffsbemühungen ebenfalls harmlos, so dass die zahlreichen Derby-Zuschauer unterm Stuifen eine torlose erste Hälfte zu sehen bekamen. Im zweiten Durchgang verschaffte sich der FCB mehr und mehr Freiräume und die Gastgeber mussten ihrer aufwändigen Taktik Tribut zollen. Jetzt spielten die Jungs von FCB-Coach Lakner endlich auch Torchancen heraus und rissen das Heft an sich. Trotz allem musste der eigene Anhang bis zu 65. Minute warten, ehe Markus Weber das Leder in Gerd-Müller-Manier zum 1:0 über die Waldstetter Torlinie drücken konnte. Weitere vielversprechende Einschussmöglichkeiten folgten und in der 74. Minute erhöhte Sebastian Sorg mit einem sehenswerten Fernschuss auf 2:0 und besiegelte damit die Waldstetter Niederlage. FC Germania Bargau I: Krieg, Sorg, Hellmann, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel, M. Abele (67. Min. Betz), Zoidl (86. Min. Schliefkowitz), Weber, S. Bundschuh, D. Rieg (67. Min. Hermann).

Für die zweite Mannschaft gab es beim SV Göggingen nichts zu erben. Während man bis zum Seitenwechsel nur knapp mit 0:1 in Rückstand lag und eine ordentliche Leistung ablieferte, brachen nach dem Gang in die Kabinen die Dämme. Am Ende musste man sich mit 0:6 geschlagen geben. FC Germania Bargau II: Friedrich, P. Bundschu, Frank, T. Hinderberger, Hörner, Singer, P. Hackl, Kugler, Kirschey, Hübl, Wengert (Soos, Daul, Ertl).


 

06. September 2008/joh - FCB sammelt Alttextilien - Zum Ende der Sommerferien, am Samstag, 06. September 2008 führt der FC Germania Bargau erstmals eine Alttextiliensammlung durch. Gesammelt werden saubere Textilien: Bekleidung, Wäsche, Woll- und Strickwaren, Anzüge, Kleider und auch Schuhe (paarweise, gebündelt). Bitte keine Lumpen, Textilreste, Schneiderabfälle und Papier in die Säcke geben! Die Ware sollte am Tag der Sammlung ab ca. 8:00 Uhr in Plastiksäcken (egal welcher Art) wetterfest verpackt am Straßenrand oder bei Regenwetter sichtbar in einem trockenen Bereich bereitgelegt werden. Eingepackter Müll, verschmutzte Ware und nicht verwertbare Textilien mindern den Erlös des FC Germania Bargau. Der Erlös ist für die Jugendabteilung des Vereins bestimmt. Die Sache ist einfach: Sie schaffen Platz in Ihren Schränken und Kellern und unterstützen damit aktiv die Jugendarbeit in unserem Stadtteil!


 

31. August 2008/joh - Sieg und Unentschieden am ersten Heimspielsonntag - Der FCB holte auch am zweiten Spieltag der Bezirksligasaison alle drei Punkte. Gegen die DJK Schwabsberg brauchten die Schützlinge von Coach Markus Lakner bei extremen Temperaturen und knöchelhohem Rasen eine wahre Energieleistung um die Zähler einzufahren. Die Gäste versteckten sich nicht und verlangten den Schwarzweißen alles ab. Kurz vor dem Seitenwechsel erlöste Markus Weber den Bargauer Anhang mit der 1:0-Führung (43.), die Markus Abele direkt nach der Halbzeit auf 2:0 (47.) ausbaute. Ein böser Schnitzer in der Hintermannschaft ermöglichte den Gästen dann postwendend den 2:1-Anschlusstreffer (49.) durch Ullmann. Als das Geburtstagskind Daniel Rieg mit seinem Treffer zum 3:1 in der 68. Minute den alten Abstand wieder herstellte, fühlte man sich bereits wie der sichere Sieger. Doch zehn Zeigerumdrehungen vor dem Ende kam Schwabsberg durch ein Tor von Zyhailo noch einmal heran und sorgte in der Schlussphase noch einmal für Spannung. Letztlich blieb es jedoch beim 3:2-Erfolg für die Germania. FC Germania Bargau I: Krieg, Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, Hellmann, Schübel, M. Abele (81. Min. Hörner), Weber (77. Min. Singer), D. Rieg, S. Bundschuh, Hermann (46. Min. Zoidl).

Die zweite Mannschaft zeigte auch gegen den TSV Dewangen eine äußerst durchwachsene Partie. Nachdem man eine knappe Viertelstunde vor dem Ende bereits mit 1:3 in Rückstand lag, gab keiner mehr etwas auf die junge Truppe. Mit einem tollen Endspurt und zwei Treffern in der Schlussphase rettete man wenigstens noch einen Punkt gegen den Aufsteiger. Christian Wengert (2) und Thorsten Hinderberger schossen die Tore für den FCB II. FC Germania Bargau II: Friedrich, Kreuzer (70. Min. Ertl), Hörner (46. Min. Dorsch), Frank, Hinderberger, Hackl, Daul (60. Min. P. Bundschu), T. Abele, Kirschey, Soos, Wengert.


 

31. August 2008/joh - Paul Klotzbücher wird 60 - Am Sonntag feiert Paul Klotzbücher seinen 60. Geburtstag. Der „gute Geist“ des FC Germania Bargau ist rund um die Uhr für seinen Verein aktiv. Seine Verdienste, Ämter und Ehrungen an dieser Stelle aufzuzählen, würde den Rahmen dieser Seite sprengen. Als Fußballer war er über Jahrzehnte hinweg aktiv und brachte es auf mehr als 600 Spiele für seinen FCB und ist auch über die Vereins- und Ortsgrenze hinaus geschätzt und beliebt. Vom Aktiventrainer, über den Schiedsrichter bis hin zum Jugendleiter hatte er fast alle ehrenamtlichen Positionen im Verein bereits inne. Seit Jahren zeichnet er sich für die Leitung des FC-Clubheims zuständig, wo er nun auch seinen Ehrentag im Kreise seiner Familie und seinen Freunden feiern wird. Wir gratulieren ihm recht herzlich und bedanken uns bei ihm für sein überragendes Engagement im FC Germania Bargau. Wir gratulieren ihm recht herzlich und hoffen, dass er uns noch viele, viele Jahre als zuverlässiger Kamerad und fleißiger Mitarbeiter erhalten bleibt!


 

27. August 2008/joh - Deutlicher Pokalerfolg in Ohmenheim - Mit einem deutlichen 9:0-Erfolg beim Kreisligisten RV Ohmenheim sicherte sich der FC Bargau den Einzug in die nächste Pokalrunde. Die Platzherren wurden von Beginn an zu Statisten degradiert und in regelmäßigen Abständen fielen die Tore für die Germania. Philipp Zoidl eröffnete den Torreigen in der 6. Minute, Daniel Rieg erhöhte auf 2:0 (22.) und Sebastian Sorg (30.) und Markus Abele (44.) schossen die 4:0-Halbzeitführung heraus. Nach dem Seitenwechsel erhöhte erneut Daniel Rieg mit einem Doppelschlag in der 60. und 63. Minute auf 6:0, der RVO steuerte das 7:0 (70.) selber bei und Sebastian Sorg (83.) und Andreas Hermann (85.) vollendeten zum ungefährdeten 9:0-Endstand. FC Germania Bargau I: Krieg (75. Min. Friedrich), Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, S. Bundschuh, Betz (46. Min. Hackl), Zoidl (46. Min. Hermann), Rieg, Weber (68. Min. Singer), M. Abele


 

27. August 2008/joh - Ehrenvorsitzender Josef Grupp wird 85 - Am Mittwoch feiert der Ehrenvorsitzende des FC Germania Bargau, Josef Grupp seinen 85. Geburtstag. Die Verantwortlichen des Vereins gratulierten dem Jubilar im Namen aller Vereinsmitglieder zu diesem Ehrentag und dankten ihm für seinen großen Einsatz in den vergangenen Jahren. Josef Grupp stand dem FCB lange Jahre vor. Unter seiner Regie entstand in den Fünfziger und Sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts das vereinseigene Sportgelände in der heutigen Form mit Sportplätzen und Vereinsheim.


26. August 2008/joh - Ältestes FCB-Mitglied verstorben - Nur wenige Tage nach den Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag verstarb unser Ehrenmitglied Josef Bauer nach kurzer Krankheit. Der 1. FC Germania Bargau wird den treuen Sportplatzbesucher und zuverlässigen Vereinskameraden in ehrendem Gedenken behalten.


26. August 2008/joh - Juniorenteams verlinkt - Nachdem vom Bezirk die neuen Staffeln eingeteilt und die Spielpläne online gestellt wurden, haben wir auf der linken Navigationsleiste wieder alle Tabellen der Bargauer Juniorenteams direkt verlinkt, so dass man von dieser Stelle aus direkt auf die Spielpläne, aktuellen Ergebnislisten und Klassements zugreifen kann. Der FCB startet mit 14 Jugendmannschaften ins Spieljahr 2008/2009. Die A-Junioren spielen als SGM Bargau/Weiler zunächst in der Qualistaffel 2 und die B-Junioren als SGM Bargau/Weiler in der Qualistaffel 2. Die C I- und D I-Junioren vertreten die Bargauer Farben in der Bezirksstaffel. In beiden Altersklassen tritt man außerdem mit je einer zweiten Mannschaft an. Die C II-Junioren starten in der Qualistaffel 8, die D II-Junioren in der Qualistaffel 11. Auch im E- und F-Juniorenbereich ist man pro Altersgruppe mit je zwei Teams aktiv am Spielbetrieb beteiligt und natürlich werden bei den Spielnachmittagen der Bambini ebenfalls mehrere FCB-Teams an der Start gehen. Die Trainingszeiten, -orte und die zugehörigen Ansprechpartner finden Sie hier.


 

24. August 2008/joh - FCB II patzt beim Aufsteiger - Der Punktspielauftakt der zweiten Mannschaft beim Aufsteiger TV Straßdorf ging gehörig in die Hosen. Mit 0:2 unterlag die Truppe von Spielertrainer Thomas Abele einem keineswegs berauschend spielenden Gegner. Der FCB bestimmte über weite Strecken das Geschehen und hatten klare Feldvorteile, während die Platzherren lediglich auf Konter vertrauten. Bereits früh hatte der TVS die Anfangsnervosität der Schwarzweißen zur 1:0-Führung genutzt und mit kräftiger Unterstützung durch eine völlig überforderte Unparteiische verteidigten die Gastgeber diesen knappen Vorsprung. Mehrere ausgezeichnete Möglichkeiten des FCB unterband die Schiedsrichterin mit teilweise skandalösen und provozierenden Fehlentscheidungen. Mit dem letzten groben Schnitzer des Spiels ermöglichte sie Straßdorf dann in der Schlussminute gar noch das 2:0. FC Germania Bargau II: Krieg, Hellmann (46. Min. Zoidl), P. Bundschu (46. Min. Hermann), Frank, P. Herdeg, Singer, T. Abele, Daul (65. Min. Wengert), Soos, Kirschey, Hörner.


 

23. August 2008/joh - Auftakt nach Maß - Zum Saisonstart der Bezirksliga zeigte der FC Germania Bargau am Samstag beim ebenfalls hoch gehandelten SV Waldhausen eine beeindruckende Leistung. Gleich von Beginn an setzte man die Platzherren mächtig unter Druck und zeigte eine hervorragende erste Halbzeit. In der Offensive überzeugten die Lakner-Schützlinge mit herrlichem Direktspiel und in der Defensive mit gutem Zweikampfverhalten und hervorragendem Stellungsspiel. Kurz: Der FCB dominierte das Geschehen nach Belieben und kam zwangsläufig zu Möglichkeiten. Zunächst vergaben der blendend aufgelegte Andreas Hermann (4.) und dann scheiterte der wiedergenesene Philipp Zoidl zweimal (9., 10.) an SVW-Keeper Spielvogel. Auch Spielmacher Stefan Bundschuh zeigte nach seiner überstandenen Knieoperation eine gute Vorstellung und hätte nach 25 Minuten mit einem abgefälschten Schuss fast den ersten Bargauer Treffer erzielt. Ein katastrophaler Fehler von Waldhausens Neuzugang Hasenmaier kurz vor dem Seitenwechsel bescherte den Schwarzweißen dann die Führung. Der junge Abwehrspieler griff bei einer hohen Flanke nach dem Ball und dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als ihn mit gelb zu verwarnen und auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Der bienenfleißige Markus Weber drosch das Leder in der 41. Minute zum 1:0 für den FCB in die Maschen. Weil Hasenmaier dann auch noch mit der Schiedsrichterentscheidung haderte, bedachte der Unparteiische ihn mit der gelb-roten Karte. Nach dem Gang in die Kabinen zeigte der FCB trotz numerischer Überlegenheit kurzzeitig Nerven. Einem Fehlpass von Daniel Bundschuh folgte eine unglückliche Rettungsaktion im Strafraum und der Mann in Schwarz verhängte auch einen Strafstoß gegen den FC Bargau und Elvir Letica nutzte die Chance souverän zum 1:1. In der Folgezeit nahm der FCB das Heft jedoch wieder in die Hand und zog in Überzahl sein gewohntes Kombinationsspiel auf. Als Jürgen Schübel nach einer Stunde aus dem Mittelfeld heraus keine Anspielstation fand, nahm er wild entschlossen den direkten Weg zum Tor und schloss seine Einzelaktion mit dem Treffer zum 1:2 ab. Nur knappe zehn Zeigerumdrehungen später tanzte Andreas Hermann den Waldhäuser Torhüter aus und Markus Weber konnte mühelos zum 1:3 abstauben. In der Schlussviertelstunde konnte sich dann Hanselmann-Ersatz Andreas Krieg noch zweimal auszeichnen. Mit zwei tollen Reflexen bewahrte er sein Team jedoch vor dem Anschlusstreffer und sicherte den ersten Auswärtssieg des Spieljahres. FC Germania Bargau: Krieg, Hellmann, Morbitzer, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel (72. Min. Kugler/79. Min. D. Rieg), Betz, Zoidl (66. Min. Sorg), Weber, S. Bundschuh, Hermann.


 

22. August 2008/joh - Fast wie Weihnachten - Nach dem Abschlusstraining der Aktiven vor dem Saisonstart am Wochenende wurden die aktiven FCB-Mannschaften vom Verein mit der neuen Erima-Sportkollektion 08/09 ausgestattet. Für jeden Spieler, Trainer und Betreuer stand ein umfangreiches und kostenloses Ausstattungspaket bereit. Neben einem neuen Präsentationsanzug, zwei Warmlauf-Shirts und Shorts gab es auch noch eine passende Sporttasche und ein Baseballcap in einem Warenwert von mehr als 13 000 Euro. Robert Rieg von der Bargauer Sportfördergemeinschaft konnte zur Finanzierung mit dem Personaldienstleister Trenkwalder, der EDV-Unternehmensberatung Wanner, der Getränkehandlung Munser und Sport Klingenmaier vier großzügige Sponsoren gewinnen, bei denen sich der Verein und die FCB-Aktiven an dieser Stelle recht herzlich bedanken!


 

20. August 2008/joh - Dank Arbeitssieg in Runde drei - Es dauerte lange bis der FCB beim B-Ligisten TSGV Waldstetten II die Zeichen auf Sieg stellen konnte. Zwar spielte man gefälligen Kombinationsfußball und ließ dem Gegner über die komplette Spielzeit keine einzige Torchance, doch mit dem Toreschießen haperte es am Mittwochabend gewaltig. Bis zu 34. Minute mussten die Bargauer Anhänger warten, ehe man jubeln durfte. Stefan Bundschuh traf zum 1:0 für die Germania, zuvor hatten Andreas Hermann und Co. schone eine handvoll guter Möglichkeiten vergeben. Auch im zweiten Durchgang hielten sich die Schwarzweißen mit dem Toreschießen zurück und die zahlreichen personellen Wechsel sorgten zusätzlich für Leerlauf.  Erst in der 71. Minute fiel dann das 2:0, als der eingewechselte Daniel Rieg einen schönen Pass von Sebastian Kugler verwerten konnten. Der uneigennützige Passgeber trug sich dann fünf Zeigerumdrehungen vor dem Ende auch noch selbst in die Torschützenliste ein. Einen Lattentreffer von Thomas Morbitzer drückte er reaktionsschnell mit dem Kopf zum 3:0-Endstand über die Linie und sicherte dem FCB den Einzug in die dritte Pokalrunde. FC Germania Bargau: Krieg, Sorg (63. Min. Hackl), Morbitzer, Hellmann, S. Klotzbücher, D. Bundschuh, Betz, Singer (46. Min. Kugler), Weber, S. Bundschuh, Hermann (63. Min. D. Rieg).


 

17. August 2008/joh - 6:0-Erfolg in der ersten Pokalrunde - Mit einem standesgemäßen 6:0-Erfolg kehrte die erste Mannschaft vom Auswärtsauftritt beim B-Ligisten TSV Bartholomä zurück und sicherte sich damit den Einzug in die 2. Runde des Bezirkspokals. Bereits zur Pause hatten die beiden treffsicheren Angreifer Andreas Hermann (18./45.) und Markus Weber (27./32.) dem FCB einen beruhigenden 4:0-Vorsprung herausgeschossen, den Andreas Hermann in der 48. und Daniel Bundschuh mit einem sehenswerten, direkt verwandelten Freistoß in der 81. Minute auf 6:0 ausbauten. Leider gab es trotz des positiven Ergebnisses eine unerfreuliche Randnotiz. Roman Hübl wurde nach einer knappen halben Stunde wegen einer unglücklichen, aber unabsichtlichen Handbewegung mit einer roten Karte vom Platz gestellt. FC Germania Bargau I: Krieg (79. Min. M. Herdeg), Hellmann (63. Min. Dorsch), Morbitzer, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel (56. Min. Daul), Weber (56. Min. B. Klotzbücher), Kübler, Hübl, S. Bundschuh, Hermann (63. Min. Betz).


 

16. August 2008/joh - Pokalaus gegen Bezirksligisten - Mit 0:3 unterlag die zweite Mannschaft in der ersten Runde des Bezirkspokals dem TSV Böbingen. So deutlich, wie es das reine Ergebnis Glauben macht, war diese Partie jedoch nicht. Die Jungs von Spielertrainer Thomas Abele boten den Bezirksligakickern von der Rems lange Zeit Paroli und erst in der Endphase des Spiels (88./93. Minute) schafften es die Grün-Weißen den knappen 1:0-Vorsprung weiter auszubauen. Mit ein wenig mehr Glück bei der einen oder anderen Schiedsrichterentscheidung hätte der FCB II dem Favoriten durchaus noch ein Bein stellen können. FC Germania Bargau II: Krieg, Hellmann (46. Min. T. Abele), P. Herdeg, Hinderberger, Frank, Hackl, Daul (46. Min. Kirschey), Bundschu (59. Min. Hübl), Singer (79. Min. Hofele), Soos, D. Rieg.


 

15. August 2008/joh - Trenkwalder Engineering neuer Werbepartner - Der in Schwäbisch Gmünd ansässige Personaldienstleister Trenkwalder Engineering ist seit dieser Woche mit einer Werbebande am Hauptspielfeld des FC Germania Bargau vertreten. Außerdem wird das europaweit operierende Unternehmen neben dem Sponsoring beim Zweitligisten TSV 1860 München auch die neue Präsentations- und Trainingsausstattung der aktiven FCB-Teams im Fußball- und Tennisbereich finanziell unterstützen.


 

14. August 2008/joh - Josef 'Opa' Bauer wird 90 Jahre alt - Mit 90 Jahren ist Josef Baur das älteste Mitglied des FC Germania Bargau. Wir gratulieren unserem Ehrenmitglied recht herzlich und hoffen, dass wir den treuen Sportplatzbesucher und Stammtischbruder auch in Zukunft noch regelmäßig im Kreis der Vereinsfamilie begrüßen dürfen!


 

14. August 2008/joh - Wieder wird einer gescheit - Ebenfalls am Donnerstag feiert unser Stellvertretender Jugendleiter Stefan Struzyna seinen 40. Geburtstag. Nachdem der gebürtige Heubacher seine Jugendjahre beim dortigen TSV verbrachte, wechselte er 1990 zum FC Germania Bargau und bestritt seit dieser Zeit 368 Spiele und erzielte dabei 93 Tore für die FCB-Aktiven. Aufgrund seines vielfältigen Engagements als aktiver Spieler und als Mitarbeiter der Jugendabteilung und im Hauptausschuss erhielt er im Laufe seiner Mitgliedschaft bereits eine Vielzahl an Verbands - und Vereinsehrungen: Silberne Vereinsehrennadel (2007), WFV-Verbandsehrenbrief (2007), WFV-Jugendleiterehrennadel in Bronze (2002), WLSB-Jugendleiterehrennadel in Bronze (1999), WFV-Spielerehrennadel in Bronze (2002), FCB-Spielerehrennadel in Silber (1998), FCB-Spielerehrennadel in Bronze (1995). Als Mitglied der Meistermannschaft von 1994 erhielt er die Verdienstmedaille des Vereins. Wir hoffen, dass er seine Talente auch weiterhin in den Dienst des FC Germania Bargau und des Bargauer Fußballnachwuchses stellt und gratulieren ihm recht herzlich!


 

10. August 2008/joh - Noch viel Sand im Getriebe - Auch die erste Mannschaft durfte zum Abschluss des Trainingslagers den ersten Sieg in einem Vorbereitungsspiel feiern. Mit 1:0 setzte man sich am Sonntagnachmittag mühsam gegen den A-Ligisten TSV Mutlangen durch. Das goldene Tor gelang Roman Hübl, der zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Hereingabe von Mark Hellmann über die Linie grätschte. Vor allem im Abschluss offenbarten die Lakner-Schützlinge noch große Defizite. Nicht weniger als acht hochkarätige Torgelegenheiten ließen die Offensivkräfte ungenutzt. Zu allem Unglück verletzte sich mit Tim Hanselmann und Markus Abele zwei weitere Stammkräfte, so dass sich die angespannte Personalsituation vor den anstehenden Bezirkspokalspielen weiter verschärft. FC Germania Bargau I: Krieg (46. Min. Hanselmann), Hellmann, Morbitzer, D. Bundschuh (46. Min. Kreuzer), S. Klotzbücher, T. Abele (46. Min. Hackl), M. Abele (27. Min. Hübl), Kübler, Weber (46. Min. Hinderberger), S. Bundschuh, Hermann 


 

09. August 2008/joh - FCB II schießt sich warm - Trotz einiger anstrengender Einheiten im Wochenendtrainingslager blieb die zweite Mannschaft am Samstag beim Testspiel gegen den TV Weiler mit 8:1 erfolgreich. Nachdem man sich an den kleinen Platz gewöhnt hatte, entwickelte sich ein gutes Spiel und munteres Toreschießen. Sebastian Kugler trug sich wie Roman Hübl drei Mal in die Torschützenliste ein, Manuel Kirschey und Rudi Neumann waren je einmal erfolgreich.


 

08. August 2008/joh - Pokalauslosung in Göggingen - Im Rahmen eines Treffens aller Gmünder Fußballclubs in Göggingen wurden die ersten zwei Runden des Bezirkspokals 2008/2009 ausgelost. Am Samstag, 16. August trifft die zweite Mannschaft des FCB um 17:00 Uhr auf eigenem Platz auf den Bezirksligisten TSV Böbingen. Die erste Mannschaft muss am Sonntag, 17. August um 15:00 Uhr auswärts beim TSV Bartholomä antreten. Sollten sich die beiden Bargauer Teams durchsetzen, warten am Mittwoch, 20. August bereits die nächsten Gegner: Der FCB II würde auf den Sieger der Partie TSV Leinzell/TSV Waldhausen treffen, der FCB I müsste bei Waldstetten II oder dem SV Hussenhofen antreten. Am Rande der Veranstaltung im Vereinsheim des SV Göggingen wurden die Preise im Fairplay-Wettbewerb überreicht. Der FCB II wurde in diesem Jahr als fünftplatziertes Teams mit einem Spielball ausgezeichnet. Die erste Mannschaft landete als fairster Bezirksligist auf einem respektablen siebten Rang.


 

06. August 2008/joh - Knapper Sieg gegen B-Ligisten - Einen erfolgreichen Test absolvierte die zweite Mannschaft am Mittwochabend gegen den B-Ligisten TSV Bartholomä. Die Partie im Scheuelbergstadion wurde durch eine schwere Verletzung eines Bartholomäer Akteurs gleich in der Anfangsphase überschattet . Nachdem beide Teams diesen Schock weggesteckt hatten, entwickelte sich ein munteres Spiel bei dem der FCB durch Roman Hübl nach einer knappen Viertelstunde in Führung ging. Mit einem glücklichen Aufsetzer schafften die Gäste weniger Zeigerumdrehungen später den Ausgleichstreffer. Im zweiten Durchgang erspielten sich die Schwarzweißen dann weitere gute Einschussmöglichkeiten heraus, die aber zum Teil kläglich vergeben wurden oder vom guten Bartholomäer Schlussmann entschärft werden konnten. Fünf Minuten vor dem Ende gelang dann Christian Soos mit einem unhaltbar verwandelten direkten Freistoß der 2:1-Siegtreffer für die Platzherren. FC Germania Bargau II: Barth (46. Min. Hanselmann), Hackl (46. Min. B. Klotzbücher), Hörner, Hinderberger, Morbitzer, A. Neumann (46. Min. P. Bundschuh), Daul (46. Min. R. Neumann), Kirschey (46. Min. Hofele), Hübl, Singer (46. Min. Wengert), Müller (46. Min. Soos).


 

02. August 2008/joh - Testspielniederlage gegen A-Junioren - Eine überraschend deutliche Testspielniederlage musste der FCB am Samstag gegen die A-Junioren des FC Normannia Gmünd einstecken. Nachdem man es im ersten Durchgang versäumte ein bis zwei Tore vorzulegen, kamen die ballsicheren und laufstarken Oberligakicker aus dem Schwerzer in der zweiten Halbzeit so richtig auf Touren. Mit 1:4 mussten sich die Jungs von FCB-Coach Markus Lakner dann letztlich geschlagen geben. Den Ehrentreffer erzielte Markus Weber. FC Germania Bargau I: Barth, Sorg, Zoidl, Hellmann, S. Klotzbücher, Schübel, Betz, Kübler (46. Min. Kreuzer), Weber, Kugler (66. Min. P. Bundschu), Hermann (46. Min. Müller).


 

29. Juli 2008/joh - Förderverein Ballspielhalle Bargau - Der "Förderverein Ballspielhalle Bargau e.V.", kurz FBB, besteht seit Anfang des Jahres 2008. Die Gründungsversammlung fand am 15. Januar 2008 statt und mittlerweile ist der FBB auch offiziell beim Amtsgericht im Vereinsregister eingetragen und darf somit den Zusatz "e.V." führen. Die "Feststellung der Gemeinnützigkeit" wurde vom Finanzamt Schwäbisch Gmünd am 24.01.2008 unter der Steuernummer 83085/56579 bescheinigt. Weil nach Jahren des vergeblichen Wartens nun letztlich die Einsicht Platz gegriffen hat, dass von außen keine Hilfe kommt, wollen wir zur Selbsthilfe greifen: Unsere vornehmste Aufgabe wird es sein, bei Privatleuten und Firmen Spenden zu sammeln für den angestrebten Zweck. Sowohl die Anzahl und Höhe der Spenden, wie auch die Anzahl der Mitglieder und Unterstützer sollen unserem Anliegen den entsprechenden Nachdruck verleihen. Durch den Neubau können alle Einwohner von Bargau, alle ansässigen Gruppierungen und Vereine, aber auch die umliegenden Ortschaften und deren Vereine profitieren. Weitere Informationen, die Spendenkonten und das Beitrittsformular erhalten Sie hier.


 

28. Juli 2008/joh - Spielpläne der Bezirksliga und Kreisliga A - Die Staffelleiter haben die Spielpläne der Bezirksliga und der Kreisliga A fertig gestellt. Sie sind auf www.fussball.de einsehbar. Eine Zusammenstellung der Spiele der beiden Bargauer Teams haben wir hier für Sie eingestellt. Außerdem steht die pdf-Datei im Downloadbereich (linke Navigationsleiste) für die FCB-Fans zur Verfügung.


27. Juli 2008/joh - 1:4-Niederlage gegen Ligakonkurrenten - Eine 1:4-Niederlage gab es im ersten Testspiel unserer zweiten Mannschaft gegen den Ligakonkurrenten TV Heuchlingen. Roman Hübl gelang der Ehrentreffer, der dem FCB II bis zur Halbzeitpause ein 1:1-Unentschieden sicherte. FC Germania Bargau II: Barth (46. Min. Krieg), Hackl, (46. Min. Dorsch), Hörner, Hinderberger, Frank, Kugler (46. Min. Hofele), Singer, Daul (46. Min. R. Neumann), Hübl, Soos, Wengert.


 

26. Juli 2008/joh - Testspiel gegen GSV Dürnau - Einen guten Eindruck hinterließen die Bezirksligakicker des FC Germania Bargau beim Vorbereitungsspiel gegen den Landesligisten GSV Dürnau. Die Truppe von Coach Norbert Stippel verpasste vor wenigen Wochen in der Relegation als Landesligazweiter nur ganz knapp den Aufstieg in die Verbandsliga. Der FCB gestaltete die Partie jederzeit offen und bot den ballsicheren Gästen Paroli. In der Schlussphase der ersten Hälfte dominierten die Schwarzweißen das Geschehen und hatten mehrere gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Mit einem sehenswerten Heber schaffte dann der auffällige Neuzugang Andreas Hermann das 1:0. Im zweiten Durchgang litt der Spielfluss und die Zuordnung dann unter zahlreichen Wechseln, die Gäste übernahmen zusehends das Ruder und schafften neben dem Ausgleichstreffer (55. Minute) in der Schlussviertelstunde auch noch den letztlich verdienten 2:1-Siegtreffer. FC Germania Bargau I: Krieg (46. Min. Friedrich), Sorg, Herdeg, D. Bundschuh (46. Min. Hellmann), Klotzbücher, Schübel (46. Min. Kugler), Betz, Weber, Hermann (46. Min. Hübl), Kübler, M. Abele.


 

18.-20. Juli 2008/joh - Viele Tore, tolle Stimmung und jede Menge Gäste - Traditionell am letzten Wochenende vor den großen Ferien lud der FC Germania Bargau zum Sportwochenende auf das FC-Gelände ein. Bereits am Freitag sorgte das Eröffnungsspiel zwischen den Bezirkligakickern des FCB gegen den Verbandsligisten 1. FC Donzdorf für jede Menge Tore. Der frischgebackene Landesligameister besiegte die Lakner-Schützlinge mit 4:1. Den Ehrentreffer erzielte Markus Weber. Bei den Juniorenturnieren am Samstag und Sonntag tummelten sich hunderte von Spielern und Zuschauern auf dem FC-Gelände und zumeist lachte den Fußballern auch der Sonnenschein ins Gesicht. Wenn dann auch einmal ein kurzer Regenschauer den Himmel trübte, suchte man im Festzelt Schutz. Besonders erfreulich war aus Bargauer Sicht das Abschneiden der D-Junioren-Spielgemeinschaft der SGM Bargau/Weiler, die sich dank toller Leistungen den Scheuelbergpokal 2008 sicherte. Den eigentlichen Höhepunkt stellte wieder einmal der Dorfpokal dar. Zahlreiche Bargauer Vereine, Gruppierungen und Firmen beteiligten sich an dieser inoffiziellen Dorfmeisterschaft im Kleinfeldfußball und die zahlreichen Zuschauer sahen spannende und kuriose Spiele und genossen eine stimmungsvolle "After-Match-Party" im Zelt mit Live-Musik von 'Achim & Al', Wasseralfinger Bierspezialitäten und Bargauer Fladenvariationen. Mit Beachvolleyball und dem traditionellen Gaudi-Match zwischen den Aktiven des FCB und des TV Bargau endete das sportive Wochenende am Sonntag.


 

11. Juli 2008/joh - Trainingsauftakt der Aktiven - Seit Freitag sind unsere beiden aktiven Mannschaften wieder im Training und bereiten sich auf das Spieljahr 2008/2009 vor. Neben dem neuen Co-Trainer Thomas Abele gab es nur eine überschaubare Anzahl von neuen Gesichtern im Kader der Bezirksliga- und der Kreisliga-Mannschaft. Andreas Hermann kam als Ergänzung im Offensivbereich vom TSV Mutlangen, Christian Wengert spielte zuletzt beim TSGV Waldstetten und Matthias Frank trug vor seiner Kreuzbandverletzung das Trikot der SG Bettringen.  Außerdem kehrte mit Alfred Neumann ein weiterer Ex-Bargauer zu seinem Heimatverein zurück und brachte als Verstärkung gleich seinen Cousin Rudi Neumann mit. Auch einige Langzeitverletzte wollen es in diesem Jahr noch einmal wissen: Thomas Müller und Steffen Pachmann begannen mit dem Mannschaftstraining und auch Mark Hellmann will in dieser Saison wieder voll angreifen. Mit großem Bedauern muss der FC Germania Bargau andererseits den Abgang von Routinier Ali Ocak verkünden, der sich dem TV Heuchlingen anschloss. Wir danken ihm an dieser Stelle sehr herzlich für sein überdurchschnittliches Engagement in den letzten Jahren (225 Spiele/24 Tore) und wünschen ihm in sportlicher und privater Hinsicht alles Gute! 


 

07. Juli 2008/joh - Fair-Play-Wettbewerb 2007/2008 - Wieder einmal waren beide FCB-Teams in der Fair-Play-Wertung der Kreissparkasse und der Rems-Zeitung weit vorne platziert. Zwar reichte es für die zweite Mannschaft in diesem Jahr nur zu Platz fünf, doch in Anbetracht des Abstiegskampfes in der Kreisliga A muss man sich mit 45 gelben Karten, zwei gelb-roten und einer roten Karte nicht schämen. Sieger wurde der FV Hohenstadt mit einem Quotienten von 1,57. Der FCB II kam auf 1,90 und die erste Mannschaft (55 gelbe, 2 gelb-rote Karten) als bester Bezirksligist auf 2,03 - was im Endeffekt Platz sieben bedeutete.


 

04.-06. Juli 2008/pac - "Oberstdorf wir kommen wieder!" - Am Freitag trafen sich 14 aktive Fußballer zum gemeinsamen Jahresausflug am Bargauer Vereinsheim. Da das Ziel bis kurz vor Ankunft geheim gehalten wurde, war die Freude um so größer, als man schließlich Oberstdorf erreichte und in das Hotel einziehen durfte. Am Abend war ein Tisch in der nahe gelegenen Dampfbier-Brauerei reserviert um zu essen und den Abend bei köstlichen Bierspezialitäten lustig zu gestalten. Bereits am nächsten Morgen stand Kanu-Rafting auf dem Programm. Hierbei galt es die Symptome der Seekrankheit, reißende Stromschnellen und Wasserfälle zu bewältigen, ehe es dann am späten Nachmittag nach Fischen auf das Gartenfest des ortsansässigen Trachtenvereines ging. Dort wurde die aktuelle Trachtenmode bestaunt, bis der Abend bei einem gemütlichen Beisammensein sein Ende fand. Nach einem ausgiebigen Frühstück und der anschließenden Heimfahrt waren sich die Kicker einig, "Oberstdorf, wir kommen wieder!" Mit dabei waren: Sebastian Sorg, Markus "der nette Herr" Abele, Daniel "Reggae-Riedle" Rieg, Bolla, Sebastian "Dirigent" Kugler, Marco Dorsch, Thomas "Calzone" Müller, Daniel Bundschuh, Philipp Hackl, Philipp Zoidl, Steffen Pachmann, Roman "Roland" Hübl, Christian Rothmer und Christoph "..." Betz. Am Samstag nachgereist sind Christian Soos und Christian Singer.


 

 

 

28. Juni 2008/joh - Saisonabschlussfeier der aktiven Fußballer - Die Aktiven des FC Germania Bargau feierten am Samstag gemeinsam mit den Spielerfrauen, den fleißigen Helfern und ihren großzügigen Sponsoren im FCB-Biergarten den Abschluss der grandiosen Saison 2007/2008 und stimmten sich bei dieser Gelegenheit gleich auf die kommende Runde ein. Vorstand Gerold Bläse lobte in seiner Ansprache das tolle Abschneiden beider Teams und bedankte sich mit kleinen Präsenten bei allen Beteiligten rund um den Spielbetrieb für das großartige Engagement. Wehmut kam auf, als der 1. Vorsitzende Otto Wanner den bisherigen Trainer der zweiten Mannschaft, Michael Herdeg, verabschiedete. Auch der BSF-Vorsitzende Robert Rieg stellte in seiner Ansprache noch einmal die außerordentlichen Leistungen beider Mannschaften heraus und präsentierte den Anwesenden in einer fetzigen Modenschau mit den Pariser Topmodels Sebi, Andy und Chiggi die FCB-Trainings- und Ausgehkollektion für das Spieljahr 2008/2009.


 

24. Juni 2008/joh - Ausschuss-Sitzung am Dienstag - Am 'fußballlosen' Dienstag findet im FC-Clubheim ab 20:00 Uhr die nächste Ausschuss-Sitzung statt. Es geht vorwiegend um die Detailplanung für das anstehende Sportwochenende. In Anbetracht der Wichtigkeit dieser Veranstaltung für den FCB bittet die Vorstandschaft um eine möglichst vollzählige Teilnahme.


 

21. Juni 2008/joh - Beachvolleyball-Turnier und Dorfpokal - Im Rahmen des 11. Bargauer Sportwochenendes findet am Sonntag, 20. Juli 2008 auch wieder das traditionelle Freizeit-Beachturnier der Volleyballabteilung statt. Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier! Am Samstag steht natürlich auch wieder die große Bargauer Dorfmeisterschaft im Kleinfeldfußball statt. Näheres erfahren Sie im Bargauer Mitteilungsblatt oder bei Philipp Hackl, Telefon 07173/5612.


 

20. Juni 2008/joh - Anna Bolsinger wird 70 - Am Freitag feiert Anna Bolsinger ihren 70. Geburtstag, wozu der 1. FC Germania Bargau auch an dieser Stelle gratulieren möchte. Die Gattin von Ehrenrat Alois Bolsinger ist seit Jahrzehnten FC-Mitglied und unterstützte unseren Verein in vielfältiger Weise. Als Sportlerin war sie im Frauenturnen und im Tennis lange Jahre aktiv. In den 70er- und 80er-Jahren bildete sie das Rückrat unserer Kochcrew im Clubheim und sorgte dafür, dass viele große Veranstaltungen und kleinere Feierlichkeiten reibungslos über die Bühne gehen konnten. Auch heute noch bringt sie sich zusammen mit ihrer Familie bei solchen Gelegenheiten ein und ist außerdem ein treuer Fan unserer aktiven Fußballer. Herzlichen Glückwunsch, Anna!


 

17. Juni 2008/joh - Bürgerversammlung in Bargau - Mit einem imposanten Spalier aus sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen der beiden Bargauer Sportvereine TV und FC wurde am Dienstag Gmünds Oberbürgermeister Wolfgang Leidig vor der Scheuelberghalle empfangen. Dem Rathauschef sollte damit vor Augen geführt werden, welchen hohen Stellenwert der Sport und die Arbeit der Vereine im Stadtteil Bargau zugemessen wird und wie dringend nötig Verbesserungen in der sportlichen Infrastruktur wären. Der Ob zeigte sich sichtlich beeindruckt und lobte die Arbeit der Vereine ausdrücklich.


 

09. Juni 2008/joh - Spieler des Jahres 2007/2008 - Der Titelträger des Spieljahrs 2007/2008 ist gerade einmal 19 Jahre alt, eigentlich noch für die Bargauer A-Junioren spielberechtigt und erst seit November 2007 bei den Schwarzweißen. Philipp Zoidl wechselte im Herbst von den Junioren des FC Normannia Gmünd unter den Scheuelberg, verstärkte zunächst in der Vorrunde die zweite Mannschaft in der Kreisliga A und entwickelte sich nach der Winterpause zum Stammspieler in der Bezirksligamannschaft. Mit 30% der abgegebenen Stimmen landete der blutjunge Mittelfeldakteur aus Weiler bei der diesjährigen Online-Abstimmung mit großem Abstand auf Platz eins. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen uns in der Zukunft noch viele tolle Tricks, brandgefährliche Standardsituationen und spektakuläre Tore von ihm!


 

08. Juni 2008/joh - Sommermärchen 08 endet mit Niederlage gegen Silheim - Vor der Traumkulisse von 1500 Zuschauern im Oberelchinger Brühlstadion zerplatzten die Aufstiegsträume des FCB im zweiten Relegationsspiel gegen den FC Silheim. In der Verlängerungen schlug der FCS die Germania äußerst glücklich mit 2:1-Toren. Dabei waren die Lakner-Schützlinge über die komplette Spielzeit hinweg das fußballerisch bessere und dominante Team. Während Silheim den "Heim-Vorteil" in Sachen Zuschauerunterstützung und Lautstärke gnadenlos nutzte und zu seinen Gunsten entschied, bestimmte der FCB das Geschehen auf dem Platz und versuchte den defensiv eingestellten Zweiten der Bezirksliga Donau-Iller aus der Reserve zu locken. Zunächst einmal durften jedoch die vielen Silheimer Anhänger jubeln, als Gall in der 25. Minute zum 1:0 einköpfen konnte. Der FCB ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und schlug zurück. Markus Abele glich in der 35. Minute mit einer schönen Direktabnahme aus und hätte wenige Zeigerumdrehungen später sogar die Führung erzielen können. Im zweiten Durchgang waren die Bargauer und Silheimer Bemühungen zumeist vergeblich und so musste wieder die Verlängerung die Entscheidung bringen. In der 102. Minute passierte dem glänzend spielenden Stefan Klotzbücher dann das Missgeschick, dass er im eigenen Strafraum wegrutschte, FCS-Torjäger Scheer den Ball auf den Fuß legte und hilflos mit ansehen musste, wie der Angreifer unbedrängt das 2:1 markieren konnte. In der Schlussphase versuchten die Schwarzweißen dann noch einmal alles. An diesem Nachmittag klebte den Germanen das Pech an den Hacken. Erst traf der eingewechselte Sebastian Kugler mit einem frechen Heber die Querlatte, dann fischte Silheims Keeper einen Weber-Kopfball aus dem Toreck und kurz vor Schluss verzog Daniel Rieg in aussichtsreicher Position und es blieb beim knappen FCS-Erfolg. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Morbitzer (116. Min. Kugler), D. Bundschuh, Klotzbücher, S. Bundschuh, Betz (78. Min. Kübler), Ocak, Weber, Zoidl (Min. 86. Rieg), Abele


 

07. Juni 2008/joh - Bezirk Kocher/Rems geht online - Rechtzeitig zum Abschluss der Saison 2007/2008 und zum Beginn der Relegationsspiele hat der Fußballbezirk Kocher/Rems seinen Internetauftritt in die Seiten des Württembergischen Fußballverbands integriert und bildet zusammen mit den Bezirken Stuttgart und Donau ein Projektmodell, das nach dem Willen des Verbandes im Verlauf des Jahres auf alle Bezirke des Landes ausgeweitet werden soll. Fußballfreunde können sich künftig unter www.wuerttfv.de/kocher-rems die neuesten Informationen und Tipps auf Bezirksebene direkt abholen und finden dort eine attraktive Plattform für alle Aktivitäten auf Bezirksebene. 


 

07. Juni 2008/joh - EM-Tippspiel beim FC Bargau - Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft veranstaltet der FCB ein virtuelles und kostenloses EM-Tippspiel. Die Teilnahmebedingungen sind unter www.kicktipp.de/fcbargau einzusehen. Hier erfolgt auch die Anmeldung. Der Tippkönig erhält eine Dauerkarte für die Landesligasaison 2008/2009!


 

04. Juni 2008/joh - Die erste Relegationshürde ist genommen - Durch einen 2:0-Erfolg in der Verlängerung übersprangen die Schwarzweißen die erste Hürde auf dem Weg in die Landesliga. Die rund 600 Zuschauer auf der herrlich hergerichteten Anlage in Wäschenbeuren sahen eine überaus spannende Partie zwischen dem FCB und dem TSV Deizisau. Die erste Spielhälfte dominierten die Germania deutlich und muss sich lediglich den Vorwurf gefallen lassen, dass man aus der spielerischen Überlegenheit außer einem Lattentreffer von Sebastian Sorg kein Kapital schlagen konnte. Im zweiten Durchgang erspielten die Kicker des TSV Deizisau mit zunehmender Zeit ein optisches Übergewicht und zwangen die Bargauer Hintermannschaft und den überragenden FCB-Keeper Tim Hanselmann immer wieder zu Großtaten. Die Verlängerung begann mit einem Paukenschlag, als sich Deizisau gleich mit einem Lattentreffer Respekt verschaffte. Doch die Lakner-Schützlinge waren jetzt wieder hellwach, kamen ins Spiel zurück und schafften dann kurz vor Spielende durch Markus Abele das erlösende 1:0, das der eingewechselte Daniel Rieg mit dem Schlusspfiff noch auf 2:0 ausbauen konnte. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, S. Bundschuh, Betz (75. Min. Betz), Ocak, Weber (115. Min. D. Rieg), Zoidl (80. Min. Schübel), Abele.

Im zweiten Relegationsspiel zwischen den Vertretern der Bezirke Stuttgart und Donau-Iller verlor die SG Stuttgart-West gegen den FC Silheim mit 1:2.


 

01. Juni 2008/joh - Klassenerhalt endgültig gesichert - Dank eines souveränen 3:0-Heimsieges gegen den TV Lindach und der gleichzeitigen Niederlage des Abstiegskonkurrenten TSGV Rechberg rettete sich die zweite FCB-Mannschaft gerade noch einmal so über die "Ziellinie" der Kreisliga A. Im ersten Durchgang zeigten die Herdeg-Schützlinge eine ausgezeichnete Leistung und verdiente sich mit viel Einsatz und Engagement den 3:0-Vorsprung zur Halbzeit, den man dann in Durchgang zwei sicher verwaltete. Sebastian Kugler, Roman Hübl und Christian Soos waren für den FCB II erfolgreich. 


01. Juni 2008/joh - Deutlicher Auswärtssieg auf dem Härtsfeld - Mit einem deutlichen 4:1-Erfolg beendete der FCB die Bezirksligasaison bei der Landesliga-Reserve der Sportfreunde Dorfmerkingen. Obwohl die Gastgeber noch theoretische Chancen auf den Relegationsplatz hatten, mussten die Schwarzweißen nicht volles Tempo gehen um die Partie klar zu beherrschen. Philipp Zoidl stellte in der 25. Minute mit seinem Treffer zum 1:0 die Zeichen auf Auswärtssieg. Nachdem Christoph Betz dann zehn Zeigerumdrehungen das 2:0 folgen ließ und Markus Abele kurz nach dem Gang in die Kabinen auf 3:0 erhöhte, schraubte man im das Tempo noch ein wenig weiter herunter. Trotz des zwischenzeitlichen Anschlusstreffers von Ortlieb blieb man in der Erfolgsspur und Stefan Bundschuh markierte mit dem Schlusspfiff den 4:1-Endstand und besiegelte damit den Abstieg der Sportfreunde. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Morbitzer, Schliefkowitz, S. Klotzbücher, D. Bundschuh (72. Min. S. Bundschuh), Betz (61. Min. Kübler), Ocak, Abele, Zoidl, Rieg (11. Min. Weber).


 

31. Mai 2008/joh - Der erste Aufstieg ist perfekt - Der FC Germania Bargau gratuliert seinem Schiedsrichter Stefan Eichinger zum Aufstieg in die Landesliga! 


 

28. Mai 2008/joh - Erste Heimniederlage seit 13 Monaten - Mit 0:1 unterlag der FCB der Oberliga-Reserve des FC Normannia Gmünd. Bei brütender Hitze merkte man beiden Teams an, dass es um nichts mehr ging und ein dementsprechend langweiliges Derby sahen die Zuschauer. Die Gäste aus dem Schwerzer zeigten im ersten Durchgang ein wenig mehr Initiative, doch Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Der zweite Durchgang begann dann sofort mit einem Treffer. Die Bargauer Verteidigung ließ FCN-Abwehrrecke Ahmet Eren unbedrängt in den Strafraum eindringen und dieser bedankte sich bei seinen Defensiv-Kollegen mit dem Treffer zum 0:1. Auf der anderen Seite boten sich dem FCB im Verlauf der zweiten 45 Minuten noch einige Ausgleichschancen, doch die größten Möglichkeiten vergaben Markus Weber (60. Min.) und Christoph Betz (66. Min) nur knapp und es blieb beim nicht unverdienten Erfolg des FC Normannia II und der ersten Punktspiel-Heim-Niederlage des FCB seit dem 29. April 2007. Aufstellung: Krieg, Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, Schliefkowitz, Zoidl (67. Min. Ertl), Kübler, Ocak, Weber, Abele, Rieg (58. Min. Betz).


 

28. Mai 2008/joh - Verbandsgericht bestätigt Urteil - Die Berufung des FC Germania Bargau gegen das Urteil des Sportgerichts Kocher/Rems aufgrund des ausgefallenen Spiels gegen den TSGV Rechberg wurde vom Verbandsgericht des Württembergischen Fußballverbands als unbegründet zurückgewiesen. Die Partie wird demnach mit 3:0 für den TSGV Rechberg (27 Punkte/ -35 Tore) gewertet und lässt den FCB II (26 Punkte/-30 Tore) im Klassement auf den 14. Platz zurückfallen. Das würde derzeit bedeuten, dass man in die Abstiegsrelegation müsste. Am letzten Spieltag trifft der FCB II zu Hause auf den TV Lindach, der TSGV Rechberg hat den TV Herlikofen zu Gast. Um den Relegationsplatz unter Umständen doch noch verlassen zu können, brauchen die Herdeg-Schützlinge nun im letzten Heimspiel am Sonntag dringend einen Sieg gegen den TV Lindach. Außerdem ist man auf die Schützenhilfe des TV Herlikofen angewiesen.


27. Mai 2008/joh - Albert 'Bobes' Haag wird 70 - Ein weiterer langjähriger und unverzichtbarer ehrenamtlicher Vereinsmitarbeiter feiert in diesem Monat einen runden Geburtstag. Der 1. FC Germania Bargau gratuliert am Dienstag seinem Ehrenmitglied Albert Haag, von allen nur liebevoll 'Bobes' genannt, recht herzlich zu seinem 70. Geburtstag. Von frühester Kindheit an ist der Jubilar mit seinem FC verbunden. Als Torwart durchlief er die FCB-Jugendmannschaften und hielt dann Ende der Fünfziger und Anfang der Sechzigerjahre den Kasten der Bargauer Aktivenmannschaft sauber, bevor ein Schien- und Wadenbeinbruch seine aktive Karriere beendete. Fortan arbeitete der selbstständige Schreinermeister als Jugendbetreuer und später zeichnete er sich mehr als 15 Jahre lang als erfolgreicher Leiter der Fußballabteilung verantwortlich. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Spielbetrieb blieb er dem Verein verbunden und bringt sich nun schon seit vielen Jahren als Clubheimwirt in überdurchschnittlicher Weise ein. Für seine Verdienste um den FCB und den Fußballsport wurde er bereits mehrfach von den Sportverbänden und seinem Heimatverein ausgezeichnet. Unter anderem wurde er 2002 zum FCB-Ehrenmitglied ernannt, erhielt die Silberne Verbandsehrennadel des WLSB (2007), den WFV-Verbandsehrenbrief (1992), die WFV-Verbandsehrennadel in Bronze (1997) und darüber hinaus wurde er im Jahr 2004 von der Stadt Schwäbisch Gmünd mit der Ehrenplakette des Stadtverbandes Sport ausgezeichnet. Wir hoffen, dass ihn diese Würdigung auch im fernen Kanada erreicht, wo er sich einen lang gehegten Urlaubstraum erfüllt.


 

26. Mai 2008/joh - Spieler des Jahres 2007/2008 - Auch in diesem Jahr sind die FCB-Fans wieder dazu aufgerufen auf unserer Umfrage-Seite den "Spieler des Jahres" zu wählen. Wir suchen den legitimen Nachfolger von Arben Kaludra (2006/2007) und Mark Hellmann (2005/2006). Abgestimmt werden kann bis zum Donnerstag, 5. Juni 2008, also bis an den tag nach dem 1. Relegationsspiel.


25. Mai 2008/joh - 4:2-Sieg über Heubach sichert Relegation - Wieder einmal zeigten die FCB-Aktiven vor eigenem Publikum eine wenig berauschende Vorstellung. Im Gegensatz zum ungefährdeten 4-1-Hinspielerfolg unterm Rosenstein Ende des vergangenen Jahres, spielten die abstiegsbedrohten Gäste couragiert und selbstbewusst mit und brachten den FCB nicht selten in Verlegenheit. Markus Weber legte dem TSV gleich in der ersten Minute ein "Ei" ins Nest, die Mattyasovszky postwendend ausglich. Ansonsten sahen die zahlreichen Zuschauer eine eher unterdurchschnittliche Partie mit vielen Fehlern und vergebenen Torchancen. Aus der Kabine kamen die Platzherren wieder wesentlich wacher. Daniel Rieg sorgte mit einem Doppelschlag in der 47. und 52. Minute für eine 3:1-Führung für die Schwarzweißen, Mattyasovszky verkürzte nach einer knappen Stunde auf 2:3 aus Heubacher Sicht. Die letzte halbe Stunde des Spiels dominierten dann die Rosensteiner und mit ein wenig mehr Schussglück hätten der TSV unterm Scheuelberg durchaus zu Punkten kommen können. Allerdings ließen die Schützlinge von Coach Heiko Diehl eine Unmenge an Einschussmöglichkeiten ungenutzt verstreichen. Mit dem Schlusspfiff gelang dem eingewechselten Stefan Kübler dann noch ein Kontertreffer zum 4:2-Endstand und sicherte dem FCB die Teilnahme an den Relegationsspielen zum Aufstieg in die Landesliga. Aufstellung: Hanselmann, Schliefkowitz, Morbitzer, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Zoidl, Betz, Ocak, Weber, Abele (75. Min. Kübler), D. Rieg.

Auch die zweite Mannschaft durfte endlich wieder einmal einen dreifachen Punktgewinn bejubeln. Mit 3:1 besiegte man die Sportfreunde Lorch nach zähem Ringen. Manuel Kirschey glich die frühe Gästeführung in der 22. Minute aus. Roman Hübl (47.) und Christian Singer (88.) sorgten mit ihren Toren für einen letztlich verdienten und wichtigen Sieg, während die direkte Abstiegs-Konkurrenz aus Rechberg (1:7 gegen Göggingen) und Lindach (2:5 gegen Herlikofen) deftige Packungen einstecken musste.


.

25. Mai 2008/joh - wfv-Spielerehrennadel für Thomas Abele - Seit mehr als 18 Jahren spielt Thomas Abele im Aktivenbereich Fußball. Dabei war für den FC Normannia Gmünd, den FC Bargau und zuletzt für den TSV Heubach am Ball. Allein für seinen den FCB bestritt er bis 2001 344 Spiele und schoss dabei 84 Tore, beim TSV Heubach setzte er seine tolle Karriere als Spieler und Spielertrainer fort. In einer gemeinsamen Aktion haben der FCB und der TSV Heubach diese Ehrung beim WFV beantragt und im Rahmen des Bezirksligaderbys überreichten der TSV-Offizielle Jürgen Beisswanger gemeinsam mit seinen Bargauer Vorstandskollegen Otto Wanner und Gerold Bläse die Ehrennadel für besondere Spielerpersönlichkeiten. Beim FC Bargau freut man sich besonders, dass er im kommenden Jahr als Trainer der zweiten Mannschaft zu seinem Heimatverein zurückkehrt.


 

22. Mai 2008/joh - Stefan Eichinger im Bezirkspokalfinale - Während an Fronleichnam die aktiven FCB-Kicker einen freien Tag genossen, stellte er für den letzten verbliebenen Schiedsrichter des Vereins den Höhepunkt des laufenden Spieljahres dar. Stefan Eichinger leitete das Bezirkspokalfinale zwischen der SG Heldenfingen/Heuchlingen und der DJK SG Schwabsberg/Buch in Aalen-Ebnat. Dem Unparteiischen und seinen Linienrichtern Florian Hudelmaier und Michael Horch wurde von allen Seiten eine tadellose Leistung attestiert. Die Bezirksligakicker der DJK Schwabsberg besiegten den Bezirksligaaufsteiger mit 3:1-Toren.


 

21. Mai 2008/joh - Gut gespielt und doch verloren - Obwohl der FC Bargau II gegen den SV Göggingen ein gutes Spiel ablieferte, blieb man im Nachholspiel am Mittwochabend wieder ohne Punkte. Die Gäste aus Göggingen präsentierten sich vor allem im Offensivbereich als absolutes Topteam, konterten den FCB II gleich in der Anfangsphase schulmäßig aus und lagen durch einen Doppelschlag von Wahl (8./16. Min.) früh mit 2:0 in Front. Roman Hübl konnte diesen Rückstand zwar nach einer knappen halben Stunde auf 1:2 verkürzen, doch Göggingens Torjäger Luigi Falcone stellte postwendend den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Nach dem Seitenwechsel dominierte der FCB II das Geschehen, spielte gefälligen Kombinationsfußball, war aber im entscheidenden Moment ohne Fortune. Christoph Betz schaffte in der 52. Minute per Kopf den erneuten Anschlusstreffer, aber nach dem 2:4 durch Falcone in der 76. Minute schwand die Hoffnung auf einen Punktgewinn schlagartig und am Ende stand man wieder mit leeren Händen da. Zum Glück patzten auch die beiden direkten Abstiegskonkurrenten. Der Vorletzte TV Lindach (18) verlor beim TSV Bartholomä, der TSGV Rechberg (24) unterlag beim FC Schechingen mit 1:3. Aufstellung: Friedrich, B. Klotzbücher, Morbitzer, D. Bundschuh, Hinderberger, Lakner, Betz (78. Min. Singer), Schliefkowitz, Hackl (62. Min. Soos), Kübler (80. Min. Kirschey), Hübl.


 

18. Mai 2008/joh - Derbysieg untermauert Platz zwei - Durch einen deutlichen 5:1-Derbyerfolg beim Erzrivalen SG Bettringen untermauerten die Lakner-Schützlinge ihren Anspruch auf den Relegationsplatz. Beflügelt durch den frühen Führungstreffer von Philipp Zoidl legte der FCB los wie die Feuerwehr und profitierte im ersten Durchgang von einer fast hundertprozentigen Chancenauswertung. Markus Abele schraubte das Ergebnis in der 15. und 40. Minute auf 3:0. Die Gastgeber hatten sich zwar einiges vorgenommen, doch der Bargauer Treffsicherheit hatte die SGB trotz zwischenzeitlicher Möglichkeiten nichts entgegenzusetzen. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts drängten die Platzherren dann mit Macht auf den Anschlusstreffer und die Germania geriet zeitweilig ganz schön ins Schwimmen, doch mehr als der 1:3-Anschlusstreffer durch Michael Schupp (51. Min.) wollte der SGB an diesem Nachmittag nicht gelingen. Christoph Betz (73.) und Markus Weber (80.) nutzten die Kontermöglichkeiten in der Schlussphase gnadenlos aus und sicherten dem FCB drei wichtige Punkte im Hinblick auf den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Aufstellung: Hanselmann (85. Min. Krieg), Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Zoidl, Abele (75. Min. Kübler), Betz, Weber, S. Bundschuh, D. Rieg (68. Min. Ocak).

Weniger erfolgreich verlief der Auswärtsauftritt der zweiten Mannschaft beim FC Schechingen. Die Truppe von FCB-Coach Michael Herdeg musste sich dem FCS mit 0:2 geschlagen geben und rangiert drei Spieltage vor dem Saisonende weiterhin auf dem drittletzten Platz der Kreisliga A. 


 

16. Mai 2008/joh - Sportgerichtsurteil gegen den FCB II - Einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf der Kreisliga A erlitt der FC Bargau am grünen Tisch. Die ausgefallene Partie gegen den TSGV Rechberg am 6. April wurde vom Sportgericht in erster Instanz als verloren gewertet. Heftige Schnee- und Regenfälle hatten damals beide Bargauer Sportplätze unter Wasser gesetzt, so dass sich der FCB gezwungen sah, die Partie der zweiten Mannschaft abzusagen. Der angereiste Unparteiische sah dies anders und vermerkte im Spielberichtsbogen, dass der Platz beim FC-Clubheim bespielbar gewesen sei. Aufgrund dieser Aussage sprach das Sportgericht Kocher/Rems dem TSGV Rechberg drei Punkte zu. Der FC Bargau hat gegen dieses Urteil jedoch beim Württembergischen Fußballverband Berufung eingelegt, weil er der Meinung ist, dass der Platz vom Schiedsrichter nicht ordentlich geprüft wurde.


 

14. Mai 2008/joh - Vier Auswärtstore und doch kein Sieg - Mit großem personellen Einsatz ging die zweite Mannschaft in das Spiel beim TSV Untergröningen. Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen gingen die kompromisslos zu Werke gehenden Gastgeber in Führung, doch die spielerische Überlegenheit des FCB II mündete Mitte des ersten Durchgangs verdientermaßen im Ausgleichstreffer durch Philipp Zoidl. Nach dem Seitenwechsel setzte man die Platzherren mächtig unter Druck und innerhalb kürzester Zeit schossen Stefan Bundschuh und Christian Singer die Germania mit 1:3 in Führung. Im Gefühl des sicheren Sieges gab man in der Schlussphase der Partie die Zügel aber wieder aus der Hand. Die Platzherren steckten nie auf und witterten nach dem 2:3-Anschlusstreffer in der 70. Minute Morgenluft. Die Schlussphase hatte es dann wahrlich in sich. Zunächst führte ein Handelfmeter fünf Minuten vor dem Ende tatsächlich zum Ausgleich. Postwendend vergab Youngster Philipp Zoidl einen Foulelfmeter auf der anderen Seite, doch Stefan Bundschuh legte mit seinem herrlichen Volleytreffer zum 3:4 wieder vor. Mit dem Schlusspfiff des Unparteiischen verwertete Untergröningen dann jedoch einen harmlosen Eckball und sorgte für eine Punkteteilung in dieser turbulenten Partie. Aufstellung: Barth, B. Klotzbücher, Rothmer, D. Bundschuh, Morbitzer, Schübel (40. Min. Hackl), Singer, Zoidl, Abele (75. Min. Hinderberger), S. Bundschuh, Hübl (25. Min. Kirschey)


 

07. Mai 2008/joh - Alois Bolsinger wird 70 - Am Mittwoch feiert unser Ehrenrat Alois Bolsinger seinen 70. Geburtstag. Mit Fug' und Recht darf man ihn als "Bargauer FC-Urgestein" bezeichnen. Bereits in jungen Jahren vom Fußballvirus infiziert, durchlief er in der Nachkriegszeit die Jugendmannschaften des FCB und verschaffte sich in seiner aktiven Karriere Respekt als multifunktionaler Spieler mit viel Übersicht. Auch außerhalb des Sportplatzes übernahm er früh Verantwortung und brachte sich über Jahre hinweg als Schriftführer im Vereinsvorstand ein. Darüber hinaus fungierte er Mitte der 70er-Jahre als Jugendtrainer und -betreuer und übernahm Anfang der Neunziger das Amt des Platzkassiers, das er bis zum heutigen Tag ausfüllt. Aufgrund seiner vielfältigen Verdienste um den FCB wurde er im Verlauf seiner Zugehörigkeit mit den höchsten Ehrungen des Vereins bedacht. Im Jahr 1998 wurde er in den Ehrenrat des Vereins berufen und im Jubiläumsjahr 2002 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Wir gratulieren ihm an dieser Stelle recht herzlich und hoffen, dass er uns noch viele Jahre in gewohnter Weise mit Rat und Tat zur Seite steht!


 

04. Mai 2008/joh - Ausgeträumt! - Die Träume vom Meistertitel müssen wohl ad acta gelegt werden. Nach einem mageren 1:1-Unentschieden gegen den FV Sontheim/Brenz und einem gleichzeitigen Sieg des Konkurrenten TSV Essingen gegen den FC Normannia II sind die Chancen auf den Gewinn der Bezirksligameisterschaft auf ein Minimum gesunken. Die Germania kam ihm Heimspiel gegen den Tabellenfünften überhaupt nicht in die Gänge und als Krönung dieser Leistung geriet man auch noch durch ein Eigentor in Rückstand. Im zweiten Durchgang rissen sich die Lakner-Schützlinge dann zusammen und drückten mit Macht auf den Ausgleich. Allerdings blieben die spielerischen Glanzpunkte an diesem Nachmittag Mangelware. In der 64. Minute gelang Daniel Rieg wenigstens der verdiente Ausgleichstreffer, doch trotz einiger weiterer guter Möglichkeiten blieb es letztlich bei der leistungsgerechten Punkteteilung. Mit sieben Punkten Vorsprung geht man als Tabellenzweiter in die verbleibenden vier Saisonspiele und die Teilnahme an den Relegationsspielen zum Aufstieg in die Landesliga ist zum Greifen nah! Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, S. Bundschuh, Betz (71. Min. Abele), Ocak (78. Min. Schübel), Weber, Zoidl, D. Rieg.

Durch einen 2:0-Erfolg über den VfL Iggingen behauptete der FCB II seinen 13. Platz im Klassement der Kreisliga A und wahrte damit eine gute Ausgangslage für den Kampf gegen den Abstieg. Roman Hübl und Manuel Kirschey trafen für die Germania.


 

 

01. Mai 2008/joh - FCB-Maiennachts-Schabernack - Allerhand Maischerze ließen sich sowohl die jugendlichen, als auch die aktiven Bargauer Kicker einfallen. Während einige FCB-Junioren die "Paul-Klotzbücher-Kampfbahn" ausschilderten und somit einen wichtigen Beitrag zum nächsten Heimspiel-Doppelpack leisteten, verzierten andere das völlig herren- und sorglos im "Spittel" abgestellte Luxusgefährt eines aktiven Spielers. Einige Häuser entfernt, betrieben die Kicker der ersten und zweiten Mannschaft dann noch aktive Nachbarschaftshilfe. Um peinliche Begegnungen im Treppenhaus zukünftig zu vermeiden, erstellten sie einem Mannschaftskameraden (und seinen Besuchern/Besucherinnen) einen alternativen Zugang zu seinem sündigen "Junggesellenquartier".


27. April 2008/joh - Sechs-Punkte-Sonntag - Auf dem gewöhnungsbedürftigen Türkspor-Rasenplatz "Ziegelhütte" entwickelte sich das erwartet schwere Match, denn die Platzherren gingen mit viel Aggressivität ins Spiel und ließen den FCB zunächst nicht zur Entfaltung kommen. Es dauerte bis zur 19. Minute ehe die Schwarzweißen erstmals gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auftauchte. Philipp Zoidl schlug aus halbrechter Position einen scharfen Freistoß auf den langen Pfosten und Markus Weber drückte den Ball zum 0:1 über die Torlinie. Die Freude auf Bargauer Seite währte aber nur drei Zeigerumdrehungen, denn Uguz gelang mit einer sehenswerten Direktabnahme postwendend der Ausgleichtreffer. Fortan war der FCB jedoch präsent und noch im Verlauf der ersten Halbzeit hatte man einige gute Einschussmöglichkeiten. Auch die Anfangsphase des zweiten Spielabschnitts gehört wieder Türkspor und Didovic markierte in der 48. Minute die 2:1-Führung für Heidenheim. Danach wendete sich das Blatt und die Germania drückte auf den Ausgleich. In der 61. Minute war es wieder eine Flanke von Zoidl, die Christoph Betz per Kopf zum 2:2-Ausgleich nutzte. In dieser spielentscheidenden Phase präsentierte sich der FCB nervenstark. Als Markus Weber in der 65. Minute von seinem Gegenspieler im Strafraum festgehalten wurde, blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig, als Strafstoß zu pfeifen. Weber zeigte sich unbeeindruckt von seiner "Fahrkarte" in Bopfingen und traf zum 2:3. Als Türkspor in der Endphase alles auf eine Karte setzte gelang Daniel Rieg mit dem Schlusspfiff gar noch das 2:4. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, Klotzbücher, Kugler (66. Min. S. Bundschuh), Betz, Ocak, Weber (89. Min. Ertl), Zoidl, Abele (73. Min. D. Rieg).

Einen sensationellen 3:2-Auswärtserfolg feierte die zweite Mannschaft beim TV Heuchlingen. Tobias Schliefkowitz, Christian Soos und Manuel Kirschey schossen den FCB II zu diesem wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga A.


 

23. April 2008/joh - GT-Stammtisch im FC-Clubheim - Einen gut besuchten GT-Stammtisch erlebte Bargau am Mittwoch im Clubheim des FC Germania Bargau. Über 40 Bargauer Bürger saßen zusammen, um mit den Vertretern der Gmünder Tagespost über die Zeitung und über aktuelle Themen zu reden. Otto Wanner war als FCB-Vorstand zusammen mit einigen anderen Vereinsmitgliedern mit von der Partie. 


 

21. April 2008/joh - Bundschuh und Co "im Spiel" - Die zweite Ausgabe des neuen, gemeinsamen Magazins des Badischen, Südbadischen und Württembergischen Fußballverband flatterte dem FCB heute druckfrisch ins Haus. Zur großen Überraschung fand sich dort auch ein Foto aus dem Testspiel zwischen dem FC Germania Bargau und dem FC Stern Mögglingen. Im März wurden die baden-württembergischen Fußballvereine per Mail aufgefordert Fotos einzusenden. Einer der auf den Seiten 60/61 veröffentlichten Schnappschüsse zeigt eine Spielszene aus der genannte Partie im Februar 2008. Das Magazin gibt es zum Preis von 3,50 Euro im gut sortierten Zeitschriftenhandel, kann online unter http://www.imspiel-magazin.de/index_aktuell.html abonniert werden und liegt in den nächsten Wochen im FC-Clubheim aus.


 

20. April 2008/joh - Geile Tore in Halbzeit zwei - Am vergangenen Mittwoch noch Schnee, am Sonntag sommerliche Hitze. Die FCB-Aktiven waren wahrlich nicht zu beneiden. Während sich die Zuschauer am strahlenden Sonnenschein erfreuten, bereitete der extreme Temperaturanstieg den Bargauer und Schnaitheimer Kickern ordentlich Probleme. Deshalb breitet man über die ersten 45 Minuten auch am besten den Mantel des Schweigens. Der FCB dominierte zwar das Geschehen und spielte gefällig, aber nennenswerte Torchancen blieben Mangelware. Auch nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel zunächst so vor sich hin, ehe sich in der 54. Minute Philipp Zoidl auf der linken Seiten robust durchsetzte, eine herrliche Flanke vor das Schnaitheimer Tor zirkelte und Christoph Betz mit einem akrobatischen Volleyschuss das 1:0 erzielte. Nur wenige Augenblicke später tauchten das Bargauer Sturmduo Abele und Weber alleine vor TSG-Keeper Bauder auf, doch der Unparteiische versagte dem anschließenden Treffer wegen einer angeblichen Abseitsstellung die Anerkennung. Das warf die Schwarzweißen jedoch an diesem Nachmittag nicht aus der Bahn und man spielte konzentriert aus einer bombensicheren Defensive heraus weiter. In der 76. Minute durften die FCB-Anhänger dann zum zweiten Mal jubeln. Markus Weber hatte den Schnaitheimer Torhüter erneut ausgetanzt und Christoph Betz schob den Querpass endgültig zum 2:0 über die Linie. Die bis dahin eher harmlosen Gäste konnten sich von diesem Nackenschlag nicht mehr erholen und fügten sich in ihr Schicksal. Philipp Zoidl krönte seine tolle Leistung als "Ersatz-Ersatz-Spielmacher" zehn Zeigerumdrehungen vor dem Ende mit einem  schönen und erfolgreich abgeschlossenen Alleingang zum 3:0-Endstand. Aufstellung: Hanselmann (85. Min. Krieg), Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Kugler, Betz, Ocak, Weber (78. Min. D. Rieg), Schübel (27. Min. Zoidl), Abele

Die zweite Mannschaft versäumte es gegen schwache Großdeinbacher Gäste einen dringend benötigten Sieg einzufahren. Im ersten Durchgang hatte man den TSV stets im Griff, doch man ließ wieder fahrlässig viele gute Möglichkeiten aus. Als Kneißler die Gäste in der 61. Minute in Führung brachte, sah man die FCB-Felle schon wieder davonschwimmen, doch "Schütze" Christian Soos sorgte in der Nachspielzeit mit einer fulminanten Direktabnahme aus 20 Metern wenigstens für ein 1:1-Unentschieden.


 

18. April 2008/joh - Otto Wanner neuer 1. Vorsitzender - Zahlreiche Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung 2008. Nach fünfjähriger Amtszeit als 1. Vorsitzender wurde Dr. Gerold Bläse von der Versammlung verabschiedet und mit Otto Wanner wählten sich die knapp 100 anwesenden Bargauer Fußballer einstimmig einen neuen "Chef". Der 52-jährige, selbständige EDV-Unternehmensberater ist seit frühester Kindheit FCB-Mitglied und ging einst selbst als schneller Stürmer im Trikot der Schwarzweißen auf Torejagd. Ergänzt wird das Vorstandsteam um Dr. Gerold Bläse (Stv. Vorsitzender - Sport), Hubert Barth (Stv. Vorsitzender - Finanzen) und die beiden Geschäftsführer Michael Staiber und Jochen A. Haag. Auch an der Spitze der Abteilungen gab es Veränderungen. Mario Matuschek übernahm von seinem Vorgänger Stefan Struzyna die Leitung der Jugendabteilung und Michael Heilig folgt Herbert Nagel als Abteilungsleiter Tennis. Die Ressortleiter in den Bereichen Wirtschaft/Clubheim (Paul Klotzbücher), Außenveranstaltungen (Sven Munser), Baumaßnahmen/Geräte (Roland Staiber) wurden erneut gewählt und auch der Vorschlag für die übrigen Mitglieder im Hauptausschuss wurden von der Versammlung einstimmig bestätigt.


 

16. April 2008/joh - Sieg im Verfolgerduell - Eine erfolgreiche "Nachtschicht" absolvierte der FCB im Nachholspiel am späten Mittwochabend unterm Ipf in Bopfingen. Gleich von Beginn an verschafften sich die Schwarzweißen Respekt und spielten mutig und engagiert nach vorne. Mit flüssigen Kombinationen und großer Laufbereitschaft erspielte man sich ein deutliches Übergewicht und viele gute Einschussmöglichkeiten. Alleine Markus Abele hätte dem FCB bei 50prozentiger Chancenauswertung einen beruhigenden Vorsprung herausschießen können, doch an diesem Abend klebte ihm das Pech an den Stiefeln. Die größte Chance zur Führung vergab jedoch sein Sturmkollege Markus Weber, als er Mitte der ersten Halbzeit einen Foulelfmeter am Bopfinger Tor vorbeischoss. Wenige Zeigerumdrehungen später machte der Goalgetter seine Sache dann besser. Wieder war Abele mit einem Alleingang am Bopfinger Keeper gescheitert, dieses Mal nutzte Markus Weber den Abpraller und konnte zur Bargauer 1:0-Führung einschieben. In Durchgang zwei war es dann mit der FCB-Herrlichkeit plötzlich vorbei, nachdem Spielmacher Stefan Bundschuh wegen einer Schulterverletzung ausgewechselt werden musste. Bopfingen hielt nun die Fäden in der Hand und machte mächtig Druck. Mit viel Leidenschaft und Kampfgeist hielt das Bargauer Abwehrbollwerk den Angriffen der Platzherren jedoch stand und man konnte endlich wieder einmal drei Punkte aus Bopfingen entführen. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, Klotzbücher, Schübel (73. Min. Lakner), Ocak, Betz, Weber (65. Min. D. Rieg), S. Bundschuh (62. Min. Kugler), Abele

Eine bittere 1:3-Niederlage musste die zweite Mannschaft im Nachholspiel gegen den direkten Abstiegskontrahenten TV Lindach einstecken. Den Ehrentreffer erzielte Roman Hübl.


 

15. April 2008/gt, joh - Thomas Abele kehrt zurück - Nachdem Thomas Abele jahrelang als Spieler und Spielertrainer beim Nachbarverein TSV Heubach tätig war, wird er in der kommenden Saison die Arbeit von FCB-Coach Markus Lakner unterstützen. Der Mittelfeldspieler wird im Spieljahr 2008/2009 als Co-Trainer die erste Mannschaft mitbetreuen und Michael Herdeg als Trainer der zweiten Mannschaft ablösen, die momentan um den Klassenerhalt in der Kreisliga A kämpft. Bis zur C-Jugend spielte der jetzt 36-jährige für die Jugendmannschaften des FC Bargau bevor er zum Heidenheimer SB und später zum FC Normannia Gmünd in die Landesliga wechselte. Anfang der 90er-Jahre kam er im Aktivenbereich zurück zu seinem Heimatverein, schnürte 344 Mal die Kickschuhe für den FCB und schoss dabei 82 Tore. Im Bargauer Meisterjahr 1994 hatte er maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die Landesliga. 2001 nutzte der ehemalige Mannschaftskapitän dann ein Angebot des TSV Heubach, um dort seine ersten Erfahrungen als (Spieler)Trainer zu sammeln. 


 

13. April 2008/sbe - Remis an der Rems - Das zehnte Unentschieden im 22. Spiel landeten die FCB-Aktiven beim Lokalrivalen TSV Böbingen. Dabei begann der Auswärtsauftritt der Schwarzweißen im Remstal recht vielversprechend. Markus Abele und Markus Weber hatten gleich zu Beginn gute Tormöglichkeiten um den FCB in Führung zu bringen. In der 23. Minute war es dann aber soweit. Markus Weber drückte eine Betz-Flanke per Kopf zum 1:0 über die Torlinie. Die Gastgeber antworteten prompt und glichen durch Beer bereits wenige Zeigerumdrehungen später aus. Die Platzherren kamen auch nach der Halbzeit wieder schneller auf Betriebstemperatur. Mayer nutzte in der 47. Minute eine Unachtsamkeit in der Bargauer Hintermannschaft zur 2:1-Führung für Böbingen. Trotz spielerischer Überlegenheit rannte die Germania in der Folgezeit dem Rückstand hinterher und scheiterte mehrmals am TSV-Keeper. Erst eine Viertelstunde vor Schluss wurden die Anstrengungen der Lakner-Schützlinge belohnt. Markus Weber erzielte nach erneuter Vorarbeit von Christoph Betz den 2:2-Ausgleichstreffer. Kurz vor Schluss wäre dem FCB sogar noch fast ein weiteres Tor gelungen, doch Sebastian Sorg scheiterte in aussichtsreicher Position. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Zoidl (61. Min. Morbitzer), D. Bundschuh, Klotzbücher, Schübel, Betz, Ocak, Weber, S. Bundschuh (69. Min. Kugler), Abele.

Die zweite Mannschaft musste zur selben Zeit beim TSV Mutlangen die dritte knappe 0:1-Niederlage in der Rückrunde hinnehmen und konnte keine Punkte gegen den Abstieg sammeln.


 

10. April 2008/joh - Blaue Tonne soll kommen - Der Ostalbkreis kündigte die Einführung der Blauen Tonnen zum Sammeln von Altpapier an. Der Widerstand der altpapiersammelnden Vereine äußerte sich in zahlreichen Aktionen und Leserbriefen. Als Entschädigung für die zu erwartenden Mindermengen werden die Zuschüsse für die Vereine erhöht.


 

07. April 2008/mbr - Neue Trikots für die AH - Die Seniorenkicker des FC Germania Bargau bedanken sich bei der Firma Assekuranz und Financepicking Andreas Houf in Heubach für die großzügige Trikotspende rechtzeitig zur Freiluftsaison. Unser Hauptausschussmitglied und Jugendtrainer Andreas Houf ist seit über 15 Jahren in Heubach und Umgebung tätig und steht Ihnen als unabhängiger Ansprechpartner in allen Fragen der Versicherungs- und Finanzdienstleistung zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.houf-finanz.de


 

06. April 2008/joh - Zittersieg gegen Schlusslicht - Wie schon in der Vorwoche konnten die Schützlinge von FCB-Coach Markus Lakner die hohen Erwartungen auch gegen den Tabellenletzten aus Nattheim nicht erfüllen. Die frühe 1:0-Führung der Gäste per Freistoß (Manuel Riek/8. Min.) sorgte für zusätzliche Verunsicherung bei den Schwarzweißen und die Zuschauer sahen eine unterdurchschnittliche Bezirksligapartie, die geprägt war von Fehlern und Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten. Der FCB erspielte sich zwar mit zunehmender Dauer ein optisches Übergewicht und hatte einige Ausgleichsmöglichkeiten, doch die verwöhnten Bargauer Anhänger mussten bis zur 32. Minute auf den Ausgleichtreffer warten. Wie schon im Hinspiel war "Kopfballungeheuer" Stefan Kübler erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel brachte dann der unglücklich agierende Unparteiische etwas Stimmung in die "Bude". Erst vereitelte er mit einer übereilt abgepfiffenen Vorteilssituation die 2:1-Führung durch Markus Abele. Einen Wimpernschlag später sprach er dem FCB einen äußerst fragwürdigen Foulelfmeter zu, den Markus Abele in die Maschen setzte. Weitere sechs Zeigerumdrehungen später erhöhte Markus Abele sogar auf 3:1 und der Bargauer Sieg schien nur noch eine Frage der Höhe zu sein. Urplötzlich beendeten die Schwarzweißen jedoch ihre Bemühungen und mussten am Ende froh sein, dass Nattheim außer dem Anschlusstreffer zum 3:2 durch Manuel Riek (73.) nichts Zählbares mehr gelang und der erste Sieg nach der Winterpause mit Hängen und Würgen unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Zoidl, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel, Betz, Ocak, Kübler (76. Min. Weber), S. Bundschuh (66. Min. Kugler), Abele (84. Min. Kreuzer).

Die Partie der zweiten Mannschaft gegen den TSGV Rechberg musste wegen Unbespielbarkeit des Scheuelbergstadions ausfallen.


 

05. April 2008/joh - FCB-Cheerleader bei der Gmünder Ballmania - Die Cheerleader des FC Germania Bargau vertraten am Samstag die Farben des FCB bei der "2. Ballmania" des FC Normannia Gmünd, des TSB Gmünd und den Volleyballerinnen der DJK Schwäbisch Gmünd. Aufgrund der schlechten Witterung konnten die Mädels um Leiterin Joana Oliveira nicht wie geplant die Stimmung beim Oberliga-Fußballspiel zwischen dem FC Normannia Gmünd und dem SC Freiburg im Jahnstadion anheizen. Stattdessen verlegte man den Auftritt in die gut gefüllte Großsporthalle und unterstützte die DJK-Volleyballerinnen und die Handballer vom TSB. Wir gratulieren den Mädels zu dem gelungenen Auftritt und hoffen, dass sie auch bald wieder unsere heimischen Kicker und Fans mit ihrem Tanz- und Akrobatikprogramm beglücken!


 

04. April 2008/joh - Wolfgang Feldnick zum 70sten - Der FC Germania Bargau gratuliert am Freitag einem treuen Fan und fleißigen Helfer zum 70. Geburtstag. Ohne Vereinsmitglied zu sein, unterstützt der rüstige Rentner den FCB in vielerlei Hinsicht. Neben seiner aktiven Mithilfe bei zahllosen Festivitäten hinter der Theke und in der Clubheimküche ist er seit Jahrzehnten ein treuer Fan unserer aktiven Fußballer. Auch nach der aktiven Karriere seiner Söhne ist er heute noch ein fleißiger Besucher der FCB-Heimspiele und wird sein Engagement hoffentlich auch in Zukunft weiter einbringen. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen ihm viel Glück und Gesundheit!


 

30. März 2008/sb - Wieder nur ein Remis - Auch gegen den abstiegsbedrohten TSGV Waldstetten kamen die Schwarzweißen nicht über ein Unentschieden hinaus. Durch diese erneute Punkteteilung fiel man im Bezirksligaklassement nun auf den dritten Rang zurück. Dabei sah beim Derby unterm Stuifen zunächst alles ganz gut aus. Bereits nach drei Zeigerumdrehungen brachte der Youngster Philipp Zoidl den FCB mit einem abgefälschten Schuss aus 16 Metern mit 1:0 in Führung. Wie schon im Spiel gegen Essingen versäumten es die Lakner-Schützlinge bereits im ersten Durchgang alles klar zu machen. Selbst die besten Chancen ließ man ungenutzt. Das rächte sich, denn Waldstetten witterte nach dem Seitenwechsel Morgenluft und drückte auf den Ausgleich. Bis zur 76. Minute hielt Tim Hanselmann den FCB mit tollen Paraden auf der Siegerstraße, doch dann setzte Waldstettens Neuzugang Andreas Betz dem tapferen Germania-Schlussmann (nicht unverdient) einen Handelfmeter zum 1:1-Endstand in die Maschen. Aufstellung: Hanselmann, Sorg (88. Min. Kreuzer), D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel, Betz, Ocak, Kübler (67. Min. D. Rieg), S. Bundschuh, Abele.

Die zweite Mannschaft musste sich beim Tabellenführer TV Herlikofen knapp mit 0:1 geschlagen geben und verpasste die angestrebte Überraschung nur ganz knapp.


 

29. März 2008/xyz -  Wird er endlich g'scheit?! - Am Samstag feiert FCB-Geschäftsführer Jochen A. Haag seinen 40. Geburtstag. Der studierte Grund- und Hauptschullehrer durchlief zunächst alle Jugendmannschaften des FCB. Danach ging er in der Zeit zwischen 1987 und 1996 für die erste und zweite Mannschaft auf Torejagd und erzielte in knapp 200 Partien mehr als 100 Tore für den FCB. Schon während seiner aktiven Zeit widmete er sich intensiv der Pressearbeit des Vereins, reanimierte die Stadionzeitung "Germania Aktuell" und arbeitete lange Jahre als freier Mitarbeiter der Rems-Zeitung. Seit 1992 bekleidet der zweifache Familienvater das Amt des Geschäftsführenden Vorsitzenden und kümmert sich um die administrativen und operativen Geschäfte des Vereins. Seine besondere Leidenschaft gilt dem Aktivenfußball. Bei den Heimspielen des FC Bargau versucht er sich (trotz zentimeterdicker Vereinsbrille) als Stadionsprecher. Darüber hinaus begann er 2001 mit dem Aufbau des FCB-Internetauftritts und pflegt die entstandene Homepage des Vereins mit großer Akribie. Der FC Bargau gratuliert ihm an dieser Stelle recht herzlich!


 

24. März 2008/joh - Hochklassiges Spitzenspiel ohne Sieger - Eine stattliche Kulisse von knapp 400 Zuschauern verfolgte das Bezirksligaspiel zwischen den Tabellenzweiten aus Bargau und dem Spitzenreiter TSV Essingen. Trotz widriger Platz- und Wetterverhältnisse musste keiner sein Kommen bereuen, denn beide Teams zeigten eine überzeugende Vorstellung und unterstrichen ihre Meisterschaftsambitionen. Die Partie war keine fünf Minuten alt, da zappelte das Leder bereits zum 0:1 für die Gäste im Bargauer Netz. Marek Sajewicz hatte Pino Donato freigespielt und der ließ Bargaus Keeper Tim Hanselmann keine Abwehrchance. Die Platzherren zeigten jedoch eine glänzende Moral und kamen postwendend durch einen von Markus Weber verwandelten Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleichstreffer. Fortan beherrschte der FCB den Gast nach Belieben und erspielte sich bis zur Halbzeit mehrere hochkarätige Tormöglichkeiten. Allein Christoph Betz hätte den Meisterschaftsfavoriten mit ein wenig mehr Schussglück in arge Bedrängnis bringen können. Aber erst im zweiten Durchgang wurden die Bemühungen des fleißigen Außenspielers belohnt. In der 53. Minute tanzte er die komplette Essinger Hintermannschaft samt Keeper aus und schob das Leder zum umjubelten 2:1 für den FCB über die Linie. Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Nur drei Zeigerumdrehungen später fälschte ein Bargauer Abwehrrecke einen strammen Schuss von Sammy Mohsen unhaltbar für FCB-Keeper Hanselmann ab und wenig später verzog der selbe Spieler in aussichtsreicher Position nur ganz knapp. Die Partie stand nun auf des Messers Schneide und beide Teams spielten zur Freude der Zuschauer mit offenem Visier voll auf Sieg. Letztlich blieb es jedoch beim leistungsgerechten Unentschieden. Dem hohen Niveau der Partie passte sich auch Schiedsrichter Ralf Kauffer aus Stuttgart an, der eine fehlerlose Leistung ablieferte. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Zoidl, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel, Betz (69. Min. Kirschey), Ocak, Weber (74. Min. Morbitzer), S. Bundschuh, Abele (67. Min. D. Rieg)


 

22. März 2008/joh - Spielabsage und Niederlage am Karsamstag - Während die Bezirksligapartie des FCB in Bopfingen (Nachholtermin am 16. April um 19:30 Uhr) den winterlichen Witterungsverhältnissen zum Opfer fiel, durfte die zweite Mannschaft auf Kunstrasen beim FC Stern Mögglingen antreten. Die Truppe von Michael Herdeg verlangte dem Tabellenzweiten alles ab, stand im Endeffekt jedoch ohne Punkte da. Mit 0:1 musste man sich den Platzherren geschlagen geben, obwohl man über weite Strecken des Spiel gut mithalten konnte. Eine Unkonzentriertheit nach einer knappen halben Stunde nutzen die Gastgeber zum Siegtreffer. Im zweiten Durchgang setzte der FCB II dann zwar alles auf eine Karte, doch trotz optischer Überlegenheit konnte man sich keine nennenswerten Chancen erarbeiten und der erhoffte Ausgleichstreffer blieb aus.


 

16. März 2008/joh - Tag der Teilerfolge - Zum Rückrundenauftakt mussten sich beide FCB-Teams mit einem Unentschieden begnügen. Die erste Mannschaft kam im Duell mit dem TV Neuler nicht so richtig aus den Startlöchern. Zwar beherrschte man den Gegner über weite Strecken, doch ein Treffer wollte den Lakner-Schützlingen an diesem windigen Nachmittag nicht gelingen. Während der FCB einige gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt ließ, blieben jedoch auch die Gäste nicht ungefährlich und brachten die Platzherren immer wieder mit schnellen und gefährlichen Kontern in Verlegenheit. Besonders im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer trotz schwieriger Bodenverhältnisse ein unterhaltsames und faires Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Besonders nach der Hereinnahme von Stefan Kübler kam noch einmal Schwung in die Bargauer Angriffsbemühungen. Im Endeffekt durften beide Teams mit der Punkteteilung zufrieden sein, obgleich es auf Bargauer Seite doch den einen oder anderen enttäuschten Spieler, Funktionär oder Fan zu sehen gab. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Zoidl, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel (69. Min. Morbitzer), Betz, Ocak (73. Min. Kirschey), Weber (69. Min. Kübler), S. Bundschuh, Abele.

Auch die zweite Mannschaft hatte leichte Startschwierigkeiten und brauchte eine Halbzeit um zueinander zu finden. Mark Hellmann gelang in der 70. Minute das 1:0, allerdings hatten die Hoffnungen auf einen dreifachen Punktgewinn nur bis kurz vor Spielende Bestand. Spraitbach markierte kurz vor dem Abpfiff noch den Ausgleichstreffer und schnappte dem FCB zwei wichtige Punkte vor der Nase weg.


 

16. März 2008/joh - Rückrundenstart zu Hause gegen Neuler - Als Tabellenführer startet der FC Bargau am Sonntag, 16. März in die Rückrunde der Bezirksliga. In den 13 verbleibenden Partien wollen die Schwarzweißen den hauchdünnen Vorsprung vor dem großen Meisterschaftsfavoriten TSV Essingen und den Verfolgern vom FC Normannia II und dem TV Bopfingen verteidigen. Seit dem 3. Oktober 2007 - also seit mehr als fünf Monaten - führt der FCB das Bezirksligaklassement nun schon an. In 17 Punktspielen musste man lediglich eine einzige Niederlage (0:2 beim SV Waldhausen) hinnehmen und auf eigenem Platz ist man seit dem 29. April 2007 (0:2 gegen Sontheim) ohne Niederlage. Trotz dieser eindrucksvollen Daten und der glänzenden Ausgangsposition bleibt man beim FCB realistisch und setzt die Mannschaft nicht unter Druck. Ein weiterer Meistertitel in der Bezirksliga (nach 1994) wäre zwar ein toller Erfolg für die Germania, doch sollte es am Ende "nur" zur Relegation reichen, wäre man unterm Scheuelberg nicht unzufrieden. Die junge Truppe um Mannschaftskapitän Stefan Klotzbücher stellte mit einer tollen Vorrunde bereits unter Beweis , dass man sich enorm "weiterentwickelt" hat. Auch in der fast achtwöchigen Vorbereitungsphase auf die Rückrunde zogen die FC-Aktiven glänzend mit und unterstrichen ihre Ambitionen mit überdurchschnittlichem Trainingsfleiß. Zum Punktspielstart am 16. März auf heimischem Platz gegen den starken Aufsteiger TV Neuler darf man also eine topfitte Germania erwarten. Die Gäste aus dem Virngrund  machten dem FCB bereits im Hinspiel das Leben äußerst schwer und konnten nur äußerst glücklich mit 1:0 bezwungen werden. Zur Zeit rangiert der TVN mit 22 Punkten auf dem achten Tabellenplatz, hat jedoch bereits am Sonntag, 9. März im Nachholspiel bei der TSG Schnaitheim die Chance sich bis auf Rang sechs zu verbessern. Doch ganz egal mit welchen Referenzen der TV Neuler unterm Scheuelberg auflaufen wird, 2008 ist laut chinesischem Kalender das "Jahr der Ratte" und das wollen die Lakner-Schützlinge mit Hilfe ihrer zahlreichen Fans gleich in der ersten Pflichtspielpartie unter Beweis stellen...


 

12. März 2008/joh - Markus Lakner verlängert beim FCB - Der Fußballtrainer des aktuellen Bezirksliga-Tabellenführers hat erfreulicherweise seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Unabhängig vom Abschneiden in diesem Spieljahr wird der 38-Jährige auch im nächsten Jahr an der Seitenlinie stehen. "Wir dürfen aufsteigen, müssen aber nicht", nimmt der in Durlangen wohnende Ex-Oberligaspieler des VfR Aalen den Druck von seiner jungen Truppe, der trotzdem "natürlich sehr gerne einmal Landesliga-Trainer" wäre. Personell wird es allerdings im Trainerteam trotzdem eine Veränderung geben, denn mit Michael Herdeg scheidet der derzeit amtierende Kreisliga A-Coach der zweiten FCB-Mannschaft aus und muss ersetzt werden. Die Verantwortlichen führen derzeit intensive Gespräche mit potentiellen Kandidaten.


 

08. März 2008/joh - FCB trauert um Dieter Brenner - Nach schwerer Krankheit verstarb am Samstag unser treues Vereinsmitglied Dieter Brenner im Alter von 62 Jahren. Als aktiver Schiedsrichter und Schiedsrichterbeobachter war Dieter Brenner seit den frühen Siebzigerjahren für den FC Germania Bargau und die Schiedsrichtergruppe Gmünd im Einsatz. Für seinen langjährigen aktiven Einsatz wurde er vom Württembergischen Fußballverband mit der Schiedsrichterehrennadel in Gold ausgezeichnet und auch beim FCB ehrte man ihn 1988 mit der höchsten Vereinsauszeichnung für Spieler und Schiedsrichter. Im Jubiläumsjahr 2002 erhielt er darüber hinaus die FCB-Vereinsehrennadel in Gold. 


 

02. März 2008/joh - Bargau II siegreich gegen Weiler - Nachdem das geplante Vorbereitungsspiel der ersten Mannschaft am Samstag gegen den FC Makedonia Herbrechtingen den schlechten Witterungsverhältnissen zum Opfer fiel, versuchte die zweite Mannschaft am Sonntag ihr Glück. Auf dem Kunstrasenplatz in Lauterburg besiegte die Truppe von Michael Herdeg den TV Weiler mit 3:1. Nach torloser erster Hälfte setzte man den B-Ligisten dank kräftiger Windunterstützung mächtig unter Druck und markierte die für einen Sieg notwendigen Tore. Manuel Kirschey gelang in der 51. Minute das 0:1 für den FCB, das Wichert im direkten Gegenzug gleich wieder egalisierte. Dem eingewechselten Daniel Rieg war es dann vorbehalten die Entscheidung herbeizuführen. Mit einem Doppelschlag in der 67. und 70. Minute sicherte der Goalgetter dem FCB II den Testspielsieg gegen den von Michael Feldnick trainierten Lokalrivalen. Aufstellung: Barth (46. Min. Krieg), Daul, Zoidl, Hellmann, Hackl, Kugler, Singer, P. Bundschu (46. Min. Betz), Hörner, P. Herdeg (46. Min. D. Bundschuh), Kirschey (50. Min. D. Rieg).


 

 

23. Februar 2008/joh - A-Ligist Mögglingen ohne Chance - Der Titelaspirant der Kreisliga A konnte den FCB nicht richtig fordern. Vom Anspiel weg dominierten die Lakner-Schützlinge deutlich und gingen in der 3. und 13. Minute durch Treffer von Markus Weber und Markus Abele mit 2:0 in Führung. Als Markus Weber dann nach einer knappen halben Stunde dann auf 3:0 erhöhte, schaltete man einen Gang zurück und musste prompt den 1:3-Anschlusstreffer durch Kai-Uwe Lange hinnehmen. Nach dem Gang in die Kabinen entfaltete die Germania trotz zahlreicher personeller Wechsel wieder ihre deutliche spielerische, taktische und physische Überlegenheit. Christoph Betz (67.), Stefan Bundschuh (69.) und Markus Abele (76.) schraubten das Ergebnis bis zum 6:1-Endstand in die Höhe. Bargau bewies drei Wochen vor dem Rückrundenbeginn bereits eine gute Frühform und eine enorme Leistungsdichte im Kader. Aufstellung: Hanselmann (46. Min. Barth), Sorg (55. Min. Hellmann), Morbitzer (46. Min. Schliefkowitz), D. Bundschuh (46. Min. Kreuzer), Klotzbücher, Schübel (55. Min. Kugler), Kübler (46. Min. Betz), Ocak (55. Min. Zoidl), Weber (55. Min. Kirschey), S. Bundschuh, Abele.


 

 

18. Februar 2008/joh - FCB-Fanshop öffnet seine Pforten - Lange Zeit tat man sich schwer, sich als Fan der Germania zu outen. Doch auch in dieser Hinsicht tut sich inzwischen was beim FCB. Erst gab's die Kaffeetasse und den warmen Fanschal für die kalte Jahreszeit, dann die begehrten FCB-Buttons, die FCB-Kugelschreiber und die FCB-Schweißbänder. Nun wird das Sortiment Schritt für Schritt erweitert. Neben der Kochschürze und verschiedenen Shirts können sie nun auch ihren Nachwuchs mit der entsprechenden schwarz-weißen Babykollektion ausstatten. Und außerdem gibt's noch vieles mehr! Schauen Sie einfach mal rein...


 

17. Februar 2008/joh - wfv-Junior-Cup 2007/2008 - Die D-Junioren der SGM Bargau/Weiler qualifizierten sich als Dritter der Hallenbezirksmeisterschaft für die Württembergische Hallenmeisterschaft. Im Vorrundenturnier am Sonntag in der Salacher Staufeneckhalle ging es für die Schützlinge von Marco Krause und Franco Bruni-Clementelli gegen fünf namhafte Gegner um den Einzug in die Zwischenrunde. Zunächst trennte man sich vom TSV Pfedelbach mit einem 1:1-Unentschieden, bevor man sich dem Profinachwuchs des VfB Stuttgart mit 1:5 geschlagen geben musste. Auch gegen den TV Nellingen setzte es einen 0:2-Niederlage, bevor man dann den SV Salamander Kornwestheim mit 4:1 besiegte. Zum Weiterkommen hätten dann im abschließenden Match gegen die TSG Backnang ein Unentschieden gereicht, doch leider verlor man aufgrund kleinerer Unkonzentriertheiten mit 3:4, so dass der Traum vom Einzug in die wfv-Zwischenrunde verpuffte. Trotzdem gratulieren wir den Jungs und ihrem Betreuerteam zum Erreichen der wfv-Runde und zum tollen Auftreten!


 

16. Februar 2008/joh - Traumhafte Bedingungen am Söllereck  - Auch zum dritten Skikurstag des Winters am Söllereck in Oberstdorf fanden Josef Mangold und seine Skilehrer und Übungsleiter optimale Bedingungen vor. Zwei Busladungen Kinder und Jugendliche verbrachten einen herrlichen Skitag in den Allgäuer Alpen und übten sich auf Skiern und auf dem Snowboard. Für die allerkleinsten Skizwerge und Anfänger gab es wieder die begehrten Urkunden und Diplome des SZ Hau Heggle.


 

16. Februar 2008/joh - 3:1-Erfolg gegen den DTKSV Heubach  - In einem weiteren Vorbereitungsspiel im heimischen Scheuelbergstadion besiegte der FC Bargau den Deutsch-Türkischen-Kultursportverein Heubach mit 3:1. Stefan Kübler, Frank Kreuzer und Roman Hübl waren für die buntgemischte Bezirksliga/Kreisliga A-Kombination erfolgreich. Aufstellung: Hanselmann (46. Min. A. Krieg), Sorg, Morbitzer (46. Min. S. Klotzbücher), Kreuzer, D. Bundschuh (46. Min. B. Klotzbücher), Daul, Singer (46. Min. P. Bundschu), Schliefkowitz, Weber (46. Min. Hofele), Kübler, Hübl


 

09. Februar 2008/joh - Erfolgreicher Testspielstart - Zum Auftakt der Testspielserie im Rahmen der Rückrundenvorbereitung kamen die Bezirksligakicker des FCB zu einem überraschenden 2:0-Erfolg über den Landesligisten FC Heidenheim II. Bei herrlichem Fußballwetter schlugen sich die Lakner-Schützlinge auf dem Kunstrasenplatz des Heidenheimer Jahnsportparks von Beginn an prächtig. Dank einer soliden Defensivleistung ging man trotz forsch angreifender Platzherren mit 0:0 in die Kabine. Im Verlauf des zweiten Durchgangs konnte man die Heidenheimer Oberligareserve dann sogar das ein oder andere Mal in Verlegenheit bringen und in der Schlussphase schlug der Bezirksligaspitzenreiter dann verdientermaßen zu. Der eingewechselte Sebastian Kugler (83.) und Spielmacher Stefan Bundschuh (87.) sorgten mit ihren Toren für einen 2:0-Erfolg. Aufstellung: Hanselmann (57. Barth), Sorg, Morbitzer, D. Bundschuh, S. Klotzbücher, Schübel (46. Min. Kugler), Zoidl, Ocak (57. Min. Singer), Weber, S. Bundschuh, Abele (57. Min. P. Bundschu)


 

05. Februar 2008/joh - Faschingstreiben beim FCB - Während die FCB-Cheerleader den FC Germania Bargau beim großen Fasnetsumzug in Schwäbisch Gmünd vertraten und viele fleißige Helfer auf dem Gmünder Marktplatz im FCB-Verpflegungsstand die Umzugsteilnehmer mit Speis' und Trank versorgten, traf man sich auch in diesem Jahr wieder im Clubheim zum traditionellen Kuttelnessen und gemütlichen Beisammensein.


 

02. Februar 2008/joh - Juniorenstaffeln neu eingeteilt - Die Neueinteilung der Juniorenstaffeln des Bezirks Kocher/Rems für Frühjahr/Sommer 2008 brachten folgende Veränderungen für die Juniorenteams des FC Germania Bargau bzw. der SGM Bargau/Weiler: Die A-Junioren spielen fortan in der Kreisstaffel 1, die B-Junioren schafften die Qualifikation für die Leistungsstaffel 1. Die C- und D I-Junioren verbleiben wie gehabt in der Bezirksstaffel Kocher/Rems während die D II-7er-Mannschaft in die Kreisstaffel 7 eingeteilt wurde. Die E I- und E II-Junioren spielen in den Kreisstaffeln 3 und 4 und für die F I- und F II-Junioren geht es in den Kreisstaffeln 1 und 2 um Punkte. Die Links in der Rubrik Ergebnisse/Tabellen auf die entsprechenden Seiten bei www.fussball.de wurden entsprechend der neuen Einteilung bereits erneuert.


 

28. Januar 2008/joh - Trainerschulung im FC-Clubheim - Am Montag veranstaltete der Württembergische Fußballverband in Zusammenarbeit mit dem Fußballbezirk Kocher/Rems ab 19:00 Uhr im FC-Clubheim eine theoretische Trainerschulung zum Thema "Ballorientiertes Spiel". Über 30 Trainer und Übungsleiter aus den umliegenden Vereinen fanden den Weg unter den Scheuelberg und hörten einen interessanten und kurzweiligen Fachvortrag von wfv-Lehrstabsmitglied Norbert Stippel.


 

27. Januar 2008/joh - Verkauf der Faschingsabzeichen - Beim FC Germania Bargau gibt es auch in diesem Jahr wieder die Abzeichen zu den Gmünder Faschingsveranstaltungen. Sie berechtigen zum Besuch des Gmünder Guggenmusik-Festivals und zum großen Umzug am Faschingsdienstag, bei dem auch der FC Bargau wieder mit einer Gruppe vertreten sein wird. Natürlich beteiligt man sich auch wieder mit einem Stand in der Gmünder Innenstadt. Der FCB muss in diesem Zusammenhang 500 Abzeichen an den Mann bringen, sollte das nicht gelingen, trägt er die Kosten für die nicht verkauften Anhänger. Abzeichen zum Preis von € 3,- erhalten Sie im FC-Clubheim, bei Geschäftsführer Jochen Haag und allen FCB-Abteilungsleitern und auch an folgenden Vorverkaufsstellen in Bargau: Bäckerei Mühlhäuser, Metzgerei Baumhauer, Salon Emberger und Getränkehandlung Burkhardtsmaier.


 

26. Januar 2008/joh - Tolle Erfolge der FCB-Juniorenteams - Einen sensationellen dritten Platz belegte die D-Junioren der SGM Bargau/Weiler bei der Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft am vergangenen Samstag in Waldstetten. In den Gruppenspielen siegte man mit 3:1 gegen den FV Sontheim und 1:0 gegen den FC Normannia II. Gegen die TSG Abtsgmünd reichte es zu einem torlosen Unentscheiden und lediglich gegen das hoch gehandelte Aalener Juniorenteam musste man eine knappe 1:2-Niederlage einstecken. Mit sieben Punkte belegte man letztlich den zweiten Platz in der Gruppe und war damit für das Halbfinale gegen den TSGV Waldstetten qualifiziert. Auch dort schlugen sich die Jungs des Trainergespanns Krause/Bruni bravourös und nach der regulären Spielzeit stand es 3:3, so dass ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Mit 4:5 unterlag man denen Gastgebern schließlich knapp und es reichte nur zum Einzug ins kleine Finale gegen den FC Normannia II. In dieser Partie knüpften die Bargauer Nachwuchshoffungen noch einmal an die guten Leistungen der Gruppenphase an und sicherten sich dank eines 2:1-Erfolgs die Bronzemedaille der Bezirkshallenrunde 2007/2008 und die Qualifikation für die WFV-Zwischenrunde. Zu diesem tollen Erfolg gratulieren wir: Dominik Ströhle, Axel Abele, Clemens Stich, Manuel Preissler, Patriz Zoidl, Aaron Klotzbücher, Kilian Kurz, Johannes Staiber, Luca Galli, Till Arndt, Timo Maier, Moritz Vetter, Dominik Schweidler, Michael Bruni und dem Betreuer- und Trainerteam Marco Krause, Franco Bruni und Ralf Klotzbücher.

Auch die C-Junioren durften am vergangenen Wochenende in der Endrunde antreten. Sie belegten ebenfalls einen hervorragenden 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch!


 

19. Januar 2008/joh - Herrlicher Skitag am Söllereck - Nachdem im vergangenen Jahr alle Ausfahrten und Skikurse dem Schneemangel im süddeutschen Alpenraum zum Opfer fielen, begann der Start in die SZ-Hau Heggle-Skisaison 2008 äußerst vielversprechend. An die 100 Teilnehmer in zwei Bussen und einigen Privat-PKW nutzten die Chance für einen herrlichen Skitag im Allgäu mit frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein. Abteilungsleiter Sepp Mangold und sein 15-köpfiges Skilehrerteam hatten die Ausfahrt wieder vorbildlich organisiert. In vielen kleinen homogenen Übungsgruppen konnten 60 Kinder und Jugendliche ihre ersten Erfahrungen sammeln oder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf Skiern bzw. Snowboards vertiefen.


 

19. Januar 2008/joh - Bargauer D- und C-Junioren im Bezirkshallenfinale - Einen tollen Erfolg verbuchten die Bargauer D- und C-Junioren bei der 4. Runde der Bezirkshallenmeisterschaft. Beide Teams erreichten als Gruppenerster, zum Teil gegen hochkarätige Konkurrenz, die jeweilige Endrundenturniere, die am kommenden Wochenende ausgetragen werden. Beiden Teams gratulieren wir recht herzlich zu diesem ausgezeichneten, sportlichen Abschneiden. Weniger glücklich waren dagegen die B-Junioren. Obwohl man gute Leistungen zeigte, blieb den Jungs von Coach Winfried Klotzbücher der Einzug in die 3. Runde versagt.


 

 

18. Januar 2008/joh - KO im Viertelfinale - Bei ihrem letzten Hallenauftritt im Winter 2007/2008 scheiterten die aktiven Kicker des FC Germania Bargau beim hochkarätig besetzten Hallenturnier des VfR Aalen bereits im Viertelfinale. Während man in der Gruppenphase dem Verbandsligisten VfR Aalen II im Auftaktmatch noch ein Unentschieden abtrotzen konnte und durch ein 1:1 gegen den SSV aalen und einen 4:0-Erfolg über den TSV Westhausen als Gruppenzweiter den Einzug in die KO-Runde schaffte, unterlag man im anschließenden Viertelfinalspiel gegen die Landesligisten TSG Hofherrnweiler mit 1:2 und musste wie im vergangenen Jahr den Traum vom Einzug ins Hauptturnier am Sonntag begraben. Sieger wurde der FC Normannia II, vor Hofherrnweiler und der DJK Aalen. Für den FCB waren aktiv: Daniel Barth, Daniel und Stefan Bundschuh, Philipp Bundschu, Stefan Kübler, Christoph Betz, Sebastian Sorg, Philipp Zoidl und Roman Hübl. Für die Jungs von Markus Lakner und Michael Herdeg geht es jetzt um die Vorbereitung auf die Rückrunde. Zunächst stehen zwei freiwillige Trainingswochen mit verschiedenen Fitness- und Konditionseinheiten auf dem Programm, bevor es dann ab Freitag, 01. Februar für alle wieder in die Vollen geht.  


 

 

13. Januar 2008/joh - Stadtmeister im Hallenfußball - Elf Jahre musste der FCB warten, um wieder einmal den Titel des 'Gmünder Stadtmeisters im Hallenfußball' zu erringen. Nach 1987, 1992, 1995 und 1997 durften die Schwarzweißen am Sonntag in der Gmünder Großsporthalle endlich wieder einmal feiern und den traditionsreichen Siegerpokal in Empfang nehmen. Dabei hatte es in der Qualifikationsrunde am Samstag gar nicht so gut ausgesehen. Lediglich als Gruppenzweiter erreichte man das Endturnier, aber dort startete man gleich mit einem furiosen 4:0-Erfolg über die SG Bettringen. Es folgten ein 3:1 über den SV Hussenhofen und ein 5:1 über den TSGV Rechberg und so zog man ungefährdet ins Viertelfinale ein. Mit dem dortigen Gegner, dem B-Ligisten TV Straßdorf, hatten die FC-Kicker dann doch mehr Mühe als erwartet, aber letztlich behielt man knapp mit 3:2 die Oberhand. Eine klare Sache war das Halbfinale gegen den TSV Mutlangen, gegen den man sich mit 3:0 für das Endspiel qualifizierte. Dort traf man, wie bereits beim Hallenturnier in Bettringen, auf den Bezirksligarivalen TSGV Waldstetten und nach torloser regulärer Spielzeit sollte wieder eine Verlängerung die Entscheidung bringen. Doch Tore aus dem Spiel heraus wollten an diesem Nachmittag keiner der beiden Mannschaften gelingen, so dass sich die Zuschauer über ein abschließendes Neunmeterschießen freuen durften. Zum Matchwinner für den FCB anvancierte Keeper Tim Hanselmann, der zwei Waldstetter Strafstöße parieren konnte und den 4:2-Erfolg und den Turniergewinn sicherte. Für den FCB waren Tim Hanselmann, Philipp Bundschu, Stefan Bundschuh, Sebastian Kugler, Philipp Zoidl, Daniel Rieg, Stefan Kübler, Manuel Kirschey, Christoph Betz und Betreuer Rolf Huttenlauch von der Partie.


 

13. Januar 2008/tda - 11. Ratza-Cup im Freizeitvolleyball - Am Sonntag veranstaltete die FC-Volleyball-Abteilung zum 11. Mal ihr traditionelles Freizeitturnier in der Scheuelberghalle. Zehn Teams aus nah und fern pritschten, baggerten und schmetterten in zwei Fünfergruppen um den Einzug in die Finalrunde der sechs besten Mannschaften. Am Ende sicherte sich die Mannschaft des TSV Leutenbach den Turniersieg vor dem TSGV Rechberg und der FCB-Vertretung, den Apollos. Rang vier belegten in diesem Jahr die Freizeitvolleyballer des TV Bargau gefolgt von den Teams der FCB-Sputnix und den Mannschaften aus Steinhaldenfeld, vom TV Weiler, aus Sulzbach/Laufen und dem TSV Welzheim. Wie in jedem Jahr duften sich die aktiven Volleyballer wieder über eine gute Zuschauerresonanz freuen. Übrigens freuen sich die FCB-Volleyballer immer über neue (weibliche und männliche) Gesichter in ihrer Übungsstunde dienstags zwischen 20 und 22 Uhr in der Scheuelberghalle. Und auch die beiden lizenzierten Übungsleiterinnen Helena Haas und Irene Kutzbach geben ihr Knowhow sehr gerne an neugierige Jugendliche und Kinder weiter. Schauen Sie einfach mal vorbei!


 

12. Januar 2008/joh - Hauptrunde der Stadtmeisterschaft erreicht - Mit zwei Siegen (5:1 gegen Stella Italia, 4:3 gegen den TSV Großdeinbach) und einer 1:3-Niederlage gegen den SV Göggingen konnte man sich als Gruppenzweiter in der Vorrundengruppe A für die Endrunde der diesjährigen Stadtmeisterschaft im Hallenfußball qualifizieren. Am morgigen Sonntag geht es dann in der Großen Sporthalle für die 12 Qualifikanten ab 12 Uhr weiter. Für den FCB waren aktiv: Tim Hanselmann, Philipp Bundschu, Stefan Bundschuh, Sebastian Kugler, Philipp Zoidl, Daniel Rieg, Stefan Kübler, Manuel Kirschey, Christoph Betz.

Am Freitagabend waren die Senioren des FCB bereits in der selben Halle erfolgreich. Mit nur einem Gegentor sicherte man sich den Turniersieg beim DJK-Turnier.


 

11. Januar 2008/joh - Sportlerball der Stadt Gmünd - Nur selten sind die Farben des FC Germania Bargau bei den Sportlerehrungen der Stadt Schwäbisch Gmünd vertreten, denn trotz der kontinuierlich guten und seriösen Arbeit des Vereins halten sich Erfolge auf Landes- oder Bundesebene naturgemäß in Grenzen. In diesem Jahr durften sich jedoch die FCB-Cheerleaders über eine Einladung in den Stadtgarten freuen. Die Truppe von Übungsleiterin Joana Oliveira zog die zahlreich erschienenen Zuschauer dann gleich zum Auftakt der Veranstaltung in ihren Bann. Hip Hop-Musik kombiniert mit Akrobatik und turnerischen Elementen entlockte schon den Besuchern der Weihnachtsfeier wahre Begeisterungsstürme und überzeugte auch das Publikum im Gmünder Stadtgarten.


05. Januar 2008/joh - Endstation Viertelfinale - Wenig überzeugend war der Auftritt der Bargauer Hallenkicker am Sonnabend beim Mitternachtsturnier des SV Lautern in der Heubacher Sporthalle. Nachdem man die Gruppenspiele ohne Niederlage (1:1 gegen den FC Mögglingen, 1:0 gegen den TSV Leinzell und 5:1 gegen den TSV Lauterburg) überstanden hatte und als Gruppenzweiter hinter dem FC Mögglingen ins Viertelfinale einziehen konnte, musste man sich dort dem TV Heuchlingen knapp mit 0:1 geschlagen geben und durfte frühzeitig die Heimreise antreten. Turniersieger wurde der TSV Heubach. Trotz des frühen Ausscheidens durften man sich über einen Titel freuen. Daniel Barth wurde wie im vergangenen Jahr zum besten Keeper des Turniers gewählt. Für den FCB waren aktiv: Daniel Barth, Frank Kreuzer, Thomas Morbitzer, Daniel Bundschuh, Philipp Bundschu, Sebastian Kugler, Roman Hübl, Christian Singer, Philipp Zoidl und Manuel Kirschey.


 

03. Januar 2008/joh - Jahresterminkalender 2008 - Auch für dieses Jahr wurden die wichtigsten Termine des FC Germania Bargau zusammengestellt und können als pdf-Datei downgeloaded werden. Hier klicken!


 

 


Für das Zurverfügungstellen der hier veröffentlichten Fotos bedanken wir uns bei der Gmünder Tagespost und der Rems-Zeitung.


23.11.2018 - Komplimente, aber wieder nichts Zählbares


18.11.2018 - Von einer Verlegenheit in die nächste


11.11.2018 - D-Junioren bejubeln erfolgreiche Hinserie


11.11.2018 - Bargauer F-Junioren beim Heimspieltag in der S-Halle


11.11.2018 - Ein halbes Dutzend auf eigenem Platz (Fotos: RZ, GT)


28.10.2018 - Schiri will bei Schnee nicht pfeifen (Foto: GT)


28.10.2018 - Derby zwischen Bargau II und Heubach endet Remis (Foto: GT)


13.10.2018 - Torloses Remis gegen Weilheim (Foto: GT)


13.10.2018 - FCB sammelt Altpapier


01.10.2018 - Jetzt FCB-Puma Kollektion bestellen!


30.09.2018 - Spitzenreiter Geislingen nimmt die Punkte mit


30.09.2018 - Straßdorf setzt sich durch


14.09.2018 - Auch im Derby geht man leer aus (Fotos: GT, RZ)


09.09.2018 - Mit leeren Händen zurück aus der Landeshauptstadt (Fotos: fupa.de)


09.09.2018 - Nichts zu holen in Bettringen (Foto: GT)


02.09.2018 - FCB landet gegen Echterdingen einen Befreiungsschlag (Fotos: GT, RZ)


19.08.2018 - Duell um Punkte geht an Ebersbach (Fotos: RZ, GT)


15.08.2018 - FCB II schießt sich in Runde drei (Foto: RZ)


11.08.2018 - Pokalaus in Geislingen (Fotos: swp)


04.08.2018 - FCB siegt und schafft Sprung in Runde zwei (Fotos: RZ, GT)


28.07.2018 - Blitzturnier beim FC Normannia (Fotos: GT)


25.07.2018 - FCB schlägt Verbandsligisten Essingen (Foto: RZ)


20.-22.07.2018 - 21. Auflage des Bargauer Sportwochenendes (Fotos: GT, RZ)


14.07.2018 - FCB sammelt Alttextilien


11.07.2018 - Trauer um Albert 'Bobes' Haag


01.07.2018 - Neuzugang Moritz Behringer


01.07.2018 - Neuzugang Vedran Cutura


01.07.2018 - Neuzugang David Heindl


01.07.2018 - Neuzugang Marius Herkommer


01.07.2018 - Neuzugang Alessandro Lieb


01.07.2018 - Neuzugang Oliver Opel


01.07.2018 - Neuzugang Dominik Tabori


01.07.2018 - Neuzugang Fabian Zisckka


01.07.2018 - Abschluss der Jugendtrainer und -betreuer


16.06.2018 - Ex-Spieler Arben Kaludra als Coach vor dem Landesligaaufstieg (Foto: SVW)


09.06.2018 - Remis zum Saisonfinale in Köngen


02.06.2018 - Klassenerhalt in der Landesliga unter Dach und Fach (Foto: GT)


 


 letzte Aktualisierung: 

 Samstag, 24. November 2018 15:42:41