Germania Aktuell

Spielerporträts


bei


Ergebnisse/Tabellen

Herren I     

Herren II     

Herren - Verbandspokal

Herren - Bezirkspokal

Senioren Ü32

A1-Junioren (JTR)

A2-Junioren (JTR)

B1-Junioren (JTR)

B2-Junioren (JTR)

C1-Junioren (JTR)

C2-Junioren (JTR)

D-Junioren

E-Junioren

F-Junioren

Bambini

Wer spielt wann wo?


Abteilungen

Fußball-Junioren

Fußball-Aktive

Fußball-Senioren

Schiedsrichtergruppe

Freizeit- u. Breitensport

Leichtathletik/Lauftreff

Schneesport

Tennis

Volleyball


Vorstandschaft

Vereinssatzung

Vereinslied

Foerderverein

Sponsoren


Statistik

Ewige Bezirksligatabelle

Spielerstatistik  

Torschützenstatistik  

Gesamtstatistik

2000-dato

1990-1999

1980-1989

1970-1979

1960-1969

1950-1959

1946-1949

Ehrungen  


Vereinschronik

Vorstandsgalerie

1927-1959

1960-1989

1990-2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017


Wegbeschreibung

Vergnuegliches

Kontakt

Impressum

Disclaimer


-Download 

Vereinssatzung

Mitgliedsantrag

Beitragsordnung

Spendenbescheinigungen  

Jahresberichtsheft 2016

Jahresberichtsheft 2015

Jahresberichtsheft 2014

Jahresberichtsheft 2013

Jahresberichtsheft 2012

Jahresberichtsheft 2011

Jahresberichtsheft 2010  

Jahresberichtsheft 2009

Jahresberichtsheft 2008ah

Jahresberichtsheft 2007

Jahresberichtsheft 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


VEREINSTAGEBUCH 

2013


 

30. Dezember 2013/joh - Könige der Gruppenphase - Beim 10. Albfels-Pilsner-Cup des TSV Heubach spazierten die Schwarz-Weißen förmlich durch die Gruppenspiele. Einem 3:1-Auftakterfolg über den SV Lautern folgte ein 2:0-Sieg gegen die U19-Junioren des FC Normannia Gmünd. Den FC Stern Mögglingen fertigte man mit 4:0 ab und auch die SG Bettringen stellte beim abschließenden 7:3 kein Hindernis dar. Mit der Maximalausbeute von 12 Punkten schloss man die Gruppenphase ab und ging als klarer Favorit ins Halbfinale gegen den TV Lindach. Plötzlich riss bei den Bargauer Hallengöttern jedoch der Faden. Mit 1:3 musste man sich dem Bezirksligisten völlig überraschend geschlagen geben und auch im Spiel um Platz 3 fand man nicht wieder in die Erfolgsspur zurück. Mit 3:4 musst man sich auch dem gastgebenden TSV Heubach geschlagen geben und es blieb bei einem enttäuschenden 4. Platz im Gesamtklassement. Als kleines Trostpflaster blieben den Bargauer Landesligakickern zwei Einzeltitel: FC-Keeper Viktor Maier wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt, Christian Kreutter war mit neun Toren der treffsicherste Schütze an diesem Abend.


 

In Weihnachtszeiten

In Weihnachtszeiten reis' ich gern

Und bin dem Kinderjubel fern

Und geh' in Wald und Schnee allein.

Und manchmal, doch nicht jedes Jahr,

Trifft meine Stunde ein,

Dass ich von allem, was da war,

Auf einen Augenblick gesunde

Und irgendwo im Walde für eine Stunde

Der Kindheit Duft erfühle tief im Sinn

Und wieder Knabe bin ...

 

Hermann Hesse

 

In diesem Sinne wünsche ich allen Bargauern und allen Vereinsmitgliedern frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. 

Unterstützt unseren Verein auch tatkräftig im Jahr 2014!

  

Ehrenratsmitglied: Winfried Klotzbücher

 

PS: Danke auch den Aktiven für die harmonische, gelungene Weihnachtsfeier!

 

22. Dezember 2013/joh - Verstärkungen für den Abstiegskampf - Am Rande der Normannia-Indoor-Tage wurde bekannt, dass der FC Germania Bargau für den Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga drei Verstärkungen an Land gezogen hat. Mit Stefan Bundschuh kehrt im Januar 2014 ein Eigengewächs zum FCB zurück, der erst im Sommer zum Nachbarn TV Weiler gewechselt war. FCB-Assistenztrainer Markus Weber freut sich über die Rückkehr des kreativen und zweikampfstarken Mittelfeldspielers: "Stefan verfügt über Landesligaerfahrung und war über viele Jahre hinweg eine tragende Säule unserer Mannschaft. Wir freuen uns riesig, dass er bald wieder das schwarz-weiße Trikot überzieht!". Mit Marius Herkommer vom TV Lindach konnte der FCB darüber hinaus einen weiteren Akteur verpflichten, den man schon längere Zeit auf dem Zettel hatte. Der junge und talentierte Defensivspieler gehörte beim Bezirksligisten Lindach zum Stammpersonal und zeichnete sich im laufenden Spieljahr auch als Torschütze erfolgreich. Mit der Verpflichtung von Christian Schläfke vom TSV Wäschenbeuren versucht man unterm Scheuelberg die latenten Personalprobleme auf der Position der Torhüter bei den beiden Aktiventeams zu lösen. Chefcoach Michael Kuhn kennt und schätzt den erfahrenen 32-jährige Schlussmann seit vielen Jahren und lotste ihn jetzt unter den Scheuelberg. Alle drei 'Neu-Germanen' heißen wir beim FCB aufs herzlichste willkommen, wünschen Ihnen einen guten Einstand und den erhofften sportlichen Erfolg in unseren Teams!


 

21./22. Dezember 2013/joh - Starker Auftritt bei den FCN-Indoortagen - Während die zweite Mannschaft beim Qualifikationsturnier am Samstag trotz ordentlicher Leistung bereits die Segel streichen musste (2:3 gegen Lindach, 4:2 gegen Straßdorf und 0:1 gegen Heubach), präsentierte sich die Landesligavertretung beim Hauptturnier am Sonntag in blendender Verfassung. Gleich zum Auftakt der Gruppenspiele schlug man die gastgebenden Verbandsligakicker vom FC Normannia mit 3:2 und blieb auch in den folgenden Partien gegen den TV Weiler (3:0), den TSV Heubach (7:1) und den FCN II (3:1) siegreich. Unangefochten sicherte man sich so den Gruppensieg. Leider fehlte den Schwarz-Weißen im anschließenden Halbfinale gegen den Ligarivalen SC Geislingen das notwendige Schussglück im Neunmeterschießen. Nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit unterlag man dem Landesligazweiten nach zwei Fehlschüssen. Das gleiche Schicksal ereilte den FCB dann auch im 'Kleinen Finale' um den dritten Platz, in dem man gegen den SV Göppingen antreten musste. Einem 2:2 nach der offiziellen Spielzeit folgte eine weitere Niederlage im Strafstoßschießen und somit 'nur' der vierte Platz in einem Turnier auf gutem sportlichen Niveau. Während man als Team knapp am Treppchen vorbeischrammte endeten die Indoortage für Sandro Eggert versöhnlich. Neun Treffer gelangen dem FC-Angreifer im Turnierverlauf und damit war er genauso erfolgreich wie Marius Nuding vom FC Normannia. Der Turniersieger Nuding zeigte sich beim abschließenden Shootout um die Torjägerkanone großzügig und überließ seinem Bargauer 'Kontrahenten' diesen Titel.


 

13. Dezember 2013/joh - Gerald Wanner wird 50 - Mit Gerald Wanner feierte am Freitag ein langjähriger, fleißiger Mitarbeiter unserer Jugendabteilung seinen 50. Geburtstag. Zu seinem Ehrentag gratulieren wir an dieser Stelle recht herzlich im Namen all unserer Mitglieder und der Vorstandschaft. Über viele Jahre hinweg widmete sich der Jubilar der Betreuung von Juniorenteams unseres Vereins, fungierte zwischendurch auch immer wieder als Trainer und Übungsleiter, vertrat die Belange der Jugendfußballer im Hauptausschuss des Verein und ist bzw. war bei zahllosen Arbeitseinsätzen für den FCB aktiv. Für dieses Engagement ehrte man ihn vereinsintern 2002 mit der Mitgliederehrennadel in Silber. Für seinen unermüdlichen Einsatz für die Ausbildung und Unterstützung unseres Nachwuchses wurde er vom Württembergischen Fußballverband im Jahr 2005 mit der Jugendleiterehrennadel in Bronze ausgezeichnet. 


 

10. Dezember 2013/joh - Arbeitseinsatz in der Scheuelberghalle - Am Dienstag hat ein Bautrupp des FCB, bestehend aus unserem Senioren-Arbeitskommando und Uwe Huttenlauch, damit begonnen den alten Hallenboden der Scheuelberghalle zu zersägen. Bis zum Samstag sollen die Segmente dann zum Abtransport bereit sein. Für diesen Zweck brauchen wir am Samstag eine möglichst große Anzahl von Helfern. Treffpunkt ist um 8:30 Uhr in der Halle. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!


 

01. Dezember 2013/joh - Niederlage gegen Schlusslicht - Die Gäste aus Spraitbach hatten in der ersten Halbzeit deutlich mehr vom Spiel und machten viel Druck. Die Führung durch Gürkale in der 28. Minute war die logische Konsequenz. Benjamin Vogel gelang für den FCB dann zwar in der 34. Minute der Ausgleich, doch ein Eigentor sorgte in der 37. Minute für die erneute Spraitbacher Führung. Nach dem Seitenwechsel drängten die Bargauer dann mit aller Macht auf den Ausgleich, aber man ließ einen handvoll guter Möglichkeiten ungenutzt und so blieb es beim glücklichen 2:1-Sieg für den Tabellenletzten. FC Germania Bargau II: R. Friedrich, L. Hauss, M. Geller (87. C. Cesur), S. Klotzbücher, M. Daul, Pa. Zoidl (69. M. Rupp), M. Abele, B. Vogel, D. Rieg (80. P. Hudelmaier), R. Hübl, J. Nickel


 

30. November 2013/joh - Niederlage beim Spitzenreiter - Mit 0:2 unterlagen die Schwarz-Weißen im letzten Spiel vor der dreimonatigen Winterpause beim Tabellenführer TSV Essingen. Der FCB begann stark und dominierte die Anfangsphase der Partie. Ex-Profi Stani Bergheim brachte die Gastgeber in der 25. Minute mit 1:0 in Führung. Der FCB hielt weiter gut mit und drängte nach der Halbzeitpause auf den Ausgleich. Ein Treffer wollte den Germanen aber an diesem Nachmittag nicht gelingen. Stattdessen brachte Milz den Essinger Sieg mit dem 2:0 fünf Zeigerumdrehungen vor dem Ende aus stark abseitsverdächtiger Position heraus in trockene Tücher. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz (73. M. Unfried), L. Hauss, D. Neumann, P. Zoidl, K. Hegele, T. Klotzbücher, S. Kübler, C. Kreutter, O. Bayram (83. J. Nickel), C. Frey


 

23. November 2013/joh - Spatzen gerupft - Einen ungefährdeten 3:0-Sieg fuhren die Schwarz-Weißen am Samstag gegen die zweite Garnitur des SSV Ulm 1846 ein. Philipp Zoidl brachte sein Team gegen spielstarke, aber im Angriff allzu harmlose Gäste in der 38. Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel sorgte Christian Kreutter mit einem Doppelschlag in der 51. und 68. Minute für klare Verhältnisse und den fünften Saisonsieg für die Germania in der laufenden Saison. Mit nunmehr 17 Punkten steht man einen Spieltag vor der Winterpause auf dem Relegationsplatz und ist nur noch zwei Zähler vom 'rettenden' 11. Tabellenplatz  entfernt. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz (79. F. Frank), L. Hauss, D. Neumann, P. Zoidl, K. Hegele, T. Klotzbücher (85. R. Hübl), S. Kübler, C. Kreutter, O. Bayram, C. Frey (64. S. Eggert)


 

23. November 2013/joh - Knapper Sieg über Hintersteinenberg - Im fünften Spiel in Folge blieben die Schützlinge des Spielertrainergespanns Abele/Klotzbücher ohne Niederlage. Dank eines 3:2-Heimerfolgs über den SV Hintersteinenberg sammelte man drei weitere wichtige Zähler und kletterte im Klassement der Kreisliga A auf Rang acht. Während der kleine HSV besser ins Spiel fand, gingen die Platzherren durch Markus Abele in der 15. Minute in Führung. Kohlberg egalisierte die Bargauer Führung zwar sieben Zeigerumdrehungen später per Elfmeter, doch Markus Abele hatte etwas dagegen und legte seinerseits in der 28. Minute das 2:1 für die Schwarz-Weißen nach. Nach dem Pausentee erhöhte Daniel Rieg jun. (55.) auf 3:1, ehe wieder Kolberg eine knappe Viertelstunde vor dem Ende die Gäste mit einem weiteren Elfer auf 3:2 heranbrachte. FC Germania Bargau II: H. Barth (46. R. Friedrich), B. Klotzbücher, M. Geller, M. Daul, S. Klotzbücher, R. Hübl, M. Abele, B. Vogel (65. M. Cutic), D. Rieg jun. (80. E. Krenzler), Pa. Zoidl, J. Nickel


 

17. November 2013/joh - 6:1-Kantersieg gegen Vaihingen - In der letzten Partie einer insgesamt enttäuschenden Vorrunde feierten die Schwarz-Weißen in der Landesliga gegen den den SV Vaihingen einen unerwartet deutlichen 6:1-Sieg. Zwei früher Treffer von Stefan Kübler (3.) und Kevin Hegele (5./FE) spielten den Gastgebern in die Karten. Andretti konnte für die Gäste aus der Landeshauptstadt zwar in der 20. Minute auf 2:1 verkürzen, doch mit einem weiteren verwandelten Foulelfmeter stellte Kevin Hegele in der 35. Minute den alten Abstand bereits wieder her. Außerdem sah Volz für sein Foul an Christian Frey im Strafraum die Rote Karte. Nach dem Seitenwechsel dezimierte sich Vaihingen weiter. Andretti, der bereits im ersten Durchgang mit dem gelben Karton verwarnt worden war, leistete sich ein weiteres Foul und musste ebenfalls vorzeitig zum Duschen. Die zahlenmäßige Überlegenheit nutzten die Platzherren in der verbliebenen Spielzeit für drei weitere Treffer. Kevin Hegele sorgte in der 62. Minute für das 4:1 und ein Doppelschlag des eingewechselten Sandro Eggert in der 74. und 85. Minute schraubte das Ergebnis auf 6:1 für die Schwarz-Weißen. Mit dem dritten Heimsieg in Folge verbesserte man sich im Klassement wieder auf den Relegationsplatz 12. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz (59. L. Hauss), M. Unfried, D. Neumann, Ph. Zoidl, K. Hegele, T. Klotzbücher, S. Kübler (66. B. Vogel), C. Kreutter, O. Bayram, C. Frey (46. S. Eggert)


 

17. November 2013/joh - Dank Abele-Doppelpack auf die Siegerstraße - Zwei Tore von Spielertrainer Markus Abele in der 13. und 28. Minuten brachten den FCB II gegen den FC Schechingen auf die Siegerstraße. Im zweiten Durchgang legte Daniel Rieg jun. in der 64. Minute das 3:0 nach. Als der Tabellenvierte in der 67. Minute durch Kiesle auf 1:3 verkürzen konnte, wackelte der FCB II kurzzeitig, doch zum Ende der Partie zog man die Zügel wieder kräftiger an und kam in der 89. Minute durch Johannes Nickel sogar noch zum 4:1-Siegtreffer. FC Germania Bargau II: R. Friedrich, B. Klotzbücher, M. Geller, S. Klotzbücher, M. Daul, Pa. Zoidl, M. Abele (75. C. Cesur), B. Vogel (89. M. Wanner), D. Rieg jun. (85. M. Rupp), R. Hübl, J. Nickel


 

17. November 2013/joh - Berthold Bläse wird 80 - Unser Ehrenmitglied Berthold Bläse feiert am Sonntag seinen 80. Geburtstag. Zu diesem freudigen Ereignis gratulieren wir im Namen der Vorstandschaft und aller unserer Mitglieder recht herzlich und wünschen dem Jubilar weiterhin viel Gesundheit und Lebensfreude. Bereits als Jugendlicher trug Bertold Bläse das Trikot der Germania und im Aktivenalter gehörte er zu den tragenden Säulen der 1. Mannschaft. Als Mannschaftskapitän führte er die Schwarz-Weißen in der sportlich äußerst erfolgreichen Zeit Ende der 50er- und Anfang der 60er-Jahre in der A-Klasse (Bezirksliga) aufs Feld und auch im Anschluss an seine aktive Karriere übernahm er als Spielausschussmitglied und Mitglied im Hauptausschuss Verantwortung bei den Bargauer Fußballern. Für seine Verdienste um den Verein wurde Berthold Bläse mit allen offiziellen Ehrungen bis hin zur Ehrenmitgliedschaft (2009) des 1. FC Germania Bargau gewürdigt.


 

10. November 2013/joh - FCB verliert Punkte und Kapitän - Das Ostalbderby bei den Sportfreunden Dorfmerkingen nahm für den FC Germania Bargau keinen guten Verlauf, obwohl man wiederum eine ordentliche Leistung ablieferte. Die Gastgeber vom Härtsfeld legten los wie die Feuerwehr und spielten sich in der Anfangsphase gleich eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten heraus. Florian Wille vollendete in der 9. Minute zum 1:0 für die Platzherren. Erst nach knapp 20 Minuten tauchte auch der FCB erstmals vor dem gegnerischen Tor auf und nach einer halben Stunde war man dem Tabellenvierten einigermaßen ebenbürtig. Der zunehmende Bargauer Mut und die Leidenschaft wurden in der 34. Minute dann auch belohnt. Stefan Kübler staubte nach schöner Vorarbeit von Christian Kreutter ab und erzielte das 1:1. Leider fehlte den Schwarz-Weißen nach dem Ausgleichstreffer das Quäntchen Glück, denn bis zum Seitenwechsel drückte man mächtig aufs Tempo und stürzte die Platzherren von einer Verlegenheit in die andere. Lediglich SFD-Keeper Zech war es zu verdanken, dass sich die Sportfreunde mit einem Remis in die Halbzeitpause retten konnten. Im zweiten Durchgang fanden die Gastgeber dank einer äußerst umstrittenen Freistoßentscheidung von Schiri Rottner in die Spur zurück. Marcel Funk ließ sich nicht lange bitten, legte sich das Leder zurecht und schlenzte den Freistoß von der Strafraumkante direkt zum 2:1 in die Bargauer Maschen. Von diesem Genickschlag erholten sich die Kuhn-Schützlinge nicht mehr. Das vergebliche Anrennen in der Restspielzeit zehrte an den Nerven der schwarz-weißen Kicker und sorgte letztlich für einen unschönen Abschluss eines ansonsten fairen Derbys. Der als ausgesprochen besonnen geltende FC-Kapitän Stefan Voitk ließ sich in der Schlussminute von Dorfmerkingens Stefan Schill provozieren und zu einem Revanchefoul hinreißen. Der Unparteiische ahndete dies mit einer roten Karte, während der eigentliche Übeltäter - wohl dank seiner langen Vorstrafenliste - kurioserweise mit der gelb-roten Karte davonkam. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, L. Hauss (67. C. Betz), M. Unfried, D. Neumann, S. Voitk, T. Klotzbücher, P. Zoidl, C. Kreutter (80. K. Hegele), O. Bayram (69. J. Nickel), C. Frey, S. Kübler


 

03. November 2013/joh - Da wäre mehr drin gewesen - Das Pech klebte den Bargauer Kickern auch beim Auswärtsauftritt beim TSV Bad Boll an den Stiefeln. Obwohl man keinesfalls die schlechtere Mannschaft stellte, verlor man wieder mit einem Tor Unterschied. Patrick Kölle hatte den TSV bei böigem Wind in der 7. Minute in Führung gebracht. Christian Frey egalisierte die knappe Führung der Platzherren in der 34. Minute, als er einen Missgeschick in der Boller Abwehr reaktionsschnell ausnutzte. Als sich beide Teams bereits auf den Pausentee freuten, schlug das Leder dann doch noch einmal im Bargauer Tornetz ein. Vetter traf aus der Distanz ins rechte obere Toreck und bescherte seinen Farben mit diesem Sonntagsschuss doch noch eine 2:1-Halbzeitführung. Die Geschichte der zweiten 45 Minuten ist schnell erzählt. Beide Teams agierten vor dem jeweiligen Tor des Gegners äußerst harmlos und Torraumszenen waren hüben wie drüben Mangelware. Die Gastgeber störte das mit dem Vorsprung im Rücken nur wenig, doch die Bargauer Angriffsbemühungen endeten meist an der Boller Strafraumkante und so blieb es bei einer weiteren knappen 1:2-Auswärtsniederlage. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, L. Hauss, M. Unfried (85. J. Nickel), S. Voitk, P. Zoidl, T. Klotzbücher, C. Kreutter, S. Eggert (56. D. Neumann), O. Bayram (56. S. Kübler), C. Frey, K. Hegele


 

03. November 2013/joh - Dem Spitzenreiter ein Remis abgetrotzt - In der Kreisliga A kam der FCB II beim Spitzenreiter Sportfreunde Lorch zu einem unerwarteten Punktgewinn. Beim 2:2 auf dem Lorcher Goldwasen gingen die Schwarz-Weißen nach torloser erster Hälfte sogar in Führung. Der eingewechselte Milos Cutic traf direkt nach Wiederanpfiff. Die Antwort der Gastgeber ließ zwar eine Weile auf sich warten, war aber deutlich. Ehmann (65.) und Hinderer (72.) drehten die Spieß zu Ungunsten der Germania und es drohte eine Heimfahrt mit leeren Händen. Während die Platzherren in der Schlussphase nur noch versuchten den knappen Vorsprung über die Zeit zu bekommen, warf der FCB alles nach vorne und kam durch Spielertrainer Markus Abele in der Nachspielzeit doch noch zum 2:2-Ausgleichstreffer. FC Germania Bargau II: R. Friedrich, C. Betz, M. Geller, S. Klotzbücher, M. Daul, F. Frank (46. M. Cutic), M. Abele, D. Rieg jun. R. Hübl, A. Klotzbücher (83. B. Klotzbücher), E. Krenzler


 

27. Oktober 2013/joh - FCB lässt nicht abreißen - Dank eines 2:0-Heimerfolgs über den SV Ebersbach hielten die Landesligakicker des FC Germania Bargau Anschluss ans hintere Mittelfeld des Klassements. Beide Teams präsentierten sich ungefähr gleichwertig. Zum Glück hatten die Platzherren vor dem Tor das Visier besser eingestellt als die Gäste aus dem Filstal. Kevin Hegele brachte seine Fraben in der 12. Minute per Kopf mit 1:0 in Front. Ebersbach hatte zwar Möglichkeiten zum Ausgleich, doch die Bargauer Defensive bzw die Abschlussschwäche der Roten verhinderte diesen. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Kuhn-Schützlinge souverän und nervenstark. Christian Kreutter erhöhte nach schöner Vorarbeit von Johannes Nickel auf 2:0 und packte den dritten FCB-Sieg im laufenden Spieljahr in trockene Tücher. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, L. Hauss (85. D. Neumann), M. Unfried, S. Voitk, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (80. S. Kübler), C. Kreutter, S. Eggert (61. J. Nickel), O. Bayram, C. Frey, K. Hegele


 

27. Oktober 2013/joh - Spiel gedreht - Der stürmische Wind war der Leistung der beiden Kreisliga A-Kontrahenten Bargau und Abtsgmünd nicht gerade förderlich. Die Gäste aus dem Kochertal gingen in der 23. Minute durch Funk mit 1:0 in Führung. FCB-Capitano Christoph Betz egalisierte die Gästeführung bereits sechs Zeigerumdrehungen später und mit Hilfe der Windunterstützung und großem Kampfgeist gelang den Schwarz-Weißen in der 73. Minute durch Markus Abele noch der Siegtreffer zum 2:1. FC Germania Bargau II: R. Friedrich, C. Betz, Geller, Daul, S. Klotzbücher, F. Frank, M. Abele, E. Krenzler (87. A. Neumann), D. Rieg jun. P. Hudelmaier (60. R. Hübl), M. Cutic (84. C. Cesur)


 

20. Oktober 2013/joh - Ein Fehler besiegelt die Niederlage - Der FC Bargau konnte sich für seinen beherzten und sehenswerten Auswärtsauftritt in Köngen nicht belohnen. Über weite Strecken bestimmten die Schwarz-Weißen die Partie, schafften es aber nicht die durchaus vorhandenen Möglichkeiten in Zählbares umzusetzen. Immer wieder fanden die Bargauer Angreifer in Köngens Torspieler Lache ihren Meister. Die Neckartäler, die als Aufsteiger schon ordentlich Punkte sammeln konnten, zuletzt aber eine Niederlagenserie verdauen mussten, nutzen in der 65. Minute ihre einzige Möglichkeit des Spiels. Einen frech ausgeführten Freistoß an der Mittellinie verarbeitete Römer zum 1:0 für die Gastgeber, während die Bargauer Defensive noch darauf wartete, dass der Unparteiische den Freistoß wiederholen lassen würde. Tat er aber nicht. Stattdessen zeigte er zum Anstoßpunkt und weil der FCB auch in der Folgezeit beste Einschussmöglichkeiten versiebten, blieb es bei der unglücklichen 0:1-Auswärtsniederlage. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, L. Hauss (78. S. Kübler), M. Unfried, K. Hegele, S. Voitk, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher, C. Kreutter, S. Eggert (70. D. Neumann), C. Frey, O. Bayram (78. Nickel)


 

20. Oktober 2013/joh - Aufholjagd im Derby unterm Rosenstein - Wenigstens einen Zähler brachten die Schwarz-Weißen vom Auswärtsauftritt in Heubach mit nach Hause. Nachdem die Platzherren durch Tore von Beißwanger (22.) und Kühnert (55.) bereits mit 2:0 in Führung lagen, witterte die Bargauer Zweite nach einer knappen Stunde Morgenluft. Eugen Krenzler verkürzte mit einem Sonntagsschuss in der 62. Minute und Benjamin Vogel glich drei Zeigerumdrehungen später aus. Weil die Gastgeber sich allzu früh zurückgelehnt hatten, wäre dem FCB in der verbliebenen Zeit fast noch der Siegtreffer gelungen. Am Ende spiegelte das 2:2-Endergebnis das Kräfteverhältnisse zwischen den beiden Teams wider. FC Germania Bargau II: D. Barth, E. Krenzler, M. Wanner (65. M. Geller), S. Klotzbücher, F. Frank, R. Hübl, M. Abele, P. Hudelmaier, D. Rieg jun. (45. M. Cutic), M. Rupp (46. B. Klotzbücher), B. Vogel


 

13. Oktober 2013/joh - Erlösender Sieg gegen Weilimdorf - Mit 3:2 besiegte der FCB am Sonntag auf eigenem Platz den Aufsteiger TSV Weilimdorf. Tobias Klotzbücher egalisierte nach einer Viertelstunde die frühe Gästeführung von Pescione (9.), bevor Kevin Hegele in der 62. Minute der Führungstreffer für die Schwarz-Weißen gelang. Als Mahdenberger fünfzehn Zeigerumdrehungen per Strafstoß für die Gäste aus Stuttgart ausgleichen konnte, rappelten sich die Kuhn-Schützlinge noch einmal auf und kamen dank toller Moral und der Unterstützung seiner Anhänger mit dem Schlusspfiff zum 3:2-Siegtreffer. Tobias Klotzbücher war der glückliche Matchwinner für die Germanen. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, L. Hauss (56. C. Betz), M. Unfried, K. Hegele, S. Voitk, P. Zoidl, T. Klotzbücher, C. Kreutter (46. S. Kübler), S. Eggert (82. P. Hudelmaier), C. Frey, O. Bayram


 

13. Oktober 2013/joh - Niederlage in der Nachspielzeit - Gegen den bislang sieglosen TSV Böbingen verloren die Jungs des Spielertrainerteams Abele/Klotzbücher mit 2:3. Bis zur 60. Minute führten die Gäste von der Rems, nachdem Viera seine Farben in der 6. Minute mit 1:0 in Front geschossen hatte. Nachdem Roman Hübl und Johannes Nickel mit einem Doppelpack in der 60. und 62. Minute dem Spiel eine Wende gegeben hatte, war man einem weiteren Dreier sehr nah. In den letzten Minuten kamen aber die Gäste noch einmal zurück und Schäffler (82.) und Gold (90+2) klauten den Schwarz-Weißen letztlich doch noch den Sieg. FC Germania Bargau II: V. Maier, F. Frank (75. D. Neumann), M. Geller, S. Klotzbücher, M. Daul. R. Hübl, M. Abele (69. C. Wengert), M. Rupp, D. Rieg jun. (78. F. Wengert), J. Nickel, B. Vogel


 

11. Oktober 2013/joh - FCB-Senioren auf der Landesgartenschau-Baustelle - Unter der fachkundigen Leitung von Josef Stampfer besichtigte die Seniorensportgruppe des FC Germania Bargau die Baustellen für die Landesgartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd. Dabei wurde das Gelände um den Gmünder Bahnhof ebenso inspiziert und begangen, wie der alte Güterbahnhof. Von der behelfsmäßigen Bahnhofsbrücke und vom Dachbereich des nahegelegenen Parkhauses hatte die Gruppe einen hervorragenden Blick über die verschiedenen Bereiche der Gartenschau und Josef Stampfer erläuterte von dort die Details der Brücken, Bauten und Uferpromenaden. Zum Abschluss der Führung im Rathaus zeigte er außerdem noch den von ihm entworfenen Leuchter für die Weihnachtsbeleuchtung der Bocksgasse. Der 1. Vorsitzende Otto Wanner bedankte sich bei Josef Stampfer für diese kompetente Führung und die einzigartigen Einblicke. Im Paulaner auf dem Oberen Marktplatz genehmigte man sich dann einen zünftigen Abschluss.


 

11. Oktober 2013/joh - Gemeinsam sind wir stark...! - Sieben sieglose Spiele in Folge. Nur fünf magere Pünktchen. Vorletzter Tabellenplatz. Kaum einer in Bargau kann sich an eine ähnlich prekäre sportliche Situation erinnern. Letztmals stand man vor knapp zehn Jahren in der Bezirksliga so mit dem Rücken zur Wand. Und das, obwohl man mit dem neuen Trainer Michael Kuhn eine bemerkenswerte Vorbereitung hingelegt hat, zum Saisonstart im August nach zwei Spieltagen bereits vier Zähler auf dem Punktekonto verbuchen konnte und mit guten Leistungen auch mit den Spitzenteams aus Essingen, Heiningen und Geislingen mehr als nur mithalten konnte. Die Fähigkeiten sind also vorhanden und auch in den vergangenen drei Jahren haben die Schwarz-Weißen eindrucksvoll bewiesen, dass man in der Landesliga mithalten kann. Was zur Zeit einfach fehlt, sind die Ergebnisse. Dadurch wird der Druck auf das Team immer größer. An diesem Druck, den sich die Spieler selber machen und der öffentlichen Erwartungshaltung scheiterte man im Derby gegen den TSGV Waldstetten und dafür musste man, nicht zu Unrecht, viel Kritik einstecken. Auch zuletzt beim TSV Weilheim hatte man die Chance die Wende einzuläuten. Leider fehlte unter der Teck das nötige Quäntchen Glück, um eventuell doch ein Auswärtspünktchen zu ergattern und sich für den großen Aufwand zu belohnen, den man im Spiel betrieben hat. Jetzt erwartet man am Sonntag mit dem TSV Weilimdorf erneut einen Aufsteiger. Jeder rechnet fest mit einem Heimsieg. Die Mannschaft wird sich zwar für dieses wichtige Spiel wieder einiges vornehmen und dafür alles geben, doch ohne die Unterstützung durch die eigenen Fans und Anhänger wird sie es wieder schwer haben. 

Liebe Bargauer Fußballfreunde, seit Jahren erfreuen wir uns an den überdurchschnittlichen Leistungen unseren Landesligakicker und hatten häufig Gelegenheit uns mit ihnen zu freuen und mit ihnen zu feiern. Damals sahen wir uns als eine Einheit und waren stolz darauf, was wir mit unserem Dorfverein und unseren bescheidenen finanziellen Mitteln erreicht haben. Jetzt können wir zusammen mit unseren Jungs auf dem Rasen beweisen, dass wir auch in einer schwierigen Phase zusammenstehen. Noch ist nichts verloren. 21 Spieltage stehen noch aus, 63 Punkte sind noch zu vergeben. Warum sollte man jetzt schon die Flinte ins Korn werfen und das 'Abenteuer Landesliga' nach dem vierten Jahr vorschnell für beendet erklären? Gemeinsam mit der Unterstützung durch das Publikum als 12. Mann, den fleißigen und unermüdlich für den FCB arbeitenden Verantwortlichen und einem Trainergespann, das alles gibt, können unsere Jungs die erhoffte Wende schaffen! Davon sollten wir überzeugt sein und die Mannschaft am Sonntag gegen den TSV Weilimdorf bedingungslos unterstützen. Eine zahlenmäßig aussagekräftige Zuschauermenge, positiver Zuspruch und aufmunternde Worte werden unserem Coach Michael Kuhn, seinem Assistenten Markus Weber und seinen Schützlingen den Mut geben, den ein verunsichertes Team braucht, um wieder zu seinem eigentlichen Leistungsvermögen zurückzufinden. Trotz der angespannten Situation dürfen wir bei unserem Support aber die Regeln des Fairplay nicht vergessen. Wir unterstützen unsere Jungs bei Führung oder Rückstand und bis hinein in die Nachspielzeit. Dem Schiedsrichtergespann, der gegnerischen Mannschaft und seinen mitgereisten Anhängern begegnen wir aber trotz allem mit Respekt und typischer Bargauer Gastfreundschaft! Jetzt gilt es den Worten Taten zu folgen zu lassen. Helfen Sie in den nächsten Partien mit und ziehen Sie mit uns am selben Strang - unsere Jungs in Schwarz und Weiß werden es Ihnen mit guten Leistungen und 1000%igem Einsatz für den FC und Bargau danken! 

Im Auftrag unserer Mannschaftskapitäne Stefan Voitk und Kevin Hegele

Jochen A. Haag


 

06. Oktober 2013/joh - Trotz Niederlage ein Schritt nach vorne - Obwohl der FCB in der Landesliga auch im siebten Spiel in Folge sieglos blieb und gegen den ambitionierten TSV Weilheim/Teck eine weitere 0:2-Niederlage hinnehmen musste, sah man im Bargauer Lager einen Fortschritt im Vergleich zu den letzten Partien. Bereits in der 3. Minute gelang den Platzherren durch Heisig das 1:0. Die frühe Führung der Gastgeber sorgte zunächst für ein wenig Konfusion um Defensivverhalten der Kuhn-Schützlinge. Mit zunehmender Zeit kämpfte man sich jedoch in die Partie zurück und war dem TSV ein ebenbürtiger Gegner. Allein vor dem Tor der Weilheimer waren die Schwarz-Weißen mit ihrem Latein am Ende und so rannte man dem Rückstand hinterher. Als man alles riskierte und nach vorne warf, kam Weilheim in der 90. Minute durch Er zum 2:0 und sicherte sich aufgrund der besseren Chancenauswertung nicht unverdient die drei Punkte. FCB-Coach Michael Kuhn sah trotz der erneuten Pleite einen kleinen Hoffnungsschimmer: "Wir sind zu unseren alten Tugenden zurückgekehrt, haben endlich wieder Leidenschaft und Kampfgeist gezeigt!" Im Klassement der Landesliga fielen die Germanen auf den vorletzten Platz zurück. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, L. Hauss, M. Unfried, K. Hegele, S. Voitk, P. Zoidl (46. O. Bayram), T. Klotzbücher, C. Frey (68. J. Nickel), S. Eggert, C. Kreutter, Kübler (68. P. Hudelmaier)


 

06. Oktober 2013/joh - Auswärtspunkt im Laichle - Die Bargauer Zweite geriet beim TSB Schwäbisch Gmünd im Laichle bereits nach wenigen Sekunden in Rückstand. Lewandowski traf für den Aufsteiger. Fortan präsentierten sich beide Teams auf Augenhöhe. Erst in der 59. Minute kam der FCB durch Roman Hübl zum hochverdienten Ausgleichstreffer. Leider konnte man einige gute Möglichkeiten im letzten Drittel des Spiels nicht verwandeln, so dass es letztlich beim leistungsgerechten 1:1 blieb. FC Germania Bargau II: D. Barth, M. Geller, M. Wanner (71. B. Klotzbücher), S. Klotzbücher, M. Daul, R. Hübl, M. Abele, A. Klotzbücher, D. Rieg jun., Pa. Zoidl, B. Vogel


 

03. Oktober 2013/joh - So langsam wird's brenzlig - Nach fünf sieglosen Spielen verlor der FC Germania Bargau auch am Nationalfeiertag das Derby gegen den Nachbarn aus Waldstetten. Der FCB zeigte sich von Beginn an nervös und kam nicht richtig ins Spiel. Die befreit aufspielenden Gäste hatten vor einer stattlichen Kulisse von 400 Zuschauern die ersten Möglichkeiten, agierten spielerisch aber ebenfalls enttäuschend. Auch das 1:0 durch Kevin Hegele in der 12. Minute brachte den Platzherren nicht die erhoffte Sicherheit. Nur zwei Zeigerumdrehungen nach dem Führungstreffer konnte Hollas per Kopf ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel zerfahren und war auf beiden Seiten von vielen Fehlern geprägt. Eine Energieleistung von Patrick Stöppler sorgte in der 53. Minute für das 2:1 zu Gunsten des TSGV. Der Rückstand verunsicherte die Germanen noch weiter und zu allem Unglück passte sich jetzt auch der Unparteiische dem schwachen Niveau der Partie an. In der 64. Minute entschied er, auch die Waldstetter Fans schüttelten nur verwundert den Kopf, auf Strafstoß für den TSGV, nachdem Schuler im Zweikampf mit Marcus Unfried im Strafraum zu Boden gegangen war. Ohne jegliche Scheu schnappte sich der Gefoulte das Leder und hämmerte es zur 3:1-Führung in die Bargauer Maschen. Damit war die Partie frühzeitig entschieden, denn von diesem Nackenschlag erholten sich die frustrierten Schwarz-Weißen nicht mehr. Zwar gelang Sandro Eggert in der 90. Minute noch der Anschlusstreffer zum 3:2, doch alles in allem betrieben die Schützlinge von Michael Kuhn zu wenig Aufwand und machten in diesem Derby zu viele Fehler  FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz, M. Unfried, D. Neumann, F. Frank (53. C. Frey), S. Voitk (75. P. Hudelmaier), T. Klotzbücher, S. Kübler (68. J. Nickel), S. Eggert, K. Hegele, C. Kreutter


 

03. Oktober 2013/joh - Auch Bargau II verspielt die Führung - Auch für den FCB II gab es in der Kreisliga A am Tag der Deutschen Einheit nichts zu erben. Obwohl Spielertrainer Markus Abele die Schwarz-Weißen in der 24. Minute in Front geschossen hatte, stand man am Ende mit leeren Händen da. Haas (32.) und Müller (51.) drehten die Partie und sorgten mit ihren Toren für einen 2:1-Erfolg des gastgebenden SV Hintersteinenberg. FC Germania Bargau II: D. Barth, C. Wengert, M. Wanner (63. A. Klotzbücher), S. Klotzbücher, M. Daul, R. Hübl (84. Pa. Zoidl), M. Abele), C. Singer (71. A. Neumann), D. Rieg jun. O. Bayram, B. Vogel


 

29. September 2013/joh - Brodbeck und Mayer demütigen den FCB - Am siebten Spieltag der Landesliga war der gastgebende TV Echterdingen dem FC Germania Bargau in allen Belangen überlegen und siegte auch in dieser Höhe verdient mit 5:2. Ein Doppelschlag der Konterspezialisten Torjäger Marc Brodbeck und Dominik Mayer in der 36. bzw 39. Minute besiegelte das Bargauer Schicksal auf den Fildern bereits in Halbzeit eins. Nach dem Seitenwechsel legte das Duo nach und schraubte den Vorsprung in der 58. und 64. Minute auf 4:0. Zwei von Kevin Hegele verwandelte Foulelfmeter in der 68. und 75. Spielminute ließen im Lager der Schwarz-Weißen noch einmal Hoffnung keimen, doch weitere Torchancen boten sich den Kuhn-Schützlingen nicht mehr. Vielmehr krönte Marc Brodbeck seinen Galaauftritt in der Nachspielzeit mit dem 5:2 für die Hausherren. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz (57. L. Hauss), M. Unfried, D. Neumann, F. Frank, C. Kreutter, T. Klotzbücher, S. Kübler, S. Eggert (57. J. Nickel), K. Hegele, C. Frey (69. P. Hudelmaier)


 

29. September 2013/joh - Derbysieg gegen Bettringen II - Die Gäste vom Strümpelbach erwischten den besseren Start und gingen durch Herr in der 20. Minute in Führung. Erst danach bekamen die Bargauer besseren Zugriff auf die offensiv eingestellten Bettringer. Markus Abele egalisierte in der 25. Minute die Gästeführung und Daniel Rieg jun. machte aus dem Unentschieden weitere drei Zeigerumdrehungen eine 2:1-Führung für die Platzherren. Im zweiten Durchgang drängten beide Teams auf weitere Treffer. Fünf Minuten vor dem Ende schloss erneut Daniel Rieg einen schönen Konter erfolgreich ab und sicherte seinen Germanen den vierten Saisonsieg in diesem Spieljahr. FC Germania Bargau II: D. Barth, M. Geller, M. Wanner, S. Klotzbücher, M. Daul, R. Hübl, M. Abele (90. F. Wengert), C. Singer, D. Rieg jun. (90. F. Mayer), C. Wengert, B. Vogel


 

29. September 2013/joh - MAZDA FAN-BUS nach Echterdingen - Dank der großzügigen Unterstützung vom MAZDA AUTOHAUS BLÄSE bieten wir unseren Fans wieder eine GRATISFAHRT zu einem Auswärtsspiel. Am Sonntag können Sie unsere aktiven Kicker zum Auswärtsspiel in Echterdingen begleiten. Die Abfahrt am Sonntag, 29. September ist um 12:15 Uhr auf dem Parkplatz beim FC-Sportgelände. Um sich einen garantierten Platz im Bus zu sichern, sollten Sie sich jedoch noch in die ausliegende Liste im Clubheim eintragen lassen. Das geht persönlich oder telefonisch unter 07173/5252! Wir freuen und auf Ihre Unterstützung bei dieser schweren, aber attraktiven Auswärtsaufgabe und bedanken uns noch einmal recht herzlich für diese einmalige und großzügige Sponsoring durch das MAZDA AUTOHAUS BLÄSE seit neuestem in Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen Betz in Waldstetten.


 

22. September 2013/joh - Leistungsgerechtes Remis gegen Geislingen - In einem mit viel Leidenschaft und Engagement geführten Spiel konnte sich der FC Germania Bargau gegen den bisherigen Tabellenzweiten SC Geislingen einen hoch verdienten Punkt erkämpfen. Das spielerische Plus der Gäste kompensierte man durch enorme Laufbereitschaft und ein sehr gutes Stellungsspiel. Christian Frey brachte seine Farben in der 35. Minute mit 1:0 in Führung, als sich der Ex-Normannia-Keeper Matthias Gruca einen schweren Schnitzer erlaubte. Obwohl die Gäste aus dem Eybacher Tal in der Folgezeit mächtig aufs Tempo drückten, hatte die Führung der Platzherren bis zur 65. Minute Bestand. Erst eine katastrophale Fehlentscheidung von Schiri Kohler bescherte den Gästen den Ausgleichstreffer. Zuljevic traf per unberechtigtem Foulelfmeter zum 1:1. In der 78. Minute zeigte der Unparteiische dann ein weiteres Mal auf den Strafstoßpunkt. Dieses Mal nicht zu Unrecht, denn Marcus Unfried hatte seinen Gegenspieler im Strafraum von den Beinen geholt und sah zudem die gelb-rote Karte. Zuljevic verpasste jedoch diese große Möglichkeit zur Geislinger Führung und setzte das Leder am Tor vorbei. So blieb es beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, F. Frank (60. C. Wengert), M. Unfried, D. Neumann, A. Fröhlich, C. Kreutter, C. Frey (81. T. Klotzbücher), S. Kübler, S. Eggert, J. Nickel (63. P. Hudelmaier), K. Hegele


 

22. September 2013/joh - Eschacher Ausgleich in der Nachspielzeit - In einer offenen Partie überzeugte der FCB mit einer konsequenten Chancenauswertung. Die Platzherren aus Eschach hatten zwar die größeren Spielanteile, waren aber vor dem Tor allzu harmlos. Jäger brachte den FCE in der 10. Minute zwar mit 1:0 in Front, doch Benjamin Vogel (45.) und Markus Abele (60.) sorgte aus Sicht des FCB II für die Wende. Erst eine Bargauer Nachlässigkeit in der Nachspielzeit ermöglichte den Gastgebern einen Punkt. Eschachs Routinier Bini Cahani setzte in der 92. Minute den Schlusspunkt zum 2:2. FC Germania Bargau II: keine Infos verfügbar, sorry!


 

20. September 2013/joh - Eigener Internetauftritt der FCB-Jugendabteilung - Die Jugendfußballer des FC Germania Bargau können sich in Zukunft auf einer eigenen Internetseite über die Belange ihrer Abteilung informieren. Im Auftrag der Jugendleitung hat unser B-Juniorenspieler Dominik Matuschek in den letzten Wochen mit Hilfe des Programms 'Joomla' einen Internetauftritt programmiert, der zur schnelleren Informationsverbreitung und verbesserten Kommunikation innerhalb der Abteilung genutzt werden soll. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist unter http://jugendfussball.fcbargau.de ab sofort einsehbar. Die Seite bietet im Vergleich zum Auftritt des des Hauptvereins einen großen Vorteil: Verschiedene Verantwortliche aus dem Bereich der Jugendabteilung können selbstständig Beiträge erstellen und Online stellen. Davon erhofft man sich beim FCB eine aktuellere Außendarstellung und eine Basis für den schnellen und unkomplizierteren Nachrichten- und Informationsaustausch. Über die Anwahl der einzelnen Altersgruppen gelangt man zu mannschaftsspezifischen Informationen wie Spielplänen, Ergebnissen, Tabellen und Spielberichten. Außerdem lassen sich Trainingstermine und Trainingsorte ermitteln. Jugendleiter Mario Matuschek freut sich über die neue Plattform für seine Abteilung: "Um die Seite jetzt mit Leben und Inhalt zu füllen, gilt es die Trainer, Betreuer und Soieler der einzelnen Teams mit dem neuen Instrument vertraut zu machen und ihnen den Zugang zu ermöglichen. Das dauert bestimmt noch ein paar Wochen, aber dann werden wir hoffentlich auch hier viele Zugriffe und Rückmeldungen erhalten!" Man darf also gespannt sein, wann die ersten Spielberichte und Mannschaftsfotos hochgeladen werden und die neue Seite mit richtig viel Leben erfüllt sein wird. Natürlich ist man beim FCB dankbar für Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge. Wenden Sie sich einfach an geschaeftsstelle@fcbargau.de. Wir leiten die Rückmeldungen dann an die entsprechenden Verantwortlichen weiter!


 

15. September 2013/joh - Der erste Heimsieg - Den ersten Heimsieg im Spieljahr 2013/2014 feierte die Bargauer Zweite am Sonntag gegen den TSV Mutlangen. Die Gäste konnten von Glück sagen, dass sie zur Halbzeit nur mit 1:2 in Rückstand lagen. Der FCB II ließ dagegen eine Vielzahl ausgezeichneter Chancen liegen und hätte an diesem Nachmittag mit einer besseren Chancenausbeute sein Torkonto sanieren können. Philipp Hudelmaier (6.) und Christian Wengert (20.) schossen die Schwarz-Weißen mit 2:0 in Front ehe Mutlangens Wengert mit dem Pausenpfiff auf 2:1 verkürzte. Im zweiten Durchgang blieben die Germanen spielbestimmend, schalteten aber einen Gang zurück. Trotzdem gelang Philipp Hudelmaier mit seinem zweiten Tor des Tages in der 50. Minute die 3:1-Führung und Benjamin Vogel markierte in der 88. Minute den 4:1-Schlusspunkt gegen schwachen Gäste. Durch diesen ersten Heimerfolg verbesserte man sich im Kreisliga A-Klassement mit nunmehr neun Punkten auf Rang zehn. FC Germania Bargau II: H. Barth, C. Betz, M. Wanner, S. Klotzbücher, M. Daul, L. Hauss, M. Abele (46. C. Singer), P. Hudelmaier, D. Rieg jun., C. Wengert (73. F. Wengert), B. Vogel


 

14. September 2013/joh - 50er bei Uwe Huttenlauch - Man will es fast nicht glauben, aber auch Uwe Huttenlauch gehört ab Samstag dem erlauchten Kreis der 50-Jährigen an. Vor nicht allzu vielen Jahren stand der gebürtige Waldstetter noch als Keeper zwischen den Pfosten der FCB-Aktiven und sorgte mit tollen Paraden für sportliche Erfolge der Schwarz-Weißen. Sein sportlicher größter Erfolg war die Meisterschaft in der Bezirksliga im Spieljahr 1993/94 und der damit verbundene Aufstieg in die Landesliga. Für diese Leistung wurde er 1994 mit der Verdienstmedaille des FC Germania Bargau ausgezeichnet. Nachdem ihn einige Knieverletzungen zum Karriereende zwangen, übernahm er in vielfacher Weise Verantwortung im Verein. Als Spielausschuss-Mitglied, als Jugendtrainer und -betreuer, als Torwarttrainer und sogar als Trainer der zweiten Mannschaft gab er sein Wissen und seine Erfahrungen weiter. Auch wenn er derzeit ohne offizielles Amt ist, ist er eng mit unserer Fußballabteilung verbunden. Als treuer Fan der Bargauer Fußballer und als Vater und Mentor seines Sohnes Lukas, gehört er zum festen und lautstarken Fan-Inventar der Gegengeraden. Zu seinem Festtag gratulieren wir ihm recht herzlich!


 

13. September 2013/joh - Mit offenem Visier untergegangen - Beim Flutlichtspiel am Freitagabend in Heiningen zeigte der FCB wieder einmal seine zwei Gesichter. Die 1:0-Führung durch Sandro Eggert aus der 8. Spielminute egalisierte Mader postwendend. Dann schien der Tabellenführer davonzuziehen. Ziesche (23.), Petruso (30.) und Cubuk (43.) schossen den FCH im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs mit 4:1 in Front. Allein die Tatsachen, dass Heiningens Aslan wegen eines üblen Ellbogenchecks gegen Stefan Kübler in der 25. Minute die Rote Karte gesehen hatte und das 2:4 durch Stefan Kübler in der 44. Minute, ließen auf Bargauer Seite noch ein wenig Hoffnung aufkommen. Mit dem Mut der Verzweiflung kamen die Schwarz-Weißen aus der Kabine und setzten alles auf eine Karte. Angriffswelle auf Angriffswelle wogte in den Strafraum der verblüfften und sonst so sattelfesten Heininger Abwehr. In der 70. Minute war es dann endlich soweit. Sandro Eggert brachte den FCB nach schöner Vorarbeit von Kevin Hegele auf 3:4 heran und die Gastgeber begannen zu wanken. Als die FCB-Coach Michael Kuhn in der Schlussphase alles nach vorne beorderte, was noch auf dem Platz stand, setzte Kotiukov (90+2) mit einem Kontertor den Schlusspunkt und erzielte den 3:5-Endstand für den Tabellenführer. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, M. Unfried, D. Neumann, S. Voitk, F. Frank, C. Kreutter, K. Hegele, T. Klotzbücher (46. J. Nickel), C. Frey, S. Kübler (65. A. Fröhlich), S. Eggert


 

13. September 2013/joh - Edelbert 'Bommes' Barth wird 80 - Am Freitag feiert unser langjähriges und treues Vereinsmitglied Edelbert 'Bommes' Barth seinen 80. Geburtstag. Zu diesem Anlass gratulieren wir im Namen der Vorstandschaft und unserer Mitglieder auch an dieser Stelle recht herzlich.  Der gebürtige Bargauer hat trotz der Verlegung seines Wohnsitzes nach Schwäbisch Gmünd bzw Lautern den Kontakt zu seinem Heimatort und zu seinem Heimatverein nie abreißen lassen und wurde für seine Vereinstreue im Jahr 2002 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Als selbständiger Steinmetzmeister steht er dem FCB immer wieder mit seinem Knowhow und mit großer Tatkraft zur Verfügung. Auch als Sponsor und Gönner unterstützt er seit vielen Jahrzehnten den Verein und seine Abteilungen.


 

11. September 2013/joh - Zu Hause will es einfach nicht klappen - Durch eine Unachtsamkeit geriet die Bargauer Zweite in einer ausgeglichen Begegnung gegen den Bezirksligaabsteiger VfL Iggingen in Rückstand. Herr traf nach 25 Minuten für die Gäste. Der VfL stellte zwar das technisch stärkere Team, doch besonders in der zweiten Halbzeit dominierten fast nur die Hausherren. Die Treffer fielen allerdings auf der anderen Seite. Iggingen spielte clever, konterte und baute seinen Vorsprung in der 69. Minute durch einen Treffer von Malsam aus. Als Benjamin Vogel per Foulelfmeter in der 83. Minute verkürzen konnte, keimte bei den Gastgebern noch einmal kurz die Hoffnung auf ein Remis, doch Honold stellte mit dem Schlusspfiff den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her und sorgte unterm Strich für einen verdienten Sieg für die Gäste. FC Germania Bargau II: R. Friedrich, B. Klotzbücher (63. A. Neumann), B. Vogel, M. Daul, O. Istel (46. M. Wanner), M. Abele, P. Hudelmaier, D. Rieg jun., C. Wengert, C. Singer (88. F. Wengert), S. Klotzbücher


 

08. September 2013/joh - Gastfreundliche Bargauer geben den Aufbaugegner - Dem bislang punktlosen Verbandsligaabsteiger VfL Kirchheim genügte die letzte Viertelstunde des Spiels um dem FC Germania Bargau die erste Heimniederlage des Spieljahres 2013/14 beizubringen. Obwohl die Platzherren durch Florian Frank bereits in der 6. Minute in Führung gingen, bekamen sie keine Sicherheit ins Spiel. Der zweite Treffer wollte an diesem Nachmittag einfach nicht fallen und Kirchheim witterte sein Chance. In der 75. Minute glich der VfL durch den eingewechselten Jungblut aus und zwei Zeigerumdrehungen vor dem Ende kam es für die Schwarz-Weißen knüppeldick. Torjäger Özkarahman schoss den FCB mit dem 1:2 ins Tal der Tränen. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, F. Frank, M. Unfried, D. Neumann, S. Voitk, C. Kreutter, T. Klotzbücher (63. J. Nickel), S. Kübler, S. Eggert, C. Frey, K. Hegele (83. L. Hauss)


 

08. September 2013/joh - Der Knoten ist geplatzt - Ihren zweiten Saisonsieg feierten die Schwarz-Weißen in Mögglingen. Lange Zeit liefen die Bargauer Kicker beim FC Stern einem Rückstand hinterher. Friesen hatte die Platzherren in der 20. Minute in Führung geschossen. Erst in der 77. Minute platzte beim FCB der Knoten in Sachen Angriffsbemühungen. Zuerst egalisierte Christian Wengert die Führung der Platzherren, dann drehten Roman Hübl (84.) und Markus Abele (87.) den Spieß zu Gunsten der Germania. Der etwas glückliche 3:1-Erfolg ließ die Schwarz-Weißen im Kreisliga A-Klassement auf Rang 10 klettern. FC Germania Bargau II: R. Friedrich, B. Klotzbücher, B. Vogel, S. Klotzbücher, M. Daul, R. Hübl, M. Abele (88. R.D. Neumann), Singer (60. Rupp), D. Rieg jun., C. Wengert, P. Hudelmaier (75. M. Wanner)


 

04. September 2013/joh - Letzter besiegt Ersten - Nach der frühen Führung durch den wiedergenesenen Christian Wengert standen die Schwarz-Weißen beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer taktisch gut und ließen kaum Chancen zu. Erst im zweiten Durchgang drängten die Platzherren dann auf den Ausgleich, doch der bärenstarke FCB-Keeper Lukas Huttenlauch konnte die Führung bis zur 87. Minute verteidigen. Dann gelang Hofherrnweilers Torjäger Christoph Merz per Elfer doch noch der Ausgleichstreffer. Dank einer tollen Moral durfte man auf Bargauer Seite aber trotzdem jubeln. Benjamin Vogel traf in der Nachspielzeit mit einem direkt verwandelten Freistoß und brachte damit für den FCB II den ersten Dreier in diesem Jahr unter Dach und Fach. FC Germania Bargau II: L. Huttenlauch, B. Klotzbücher, B. Vogel, D. Neumann, M. Daul, R. Hübl, C. Singer (89. S. Klotzbücher), C. Frey, D. Rieg jun., C. Wengert, J. Nickel


 

01. September 2013/joh -  Unglückliche Niederlage in Ulm - Mit 0:1 unterlagen die Schwarz-Weißen der Regionalliga-Reserve des SSV Ulm 1846 II. Das Tor des Tages für die Gastgeber fiel bereits in der 5. Minute. Michael Turkalj traf für die Spatzen. Im ersten Durchgang hatten die Schwarz-Weißen dem spielstarken Aufsteiger nicht viel entgegen zu setzen und hätte FCB-Keeper Lukas Huttenlauch nicht so prächtig gehalten, dann wäre auch ein höherer Rückstand möglich gewesen. Wie verwandelt kamen die Schützlinge von Coach Michael Kuhn dann aus der Kabine. Fortan drängte man auf den Ausgleichstreffer, doch leider ließ man einige gute Tormöglichkeiten ungenutzt und so musste man sich dem SSV letztlich knapp und unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz, M. Unfried, F. Frank, S. Voitk, L. Hauss, T. Klotzbücher, S. Kübler, S. Eggert, J. Nickel (57. C. Frey), C. Kreutter


 

01. September 2013/joh -  Auch gegen Herlikofen chancenlos - Eine deutliche 0:4-Heimniederlage unserer zweiten Mannschaft gegen den Meisterschaftsaspiranten TV Herlikofen machte das - aus Bargauer Sicht - rabenschwarze Wochenende perfekt. Bereits im ersten Durchgang trafen die Gäste aus Herlikofen viermal und besiegelten die dritte Bargauer Niederlage im dritten Spiel. FC Germania Bargau II: D. Barth, B. Klotzbücher, M. Geller, C. Soos, S. Klotzbücher, R. Hübl, F. 'Prince' Mayer (59. R.D. Neumann), B. Vogel (71. M. Wanner), D. Rieg jun., C. Singer, F. Wengert (79. A. Neumann)


 

 

01. September 2013/joh -  MAZDA FAN-BUS nach Ulm - Auch in diesem Jahr freuen wir uns, dass wir Dank der großzügigen Unterstützung vom MAZDA AUTOHAUS BLÄSE unseren Fans wieder ein tolles Angebot machen können. Zu einigen ausgesuchten Auswärtsspielen der Landesligasaison 2013/2014 fährt wieder der kostenlose MAZDA FANBUS. Am Sonntag können Sie deshalb unseren aktiven Kicker beim Auswärtsspiel in Ulm begleiten. Abfahrt am Sonntag, 01. September ist um 12:15 Uhr auf dem Parkplatz beim FC-Sportgelände. Um sich einen garantierten Platz im Bus zu sichern, sollten Sie sich jedoch noch in die ausliegende Liste im Clubheim eintragen lassen. Das geht persönlich oder telefonisch unter 07173/5252! Wir freuen und auf Ihre Unterstützung bei dieser schweren, aber attraktiven Auswärtsaufgabe und bedanken uns noch einmal recht herzlich für diese einmalige und großzügige Sponsoring durch das MAZDA AUTOHAUS BLÄSE seit neuestem in Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen Betz in Waldstetten. Der nächste MAZDA FANBUS fährt übrigens am 29. September zum Auswärtsspiel in Echterdingen!


 

27. August 2013/joh -  Ehrenvorsitzender Josef Grupp feiert 90. Geburtstag - Unser Ehrenvorsitzender Josef Grupp feiert am Dienstag seinen 90. Geburtstag. Im Namen unserer Mitglieder gratulieren wir dem Jubilar und wünschen ihm an dieser Stelle alles Gute, eine große Portion Gesundheit und noch viele Jahre im Kreis unserer Vereinsfamilie. Bereits als 26-jähriger übernahm der aktive Fußballer im Jahr 1949 das Amt des 1. Vorsitzenden beim 1. FC Germania Bargau und steuerte das Vereinsschiff in schwierigen Zeiten durch die Wogen der Nachkriegszeit. Unter der Leitung des Finanzexperten wurde am Sportplatz das erste massive Gebäude errichtet (heute Geschäftsstelle) und ein auswärtiger Trainer eingestellt. Mit dem Erwerb des heutigen Sportgeländes durch den Verein (schrittweise ab 1952) und dem Bau des Sportplatzes (ab 1957) sorgte Josef Grupp als Vorstand dafür, dass der Verein sich eine eigene sportliche Heimat schaffen konnte. 1958 gab Grupp sein Amt dann berufsbedingt für eine kurze Übergangszeit an Paul Waldenmaier ab, doch schon im März 1960 übernahm er wieder das Ruder und zeichnete sich für den systematischen Ausbau des Sportgeländes (Umrandung, Beleuchtungsanlage) und den Bau eines schmucken und funktionellen Umkleidegebäudes (heutiges Clubheim) verantwortlich, das die Vereinsmitglieder zusammen mit der Bargauer Einwohnerschaft und den Fußballfreunden der näheren Umgebung im Sommer 1961 mit einem rauschenden und unvergesslichen Fest einweihen konnten. 1966 rückte Josef Grupp dann wieder hinter seinen 'Vorgänger' Paul Waldenmaier ins zweite Glied der Vereinsleitung, blieb aber weiterhin aktiv und verantwortungsvoll in die Entscheidungsebene des Clubs eingebunden. Bis zum heutigen Tag ist Josef Grupp als Ehrenmitglied und Ehrenvorstand Teil des Hauptausschusses. Darüber hinaus besucht er als ältestes Mitglied des Vereins immer wieder die Heimspiele der Aktiven und lässt sich über die anstehenden aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen informieren.


 

25. August 2013/joh - Auswärtserfolg auf dem Schnaitheimer Moldenberg - Mit drei Punkten und drei Toren im Gepäck kehrten die Landesligakicker des FC Germania Bargau von der Reise nach Schnaitheim zurück unter den Scheuelberg. Sandro Eggert (4.) und Johannes Nickel (20.) stellten mit ihren beiden Treffern in der Anfangsphase die Zeichen gleich auf Sieg. Nach dem Seitenwechsel legte Christian Kreutter (52.) gegen weitgehend harmlose Platzherren das 3:0 nach. Diesen Vorsprung ließen sich die Schützlinge von FC-Coach Michael Kuhn nicht mehr nehmen und sicherten sich hochverdient und ungefährdet die Punkte beim Lokalrivalen. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz, M. Unfried, F. Frank, S. Voitk, L. Hauss, T. Klotzbücher (69. P. Hudelmaier), C. Frey (46. S. Kübler), S. Eggert, J. Nickel (65. O. Bayram), C. Kreutter


 

25. August 2013/joh - Die nächste Niederlage für Bargau II - Die zweite Niederlage im zweiten Spiel setzte es für die ersatzgeschwächte FCB-Reserve beim FC Spraitbach. Im ersten Durchgang brachte man kein Bein auf den Boden und wäre mit Oldie Daniel 'Maggadam' Barth nicht der beste Bargauer zwischen den Pfosten gestanden, hätten die Platzherren schon in den ersten 45 Minuten den Sack zugemacht. So stand es nur 2:0 für Spraitbach. Leider versäumten die Schwarz-Weißen im zweiten Spielabschnitt das Toreschießen, denn mit einer besseren Chancenauswertung hätte man das Ruder durchaus noch herumreißen können. So blieb es bei der zweiten Bargauer Pleite im zweiten Saisonspiel. FC Germania Bargau II: D. Barth, A. Neumann (85. P. Hackl), B. Vogel, M. Geller, M. Daul, R. Hübl, C. Singer, M. Wanner (35. F. Wengert), F. Mayer (85. R.-D. Neumann), M. Wald, D. Rieg jun.


 

21. August 2013/mm - Keine Live-Bundesliga mehr in der FC-Skybar - Eine nicht nachvollziehbare und völlig überzogene Preiserhöhung von 75% durch den Rechteinhaber Sky Deutschland hat den FCB dazu bewogen das bestehende Abo zu kündigen und in Zukunft auf die Live-Übertragungen von Bundesliga- und Champions League-Spielen im FC-Clubheim zu verzichten. Es tut uns sehr leid, dass wir unseren treuen Besuchern und Mitgliedern diesen Service im Spieljahr 2013/2014 nicht mehr bieten können!


 

18. August 2013/joh - Spatz in der Hand oder Taube auf dem Dach? - Ein Punktgewinn zum Saisonauftakt gegen den personell hochgerüsteten TSV Essingen könnte man aus Bargauer Sicht eigentlich als Erfolg verbuchen. Trotzdem stellt man sich die Frage, ob man gegen die mit mehreren Ex-Profis bestückte Truppe von Coach Helmut Dietterle nicht sogar zwei Punkte verschenkt hat. Die ambitionierten Gäste aus Essingen dominierten die Anfangsphase selbstbewusst. Durch einen individuellen Schnitzer von Aaron Fröhlich kam der TSV bereits in der 4. Minute in Person von Benjamin Schiele zum Führungstreffer. Erst nach einer Viertelstunde legten die Platzherren den Respekt und die Verunsicherung ab und kamen ebenfalls zu ersten Möglichkeiten. Sandro Eggert nutzte in der 19. Minute eine der durchaus vorhandenen Lücken in der Essinger Hintermannschaft zum umjubelten Ausgleichstreffer. Der FCB spielte jetzt auf Augenhöhe und wirkte sogar kompakter und homogener als die Gäste. Leider versagten dem Bargauer Capitano Stefan Voitk in der 26. Minute die Nerven, als er vom Elfmeterpunkt - Stefan Kübler war im Strafraum umgerissen worden - an TSV-Keeper Pohl scheiterte. Im zweiten Durchgang wogte die Partie dann hin und her, wobei man den Gästen ein optisches Übergewicht attestieren musste. Im Abschluss blieb der TSV allerdings harmlos und mit ein wenig Glück wäre den Schwarz-Weißen in der 84. Minute fast der 'Lucky Punch' gelungen, als Bargaus Neuzugang Christian Kreutter mit einem Gewaltschuss nur die Latte traf. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, C. Betz (86. F. Frank), M. Unfried, A. Fröhlich, S. Voitk, C. Kreutter, T. Klotzbücher (70. L. Hauss), K. Hegele, S. Kübler, S. Eggert, J. Nickel (90. P. Hudelmaier)


 

18. August 2013/joh - 1:7-Packung zum Punktspielauftakt - Das hatte man sich aus Bargauer Sicht sicherlich anders vorgestellt. Mit 1:7 kam man zum Auftakt der Kreisliga A-Saison 13/14 unter die Räder des FC Normannia Gmünd II. Koc brachte die Gäste mit einem äußerst strittigen Strafstoß in der 11. Minute früh in Führung, die Su in der 33. und 45. Minute auf 0:3 ausbaute. Nach dem Seitenwechsel schraubte Burkhardt mit einem Hattrick die FCN-Führung gar auf 0:6, ehe Philipp Hudelmaier in der 70. der Bargauer Ehrentreffer gelang. Zehn Zeigerumdrehungen vor dem Abpfiff waren dann noch einmal die Gäste aus dem Schwerzer dran. Mendy beendete das muntere Scheibenschießen mit dem 1:7. FC Germania Bargau II: V. Maier,B. Klotzbücher, F. Watzer (60. F. Mayer), C. Soos, M. Rupp (51. Pa, Zoidl), R. Hübl, M. Daul, C. Singer (79. R. Neumann), B. Vogel, M. Wald, P. Hudelmaier


 

16. August 2013/joh - Eugen 'Muck' Barth wird 70 - Am Samstag feiert unser treues und langjährig ehrenamtlich tätiges Mitglied Eugen Barth seinen 70. Geburtstag. Nach seiner aktiven Fußballerkarriere übernahm der Jubilar in den Achtzigern Verantwortung als Stellvertretender Abteilungs-, Spielleiter und Ausschussmitglied unserer AH-Fußballer. Auch als aktiver Tennisspieler schwingt er bis heute für die Teams des FC Germania Bargau und die Senioren-Spielgemeinschaften mit dem TV Bargau das Racket. Auch dem aktiven Fußball ist er seit jeher verbunden. Als selbständiger Unternehmer und örtlicher Schuhmacher versorgte er den Verein und seine Teams über Jahrzehnte hinweg mit der notwendigen Sportausrüstung. Seit vielen Jahren dreht er nun schon als Platzkassierer bei den Heimspielen der 1. und 2. Mannschaft seine Runden und sorgt dafür, dass der Spielbetrieb finanzierbar bleibt. Ansonsten ist er ein treuer Zuschauer, Fan und Gönner der Schwarz-Weißen. Im Namen unserer Mitglieder bedanken wir 'Schuster Muck' für sein langjähriges Engagement, gratulieren recht herzlich zum feierlichen Anlass und wünschen ihm die notwendige Gesundheit für weitere viele Jahre in unseren Reihen!


 

11. August 2013/sb - 4:1-Testspielerfolg über Bezirksligist Winterbach - Im letzten Test vor dem Punktspielstart am kommenden Sonntag landeten die Schwarz-Weißen gegen den Rems-Murr-Bezirksligisten VfL Winterbach einen ungefährdeten 4:1-Sieg. Die Tore für den FCB erzielten nach torloser erster Spielhälfte: Stefan Voitk (54./FE), Stefan Kübler (64.), Christian Kreutter (68.), Aaron Fröhlich (72.). Torspieler Hannes Barth hielt bei seinem Comeback im FC-Trikot in der 68. Minute einen Foulelfmeter. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch (46. H. Barth), C. Betz, M. Unfried, A. Fröhlich, S. Voitk, L. Hauss (65. F. Frank), T. Klotzbücher, C. Kreutter, J. Nickel, S. Kübler, K. Hegele


 

11. August 2013/gt - Pokalaus beim TSGV Waldstetten II - Mit 0:2 verloren die Schützlinge des Trainergespanns Abele/Klotzbücher dem B-Ligisten TSGV Waldstetten II und verabschiedeten sich damit aus dem diesjährigen Bezirkspokalwettbewerb. FC Germania Bargau II: V. Maier, A. Neumann (46. M. Daul), B. Vogel, C. Soos, S. Klotzbücher, C. Singer, M. Wanner, M. Rupp (27. R. Hübl), D. Rieg jun., Pa. Zoidl (87. R. Neumann), D. Rieg sen.


 

10. August 2013/joh - Lara und Ex-Capitano Basti im Hafen der Ehe - Unser ehemaliger Spieler und Mannschaftskapitän Sebastian Sorg gab am Samstag seiner langjährigen Freundin Lara in der St. Cyriakus Kirche in Bettringen das Ja-Wort. Im Namen unserer Mitglieder gratulieren wir den beiden recht herzlich, wünschen ihnen für die gemeinsame Zukunft alles Gute und natürlich ein rauschendes Fest.


 

07. August 2013/joh - Ein Dutzend gegen zehn - In der ersten Runde des Bezirkspokalwettbewerbs traf der FCB II auf den AS Stella Italia Schwäbisch Gmünd. Auf dem alten Sportplatz in Herlikofen hatten die zu zehnt angetretenen Italiener über 90 Minuten hinweg nicht den Hauch einer Torchance. Trotzdem dauerte es fast eine halbe Stunde ehe die Schwarz-Weißen ihren munteren Torreigen eröffneten. Am Ende war die Truppe des Trainergespanns Abele/Klotzbücher zwölf Mal erfolgreich und sicherten sich den Einzug in die zweite Pokalrunde. Die Bargauer Torschützen: Daniel Rieg jun. (4), Johannes Nickel (3), Philipp Hudelmaier (2), Roman Hübl, Aaron Fröhlich und Marcel Wanner. FC Germania Bargau II: V. Maier (70. D. Barth), C. Betz (46. A. Neumann), C. Soos, O. Istel (50. M. Wanner), F. Watzer (46. C. Singer), R. Hübl, B. Vogel, A. Fröhlich, P. Hudelmaier (50. F. Mayer), J. Nickel, D. Rieg jun.


 

06. August 2013/joh - Ewig grüßt das Murmeltier - Eine weitere Niederlage setzte es für die Schwarz-Weißen beim TSV Wäschenbeuren. Der Heimatverein des neuen FCB-Coach Michael Kuhn, der im letzten Jahr aus der Kreisliga A absteigen musste, machte dem FCB bereits im ersten Durchgang das Leben schwer, zeigte bedingungslosen Einsatz und kämpfte um jeden Zentimeter Boden. Nachdem man eine Vielzahl hundertprozentiger Tormöglichkeiten ausgelassen hatte, gelang Christoph Betz fünf Zeigerumdrehungen vor dem Seitenwechsel das vermeintlich erlösende 1:0 für die Germania. Die Platzherren kamen nach dem Gang in die Kabinen zum überraschenden Ausgleich und witterten Morgenluft, als der FCB nach zahlreichen Wechseln völlig den Faden verlor. Mit dem Schlusspfiff markierte der TSV den Siegtreffer und sorgte damit für weitere Ernüchterung im Bargauer Lager. FC Germania Bargau: V. Maier, C. Betz (60. A. Neumann), O. Istel (60. C. Soos), S. Voitk (60. M. Wanner), L. Hauss, P. Hudelmaier (60. F. Mayer), C. Kreutter (60. C. Singer), C. Frey, T. Klotzbücher (46. B. Vogel), J. Nickel (60. D. Rieg jun.), S. Eggert


 

04. August 2013/joh - Dritte Niederlage in Folge - Auch gegen den A-Ligisten TSV Schlechtbach aus dem Rems-Murr-Kreis präsentierten sich die Schwarz-Weißen nicht in Bestform und kassierten eine 3:4-Niederlage. Das bunt zusammen gewürfelte Team von Stefan Klotzbücher dominierte den ersten Durchgang und ging durch Christian Frey in der 4. Minute in Führung. Der letztjährige Sechste der Kreisliga A I im Fußballbezirk Rems-Murr glich in der 15. Minute aus, doch Philipp Hudelmaier und Tobias Klotzbücher drehten den Spieß dann bis zum Seitenwechsel zu Gunsten der Germania und schraubten das Zwischenergebnis auf 3:1. Im zweiten Durchgang wurde auf Bargauer Seite munter durchgewechselt. Auf acht Positionen gab es Änderungen und damit auch den großen Bruch. Die Gäste aus dem Wieslauftal nutzten die Nachlässigkeiten des FCB in der Rückwärtsbewegung und bogen das Ergebnis in der Schlussphase noch herum. Drei Treffer in den zweiten 45 Minuten sorgten für den 3:4-Endstand. FC Germania Bargau: V. Maier (46. D. Barth), L. Hauss, F. Watzer (66. L. Huttenlauch), F. Frank (46. L. Vogel), A. Fröhlich, S. Voitk (46. M. Wald), T. Klotzbücher (46. F. Mayer), S. Kübler (46. M. Wanner), P. Hudelmaier, M. Cutic (46. A. Neumann), C. Frey (62. F. Wengert)


 

02. August 2013/joh - Testspielpleite gegen A-Ligist Lorch - Nur knappe 48 Stunden nach der knappen 0:1-Niederlage im Verbandspokal auf eigenem Platz gegen Echterdingen, musste die Elf von Michael Kuhn gegen den A-Ligisten eine weitere Pleite hinnehmen. Nach torloser erster Hälfte gerieten die aus Spielern des A-Junioren-, Landesliga- und Kreisliga-Kaders zusammengestellten Schwarz-Weißen in der 55. Minute durch einen von Kreeb verwandelten Strafstoß in Rückstand. Drei Zeigerumdrehungen später erhöhte Ehmann für die Gäste und Kreeb setzte in der 77. Minute das 0:3 drauf. Mehr als das 1:3 durch Daniel Rieg jun. in der 83. Minute hatte der FCB den Klosterstädtern an diesem Abend nicht entgegenzusetzen. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, H. Balci, S. Kübler, S. Voitk, F. Frank (13. P. Hudelmaier), C. Kreutter, T. Klotzbücher (51. F. Wengert), B. Vogel, M. Cutic (46. D. Rieg jun.), M. Wald (L. Vogel), C. Frey (70. F. Mayer)


 

31. Juli 2013/gt - Pokalaus gegen Klassenkamerad Echterdingen - Nach dem Galaauftritt gegen die Stuttgarter Kickers II in der ersten Runde unter der Woche, folgte für den FC Germania Bargau nun der Knock-Out in Runde zwei gegen den TV Echterdingen. „Wir waren vor dem Tor nicht clever genug“, urteilte FCB-Trainer Michael Kuhn nach dem Spiel. Seine Mannschaft ließ besonders in den zweiten 45 Minuten zu viele Möglichkeiten liegen und durfte sich am Ende nicht über die Niederlage beschweren. Wie es vor dem Tor geht, zeigten die Gäste in Person von Nils Schaller in der 68. Minute. Der Echterdinger Offensivmann holte geschickt einen Freistoß in Strafraumnähe heraus, legte sich den Ball zurecht und zimmerte den Ball unhaltbar für Lukas Huttenlauch ins Netz. Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner wusste: Es sollte der einzige Treffer an diesem Pokalabend in Bargau bleiben. Zuvor hatten die Bargauer in einem Spiel mit vielen Fehlpässen und wenig Spielfluss allerdings etliche Chancen, um ihrerseits in Führung zu gehen. Tobias Klotzbücher scheiterte in der ersten Halbzeit mit seinem Freistoß nur am Lattenkreuz (38.) und auch Christian Frey gelang es nicht, den stark haltenden Echterdinger Schlussmann Serdar Kurz zu überwinden (39.). Das selbe Bild in den zweiten 45 Minuten. Zunächst verpasste Christian Kreutter nach feiner Vorarbeit von Frey (48.) nur knapp. Drei Zeigerumdrehungen war Frey zu überrascht über einen Abpraller von Kurt und schoss den Ball über den Querbalken. Und wieder nur wenige Minuten später blieb erneut Frey am souveränen Kurt hängen (58.), der seine Farben zum wiederholten Male im Spiel hielt. Der Treffer für den FCB wollte und wollte einfach nicht fallen. Somit kam in Bargau eine alte Fußballweisheit zum Tragen: Wer vorne keine Tore schießt, wird hinten bestraft. So geschah es letztlich dann auch in der 68. Minute als Schaller seine Cleverness ausnutzte und den Freistoß versenkte. Die Mannschaft von Michael Kuhn drängte zwar in der Folge auf den Ausgleich. Doch erneut war es Frey, der es auch nicht mit einem Lupfer schaffte Kurt zu überwinden (73.). Auch Stefan Kübler scheiterte im Eins-gegen-Eins am Echterdinger Schlussmann. So blieb es nach 90 gespielten Minuten beim 0:1 aus Bargauer Sicht – eine unglückliche, aber aufgrund der schwachen Chancenverwertung nicht unverdiente Niederlage. Dem FCB-Trainer Michael Kuhn bleibt nun noch etwas Zeit, um die Schwächen in der Offensive seiner Mannschaft vor dem Saisonstart noch auszumerzen. Denn kämpferisch und spielerisch können die Bargauer mithalten, das haben die Spieler gegen Echterdingen bewiesen. Doch vor dem gegnerischen Tor fehlt den Akteuren noch die Cleverness, um auch ein solches Spiel mal für sich zu entscheiden. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Frank (84. Wald), Unfried, Voitk, Balci, Fröhlich, T. Klotzbücher (81. Vogel), Kreutter, Kübler (77. Cutic), Frey, Hegele


 

 

30. Juli 2013/joh - Bezirkspokalauslosung und Fair-Play-Auszeichnung - Am Dienstagabend war der FC Germania Bargau wieder einmal Gastgeber für den Fußballbezirk Kocher/Rems, der im Clubheim seine Auslosung für die ersten beiden Runden im Bitburger-Bezirkspokal durchführte und in Zusammenarbeit mit der Rems-Zeitung und der Kreissparkasse Ostalb die Siegerehrung des FAIRPLAY-Wettbewerbs der Saison 2012/2013 vornahm. Zusammen mit Bezirksspielleiter Helmut Vogel zog unser Juniorenspieler Jannik Krause die Lose und bescherte seinem Heimatverein mit Stella Italia einen 'internationalen' Gegner in Runde eins. Die Partie steigt am Mittwoch, 07. August auswärts in Herlikofen. FCB-Abteilungsleiter Ralf Klotzbücher durfte danach aus den Händen des Bezirksvorsitzenden Jens-Peter Schuller einen Spielball in Empfang nehmen, weil man die Landesligarunde 12/13 in der Staffel II als fairstes Team abgeschlossen hatte. Künftig werden auch diejenigen Teams in die offizielle Wertung genommen, die auch auf Verbandsebene aktiv sind. Der FCB II landete in diesem Jahr in der 'Gmünder Wertung' auf dem achten Rang und blieb erstmals seit Einführung des Wettbewerbs vor mehr als 15 Jahren ohne Auszeichnung!


 

28. Juli 2013/joh - Bezirksligist Lindach besiegt - Im Rahmen des Trainingslagers auf eigenem Gelände besiegte der FCB II am Sonntagvormittag den frischgebackenen Bezirksligisten TV Lindach mit 2:0. Die Jungs des neuen Trainergespanns Abele/Klotzbücher zeigten trotz der unmenschlichen Temperaturen große Laufbereitschaft und taktische Disziplin. In Durchgang eins markierte Torjäger Daniel Rieg jun. nicht unverdient die Bargauer Führung. Auch in den zweiten 45 Minuten stand die schwarz-weiße Defensive sehr gut und ließ kaum Möglichkeiten zu. Wenn einmal etwas vors von Lukas Huttenlauch gehütete Tor kam, waren die Bälle eine leichte Beute des Bargauer Landesliga-Schlussmanns. Vorne sorgte Philipp Hudelmaier mit dem 2:0 dann für die Entscheidung zu Gunsten des A-Ligisten. FC Germania Bargau II: L. Huttenlauch, C. Betz (46. M. Wald), M. Geller (70. F. Wengert), O. Istel (77. A. Klotzbücher), R. Hübl, C. Singer (46. F. Watzer), B. Vogel (70. M. Wanner), P. Hudelmaier, M. Cutic (77. L. Vogel), D. Rieg jun (62. Mayer), M. Rupp (62. Pa Zoidl)


 

26. Juli 2013/joh - FCB sorgt für Pokalsensation - In der 1. Runde des Bitburger Verbandspokals schaffte der FCB gegen den SV Stuttgarter Kickers II eine kleine Sensation. Mit 2:1 besiegte die Truppe von FC-Coach Michael Kuhn den Traditionsclub aus der Landeshauptstadt und zog damit in die 2. Runde ein. Bei tropischen Temperaturen gelang Tobias Klotzbücher in der 26. Minute die 1:0-Führung für die couragiert aufspielenden Schwarz-Weißen. Wie schon in den vorangegangenen Testspielen gegen die höherklassigen Teams aus Göppingen und Gmünd zeigte der FCB keinen Respekt vor dem großen Namen und brachte den von Ex-VfB-Profi Jürgen Hartmann trainierten Oberligisten ein ums andere Mal in Verlegenheit. Kaiser schaffte für die Blauen aus Degerloch zwar kurz vor dem Seitenwechsel den glücklichen 1:1-Ausgleich, doch direkt nach Wiederanpfiff stellte Kevin Hegele mit dem 2:1 für den FCB die Weichen auf Sieg. Leider ließen sich die Germanen von der extrem harten Gangart der Gäste provozieren. Nachdem die Kickers schon im ersten Durchgang vorwiegend durch ihre ruppige Spielweise aufgefallen waren, ließ sich Daniel Neumann in der 68. Minute nach einem brutalen Foul von Michel Schäfer zu einer Rangelei hinreißen und sah, gemeinsam mit dem eigentlichen Übeltäter, die Rote Karte. Am Ende zogen die Schwarz-Weißen trotz dieses kleinen Wermuttropfens völlig verdient in die zweite Pokalrunde ein. FC 'Pokalhelden' Bargau: V. Maier, L. Hauss (60. F. Frank), H. Balci, M. Unfried (90. B. Vogel), D. Neumann, S. Voitk, T. Klotzbücher (46. Ph. Zoidl), C. Kreutter, S. Kübler (85. M. Rupp), C. Frey (75. J. Nickel), K. Hegele


 

19.-21. Juli 2013/sb - Bargau im Zeichen des Sports - An allen drei Tagen lachte die Sonne beim 16. Bargauer Sportwochenende. Die sportlichen Leistungen litten nicht unter der Hitze und alle Wettbewerbe wurden erfolgreich und mit großer Zuschauerresonanz über die Bühne gebracht. Ein besonderer Dank der Organisatoren galt Winfried Klotzbücher, der nach jedem Wettkampftag für einen optimalen Rasenplatz sorgte, indem er oft manuell den Rasen sprengte. Das Wetter am Bargauer Sportwochenende war wie gemacht für das Beachvolleyball-Turnier, bei dem acht Freizeitteams um den Pokal kämpften. Der FC Bargau gewann zum Auftakt des Sportwochenendes gegen den höherklassigen Nachbarn Normannia Gmünd überraschend mit 3:1 Toren. Die Tore erzielten Frey und Kübler (2), bei einem Treffer von Catizone zum 2:1 für Gmünd.
In der Vorrunde des D-Junioren-Turniers gewannen der FC Spraitbach, der TSV Mutlangen I und der TSV Heubach ihre Gruppen. In der Zwischenrunde dominierten der spätere Sieger FC Ellwangen und der TSV Mutlangen I. Im Finale ließ sich Ellwangen nicht beirren, schlug den TSV Mutlangen I mit 2:1 Toren und schnappte sich den Siegerpokal. Die Bronzemedaille sicherte sich die SGM Bargau/Weiler I vor dem FC Spraitbach.
Beim 43. Bargauer Dorfpokal im Kleinfeldfußball, der zwischen zehn Teams ausgetragen wurde und bei dem traditionell der Spaß und die Gaudi im Vordergrund stehen, war in diesem Jahr die Mannschaft „La-tente Talente“ erfolgreich. Schwer kämpfen musste „La-tente Talente“, denn sowohl im Halbfinale wie auch im Finale benötigten die Kicker jeweils das knappste Ergebnis, nämlich ein 1:0, um die Siegertrophäe 2013 vor der „FJB“ , der „SGM Jugendtrainer-AH“ und den „Thekenathleten“, in den Händen zu halten. Ergebnisse der Platzierungsspiele: Spiel um Platz neun: TV Hühner - Chicas 3:0 Spiel um Platz sieben: TV Allstars - Bolz Scholz 1:0 Spiel um Platz fünf: Glasbier Rangers - Tribbel Ballerinas 1:0 Spiel um Platz drei: SGM Jugendtrainer-AH - Thekenathleten 6:5 n. E. Finale: La-Tente Talente - FJB 1:0
In der Gruppe A der F-Junioren dominierte der TV Lindach mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 15:4. Zweiter wurde der TSV Böbingen. In der anderen Gruppe dominierte der TSGV Waldstetten vor dem SV Hussenhofen. Im Halbfinale unterlag der TV Lindach dem SV Hussenhofen mit 9:10 n, E., im weiteren Halbfinale gewann Böbingen gegen Waldstetten mit 1:0. Dritter wurde der TSGV Waldstetten, der gegen den TV Lindach mit 9:8 n. E. gewann. Das Finale gewann der TSV Böbingen ebenfalls im Elfmeterschießen mit 6:5 gegen den SV Hussenhofen.
Bei den E-Junioren dominierte in der Gruppe A der TSV Bartholomä mit drei Siegen und einem Remis, gefolgt vom TSV Heubach. In der Gruppe B ließ die SG Bettringen nichts anbrennen, Zweiter wurde der FC Spraitbach. Im anschließenden Halbfinale verlor der FC Spraitbach Bartholomä I mit 0:1, im anderen Halbfinale schlug Bettringen I den TSV Heubach I mit 6:5 n. E.. Im Endspiel gewann Bartholomä klar mit 3:0 gegen die SG Bettringen. Dritter wurde der FC Spraitbach mit einem 5:3-Sieg n. E. gegen den TSV Heubach I, der den vierten Platz belegte.
Fünf Bambini-Mannschaften und sechs Super-Bambini-Teams sorgten am Sonntagnachmittag für blendende Unterhaltung. Bei den Bambini-Mannschaften waren neben Gastgeber FC Bargau noch der TSV Heubach, der TSGV Waldstetten, die SG Bettringen und der TV Weiler am Start. Es spielte jeder gegen jeden und es fielen insgesamt 54 Tore. Die Allerjüngsten hatten bei den Spielen der Super-Bambini trotz diesen heißen Temperaturen viel Spaß am Fußball. Jede Menge Tore sorgten für viel Stimmung auf dem FC Sportplatz. Neben dem FC Spraitbach, SG Bettringen, TSGV Waldstetten und dem TSV Mutlangen waren auch noch zwei Mannschaften aus Bargau auf Torejagd. Jede Mannschaft konnte einige Treffer für sich verbuchen.
Ohne Satzverlust (7:0) marschierten die „DJK Jedermänner“ im Beachvolleyball vor Vorjahressieger „Talentfrei“ und den „Netzflüsterern“ durch das Turnier der acht Freizeitteams. Auf den weiteren Plätzen folgten: 4. Alle an die Bar, 5. Sputnix, 6. Freibadbeacher, 7. TSGV Rechberg, 8. Hyaz


 

21. Juli 2013/joh - 7:1-Erfolg über den TSGV Rechberg - Zum Abschluss des 16. Bargauer Sportwochenendes bekamen die Kicker der Bargauer Kreisliga A-Mannschaft die Chance für einen Auftritt vor heimischer Kulisse. Als Gegner hatte man den TSGV Rechberg verpflichtet. Dieser ging zwar durch Heilig in Führung, wurde dann aber mit 7:1 (2:1) vom Platz gefegt. Die Tore für den Gastgeber erzielten Aaron Fröhlich, Daniel Rieg jun. (2), Milos Cutic (3) und in 'Ebbe Sand-Manier' Felix Mayer. FC Germania Bargau II: V. Maier, B. Klotzbücher (46. F. Mayer), M. Geller, O. Istel (46. E. Krenzler), F. Frank (46. F. Watzer), R. Hübl, M. Cutic, B. Vogel (58. M. Wanner), A. Fröhlich (64. F. Wengert), D. Rieg jun. (64. R. Neumann), J. Nickel (46. P. Hudelmaier)


 

 

19.-21. Juli 2013/joh - Einladung zum 16. Bargauer Sportwochenende - Von Freitag bis Sonntag steht beim Bargauer Sportwochenende wieder alles im Zeichen des Balles: Aktivenfußball, Juniorenturniere und das Freizeitturnier der Beachvolleyballer locken hoffentlich wieder viele Sportfreunde auf das FC-Gelände. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Die üblichen Leckereien aus Pfanne, Grill und Bräter, die leckeren Fladenvariationen und Wasseralfinger Bierspezialitäten verwöhnen die Gaumen unserer Besucher. Am Sonntag gibt es ab 11.30 Uhr im Clubheim natürlich auch wieder den traditionellen Mittagstisch. Alle Sportfreunde aus Bargau und der Umgebung sind herzlich eingeladen!

Freitag, 19. Juli:  FC Germania Bargau vs. FC Normannia Gmünd, 18:30 Uhr

Samstag, 20. Juli: KSK Ostalb Cup für D-Junioren (ab 9:00 Uhr), KSK Ostalb Cup für F-Junioren (ab 13:30 Uhr), Bargauer Dorfpokal im Kleinfeldfußball (ab 17:00 Uhr), LIVE-Musik (ab 20:30 Uhr)

Sonntag, 21. Juli: KSK Ostalb Cup für E-Junioren (ab 9:00 Uhr), Beachvolleyballturnier für Freizeitmannschaften (ab 10:00 Uhr), KSK Ostalb Cup für Bambini-Mannschaften (ab 13:30 Uhr), FC Germania Bargau II vs TSGV Rechberg (17:30 Uhr)

Die Spielpläne für die Juniorenturniere können per Mausklick heruntergeladen werden. Alle Angaben jedoch ohne Gewähr!


 

 

19. Juli 2013/joh - Testspielsieg gegen den FC Normannia - Auch im zweiten Vorbereitungsspiel durfte der neue FCB-Coach Michael Kuhn mit dem Auftreten seiner Truppe zufrieden sein. Zum Auftakt des Bargauer Sportwochenendes besiegten die Schwarz-Weißen den FC Normannia Gmünd mit 3:1. Bereits im ersten Durchgang konnten die Platzherren dem Verbandsligisten Paroli bieten. Nachdem die Gäste aus dem Schwerzer in Person von Routinier Giuseppe Catizone gleich zu Beginn einen Foulelfmeter verschossen hatten, brachten Neuzugang Christian Frey und Stefan Kübler den FCB mit zwei schön heraus gespielten Toren in Front. Die Normannia konnte zwar noch vor dem Seitenwechsel durch Catizone auf 2:1 verkürzen, aber auch nach dem Seitenwechsel und zahlreichen personellen Veränderungen bei beiden Teams hatte der FCB die klareren Torgelegenheiten. Stefan Kübler gelang unmittelbar nach Wiederanpfiff das 3:1 für die Germania. Während der FCN mit der Hereinnahme von Benjamino Molinari im zweiten Durchgang ein wenig effektiver und gefährlicher nach vorne spielte, blieb die Heimelf um Mannschaftskapitän Stefan Voitk mit schnellen Kontern gefährlich und zwangen den Gmünder Keeper Kühnle zu einigen Paraden. Sandro Eggert, Johannes Nickel und Stefan Kübler verpassten gute Möglichkeiten um den Bargauer Vorsprung weiter auszubauen. Auf der anderen Seite überzeugte auch FCB-Schlussmann Lukas Huttenlauch, der zweimal glänzend parierte und damit den verdienten Bargauer 3:1-Erfolg über die Gmünder Nummer eins in trockene Tücher packte. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl (46. M. Unfried), D. Neumann (46. M. Rupp), H. Balci (46. F. Frank), L. Hauss (46. A. Fröhlich), S. Voitk,  C. Kreutter (46. T. Klotzbücher), S. Kübler, S. Eggert, C. Frey (70. J. Nickel), K. Hegele (46. O. Bayram)


 

15. Juli 2013/joh - Weitere Neuzugänge verstärken den FCB - Auch nach dem offiziellen Ende der Wechselperiode hat der FCB seine Anstrengungen fortgesetzt, den Kader der ersten und zweiten Mannschaft zu verstärken. Mit Onur Bayram (FC Normannia Gmünd) und Lucas Hauss (TSGV Waldstetten) wurden zwei weitere junge Akteure verpflichtet, die sich gute Chancen ausrechnen dürfen, künftig im Bargauer Landesligateam aufzulaufen. Der technisch versierte Onur Bayram spielte viele Jahre für den TSV Heubach in der Bezirksliga bevor er im letzten Sommer zum Verbandsligisten FC Normannia wechselte. Dort absolvierte er einige Spiele in der ersten Mannschaft bevor er sich eine Kreuzbandverletzung zuzog, die ihn dann bis ins Frühjahr hinein schachmatt setzte. Der junge Lukas Hauss spielte in der Jugend ebenfalls beim Gmünder Traditionsclub und wechselte dann im Aktivenalter zum TSGV Waldstetten, wo er sich im defensiven Mittelfeld schnell zu einer festen Größe entwickelte. Außerdem konnten die Bargauer Verantwortlichen mit Viktor Maier einen talentierten Torspieler verpflichten, der sein fußballerisches Rüstzeug bei den Bargauer Junioren erwarb. Zuletzt spielte der groß gewachsene Schlussmann bei den Junioren des VfR Aalen, bevor er eine Fußballpause einlegte. Alle drei Spieler begrüßen wir recht herzlich beim FC Germania Bargau und wünschen ihnen im schwarz-weißen Trikot viel Spaß und Erfolg!


 

13. Juli 2013/joh - Unentschieden gegen Verbandsligist Göppingen - Mit einem 3:3-Unentschieden gegen den von Norbert Stippel trainierten Verbandsligisten SV Göppingen starteten die Schwarz-Weißen in die Testspielphase zur Vorbereitung auf die Landesligasaison 2013/2014. Durch Tore von Stefan Voitk (FE, 28.) und Daniel Neumann (45.) führte die Germania zur Halbzeit mit 2:1, Brück hatte für den SVG in der 42. Minute kurzzeitig ausgeglichen. Dem erneuten Göppinger Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Mannschaftskapitän Chris Loser (59.) folgte drei Zeigerumdrehungen später durch Daniel Neumann erneut wieder die Bargauer Führung. Doch auch die Gäste aus dem Filstal legten noch einmal nach und sorgten durch Lars Ruckh fünf Minuten vor dem Ende per verwandeltem Foulelfmeter für den 3:3-Endstand. Der neue FCB-Coach Michael Kuhn war mit dem Teilerfolg gegen den höherklassigen Gegner sehr zufrieden: "Göppingen hat uns zwar spielerisch wie erwartet dominiert, aber in der Defensive haben wir uns taktisch geschickt verhalten und sind über 90 Minuten sehr kompakt gestanden. Trotzdem warten in den nächsten Wochen in taktischer und athletischer Hinsicht noch jede Menge Arbeit auf uns!" FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Ph. Zoidl (46. M. Unfried), C. Betz (46. F. Frank), H. Balci, D. Neumann, S. Voitk (58. P. Hudelmaier), T. Klotzbücher (58. B. Vogel), K. Hegele, S. Eggert (58. J. Nickel), C. Kreutter (58. M. Cutic), C. Frey (46. O. Bayram)


 

11. Juli 2013/joh - Herzlichen Glückwunsch, Sigge! - Im Namen aller Vereinsmitglieder gratulieren wir am Donnerstag unserem langjährigen Öffentlichkeits- und Pressereferenten Siegfried Betz zu seinem 50. Geburtstag. Nachdem er alle Jugendmannschaften durchlaufen hatte, spielte er viele Jahre für die Schwarz-Weißen in der Bezirks- und Landesliga. Außerdem war er als Schriftführer für den Hauptverein im Einsatz. Auch nach seiner Karriere als aktiver Fußballer blieb er der Fußballabteilung seines Heimatvereins treu. Als Presseberichterstatter für das Bargauer Mitteilungsblatt, die Gmünder Tagespost und die Rems-Zeitung versorgt er die Öffentlichkeit in den vergangenen Jahren mit den notwendigen Informationen und aktuellen Berichten über die beiden aktiven FCB-Teams. Auch das Stadionheft 'Germania Aktuell' wäre ohne seine Mitarbeit nicht bei jedem Heimspiel zur Hand und nebenbei verwaltet er die Spiel- und Spielerstatistik unserer aktiven Kicker. Zu seinem 50. Wiegenfest wünschen wir ihm alles Gute, die notwendige Gesundheit  für weitere viele gemeinsame Jahre und für die nächste Saison: Nerven wie Drahtseile und einen stets funktionierenden Kugelschreiber!


 

08. Juli 2013/joh - Trainingsauftakt der Aktiven - Am Montagabend starteten die FCB-Aktiven zusammen mit dem neuen Trainerstab Michael Kuhn, Markus Abele, Stefan Klotzbücher und Markus Weber in die Vorbereitung auf das Landesliga- und Kreisliga A-Spieljahr 2013/2014. Bei herrlichen Wettbedingungen begrüßten die Abteilungsleiter Ralf Klotzbücher und Gerhard Hegele die Neuzugänge und den neuen Coach unterm Scheuelberg bevor die erste gemeinsame schweißtreibende  Trainingseinheit begann.


 

01. Juli 2013/joh - Oberligist kommt nach Bargau - Die Losfee hat dem FCB für die erste Runde im Verbandspokalwettbewerb 2013/2014 den Oberligisten SV Stuttgarter Kickers beschert. Am 26./27./28. Juli gastieren die Drittliga-Reserve des Traditionsclubs unterm Scheuelberg. Sollte der FCB den Einzug in die nächste Runde schaffen, trifft man auf den Sieger aus der Partie Spvgg Feuerbach vs. TV Echterdingen.


 

07. Juli 2013/joh - Jubilar Edelbert Barth beim 80er-Umzug - Unser langjähriges und treues Vereinsmitglied Edelbert 'Bommes' Barth nahm anlässlich seines anstehenden 80. Geburtstages am Umzug seines Jahrgangs in Schwäbisch Gmünd teil. dabei gratulierte ihm unter anderem eine Abordnung des 1. FC Germania Bargau. Die besten Wünsche deshalb auch an dieser Stelle!


 

01. Juli 2013/joh - Neuzugänge stehen fest - Nach Ablauf der Wechselfrist am 30. Juni stehen die Neuzugänge des FC Germania Bargau fest. Der neue Landesligacoach Michael Kuhn wird assistiert durch die langjährigen FC-Aktiven Markus Abele, Stefan Klotzbücher und Markus Weber. Nach den Abgängen von einigen Stammspielern konnten die Verantwortlichen mit Harun Balci (SG Bettringen), Milos Cutic (FC JAT Fellbach), Christian Frey (TSV Böbingen), Christian Kreutter (FV Sontheim-Brenz) und Johannes Nickel (SV Hussenhofen) fünf Neuzugänge präsentieren. Darüber hinaus stoßen aus der eigenen Jugend mit Marcel Wanner und Fabio Watzer zwei junge Talente zu den Aktiven der ersten und zweiten Mannschaft. Während der Ex-Sontheimer Mittelfeldspieler Christian Kreutter mit Landesligaerfahrung aufwarten kann, gehörte Harun Balci beim Bezirksligazweiten SG Bettringen zum Stammpersonal in der Defensive. Auch der Böbinger Christian Frey konnte bei seinem Gastspiel beim TV Heuchlingen bereits höherklassig Erfahrung sammeln, bevor er in der Winterpause zu seinem Heimatverein zurückwechselte und mit seinen Toren maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Grün-Weißen hatte. Milos Cutic kommt ebenfalls aus Böbingen kickte aber bereits im Jugendalter für den FC Normannia Gmünd und die SG Bettringen. Zuletzt schnürte der torgefährliche Mittelfeldakteur für den A-Ligisten FC JAT Fellbach die Fußballschuhe. Mit Johannes Nickel kehrt ein alter Bekannter vom SV Hussenhofen zum FCB zurück. Bereits in den Spieljahren 10/11 und 11/12 ging er als Mittelstürmer für die Germania auf Torejagd und startet nun einen zweiten Anlauf im Trikot der Schwarz-Weißen. Darüber hinaus werden zum Trainingsbeginn am 8. Juli auch einige weitere Spieler der A-Junioren die Möglichkeit bekommen sich zu präsentieren. Der eine oder andere konnte ja bereits in der Endphase der Saison 2012/2013 erste Erfahrungen in der Landes- bzw Kreisliga A sammeln. Nicht mehr im FCB-Kader vertreten ist dagegen Keeper Benjamin Wahl. Er hat sich zu einer Rückkehr zum TSV Großdeinbach entschlossen. Zur Vorbereitung auf die Saison wurden (bislang) folgende Testspiele terminiert: FCB vs. SV Göppingen (Samstag, 13. Juli), FCB vs. FC Normannia Gmünd (Freitag, 19. Juli), FCB II vs. TSGV Rechberg (21. Juli), FCB vs. SF Lorch (Freitag, 02. August), TSV Schlechtbach vs. FCB II (Sonntag, 04. August), TSV Wäschenbeuren vs. FCB (06. August), FCB vs. VfL Winterbach (11. August). Die erste Runde im Verbandspokal findet am Wochenende 26./27./28. Juli statt. Der Gegner wird am kommenden Samstag, 06. Juli ermittelt. Der Punktspielauftakt ist für 17./18. August mit einem Heimspiel gegen den Lokalrivalen TSV Essingen terminiert.


 

20. Juni 2013/joh - Markus Abele war spielberechtigt - Aufatmen beim FC Germania Bargau. Das Verbandsgericht hat den Einspruch des SV Göggingen gegen die Wertung des Relegationsspiels am vergangenen Sonntag in Waldhausen als unbegründet zurückgewiesen. Damit ist die Partie dem tatsächlichen Ausgang nach zu werten und der FCB darf auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A antreten. Die Überprüfung der Spielberichte durch das Sportgericht ergab, dass der Bargauer Spieler Markus Abele zum maßgeblichen Zeitpunkt vor dem vorletzten offiziellen Spieltag der allgemeinen Verbandsspielrunde der unteren Mannschaft nicht mehr Stammspieler der höheren Mannschaft seines Vereins war. Gemäß § 11c Nr. 1 Abs. 3 SpO verliert ein Spieler seine Stammspielereigenschaft, indem er in vier aufeinanderfolgenden Pflichtspielen der höheren Mannschaft nicht zum Einsatz kommt. Wie vom Verein vorgetragen hat der Spieler Markus Abele sein letztes Spiel bei der Landesliga-Mannschaft des FC Germania Bargau beim Nachholspiel am 24.04.2013 gegen den SV Vaihingen bestritten. In den nachfolgenden acht Spielen der Landesliga-Mannschaft kam er nicht zum Einsatz. Dadurch hat der Spieler Markus Abele seine Stammspielereigenschaft verloren und auch nicht wiedererlangt. Nachdem das Urteil bereits am frühen Nachmittag bei Ralf Klotzbücher eingegangen war, fiel dem FCB-Abteilungsleiter und den anderen Bargauer Verantwortlichen ein Stein vom Herzen: "Auch wir waren plötzlich nicht mehr ganz sicher, ob wir alles richtig gemacht haben. Die Formulierungen in der Spielordnung ist für Normalsterbliche und Nichtjuristen fast nicht mehr zu verstehen. Trotzdem sind wir jetzt natürlich froh, dass wir in dieser Hinsicht keinen Fehler gemacht haben. Es gibt jetzt aber auch überhaupt keinen Grund dem SV Göggingen und seinen Verantwortlichen böse zu sein. Der Einspruch zur Klärung des strittigen Sachverhalts war absolut legitim und der SVG hat nur sein gutes Recht in Anspruch genommen!"


 

19. Juni 2013/joh - Klassenerhalt in der A-Junioren-Bezirksstaffel - Obwohl die A-Junioren der SGM Bargau/Weiler vor einigen Wochen als Vorletzter auf sportlichem Weg den Abstieg aus der Bezirksstaffel nicht verhindern konnten, darf man nun doch auch im kommenden Spieljahr 2013/2014 in dieser Klasse antreten. Der Meister FV Sontheim-Brenz verlor zwar die Aufstiegsspiele gegen den SGK Freiberg II, steigt aber trotzdem in die Verbandsstaffel auf, weil gleichzeitig die SGK Freiberg I aus der Oberliga abgestiegen ist und nicht zwei Teams aus dem gleichen Verein in ein und derselben Liga spielen dürfen. Somit reduziert sich die Zahl der Absteiger in der Bezirksstaffel. In Kooperation mit dem TSV Böbingen, FC Mögglingen und dem TV Heuchlingen wird die SGM Bargau/Weiler unter dem Namen 'Juniorteam Rems' diesen Startplatz in der höchsten Spielklasse des Bezirks Kocher-Rems einnehmen.


 

18. Juni 2013/joh - Gögginger Einspruch gegen die Spielwertung - Der unterlegene Relegationsgegner des FCB II hat am Dienstag fristgerecht beim Sportgericht des Württembergischen Fußballverband Einspruch gegen die Wertung des Spiels in Waldhausen eingelegt. Dem FC Bargau wird vorgeworfen, dass Markus Abele nach § 11c der wfv-Spielordnung mit 17 Einsätzen in 33 Pflichtspielen (Punkt- und Pokalspiele) in der Landesligaelf den Status eines Stammspielers hat und demzufolge im Relegationsspiel nicht hätte eingesetzt werden dürfen. Aus Bargauer Sicht war der Stammspielerstatus für Markus Abele erloschen nachdem er verletzungsbedingt zwischen dem 25. April und 15. Juni kein Spiel in der ersten Mannschaft bestreiten konnte und insgesamt acht Partien pausierte. Das Verbandsgericht hat den FCB nach dem Eingang des Gögginger Einspruchs heute zu einer schriftlichen Stellungnahme aufgefordert. Die Sportrichter werden nun entscheiden müssen, wer den Text der äußerst 'schwammig' formulierten Statuten richtig ausgelegt hat. Das Urteil wird endgültig darüber entscheiden, wer dann im kommenden Jahr in der Kreisliga A antreten darf.


 

 

16. Juni 2013/joh - Herzschlagfinale mit positivem Ende - Mit 1:0 besiegte die zweite Mannschaft des FC Germania Bargau im abschließenden Relegationsspiel zur Kreisliga A I den Vizemeister der Kreisliga B II SV Göggingen und sicherte sich damit den Verbleib in der Kreisliga A. Philipp Hudelmaier war der Mann des Tages, drei Zeigerumdrehungen vor der drohenden Verlängerung gelang ihm das goldene Tor. Aufgrund der extremen Hitze entwickelte sich in Waldhausen ein Spiel ohne hohes Tempo und leider auch ohne allzu viele Torraumszenen. Der B-Ligist verlegte sich aufs Reagieren während dem FCB zum Agieren die spielerischen Mittel fehlten. So blieb die hart geführte Partie bis zum Halbzeitpfiff torlos. Auch in den zweiten 45 Minuten dominierte der FCB, hatte ein leichtes spielerisches Übergewicht, blieb aber im Abschluss lange Zeit harmlos. Für zweifelhafte Stimmung sorgten lediglich einige allzu frenetische Bargauer Anhänger, wegen deren Fehlverhalten die Partie in der 67. Minute sogar für kurze Zeit unterbrochen werden musste. Als sich die beiden Lager bereits auf eine Verlängerung eingestellt hatten, schlugen die Schwarz-Weißen doch noch zu. Bei einer undurchsichtigen Aktion im Gögginger Strafraum behielt Philipp Hudelmaier die Übersicht und schob das Leder aus kurzer Distanz zum umjubelten 1:0 für die Germania über die SVG-Torlinie. Jetzt kannte der Jubel auf Bargauer Seite keine Grenzen mehr und viele der mitgereisten Fans stürmten im Überschwang der Gefühle das Spielfeld. Wieder musste die Unparteiische das Spiel unterbrechen und den Bargauer Anhang an die Regeln des Anstands und Fairplay erinnern. Die sechsminütige Nachspiel überstanden die Kicker vom Scheuelberg dann allerdings schadlos, obwohl der SV Göggingen noch einmal alles nach vorne warf. Am Ende fiel den Spielern, dem Trainer, den Offiziellen und den mitgereisten Zuschauern - nach einer völlig verunglückten Rückrunde - eine Zentnerlast von den Schultern. Mit großem Einsatz und einer ordentlichen Portion Glück schaffte man in buchstäblich allerletzter Sekunde den Klassenerhalt. Während der scheidende FCB-Coach Michael Feldnick seiner aus der Personalnot heraus geborenen Truppe zu der 'Energieleistung' gratulierte, haderten die Gögginger Verantwortlichen mit dem Termin der Spielansetzung, dem unangemessenen Verhalten einiger FCB-Fans und dem Mitwirken von Markus Abele im Dress des FCB II und kündigten einen offiziellen Einspruch gegen die Wertung der Partie vor dem Bezirkssportgericht an. FC Germania Bargau II: Friedrich, Betz, Geller, Frank, Soos, Hübl, Krenzler, Hudelmaier, Abele, Singer (73. Staiber), Daul (73. Wanner)


 

09. Juni 2013/joh - Niederlage mit Konsequenzen - Mit 2:3 unterlag der FCB II auf eigenem Platz dem TSV Böbingen. Obwohl der FCB sich mit einigen Akteuren verstärkt hatte, die zuletzt in der Landesliga nicht zum Einsatz kamen, reichte es gegen den unmittelbaren 'Abstiegskonkurrenten' nicht zu dem dringend benötigten Sieg. Böbingen zeigte große Leidenschaft und ging durch Frey bereits in der 1. Minute in Führung. Krauß legte mit einem verwandelten Strafstoß in der 27. Minute das 0:2 nach. Nur drei Zeigerumdrehungen brachte Kevin Hegele den FCB auf 1:2 heran, doch die Gäste aus dem Remstal legten noch vor dem Seitenwechsel noch einmal nach. Maier stellte mit dem 1:3 in der 43. Minute den alten Abstand wieder her. Im zweiten Durchgang setzten die verzweifelten Schwarz-Weißen alles auf ein Karte. Trotz zahlenmäßiger Überlegenheit - zwei Böbinger Akteure waren in der Schlussphase des Feldes verwiesen worden - kam der FCB lediglich noch zum 2:3-Anschlusstreffer durch Christian Singer. Somit muss die Truppe des scheidenden Coach Michael Feldnick am kommenden Sonntag gegen einen der beiden Zweitplatzierten der Kreisliga B (TV Straßdorf oder SV Göggingen) antreten und noch einmal um den Verbleib in der Kreisliga A kämpfen. FC Germania Bargau II: Friedrich, Pa. Zoidl (75. Singer), Krenzler, D. Neumann, Soos (46. F. Frank), Voitk, Istel (38. Rieg jun.), Hudelmaier, Hegele, Sis, Ph. Zoidl


 

    

09. Juni 2013/joh - Saisonfinale mit Verabschiedungen - Im Rahmen des letzten Heimspiels unserer Kreisliga A-Mannschaft verabschiedete der FC Germania Bargau am Sonntag seine bisherigen Trainer Markus Lakner und Michael Feldnick. Außerdem muss man im kommenden Jahr auf vier langjährige Spieler verzichten. Mit Stefan Bundschuh (TV Weiler) verliert man ein Eigengewächs, das über viele Jahre hinweg im defensiven Mittelfeld aktiv war. Andreas Krieg (SG Bettringen) kam ebenfalls aus der eigenen A-Jugend und war als Stammkeeper immer ein sicherer Rückhalt im Kasten. Sven Weiner (FC Normannia Gmünd) und Demo Sis (FV 08 Unterkochen) spielten seit der Saison 2011/12 bei den Schwarz-Weißen und waren ebenfalls wichtige Stützen der Landesligatruppe. Wir bedanken uns auch auf diesem Weg bei den beiden Trainern und den Spielern für ihren vorbildlichen Einsatz im Dress des FCB und wünschen ihnen alles Gute für ihre weitere sportliche und private Zukunft!


 

08. Juni 2013/joh - Niederlage an der Iller - Die Luft war sichtlich raus beim FCB. Beim feststehenden Absteiger TSV Regglisweiler mussten die Schwarz-Weißen ein weitere Niederlage einstecken. Reichl brachte die Platzherren bereits in der 13. Minute mit dem 1:0 auf die Siegerstraße. Im zweiten Durchgang legte der TSV nach und schraubte das Ergebnis durch Erthle (49.) und Hinkl (63.) auf 3:0. Mit dem Schlusspfiff gelang Sandro Eggert zwar noch der Ehrentreffer zum 3:1-Endstand. Durch diese erneute Niederlage rutschte der FCB im Landesligaklassement auf Rang neun ab. Mit den erreichten 46 Punkten und einem Torverhältnis von 66:61 darf man das dritte Spieljahr in der Landesliga durchaus als Erfolg verbuchen. Angesichts der verschärften Abstiegsregelung mit fünf Absteigern und einem Relegationsteilnehmer kann man unterm Scheuelberg sehr zufrieden sein. FC Germania Bargau: Huttenlauch, C. Wengert (45. Wald), Unfried, Rupp, Fröhlich, Bundschuh, T. Klotzbücher, Vogel (69. Hegele), Eggert, Cesur (82. Lakner), Kübler.

Meister wurde der VfR Aalen II (74 Punkte), die Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga spielt der FC Heiningen (63). Der TSV Deizisau (39), der TSV Regglisweiler (31) und die Aufsteiger TSpVgg Stuttgart-Münster (23), Türkgücü Ulm (23) und leider auch der Kocher-Rems-Rivale FV Sontheim/Brenz (19) steigen in Bezirksliga ab. Der hoch gehandelte Verbandsligaabsteiger TSV Essingen (39) muss sich als Tabellenzwölfter noch in der Abstiegsrelegation behaupten um nicht ebenfalls in die Bezirksliga durchgereicht zu werden.


 

08. Juni 2013/joh - MAZDA-FANBUS fährt nach Regglisweiler - Auch zum letzten Auswärtsspiel des Jahres fährt der kostenlose FANBUS, der vom MAZDA AUTOHAUS BLÄSE gesponsort wird. Die Reise geht an die Iller zum TSV Regglisweiler, wo der FCB natürlich mit einem Sieg die Runde ausklingen lassen möchte. Die Abfahrt am FC-Gelände ist für 13:45 Uhr geplant, das Spiel wird dann um 17:00 Uhr angepfiffen. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Markus Lakner würde sich über zahlreiche Fanunterstützung freuen! An dieser Stelle bedankt sich der FCB, seine Spieler und seine Funktionäre für die tolle finanzielle Unterstützung beim Trikotsponsor MAZDA AUTOHAUS BLÄSE und bei allen anderen Sponsoren und Gönnern!


 

05. Juni 2013/joh - Ortsvorsteher Franz Rieg wird 60 - Der Bargauer Ortsvorsteher Franz Rieg feiert am Mittwoch seinen 60. Geburtstag. Als treues und mehrfach ausgezeichnetes Vereinsmitglied engagiert sich Franz Rieg ('Schuppa-Franz') seit vielen Jahrzehnten als aktiver Kicker und Tennisspieler, Fußball- und Tennistrainer in seinem Heimatverein. Über viele Jahre hinweg war er auch als Ausschussmitglied der Tennisabteilung in der Vereinsorganisation tätig. Mit seiner Wahl zum Ortsvorsteher musste er seine Aktivitäten in diesem Bereich zwar etwas zurückfahren, seine Meinung und sein Fachwissen sind im Vereine immer noch sehr gefragt. Als Kommunalpolitiker hat er sich maßgeblich und vehement bei der Stadt für die Belange seines Stadtteils und der Bargauer Vereine eingesetzt und mit der Fertigstellung der erweiterten Scheuelberghalle geht auch für ihn im Herbst diesen Jahres ein kleiner Traum in Erfüllung. Im Namen unserer Vereinsmitglieder, der Vorstandschaft und der Abteilungen gratulieren wir ihm - ein bisschen verspätet - aber umso herzlicher zu seinem persönlichen Jubiläum und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!


 

05. Juni 2013/joh - Erfolgreicher Griff nach letztem Strohhalm - Mit drei Mann aus dem aktuellen Landesligakader und dem von seinem Muskelfaserriss wiedergenesenen Demo Sis wollte der FCB II die vorletzte Chance zur Vermeidung der Abstiegsrelegation nutzen. Trotz des aufgerüsteten Kaders taten sich die Platzherren zunächst sehr schwer und konnten den Gast aus Mögglingen im ersten Durchgang nur sehr selten in Gefahr bringen. Die besseren Möglichkeiten hatte der FC Stern, doch der kurzfristig eingesprungene AH-Keeper Daniel Barth hielt seinen Kasten sauber. Im zweiten Durchgang lief es dann besser für die Platzherren. Zunächst brachte Sandro Eggert in der 51. Minute seine Farben mit 1:0 in Front und wenige Augenblicke später erhöhte Demo Sis (53.) auf 2:0. Wer jedoch geglaubt hätte, dass Mögglingen jetzt geschlagen wäre, sah sich getäuscht denn postwendend brachte Selcuk Sari (55.) den FCM auf 2:1 heran. Als Demo Sis in der 71. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter den alten Zwei-Tore-Abstand erneut herstellen konnte, hoffte man im Bargauer Lager wieder auf eine Vorentscheidung. Mögglingens Goalgetter Sinan Keskin (72.) hatte da etwas dagegen und verkürzte im direkten Gegenstand gleich wieder auf 3:2. In der Schlussviertelstunde war die Partie dann völlig offen. Die Gäste drückten vehement mit allen Mann auf den Ausgleichstreffer, während der FCB sein Heil im Kontern suchte. Letztlich waren die Versuche beider Teams erfolglos und es blieb beim glücklichen 3:2-Sieg für die Platzherren, denen jetzt am kommenden Sonntag auf eigenem Platz gegen den TSV Böbingen ein richtiges Endspiel bevorsteht. FC Germania Bargau II: Barth, Daul (45. Ph. Hudelmaier), Krenzler, Soos, D. Neumann, Hübl, Pa. Zoidl, Ph. Zoidl, D. Rieg jun. (75. Cesur), Sis (85. Singer), Eggert


 

27. Mai 2013/joh - Herzlichen Glückwunsch, Bobes! - Auf 75 Lebensjahre darf Albert Haag zurückblicken und wir gratulieren ihm dazu heute recht herzlich. Seit unzähligen Jahren engagiert sich der Schreinermeister im Ruhestand für seinen Verein in verschiedenen Positionen. Auch heute noch ist er als Clubheimwirt aktiv und bringt sich aktiv ein, wenn handwerkliches Geschick und tatkräftiger Einsatz gefragt sind. Für dieses außergewöhnliche Engagement bedanken wir uns im Namen unserer Mitglieder und Abteilungen und wünschen ihm an seinem Ehrentag und für die Zukunft alles erdenklich Gute!


 

26. Mai 2013/joh - Unter die Räder gekommen - Einen ganz schwachen Auftritt legten die Schwarz-Weißen im letzten Heimspiel der Saison 2012/2013 hin. Nach den Heimniederlagen gegen Ebersbach und Schnaitheim setzte es für den FCB auch gegen den Tabellennachbarn aus Bad Boll eine deutliche 1:5-Niederlage. Majowski (13.), Persch (35.) und Heiko Kölle (40.) brachten den TSV bereits im ersten Durchgang uneinholbar mit 3:0 in Front. Der Anschlusstreffer von Sandro Eggert in der 75. Minute war lediglich Ergebniskosmetik, weil man den Rot-Weißen aus dem Bezirk Neckar-Fils an diesem Nachmittag nur wenig entgegenzusetzen hatte. Heiko Kölle (79.) und Ziegler (83.) nutzten die Bargauer Nachlässigkeiten in der Schlussphase gnadenlos aus und schraubten das Endergebnis schließlich auf 1:5. FC Germania Bargau: A. Krieg (87. Huttenlauch), C. Wengert, Unfried, D. Neuman, Rupp, Weiner, Cesur (63. Wald), Bundschuh, Eggert, Kübler, Vogel


 

26. Mai 2013/joh - Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt - Zu wenig Durchschlagskraft im Angriff war einer der Gründe für die knappe 0:1-Niederlage im Heimspiel gegen den Abstiegkonkurrenten FC Spraitbach. Auch die Gäste brachten nach vorne nicht allzu viel zu Stande, doch in der 70. Minute entschied Spraitbachs Regel mit einer schönen Einzelleistung die Partie und sorgte für das 0:1 aus Bargau Sicht. Durch die neuerliche Niederlage rutschte man wieder auf den Relegationsplatz zurück und braucht aus den letzten beiden Heimspielen gegen Mögglingen und Böbingen nun unbedingt zwei Siege! FC Germania Bargau II: (Aufstellung folgt)


 

18. Mai 2013/joh - Nun ist der der Sack endgültig zu - Mit einem 2:0-Erfolg beim TSvgg Stuttgart-Münster brachten die Schwarz-Weißen den Klassenerhalt in der Landesliga nun auch rechnerisch in trockene Tücher. Nach diesem Erfolg in der Landeshauptstadt rangieren die Lakner-Schützlinge mit 46 Punkten auf einem ausgezeichneten 7. Tabellenplatz und dürfen sich im kommenden Jahr auf eine vierte Saison in der Landesliga freuen. Nach torloser ersten Hälfte brachte Philipp Zoidl den FC Germania Bargau in der 55. Minute per verwandeltem Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Der kurz zuvor eingewechselte Cüneyt Cesur sorgte kurz vor dem Abpfiff mit seinem ersten Treffer im Landesligateam für den 2:0-Endstand. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Unfried, D. Neumann, Weiner, Bundschuh, T. Klotzbücher (83. Cesur), Zoidl, Eggert (74. Istel), Kübler, Hegele (88. Rupp)


 

 

12. Mai 2013/joh - Schnaitheim klaut die Punkte - Im Kocher-Rems-Derby mit der TSG Schnaitheim unterlagen die Schwarz-Weißen mit 2:3. Akcay (9.) hatte die Gäste bereits früh in Führung geschossen. Nachdem Aaron Fröhlich in der 18. Minute per verwandeltem Foulelfmeter der Ausgleich gelungen war, brachte Felix Eckhardt in der 35. Minute die Kicker von der Brenz wieder mit einem Treffer Vorsprung in Front. TSG-Torjäger Kässmeyer erhöhte in der 50. Minute gar auf 1:3 und erst in der Schlussminute gelang der jungen Bargauer Truppe durch Daniel Neumann der 2:3-Anschlusstreffer. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Unfried, Rupp (64. Pa. Zoidl), D. Neumann, Weiner, Vogel (64. Cesur), Bundschuh, D. Rieg jun. (77. A. Krieg), Fröhlich, Kübler


 

12. Mai 2013/joh - Zweite siegt in Hintersteinenberg - Mit einem knappen 1:0-Erfolg siegte der FCB II in Hintersteinenberg. Tobias Klotzbücher sorgte in der 64. Minute für das Tor des Tages. Der zweite Dreier in Folge bescherte den Feldnick-Schützlingen Tabellenplatz 12. Damit rangiert man drei Spieltage vor dem Saisonende endlich wieder einmal über dem Strich. FC Germania Bargau II: Friedrich, B. Klotzbücher, Krenzler, Hegele, Frank, Hübl, Ph. Zoidl, Hudelmaier, Singer, T. Klotzbücher (82. Pfeiffer), Wald (70. F. Wengert)


 

12. Mai 2013/wfv - Spiel der Woche in Bargau - Auf der Startseite der Verbandshomepage www.wuerttfv.de vermeldet der Württembergische Fußballverband heute: "Das aktuelle „Spiel der Woche“ kommt aus der Staffel 2 der Landesliga und heißt FC Germania Bargau gegen TSG Schnaitheim. Die Gastgeber befinden sich momentan auf einem guten Mittelplatz den sie sicher noch gerne ausbauen möchten. Die Gäste aus Schnaitheim benötigen als Drittletzter im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt und werden deshalb alles daran setzen, als Sieger aus dieser Partie zu gehen. Anpfiff ist am Sonntag, 12. Mai 2013 um 15 Uhr. Die besten Szenen, Tore und Interviews unserer Spiele der Woche gibt es hier zu sehen." Beim FC Germania Bargau freut man sich über die Ehre, dass man bei dieser Aktion endlich einmal zum Zug kommt und hofft im vorletzten Heimspiel der Saison 12/13 auf eine angemessene Zuschauerkulisse. Während der FCB (43 Punkte) nach dem 5:1-Erfolg in Ulm beim SC Türkgücü den Klassenerhalt wohl in trockene Tücher gepackt hat, geht es für die Ostalb-Konkurrenz aus Schnaitheim noch um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Derzeit rangiert die Truppe von TSG-Coach Ralf Polzer auf dem Relegationsplatz 12.


 

09. Mai 2013/joh - Ärgernis der Woche - Mehrmals in den letzten Wochen hatte Clubheimchef Paul Klotzbücher das zweifelhafte Vergnügen die Hinterlassenschaften von Hundebesitzern auf dem Sportgelände zu entsorgen. Während einige Tierfreunde ihre Vierbeiner frecher- und verbotenerweise die Notdurft auf den Grünflächen des Vereins verrichten lassen, gibt es einige besonders "Pflichtbewusste", die den Kot feinsäuberlich verpackt vor den Mülleimern an der Zuschauertribüne deponieren. Dass sie mit ihrem Drang nach Reinlichkeit den stark frequentierten Eingangsbereich zu den Umkleidekabinen und zur Gastwirtschaft verunstalten, scheint ihnen nicht in den Sinn zu kommen. Liegt dies unter Umständen daran, dass der Denkapparat dieser Zeitgenossen inzwischen auf die Größe der Häufchen ihrer Haustiere geschrumpft ist? Dies herauszufinden haben sich die FCB-Verantwortlichen für die nächsten Wochen vorgenommen. Auch vor polizeilichen Anzeigen will man von Vereinsseite nicht zurückschrecken. Um diesen Unverbesserlichen die Dimension ihrer Frechheit anzuzeigen, wäre es wahrscheinlich wirksamer - bei einer erfolgreichen Identifikation der Übeltäter - nach dem Motto "Ab sofort wird zurückgeschissen!" zu verfahren!


 

09. Mai 2013/joh - Dreier dank Fünferpack in Ulm - Keine Probleme hatten die Bargauer Kicker an Christi Himmelfahrt in Ulm-Einsingen mit dem gastgebenden SC Türkgücü. Mit einem deutlichen 5:1-Erfolg und drei weiteren Punkten im Gepäck kehrten die Schwarz-Weißen von ihrem ungewöhnlichen Vatertagsausflug an die Donau zurück unter den Scheuelberg. Stefan Kübler (12./64.) war zweimal als Torschütze erfolgreich, Sandro Eggert (41.) und Kevin Hegele (51.) trafen je einmal. Den fünften Treffer steuerte in der 58. Minute Tobi Klotzbücher bei. Den abstiegsgefährdeten Platzherren gelang zwar in der 73. Minute durch Ciftci der Ehrentreffer zum 1:5, doch der guten Stimmung auf der Heimfahrt mit dem MAZDA-FANBUS tat das keinen Abbruch! FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Zoidl, D. Neumann, Fröhlich, Weiner, T. Klotzbücher (60. Unfried), Bundschuh (60. Vogel), Eggert (70. Rupp), Hegele, Kübler.


 

07. Mai 2013/joh - Happy Birthday, Alois! - Am Dienstag feiert unser Ehrenrat Alois Bolsinger seinen 75. Geburtstag. Normalerweise ist es seine Aufgabe den Jubilaren des FC Germania Bargau die Geburtstagsgrüße des Vereins zu überbringen. Heute vollzieht der rüstige Rentner einen Perspektivenwechsel und nimmt die besten Wünsche zu seinem 75. Wiegenfest entgegen. Im Namen aller unserer Mitglieder wünschen wir unserem Ehrenmitglied alles Gute und viel Gesundheit!


 

05. Mai 2013/joh - Spiel nicht richtig ernst genommen? - Eine deutliche 0:4-Niederlage setzte es für die chancenlosen Schwarz-Weißen in der Landesliga gegen den SV Ebersbach/Fils. Bereits zur Pause lagen die personell ordentlich durcheinander gewürfelten Germanen nach Toren von Kivotidis und Serour gegen die Filstäler mit 0:2 in Rückstand. Der rabenschwarze Tag fand auch nach dem Seitenwechsel seine Fortsetzung. Colic und Er schossen mit zwei weiteren Treffern letztlich den 0:4-Endstand für den SVE heraus. FC Germania Bargau: Krieg, Wengert, Unfried, Fröhlich, Weiner, Vogel (69. Rupp), Ph. Zoidl, Eggert (82. Hegele), T. Klotzbücher (80. Pa. Zoidl), Kübler, Neumann


 

05. Mai 2013/joh - Der erste Heimsieg im Jahr 2013 - Mit 5:2 siegte der FCB II im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der TSG Hofherrnweiler. Damit durften die Feldnick-Schützlinge im Fußballjahr 2013 erstmals auf eigenem Platz jubeln. Der letzte Heimsieg in der laufenden Saison datierte vom 18. November 2012 gegen den TSV Essingen II und fiel mit 5:0 ähnlich hoch aus. Rieg, Sis (2), Hudelmaier und Hegele trafen für den FCB II. Jetzt gilt es in den kommenden Spielen nachzulegen, um den drohenden Absturz in die Kreisliga B bzw die Relegationsspiele doch noch zu verhindern. FC Germania Bargau II: Friedrich, B. Klotzbücher, Krenzler, Istel, Soos, Voitk (37. D. Rieg jun.), Hegele (85. F. Wengert), Hudelmaier, Hübl, Sis (81. Singer), Cesur


 

01. Mai 2013/joh - Angst vor dem Siegen? - In der zweiten englischen Woche in Folge musste der FC Bargau zum Nachholspiel beim Kocher-Rems-Rivalen TSG Schnaitheim antreten. Auf dem unebenen Geläuf in Schaitheim entwickelte sich ein packendes Derby bei dem die abstiegsbedrohten Platzherren zunächst den besseren Start erwischten. TSG-Torjäger Kässmeyer markierte in der 14. Minute die Führung der Brenztäler, die dann auch bis zum Seitenwechsel Bestand hatte. Die Schwarz-Weißen waren aber keineswegs die unterlegene Mannschaft und drehten den Spieß gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts zu ihren Gunsten. Zunächst nutzte Demo Sis einen umstrittenen Handelfmeter in der 50. Minute und dann sorgte der gut aufgelegte Sandro Eggert in der 63. Minute nach schöner Vorarbeit von Stefan Bundschuh für das 2:1 aus Bargauer Sicht. In der Schlussphase hätten die Germanen dank einer Vielzahl von aussichtsreichen Konterchancen das Ergebnis deutlich ausbauen können, doch wie schon am Sonntag gab man den zwölften Saisonsieg leichtfertig aus der Hand. Nowacki war in der 83. Minute aus dem Gewühl heraus zum 2:2 erfolgreich und bescherte dem FCB das zweite unnötige Unentschieden innerhalb von drei Tagen. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Zoidl, D. Neumann, Weiner (63. Fröhlich), Bundschuh, T. Klotzbücher, Hegele, Eggert, Sis (84. Istel), Kübler (78. Unfried)


 

01. Mai 2013/joh - Komfort-Stehplätze auf der Paul-Klotzbücher-Kampfbahn - Für einen Maienscherz der besonderen Art sorgten ein paar fleißige Heinzelmännchen auf der "Westtribüne" der Paul-Klotzbücher-Kampfbahn. In der Nacht von 30. April auf den 1. Mai verlegten die unbekannten Wohltäter im Bereich der Stehplätze neben der Ersatzbank unserer Gäste ein paar Meter Rasengittersteine und verschafften sich für die nächsten Heimspiele sicheren und sauberen Stand. Weil der Bereich außerdem mit Schildern 'Reservierte VIP-Plätze FC Bargau' versehen wurde, werden die Täter spätestens am kommenden Sonntag bei den Heimspielen gegen Hofherrnweiler bzw Ebersbach überführt werden können. Vorstand Otto Wanner freute sich über diesen gelungenen Spaß und hat bereits angekündigt, dass er jedem Helfer dieser witzigen Aktion ein Bier ausgeben wird. Es wird noch darüber spekuliert, ob die exklusiven Plätze eventuell sogar mit Fußbodenheizung ausgestattet sind. Ortsvorsteher Franz Rieg wies in einer spontanen Stellungnahme darauf hin, dass der Stadt Schwäbisch Gmünd auch bei dieser bürgerschaftlichen Aktion keinerlei Kosten entstehen würden! ;-)


 

26. April 2013/joh - 3:1-Führung verspielt - Bis zur 84. Minute lief für die Schwarz-Weißen beim Auswärtsauftritt beim TV Echterdingen fast alles nach Plan. Stefan Kübler hatte seine Farben in der 22. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Ein Missgeschick von FCB-Außenverteidiger Christian Wengert in der 33. Minute brachte den Gastgebern zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich, doch Demo Sis sorgte nur drei Zeigerumdrehungen nach dem Eigentor mit einem Treffer für die erneute Bargauer Führung. Dieser knappe Vorsprung hatte bis in die Schlussphase hinein Bestand. Als Sandro Eggert in der 82. Minute dann das 3:1 für den FCB nachlegte, schien der dritte Dreier in Folge festzustehen. Leider mussten sich die allzu siegessicheren Germanen dann doch mit einem Zähler zufrieden geben, weil die nie aufsteckenden Platzherren in der 85. Minute durch Seiler auf 2:3 verkürzten und dank eines Last-Minute-Tore von Kroer kurz vor dem Abpfiff doch nach zu einem Remis kamen. Mit 39 Punkten rangiert der FC Germania Bargau nun sieben Spieltage vor dem Saisonende als Tabellensiebter in sicherem Abstand zu den Abstiegsrängen im Landesligaklassement. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Unfried (57. D. Neumann), Hegele, Weiner, Zoidl, T. Klotzbücher (68. Vogel), Bundschuh, Eggert (85. Rupp), Sis, Kübler


 

26. April 2013/joh - FCB II rutscht auf den direkten Abstiegsrang - Eine 0:2-Niederlage beim Tabellendritten FC Schechingen und der gleichzeitige 8:1-Erfolg des TSV Essingen II sorgte dafür, dass die Feldnick-Schützlinge nun auf den 15. Tabellenplatz abgerutscht sind. FC Germania Bargau II: (keine Infos)


 

26. April 2013/gt - Pluspunkt Gesundheit für den FCB - Der Turngau Ostwürttemberg zeichnete im Namen des Deutschen Turnerbundes wieder Vereine mit dem „Pluspunkt Gesundheit“ aus. Diesmal wurde an 23 Vereine beziehungsweise 33 Übungsleiter das Gütesiegel vergeben. Rund um Gmünd waren u.a. wieder einmal der FC Germania Bargau bzw. Roswitha Krieg mit ihren Angeboten 'Gesund mit Pilates - Pilates für Einsteiger' und die 'Mutter/Vater-Kind - Bewegungsschule' vertreten!


 

24. April 2013/joh - Eine überraschend klare Angelegenheit - Mit einem überzeugenden Auftritt sicherten sich die Germanen im Nachholspiel gegen den 'Angstgegner' aus Stuttgart-Vaihingen drei weitere Zähler. Trotz des Fehlens von einigen Stammkräften in der Innenverteidigung der Viererkette standen die Schwarz-Weißen hinten sehr stabil und agierten in der Vorwärtsbewegung kombinationssicher und spielfreudig. Den ersten Lohn für das gute Zusammenspiel erntete man in der 17. Minute in Person von Philipp Zoidl. Der blendend aufgelegte Linksfuß zirkelte wieder einmal einen Freistoß zum umjubelten 1:0-Führungstreffer für seine Farben ins gegnerische Tor. Nach dem Seitenwechsel hielten die Gäste den Ball länger in den eigenen Reihen, Tormöglichkeiten konnten sie sich aber nur ganz selten herausspielen. Auf der anderen Seite nutzten die Gastgeber ihre Möglichkeiten dagegen aus. Als Demo Sis unmittelbar nach Wiederanpfiff im Vaihinger Strafraum gelegt wurde, legte der Gefoulte sich das Leder selber auf dem Strafstoßpunkt zurecht und verwandelte eiskalt zum 2:0. Spätestens nach dem 3:0 war die Partie dann gelaufen. Philipp Zoidl eroberte sich in der eigenen Hälfte den Ball, bediente den flinken Tobias Klotzbücher und der ließ seine Gegenspieler wie Statisten aussehen und traf in der 77. Minute zum 3:0. Vaihingen gelang zwar in der Schlussphase der Partie durch Pehlivan noch der Anschlusstreffer zum 3:1, doch mehr hatten die überraschend einfallslosen Stuttgarter an diesem Abend nicht verdient. FC Germania Bargau: Huttenlauch, C. Wengert, Unfried, Hegele, Ph. Zoidl, T. Klotzbücher (79. Rupp), Bundschuh, Eggert, Sis (64. Abele), Kübler (70. Vogel), Weiner


 

21. April 2013/joh - Der 'späte' Vogel fängt den Wurm - Dank eines Last-Minute-Tores des jungen Benjamin Vogel behielt der FCB im Landesligaduell mit dem TSV Weilheim/Teck mit 2:1 die Oberhand. Nach einer interessanten aber torlosen ersten Halbzeit gingen die Gäste in der 61. Minute durch Kai Hörsting in Führung. Sandro Eggert sorgte mit dem 1:1 eine Viertelstunde vor dem Ende für Beruhigung im Bargauer Lager. Als sich beide Teams bereits mit der Punkteteilung abgefunden hatten, kam der große Auftritt von Beni Vogel, der von seinem Coach Markus Lakner in der 88. Minute für Stefan Kübler aufs Feld geschickt worden war. Mit dem sehenswerten Treffer zum 2:1 in der 90. Minute sicherte er der ersatzgeschwächt angetretenen Germania drei weitere wertvolle Zähler. Mit nunmehr 35 Punkten ist man dem Klassenerhalt in der Landesliga einen großen Schritt näher gekommen, angesichts von neun ausstehenden Spieltagen aber längst noch nicht gesichert. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Unfried, Fröhlich, Ph. Zoidl, Weiner, Hegele, T. Klotzbücher, Kübler (88. Vogel), Sis, Eggert (77. Abele)


 

21. April 2013/joh - Knappe Niederlage gegen den FCN - Eine 0:1-Niederlage kassierte unsere Zweite im Heimspiel gegen die Verbandsliga-Reserve des FC Normannia Gmünd. Dabei zeigten sich die Feldnick-Schützlinge gegen das beste Rückrundenteam der Liga überraschend selbstbewusst. Das Chancenverhältnis beider Mannschaften war ausgeglichen und auch in spielerischer Hinsicht hielten die Schwarz-Weißen mit den Kickern aus dem Schwerzer mit. Nachdem der FCN durch Burkardt in der 55. Minute in Führung gegangen war, hatte Daniel Rieg jun. in der 78. Minute die große Möglichkeit zum Ausgleich. Leider versagten dem Youngster vom Elfmeterpunkt die Nerven, als er mit seinem Strafstoß das Normannia-Tor knapp verfehlte.  FC Germania Bargau II: Wahl, B. Klotzbücher, Krenzler (80. F. Wengert), Rupp, Istel, Singer, Pa. Zoidl, Daul (73. D. Rieg sen.), D. Rieg jun., Hudelmaier, Cesur (75. M. Wanner)


 

14. April 2013/joh - 2:1-Erfolg beim Schlusslicht - Die Bargauer Zweite schaffte gegen das Tabellenschlusslicht SV Hussenhofen endlich den ersten Punktspielerfolg im Kalenderjahr 2013. Von der 1:0-Halbzeitführung der Gastgeber ließ man sich nicht beeindrucken, weil man bereits im ersten Durchgang die dominierende Mannschaft war. In der 50. Minute schaffte Roman Hübl mit einem direkt verwandelten Eckball den längst überfälligen Ausgleichstreffer für die Germania. Der Knoten platzte dann jedoch erst in der 80. Minute vollständig, als Daniel Rieg jun. den 2:1-Siegtreffer für die Schwarz-Weißen markierte. Trotz des ersten Sieges seit Mitte November rutschten die Feldnick-Schützlinge im Klassement der Kreisliga A auf den Relegationsplatz ab, weil das Sportgericht die im März ausgefallene Partie zwischen dem TSV Mutlangen und dem FC Spraitbach mit 0:3 zu Gunsten des bisherigen Drittletzten wertete. FC Germania Bargau II: Friedrich, Daul (76. B. Klotzbücher), Vogel, Rupp, Unfried, Hübl, Abele, Hudelmaier, D. Rieg jun., Singer (56. Istel), Cesur (74. Geller)


 

13. April 2013/gt - FCB geht beim Tabellenführer unter - Der Landesliga-Spitzenreiter aus Aalen hat seinen Lauf mit einem auch in dieser Höhe verdienten Kantersieg im Derby gegen den FC Bargau fortgesetzt. Bereits zur Pause führten die Gastgeber durch Treffer von Mössmer (2.) und Nierichlo (33.) mit 2:0, obwohl sich der FCB bis dahin ausgesprochen gut verkauft hat. Nach einem Feldverweis für Daniel Neumann wegen absichtlichen Handspiels kurz nach der Halbzeit spielte der FCB über 40 Minuten in Unterzahl und musste weitere VfR-Treffer durch Bergheim (2) und Schiele hinnehmen. Die Aalener boten nahezu über die gesamte Spielzeit eine Klasseleistung, während der FCB nicht an die gute Leistung gegen Essingen anknüpfen konnte. FC Germania Bargau: Krieg, C. Wengert, Zoidl, D. Neumann, Voitk (87. D. Rieg jun.), Weiner, T. Klotzbücher (74. Unfried), Hegele, Eggert (60. Vogel), Sis, Kübler


 

12. April 2013/hub - Jahreshauptversammlung beim FC Germania Bargau - Nach der Begrüßung der Mitglieder durch den Vorsitzenden Otto Wanner und dem Gedenken an die Verstorbenen des Vereins, gab zunächst der Abteilungsleiter der Fußballabteilung, Ralf Klotzbücher seinen Bericht für das vergangene Vereinsjahr ab. Er verwies darauf, dass er dieses Amt seit nunmehr einem Jahr ausübt. Zurückblickend sei es in der letzten Saison durch den Wiedereinstieg von Markus Lakner und mit guten Spielen und Ergebnissen gelungen mit der 1. Mannschaft den Verbleib in der Landesliga und mit der 2. Mannschaft der Verbleib in der Kreisliga A zu schaffen.  Zur derzeitigen Situation im Aktiven-Bereich führte er aus, dass man in der Landesliga seit der Winterpause gute Ergebnisse erzielen konnte; der Start sei gelungen. Der Blick auf die aktuelle Tabelle auf der der FC den sechsten Tabellenplatz belegt, trügt jedoch. Problematisch ist in dieser Saison wiederum, dass es fünf direkte Absteiger gibt. Zwar beträgt der Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz nun zwölf Punkte, aber auf den Tabellenplatz 12, der zur Relegation führt, sind dies nur magere zwei Punkte. Dies bedeute, dass man noch lange nicht „gerettet sei“ und dass man weiterhin konzentriert und erfolgreich arbeiten müsse. Er stellte jedoch auch fest, dass die Mannschaft an Qualität gewonnen habe und durchaus in der Landesliga bestehen könne. Die zweite Mannschaft muss ebenfalls gegen den Abstieg ankämpfen. Auch hier muss noch einiges an Punkten her. In der Zwischenzeit hat Markus Lakner mitgeteilt, dass er aus privaten Gründen dem FCB für die nächste Saison nicht mehr als Trainer zur Verfügung steht. Somit musste die Abteilungsleitung auf Trainersuche gehen. Wichtig war ihr dabei einen „Typ“ zu finden, der die fachliche Voraussetzung erfüllt und dabei zum FC Bargau passt. Mit Michael Kuhn hat man genau diesen Trainer gefunden. Vorsitzender Otto Wanner bedankte sich bei Ralf Klotzbücher und bei allen welche in dieser Abteilung mithelfen für ihren Dienst. Er lobte die anwesenden aktiven Fußballer für ihre derzeitigen Leistungen. Bezüglich der anderen Abteilungen des Vereins verwies Wanner auf die Tischvorlagen zur Generalversammlung.  Es sind dies die Berichte der Jugendabteilung Fußball (mit guten Erfolgen in schwierigen Zeiten und großem Engagement der Jugendleitung), der Aktiven Fußball (vgl. die vorstehenden Ausführungen von Ralf Klotzbücher), der Freizeitsportabteilung (diese erhielt zum 7. Mal das Qualitätsprädikat des DTB „Pluspunkt Gesundheit DTB“ und „Sport pro Gesundheit“; und bietet Bewegung und Sport für die ganze Familie ), der Seniorenfußballer (welche wieder am Spielbetrieb Ü 32 teilnahmen),  Schneesportabteilung SZ Hau Heggle (welche nicht nur einen hohen Ausbildungsstand der Übungsleiter, sondern auch guten Zuspruch bei ihren Aktivitäten vermelden kann), sowie der Volleyballabteilung (derzeit durch den Umbau der Scheuelberghalle „gehandicapt“), die kleine aber feine Tennisabteilung (hohes Niveau). Danach folgte der Bericht des Kassiers Hubert Barth. In seinem Bericht stellte er solide Finanzen dar, das Ergebnis des vergangenen Jahres ist unter der Berücksichtigung der Reparatur des gesamten Flachdaches mit tatsächlichen Aufwendungen in Höhe von ca. 33.000 € und hoher Eigenleistungen positiv. Es gelte jedoch auch in Zukunft sowohl auf der Einnahmen- als auch auf der Ausgabenseite gut zu wirtschaften. Auch er bedankte sich bei allen, welche sich beim FCB eingebracht haben. Die Kassenprüfer Werner Falkenberg und Martin Rieg bescheinigten eine gute und saubere Kassenführung ohne Beanstandungen. Nun folgte der Bericht des 1. Vorsitzenden Otto Wanner. Er ließ das vergangene Jahr, unterstützt durch diverse Bilder Revue passieren. Beginnend beim Feuerwerk zum 01.01. welches mit Unterstützung des FBB (Förderverein Ballsporthalle) durchgeführt wurde. Als nächste große Herausforderung war das Stauferfest zu nennen, welches in Kooperation mit dem TV Bargau durchgeführt wurde. Nicht nur das Ergebnis war klasse, sondern auch die hervorragende Zusammenarbeit der beiden Vereine, hierfür herzlichen Dank an alle Beteiligten und an den TV Bargau. Danach folgte das Sportwochenende welches wieder sehr gut gemeistert wurde. Die Dachsanierung samt der tollen Eigenleistung.  Die vielseitige und gute Arbeit in allen Abteilungen über das Vereinsjahr war wieder spitze.  Auch die gemeinsame Nikolausfeier mit dem TV Bargau fand guten Zuspruch und das Lob von Wanner. Er bedankte sich herzlich bei allen für die im Verein geleistete tolle Arbeit und bat darum weiter „am Ball“ zu bleiben. Er ging auch auf die laufenden, von Dr. Gerold Bläse hervorragend moderierte Veranstaltungen (Workshops) zur strategischen Entwicklung des FC Bargau ein. Dieser Prozess ist noch im Gange macht jedoch bereits jetzt zuversichtlich für die Zukunft. Dr. Gerold Bläse sei heute leider aus beruflichen Gründen nicht anwesend unser Dank gilt ihm für sein Engagement. Otto Wanner leitete auf den Ehrenvorsitzenden Edelbert Krieg über, welcher auf den Demografischen Wandel unserer Gesellschaft hinwies und das von Ihm initiierte  und dem Kreis unterstütze Programm „Moro“ hinwies. Dieses soll in Zusammenarbeit der Teilorte Bargau, Weiler und Degenfeld und deren Vereine umgesetzt werden und letztendlich dazu führen, dass auch in Zukunft ein gutes Sportangebot bereitgestellt und auch genutzt werden kann. Ortsvorsteher Franz Rieg grüßte die Teilnehmer der Generalversammlung und überbrachte die Grüße des Ortschaftsrates. Er hob die guten Leistungen des FCB innerhalb der Gemeinde Bargau hervor. Er zeigte sich auch erfreut über die Kooperationen des FCB und des TVB und hoffe dass es auch in Zukunft ein gutes Miteinander in Bargau gäbe. Des Weiteren führte er aus, dass die Landesliga-Mannschaft den Ortsteil Bargau und die Stadt Schwäbisch Gmünd über die Grenzen hinaus gut repräsentiere. Im Fußball sei man nun schon längere Zeit die zweite Kraft hinter der Normannia  aus Schwäbisch Gmünd.  Er lobte auch die Gespräche und Ergebnisse der beiden Sport treibenden Vereine im Hinblick auf die künftige Hallennutzung. Abschließend bedankte auch er sich bei allen für die beim FC Bargau geleistete Arbeit. Die Vorstandschaft wurde im Anschluss, auf Antrag des Ehrenvorsitzenden Edelbert Krieg von der Versammlung einstimmig entlastet. Bei den anschließenden Wahlen, welche alle einstimmig erfolgten, gab es vom Vorsitzenden in Bezug auf die nicht besetzten Posten den Hinweis auf den laufenden Prozess „Strategische Entwicklung“ des FC Bargau. Daraus erhoffe man sich, dass die derzeitige Mannschaft der Vereinsführung gestärkt werde. Der Hauptausschuss wird die neuen Mitglieder kommissarisch einsetzen. Die anschließende Aussprache war überwiegend von Zuspruch geprägt. Jugendleiter Mario Matuschek machte deutlich, dass er für die Besetzung der Posten im Jugendfußball (Trainer und Betreuer) auf Mithilfe angewiesen ist; ohne diese Mithilfe könne er sein Amt nicht mehr ausüben. Des Weiteren gibt es auch in der kommenden Saison Probleme trotz Spielgemeinschaften jeweils eine Mannschaft  in der B- und A-Jugend zu stellen. Zum Abschluss bedankte sich Otto Wanner noch einmal bei allen Mitgliedern und mit dem Vereinslied die Generalversammlung endete die Versammlung. 


 

12. April 2013/joh - Einladung zur Jahreshauptversammlung - Die Jahreshauptversammlung des 1. FC Germania Bargau findet am Freitag, den 12. April 2013 um 20.00 Uhr im FC-Clubheim statt. Hierzu sind alle Mitglieder sehr herzlich eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: 1. Begrüßung & Totenehrung; 2. Berichte der Abteilungen; 3. Bericht des Kassiers; 4. Bericht des Vorstandes; 5. Aussprache und Entlastung; 6. Neuwahlen; 7. Anträge; 8. Verschiedenes. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie der wichtigsten Sitzung des Vereins innerhalb des Vereinsjahrs, bei der die Weichen für die Zukunft gestellt werden, aktiv beiwohnen. Anträge an die Jahreshauptversammlung müssen bis spätestens Freitag, den 5. April 2013 beim Vorstand eingereicht werden. Eine persönliche, schriftliche Einladung zur Hauptversammlung wie in den vergangenen Jahren üblich, ergeht nicht mehr! Otto Wanner, 1. Vorsitzender


 

10. April 2013/joh - FCB klettert dank Derbysieg  - Einen klaren 3:1-Auswärtserfolg feierte der FC Bargau beim Lokalrivalen TSV Essingen. Auf dem Essinger Kunstrasenplatz zeigten die Schwarz-Weißen von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Durch einen Treffer von Philipp Zoidl (27.) führte man zur Halbzeit bereits mit 1:0. Nach dem Gang in die Kabinen legte Philipp Zoidl in der 62. Minute seinen zweiten Treffer des Abends nach und brachte seine Farben mit 2:0 in Front. Als die Platzherren eine Viertelstunde vor dem Ende durch Sajewicz auf 1:2 heran kamen, drohte den Schwarz-Weißen eine brenzlige Schlussphase, doch Stefan Kübler beruhigte mit dem 3:1 in der 77. Minute die Situation und brachte den verdienten Derby-Dreier rechtzeitig unter Dach und Fach. Durch diesen überraschend deutlichen Erfolg beim ehemaligen Verbandsligisten verbesserte sich der FCB mit 32 Punkten im Landesligaklassement wieder auf Rang sechs. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Zoidl, D. Neumann, Voitk, Weiner, T. Klotzbücher (71. Abele), Hegele, Eggert (89. Unfried), Sis (83. Vogel), Kübler.


 

07. April 2013/joh - 1:2 gegen Heiningen - Gegen den Titelaspiranten Heiningen riss die tolle Serie der Germania mit sechs Punktspielen ohne Niederlage. Mit 1:2 unterlagen die Lakner-Schützlinge dem bärenstarken Aufsteiger, obwohl man wie schon in der Vorrunde gleich zu Beginn einen Foulelfmeter zugesprochen bekam. Leider konnte Mannschaftskapitän Stefan Voitk diese große Chance in der 4. Minute nicht nutzen. Stattdessen gingen die hochkarätig besetzten und spielstarken Gäste in der 19. Minute durch Umut Sat in Führung und banden den FCB über weite Strecken des ersten Durchgangs in der Defensive. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Moritz Müller (59.) für die Gäste auf 2:0, ehe Ferhat 'Demo' Sis in der 61. Minute per Strafstoß endlich auf 1:2 verkürzen konnte. In der Folgezeit bemühten sich die Schwarz-Weißen um den Ausgleichstreffer und hatten einige gute Einschussmöglichkeiten, allerdings eröffnete die Bargauer Schlussoffensive dem FCH immer wieder Raum für gefährliche Konter. Dank eins überragenden Schlussmanns Patrick Gühring und gekonntem Zeitspiel überstanden die Gäste die hektische Schlussphase schadlos und entführten - aufgrund spielerischer Vorteile sicherlich nicht ganz unverdient - die drei Punkte aus Bargau. Weil mit Vaihingen, Ebersbach und Essingen drei unmittelbar hinter dem FCB positionierte Teams siegreich waren, rutschen die Schwarz-Weißen im Landesligaklassement um drei Plätze nach hinten und haben weiterhin nur zwei Zähler Vorsprung vor dem Relegationsplatz 12. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Zoidl, D. Neumann, Voitk, Weiner (80. Vogel), T. Klotzbücher, Hegele, Eggert (70. Abele), Sis, Kübler (70. Fröhlich)


 

07. April 2013/joh - Punktgewinn gegen Mutlangen - Ein torloses Remis erkämpften sich die Kicker vom FCB auf eigenem Platz gegen den TSV Mutlangen. Mit 23 Punkte rangiert man weiterhin nur ganz knapp vor den Abstiegsrängen und dem Relegationsplatz. FC Germania Bargau II: Krieg, Daul, Vogel (46. Watzer), Unfried, Soos, Hübl, Singer, Cesur (84. B. Klotzbücher), Hudelmaier, Wanner (72. D. Rieg sen.), Wald


 

05. April 2013/joh - Nachwuchs im Hause Heilig - Am Freitag durfte Familie Heilig die Geburt ihres Söhnchens Samuel vermelden. Der neue Stellvertretende Abteilungsleiter unserer Tennisabteilung wog 4000 Gramm und war 52 Zentimeter groß. Wir gratulieren den glücklichen Eltern und Großeltern im Namen unserer Mitglieder und wünschen dem jüngsten Mitglied unserer Vereinsfamilie alles Gute! 


 

 
 

 

02. April 2013/joh - Michael Kuhn tritt Lakners Erbe an - Sechs Wochen ließen sich die Bargauer Verantwortlichen Zeit um einen Nachfolger für den im Sommer 2013 scheidenden Coach Markus Lakner zu finden. Am Dienstagabend kam es im FC-Clubheim zum Handschlag zwischen FCB-Vorstand Otto Wanner, den Abteilungsleitern Ralf Klotzbücher und Gerhard Hegele mit Michael Kuhn, der im Gmünder Raum kein Unbekannter ist. Sechs Jahre lang verschaffte der 33-jährige Wäschenbeurener der Abwehr des FC Normannia Gmünd die notwendige Stabilität in der Oberliga, bevor er seine Fußballschuhe im Jahr 2009 aus beruflichen Gründen an den Nagel hängen musste. Nach zweijähriger Fußballabstinenz übernahm der Selektivvertragsreferent der BARMER GEK das Traineramt bei seinem Heimatverein TSV Wäschenbeuren, mit dem er derzeit in der Kreisliga A um den Klassenerhalt kämpft. In der dortigen F-Jugend startete er im Jahr 85/86 seine fußballerische Karriere, die ihn über die C-Junioren der SF Lorch zum 1. FC Eislingen führte, von wo er 1996/97 zu den A-Junioren des VfB Stuttgart wechselte und außerdem den Sprung in die WFV-Jugendauswahl schaffte. Den Einstieg in den Aktivenfußball vollzog er dann beim SV Stuttgarter Kickers II, von wo er nach zwei erfolgreichen Verbandsligajahren den Sprung in die Regionalliga als Lizenzspieler des VfR Aalen (00/01) wagte. Bereits nach einem Spieljahr kehrte er dem Aalener Rohrwang wieder den Rücken und kehrte nach Degerloch zurück um mit dem SV Stuttgarter Kickers den Aufstieg in die Regionalliga (01/02) zu schaffen und im 2003 den WFV-Pokal erstmals in Empfang nehmen zu dürfen. Im Sommer 2004 durfte dann der Verbandsligist FC Normannia Gmünd den 1,90 Meter großen Abwehrhünen als namhaften Neuzugang vorstellen. Unter der sportlichen Leitung von Alexander Zorniger und mit dem neuen Abwehrchef Michael Kuhn stieg der Schwerzerclub 2004 auf, etablierte sich in der Oberliga Baden-Württemberg und holte als Krönung im Sommer 2006 den WFV-Pokal. Noch heute schwärmt der künftige Bargauer Coach von seinem ehemaligen Trainer bei der Normannia: "Er schaffte es wie kein Zweiter seine eigene Fußballbegeisterung und Spielphilosophie auf andere zu übertragen und schon damals reifte in mir der Entschluss, dass ich diesen Virus auch einmal weitergeben möchte!" Ab Juli 2013, so die Vorstellung der FC-Verantwortlichen, soll er diesen Traum nun unterm Scheuelberg verwirklichen - möglichst in der Landesliga, aber auch im (hoffentlich) unwahrscheinlichen Fall eines Abstiegs. "Wir sind auf einem guten Weg in Sachen Klassenerhalt und hoffen, dass Michael seine Vorstellung von Fußball im kommenden Jahr unserer Landesligamannschaft vermitteln kann", erklärt Ralf Klotzbücher, der als Abteilungsleiter für die sportlichen Belange der Bargauer Aktiven verantwortlich ist. Sein Stellvertreter Gerhard Hegele ergänzt: "Michael Kuhn war schon als Spieler ein bodenständiger Typ und ein Vorbild in Sachen Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein! Diese Attribute passen zu unserem Verein und standen auf der Anforderungsliste an den neuen Trainer ganz weit oben!" Dass die Fußstapfen, die sein Vorgänger Markus Lakner hinterlässt, zu groß sind, glaubt der zweifache Familienvater nicht: "Als Spieler in Gmünd und auch später als Trainer in Wäschenbeuren habe ich die Entwicklung des FC Bargau und natürlich auch die Arbeit von Markus Lakner mit großem Interesse verfolgt. Ich ziehe meinen Hut vor seinen Verdiensten und freue mich auf die Herausforderung, diese äußerst erfolgreiche Arbeit mit einer tollen Truppe hier fortsetzen zu dürfen!"


 

01. April 2013/joh - Spielerisch wenig überzeugend, aber effektiv - Im Landesligaderby mit dem FV Sontheim geriet der Heimvorteil für die Lakner-Schützlinge fast zum Nachteil, weil man sich so gar nicht auf die schwierigen Verhältnisse des eigenen Rasenplatzes einstellen konnte. Die abstiegsbedrohten Gäste kamen mit dem extrem unebenen Geläuf wesentlich besser zurecht, dominierten die Anfangsphase und hatten einige gute Einschussmöglichkeiten. In der 23. Minute wendete sich jedoch das Blatt als Tobias Klotzbücher einen Freistoß zum 1:0 für den FCB in den Torwinkel setzte. Keine vier Zeigerumdrehungen später legte Kevin Hegele den Kickern von der Brenz mit einem trockenen Schuss aus kurzer Entfernung ein weiteres Osterei ins Nest. Im zweiten Durchgang wurde es nach dem Anschlusstreffer von Chalkidis (58.) wieder spannend. Stefan Kübler hätte den Bargauer Sieg dann frühzeitig in trockene Tücher packen können, aber das Schussglück war ihm an diesem Nachmittag nicht hold. Deshalb mussten die Anhängerschar der Schwarz-Weißen bis zur 81. Minute warten ehe Aaron Fröhlich auf 3:1 erhöhen konnte. Dem eingewechselten Demo Sis war es in 84. Minute vorbehalten den 4:1-Endstand gegen sichtlich frustrierte Sontheimer zu markieren. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Vogel, D. Neumann, Voitk, Weiner, T. Klotzbücher (61. Sis), Hegele, Eggert (82. Weber), Abele (64. Fröhlich), Kübler


 

01. April 2013/joh - Dritte Niederlage in Folge - Auch beim Tabellenführer TV Lindach gab es für die Bargauer 'Zweite' erwartungsgemäß nichts zu erben. Nach einem 0:2-Rückstand zur Habzeit schöpfte man zwar kurzzeitig Hoffnung, als Philipp Hudelmaier in der 52. Minute der Anschlusstreffer gelang, doch die Platzherren stellten schnell den alten Abstand wieder her und behielten im Endeffekt verdient mit 3:1 die Oberhand. FC Germania Bargau II: Friedrich, Daul, Unfried (35. Wanner), Rupp (70. D. Rieg sen.), Soos, Hübl, Singer, Cesur (80. B. Klotzbücher), D. Rieg jun., Hudelmaier, Geller


 

30. März 2013/joh - Der Wurm ist drin - Während die Landesligapartie des FCB I in Essingen am Gründonnerstag den neuerlichen Schneefällen zum Opfer fiel, konnte das Kreisliga A-Duell zwischen dem FCB II und der TSG Abtsgmünd am Karsamstag angepfiffen werden. Leider nutzte es den Schwarz-Weißen nichts sechs Spieler aus dem Landesligakader einsetzen zu können. Die frühe 1:0-Führung durch Markus Weber aus der 4. Minute hatte zwar bis kurz nach dem Seitenwechsel Bestand, doch dann drehten die Gäste aus dem Kochertal den Spieß herum und brachten sich durch zwei Treffer auf die Siegerstraße. Durch diese 1:2-Niederlage rutschte die Germania jetzt vollends in den Abstiegssumpf. FC Germania Bargau II: Huttenlauch, Daul, Unfried (79. Pfeiffer), Fröhlich, Soos, Hübl, Bundschuh (65. Rupp), Hudelmaier, Weber (85. Cesur), Abele, Vogel


 

24. März 2013/joh - Willkommen im Abstiegskampf - Nach der deutlichen 0:3-Niederlage des FCB II in Eschach ist man nun endgültig im Abstiegskampf angekommen. Als tabellenzwölfter ist man mit 22 Punkten nur noch vier Zähler von einem direkten Abstiegsplatz entfernt und braucht am Doppelspieltag über die Osterfeiertage dringend wieder einmal ein Erfolgserlebnis! FC Germania Bargau II: A. Krieg, Daul, Lakner, R. Hübl, Pfeiffer, Singer (75. Geller), Vogel, Cesur, Hudelmaier, D. Rieg jun., Weber


 

23. März 2013/joh - In Deizisau vom Punkt erfolgreich - Wie schon im Hinspiel trennten sich der FC Bargau und der TSV Deizisau mit 1:1. Stefan Voitk hatte die Schwarz-Weißen mit einem verwandelten Foulelfmeter bei dichtem Schneetreiben bereits in der 3. Minute in Führung gebracht. Diesen knappen Vorsprung konnten die Lakner-Schützlinge aber nicht in die Pause retten, weil die Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff ihrerseits einen Handelfmeter eiskalt ausnutzten. Fabio Morisco war der erfolgreiche Schütze für die Neckartäler. In der Schlussphase der Partie wurde es noch einmal eng für die Germania, nachdem Stefan Voitk in der 72. Minute wegen einer gelb-roten Karte vom Platz geflogen war. Am Ende blieb es jedoch beim 1:1-Unentschieden, was für beide Teams nicht der erhoffte Befreiungsschlag im Abstiegskampf war. FC Germania Bargau: Huttenlauch, C. Wengert, Zoidl, D. Neumann, Voitk, Weiner (66. Bundschuh), T. Klotzbücher (83. Vogel), Hegele, Eggert (75. Abele), Sis, Kübler


 

17. März 2013/joh - Gerechte Punkteteilung mit dem SC Geislingen - Auf tiefem und unebenem Untergrund war es für beide Teams das erste Spiel seit langer Zeit auf einem Rasenplatz. Folglich sahen die ca. 200 Zuschauer keinen fußballerischen Leckerbissen sondern eher eine vom Kampf und Einsatz geprägte Partie. Im ersten Durchgang erwischten die Lakner-Schützlinge einen Blitzstart, denn Stefan Kübler nutzte in der 4. Minute die dritte gute Bargauer Einschussmöglichkeit um die Germania in Führung zu schießen. Leider konnten die Schwarz-Weißen keine der weiteren guten Chancen in den ersten 45 Minuten mehr verwerten. Die zweite Spielhälfte gehörte dann den Gästen aus dem Eybacher Tal, die vier Zeigerumdrehungen nach dem Wiederanpfiff den Ausgleichstreffer bejubeln durften. Abwehrmann Heiko Mühlhäuser wuchtete das Leder per Kopf nach einem Eckball ins Tornetz. Ansonsten war das Geschehen bis zum Abpfiff vom souverän leitenden Schiedsrichter Beck aus Schöntal von Hektik und Zerfahrenheit geprägt. Weder die Platzherren noch die Gäste kamen vielversprechend vors gegnerische Tor, so dass das 1:1 am Ende eine gerechte Punkteteilung darstellte. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Zoidl, D. Neumann, Voitk, Weiner, S. Bundschuh, Hegele (72. Vogel), Eggert (81. Weber), Sis, Kübler (89. Cesur)


 

17. März 2013/joh - Herlikofen ein Remis abgetrotzt - Trotz großer personeller Sorgen verkaufte sich die Landesliga-Reserve des FCB gegen den TV Herlikofen mehr als ordentlich. Nach dem überraschenden Führungstreffer von Christian Singer unmittelbar vor dem Seitenwechsel drückten die ambitionierten Gäste aus Herlikofen aufs Gaspedal. Die Gäste ließen jedoch einige gute Möglichkeiten zum Ausgleich fahrlässig verstreichen ehe Routinier Sadija Sadovic in der 50. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß der Ausgleichstreffer gelang. Ein glücklicher, aber aufgrund der Einsatzfreude, nicht unverdienter Punkt für den FCB II. FC Germania Bargau II: Friedrich, Daul, Pfeiffer, Soos, Lakner (46. F. Frank), Hübl, Singer, Cesur (62. D. Rieg sen), D. Rieg jun, Hudelmaier, F. Wengert


 

 

10. März 2013/joh - Dorfmerkingen den Schneid abgekauft - Mit einer brillianten taktischen und kämpferischen Leistung kauften die Schwarz-Weißen dem Titelaspiranten Dorfmerkingen den Schneid ab und siegten auf dem Härtsfeld hochverdient mit 3:0. Bei widrigen Bedingungen zeigte der FCB gleich von Beginn an, dass man sich auf Kunstrasen pudelwohl fühlt. Mit viel Engagement und einem unbändigen Willen beeindruckte man den Gegner und die ca. 200 Zuschauer. Und dieser Mut wurde gleich in der Anfangsphase belohnt. Sandro Eggert nutzte in der neunten Minute eine Unachtsamkeit der Gastgeber und versenkte das Leder zum 1:0 im Dorfmerkinger Tor. Keine 100 Sekunden später durften die Lakner-Schützlinge bereits zum zweiten Mal an diesem Nachmittag jubeln, als Tobias Klotzbücher unter Mithilfe des Innenpfostens das 2:0 für seine Farben nachlegte. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs konnten sich die Sportfreunde nie aus der Bargauer Umklammerung befreien und wirkten zuweilen hilflos und wie gelähmt. Angetrieben von einem vor Spielfreunde nur so strotzenden Demo Sis hatte der FCB weitere gute Einschussmöglichkeiten und stand hinten endlich wieder einmal richtig sattelfest. Direkt nach dem Wiederanpfiff ließ sich auch der sonst so zuverlässige SFD-Schlussmann Zech von der Unsicherheit seiner Vorderleute anstecken und legte sich das 0:3 selber ins  Netz. Die Härtsfelder erholten sich von diesem neuerlichen Nackenschlag nicht mehr. Zwar setzte man alles auf eine Karte, doch die von FCB-Capitano Stefan Voitk organisierte Bargauer Defensive blieb jederzeit Herr der Lage und schaukelte den Vorsprung und die drei wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt in Kooperation mit einem gut aufgelegten Schlussmann Lukas Huttenlauch souverän nach Hause. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Wengert, Zoidl, Voitk, Neumann, Weiner (81. Bundschuh), Hegele, Sis (85. Weber), T. Klotzbücher (46. Fröhlich), Eggert, Kübler.


 

10. März 2013/joh - 1:2-Niederlage in Lorch - Für die Zweite setzte es in Lorch eine 1:2-Niederlage. Kreeb brachte die Platzherren in der 38. Minute in Front. Benni Vogel egalisierte die Führung der Platzherren postwendend (39.), doch nach dem Seitenwechsel setzten die Sportfreunde noch einmal nach und kamen nach einer knappen Stunden durch Salman doch noch zum 2:1-Siegtreffer. FC Germania Bargau II: Krieg, Daul, Pfeiffer (70. F. Wengert), Rupp, Soos, Hübl, Unfried, Singer, Vogel, Cesur (50. Rieg jun), Hudelmaier (65. B. Klotzbücher)


 

09. März 2013/jim - F-Junioren siegen in Bettringen - Am vergangenen Samstag Morgen reiste eine "Abordnung" der F-Junioren zum Hallenturnier des Nachbarn SG Bettringen. Nachdem das Auftaktspiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers noch gewonnen werden konnte, kassierte man im Anschluss eine unglückliche, sowie unnötige Niederlage gegen den TSV Alfdorf. Somit war im letzten Spiel der Gruppenphase ein Sieg gegen den TSV Waldhausen nötig, der bis dato alle seine Spiele souverän gewinnen konnte. Nach einem frühen 0:2 Rückstand hatten sich die mitgereisten Fans schon fast mit den Platzierungsspielen abgefunden. Doch die Mannschaft bewies Moral und drehte das Ding durch sehenswertes Zusammenspiel, einen glücklichen Weitschuss und letztendlich einer tollen kämpferischen Leistung zum 3:2, was gleichzeitig den Einzug ins Halbfinale bedeutete. Noch spannender wurde es allerdings dann in dieser Partie gegen die erste Garde der SG Bettringen. Erst im Stechen des 9m-Schießens fiel die Entscheidung für die jungen Germanen. Wer glaubte, dass damit der Höhepunkt der Spannung erreicht war, wurde im Finale des Turniers eines Besseren belehrt. Hier traf man wieder auf den, aus der Gruppenphase bekannten, starken Gegner, TSV Waldhausen und auch hier endete das Match nach regulärer Spielzeit mit einem Remis, was abermals die Entscheidung durch 9m-Schießen bedeutete. Hier brachten die Spieler Ihre Erfahrung aus dem Halbfinale ein und sicherten sich noch vor dem Antreten aller nominierten Schützen den Turniersieg. Die verdiente Belohnung nach einer tollen kämpferischen Leistung. Für den 1. FC Germania Bargau spielten: Tim Bucher, Fabio Mayer, Julian Köhler, Hermann Staiber, Lukas Baumhauer und Luca Svoboda.


 

03. März 2013/joh - Gemeinsame Trainingseinheit mit dem VfL Gerstetten - Am Sonntagmorgen absolvierte der FCB auf dem Kunstrasenplatz in Böbingen zusammen mit dem VfL Gerstetten eine gemeinsame Trainingseinheit. Dabei kamen die Schwarz-Weißen zu einem ungefährdeten 4:1-Erfolg über den Bezirksligisten. Sandro Eggert (15./43.) und Stefan Kübler brachten den FCB im Verlauf des ersten Durchgangs auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel legte Sven Weiner (50.) das 4:0 nach ehe die Trainingsgäste von der Schwäbischen Alb in den Schlussminuten auf 4:1 verkürzen konnten. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch, Wengert, Zoidl, D. Neumann (46. Rupp), Voitk, Weiner, T. Klotzbücher (58. Weber), Hegele, Eggert, Sis (46. Vogel), Kübler


 

26. Februar 2013/joh - Neue Spielpläne und Staffeleinteilung der Juniorenteams - Seit heute können die Spielpläne und Staffeleinteilungen unserer Juniorenteams für das Frühjahr und den Sommer 2013 wieder abgerufen werden. Wir haben die entsprechenden Seiten auf www.fussball.de wie gewohnt in unserer linken Menüleiste verlinkt. Die Pläne für die Spieltage der Bambini stehen noch aus und werden nachgereicht, so bald wir sie vom zuständigen Staffelleiter erhalten.


 

24. Februar 2013/joh - Bargauer Nachholspiel abgesagt - Das für Sonntag angesetzte Landesliga-Nachholspiel zwischen der TSG Schnaitheim und dem FCB wurde abgesagt. Obwohl man im Heidenheimer Stadtteil über einen eigenen Kunstrasenplatz verfügt, konnte die TSG die bereits Ende Oktober wegen des überraschenden Wintereinbruchs abgesagte Partie nicht ermöglichen. Ein neuer Austragungstermin wurde vom Staffelleiter bislang noch nicht angesetzt. Auch die Spiele Aalen vs Deizisau, Ebersbach vs Vaihingen, Ulm vs Regglisweiler wurden gecancelt. In den verbliebenen drei Partien besiegte der FC Heiningen den FV Sontheim/Brenz mit 1:0, Echterdingen unterlag den Sportfreunden Dorfmerkingen mit 1:2 und Stuttgart-Münster und der Bad Boll trennten sich unentschieden 1:1.


 

20. Februar 2013/joh - 4:2-Erfolg beim TSV Schlechtbach - Mit einem 4:2-Erfolg kehrte ein, auf einigen Positionen verstärkter FCB II am Mittwoch von einem Vorbereitungsspiel beim A-Ligisten aus dem Wieslauftal zurück. Markus Weber (10.) und Philipp Hudelmaier (13.) brachten die Schwarz-Weißen auf dem Kunstrasen mit einem Doppelschlag in Führung, doch die Platzherren fanden dank zweier Treffer noch vor dem Seitenwechsel zurück in die Partie. Im zweiten Abschnitt setzte die Germania dann ihre Überlegenheit wieder konsequenter in Tore um und blieb hinten stabil. Sandro Eggert (53.) und Florian Wengert (82.) sorgten mit ihren Toren für einen verdienten 4:2-Endstand zu Gunsten der Feldnick-Schützlinge. FC Germania Bargau II: Wahl (58. Friedrich), Singer, Pfeiffer (80. Istel), Istel (68. F. Wengert), Soos (52. Lakner), Voitk, Hudelmaier, Rupp, Eggert, Weber (84. Wahl), Vogel


 

17. Februar 2012/joh - Torfestival auf Kunstrasen - Auch die Bargauer Zweite testete am Wochenende ihre Form. Gegen den B-Ligisten TSB Schwäbisch Gmünd gab es auf dem Kunstrasenplatz im Gmünder Schwerzer eine außergewöhnlich torreiche Partie zu sehen. Mit 6:7 verlor man schließlich in allerletzter Minute gegen die Gelb-Blauen aus dem Laichle nachdem die Führung ständig hin und her gewechselt war. Youngster Benni Vogel (16./27./60./66.) war mit vier Treffern erfolgreichster Bargauer Torschütze, außerdem trafen Daniel Rieg jun. (71.) und Daniel Neumann (85.). FC Germania Bargau II: Wahl, Wanner, Pfeiffer (46. Geller), Neumann (46. Unfried), Soos, Krenzler, Vogel (80. Neumann), Hudelmaier, D. Rieg jun., C. Wengert, F. Wengert (78. Pfeiffer)


 

16. Februar 2013/joh - Die Rückrunde kann losgehen - In einem weiteren Testspiel bestätigten die Schwarz-Weißen am Samstagabend auf dem Kunstrasenplatz in Heubach ihre ausgezeichnete Form. Mit 9:2 besiegte man den Bezirksligisten TV Heuchlingen und gab sich zu keiner Zeit des Spiels eine Blöße. Auch ohne den beruflich verhinderten Torjäger Demo Sis überzeugte man mit einer guten Chancenauswertung in der Offensive und einer tadellosen Abwehrleistung. In der 11. Minute eröffnete Markus Weber den Torreigen mit dem 1:0 für die Germania. Heuchlingen kam zwar zehn Zeigerumdrehungen später zum zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer, doch Stefan Voitk (25./HE), Kevin Hegele (29./40.) und noch einmal Markus Weber (30.) sorgten mit weiteren vier Treffern im ersten Durchgang frühzeitig für klare Verhältnisse. Auch im zweiten Durchgang zeigte die Truppe von Markus Lakner, dass sie sich auf Kunstrasen pudelwohl fühlt und in einer ausgezeichneten physischen Verfassung ist. Der eingewechselte Sandro Eggert schraubte - nach einem zwischenzeitlichen Tor des TVH in der 48. Minute - mit einem seinem zweiten Hattrick (71./75./82.) innerhalb einer Woche den Zwischenstand auf 8:2, ehe Stefan Kübler mit dem 9:2 in der 85. Minute den Endstand herstellte. Mit Florian Wengert gab ein Neuzugang ein vielversprechendes Debüt bei den Schwarz-Weißen. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Betz (75. C. Wengert), C. Wengert (46. F. Wengert), Neumann (83. Hegele), Voitk, Weiner, T. Klotzbücher (65. Weber), Zoidl (83. T. Klotzbücher), Weber (46. Eggert), Hegele (65. Kübler), Kübler (46. Krenzler)


 

15. Februar 2013/joh - FCB muss Nachfolger für Markus Lakner finden - Am Freitagabend informierte FCB-Coach Markus Lakner seine Mannschaft, dass er seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei der Germania nicht mehr verlängern wird. Aus diesem Grund müssen sich die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Ralf Klotzbücher jetzt um einen Nachfolger bemühen. Bis zuletzt hatte man gehofft, dass der langjährige Trainer auch über das Spieljahr 2012/2013 hinaus die Geschicke der Schwarz-Weißen leiten und den  personellen Umbruch in Angriff nehmen wird. Nun gilt es jedoch einen kompletten Neuanfang zu schaffen, zuvor will man jedoch mit Markus Lakner als Chef den Klassenerhalt in der Landesliga unter Dach und Fach bringen. Die Chancen dieses Ziel zu erreichen sind vielversprechend. Als Tabellenachter ist der FCB mit 21 Punkten auf einem guten Weg, doch bei fünf Absteigern und einem Relegationsteilnehmer ist man noch längst nicht auf der sicheren Seite. Lediglich drei Punkte trennen die Schwarz-Weißen vom derzeitigen Tabellenzwölften TSV Essingen (18 Punkte) und mit Schnaitheim und Regglisweiler (beide 17) sind zwei weitere Teams in unmittelbarer Schlagdistanz. Weil für das kommende Wochenende bereits die erste Nachholpartie beim Kocher-Rems-Rivalen TSG Schnaitheim angesagt ist, darf man auf den Start in die 'Rückrunde' gespannt sein. Trotz äußerst widriger Umstände konnten die Aktiven bislang eine gute Vorbereitung absolvieren und mit der Rückkehr von einigen wiedergenesenen Verletzten hat Markus Lakner vielfältige Variationsmöglichkeiten. Allein die leidige Suche nach Trainingsmöglichkeiten machte den den FCB-Veranwortlichen zuletzt große Sorgen und viel Arbeit. Abteilungsleiter Ralf Klotzbücher: "Wir haben von Hofherrnweiler bis Bettringen fast alle Kunstrasenplätze der Umgebung für teures Geld angemietet um einen geregelten Trainingsbetrieb zu ermöglichen. Es gibt wohl kein Team in der Landesliga, das unter solchen widrigen Bedingungen im Winterhalbjahr zu leiden hat. Wir sind trotzdem zuversichtlich, dass wir nächste Woche beim Mitkonkurrenten in Schnaitheim gut aus den Startlöchern kommen werden und eine ebenso erfolgreiche Halbserie spielen, wie in der Vorrunde." Über einen möglichen Nachfolger für den scheidenden Coach haben sich die Verantwortlichen im Verein zwar schon Gedanken gemacht, Gespräche mit Kandidaten wurden allerdings noch keine geführt. "Nachdem wir jetzt von Markus frühzeitig informiert wurden, werden wir in den nächsten Tagen und Wochen unsere Wunschkandidaten ansprechen", erläutert Klotzbüchers Stellvertreter Gerhard Hegele das weitere Vorgehen der FCB-Funktionäre, "Wir haben schon im Sommer 2011 gesehen, wie schwierig es ist einen passenden Nachfolger für die 'Institution Markus Lakner' zu finden. Einige haben damals dankend abgewunken, weil ihnen die Fußstapfen des Vorgängers und die Ansprüche von Spielern und Verein zu groß waren." Nach mehr als zehn Jahren mit großen Erfolgen und einem hohen sportlichen Niveau stehen die Kicker vom Scheuelberg also vor einer weiteren großen Herausforderung. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Spieler nicht von dieser vorläufigen Unsicherheit anstecken lassen und ihrem scheidenden Coach mit dem Klassenerhalt in der Landesliga (und natürlich auch in der Kreisliga A) einen würdigen Abgang ermöglichen.


 

 

09. Februar 2013/joh - Eggert schießt scharf - Nachdem beide Teams gemeinsam ab 12:00 Uhr den Heubacher Kunstrasenplatz vom Neuschnee befreit hatten, konnte das Spiel wie geplant um 14:00 Uhr angepfiffen werden. Wenig beeinträchtigt von der ungewohnten Warmmacharbeit legten die Lakner-Schützlinge gegen den Bezirksligisten los wie die Feuerwehr. Auf Vorarbeit von Sandro Eggert gelang Demo Sis in der 11. Minute die frühe Führung für die Schwarz-Weißen. Nur zwei Zeigerumdrehungen später erhöhte Sandro Eggert dann auf 2:0 und schraubte das Zwischenergebnis direkt nach dem Anspiel sogar auf 3:0. Nach einer kurzen Verschnaufpause von acht Minuten vollendete der Ex-Bettringer seinen lupenreinen Hattrick zum 4:0 und legte in der 39. Minute auch noch das 5:0 nach. Mit dem Halbzeitpfiff kam der TSV Heubach durch Deniz Alim noch zum 1:5-Anschlusstreffer. Nach dieser deutlichen Führung zur Halbzeit und einem munteren Wechselspiel auf einigen Positionen ließen es die Germanen im zweiten Abschnitt etwas sehr ruhig angehen und das Tor des Bezirksligisten war plötzlich wie vernagelt. Heubachs Spielertrainer Björn Herzog, einst selbst im Trikot der Germania, erzielte mit dem 2:5 vier Minuten vor dem Ende das letzte Tor der Partie. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Betz (46. Rupp), D. Neumann (68. Betz), Voitk, Weiner (46. Cesur), Zoidl, Hegele, T. Klotzbücher (84. Kübler), Kübler (68. Weiner), Eggert (46. Weber), Sis (68. Eggert)


 

 

02. Februar 2013/joh - Trotz Niederlage vielversprechender Testspielauftakt - In einem ersten Testspiel zur Vorbereitung auf die Landesliga-Rückrunde unterlag der FCB am Samstag dem Verbandsligisten SV Bonlanden trotz ausgezeichneter Leistung mit 2:3. Bereits in der 5. Spielminute brachte Stefan Voitk seine Farben mit einem verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Front. Bis zum Seitenwechsel konnten die Schwarz-Weißen die knappe Führung verteidigen ehe die Platzherren in der 49. Minute durch Ness zum Ausgleich kamen. Nur knappe drei Zeigerumdrehungen brachte Rekonvaleszent Daniel Neumann die Germania per Kopf aber schon wieder in Führung. Erst in der Schlussphase zeigte sich der Klassenunterschied, als bei den Bargauer Akteuren die Kräfte zu schwinden schienen. Die Gastgeber glichen in der 78. Minute durch Kern aus und nutzten die Schlussminute um den Landsligisten doch noch niederzuhalten. Erneut war Ness der Torschütze für die Truppe von Norbert Stippel. FC Germania Bargau: L. Huttenlauch (46. Krieg), Betz, Unfried (36. Vogel), D. Neumann, Voitk, Weiner, T. Klotzbücher (63. Soos), Zoidl, Eggert (73. T. Klotzbücher), Sis (85. Eggert), M. Abele (46. Weber)


 

20. Januar 2013/joh - Erst Gruppensieger, dann Viertelfinal-Aus - Etwas unglücklich agierten die Schwarz-Weißen bei den Normannia-Indoor-Tagen. Weil zunächst die SpVgg 07 Ludwigsburg wegen des Eisregens ihre Teilnahme absagen musste und auf die Schnelle kein Ersatz aufzutreiben war, verschob sich der Turnierauftakt für die Lakner-Schützlinge. Im ersten Spiel traf man dann auf eine bunt zusammen gewürfelte 'Altkreis Gmünd Auswahl', die man ohne Mühe mit 3:1 niederhalten konnte. Etwas anstrengender wurde es dann in der zweiten Partie gegen den Landesligarivalen TSV Bad Boll. Auch hier blieb man mit 2:0 siegreich und stellte frühzeitig den Einzug ins Viertelfinale sicher. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den TV Weiler ließ man es dann entsprechend ruhig angehen. Zweimal konnte man die Führung des spielstarken Bezirksligisten egalisieren und am Ende hieß es 2:2. Als Gruppenerster qualifizierte man sich vor dem TSV Bad Boll und dem Dritten TV Weiler für die KO-Runde der letzten acht Teams. Dort traf man auf den Verbandsligisten SV Göppingen, der nach schwachem Start zum Ende der Gruppenspiele langsam in Fahrt gekommen war. Bis zwei Zeigerumdrehungen vor Schluss führten der FCB mit 1:0, aber dem starken Endspurt des SVG hatten Stefan Bundschuh und Co. nichts entgegen zu setzen. Am Ende hieß es 1:2 und man musste trotz ordentlicher Leistung die Heimreise antreten. Turniersieger wurde überraschend der TV Weiler, der die Göppinger Verbandsligakicker im Finale mit 5:2 deklassierte. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Krenzler, Bundschuh, Kübler, T. Klotzbücher, Vogel, Sis, Weiner, Wengert


 

12. Januar 2013/joh - Stadtmeister im Hallenfußball - Bei den Gmünder Stadtmeisterschaften im Hallenfußball zeigten die FCB-Aktiven endlich einmal eine ansprechende und überzeugende Leistung. Zunächst überstanden sie die Vorrunde schadlos. Gegen den FC Normannia gab es zum Auftakt ein 1:1, gegen den TV Straßdorf siegte man 4:1 und im abschließenden Gruppenspiel schoss man Türkgücü Gmünd mit 8:0 förmlich aus der Halle. Im anschließenden Viertelfinale setzte man sich knapp aber hochverdient mit 2:1 gegen den A-Ligisten TV Herlikofen durch, bevor man dann im Halbfinale den TV Lindach mit 5:1 in die Schranken weisen konnte. Im Endspiel wartete dann die gastgebende SG Bettringen, die mit guten Leistungen zielstrebig den Titelhattrick nach 2011 und 2012 anvisierte. Die beiden Teams schenkten sich im Finale nichts und nach Verlängerung stand es 1:1-Unentschieden. Somit musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen und da hatten die Schwarz-Weißen das bessere Ende für sich. Mit 5:4 sicherten sich die Jungs von Coach Markus Lakner den Stadtmeistertitel des Jahres 2013. Tobias Klotzbücher wurde zum 'wertvollsten Spieler des Turniers' gewählt. Herzlichen Glückwunsch! FC Germania Bargau: Lukas Huttenlauch, Sven Weiner, Kevin Hegele, Tobias Klotzbücher, Benjamin Vogel, Stefan Kübler, Stefan Bundschuh, Christian Wengert, Christian Singer (Foto: Paul Stadelmaier, SG Bettringen)


 

05. Januar 2013/joh - Peinliche Vorstellung - Beim Drei-Königs-Turnier des SV Lautern in der Heubacher Sporthalle lieferten die Bargauer Kicker eine peinliche Vorstellung ab. Ein gemischtes Team aus Kreisliga A- und Landesligaspielern blieb bereits wieder in der Gruppenphase auf der Strecke, verlor alle drei Vorrundenspiele gegen Mögglingen und die B-Ligisten Leinzell und DTKSV Heubach und schied als Letzter der Gruppe sang- und klanglos aus. Somit wartet man bei den FCB-Aktiven weiterhin vergeblich auf ein erstes ordentliches Hallenergebnis.


 

 
 


Für das Zurverfügungstellen der hier veröffentlichten Fotos bedanken wir uns bei der Gmünder Tagespost und der Rems-Zeitung.


03.02.2018 - 2:5-Niederlage gegen Verbandsligisten Essingen


19.01.2018 - Rainer Wamsler wird 80


13.01.2018 - Vorzeitiges Aus bei der Stadtmeisterschaft


12.01.2018 - Tennis Herren 30 bei der Sportlerehrung


10.01.2018 - Herzlichen Glückwunsch, Arno Lingnau!


05.01.2018 - Turniersieger beim SV Lautern


01.01.2018 - Farbenfrohes Feuerwerk zum Start ins Jahr 2018


30.12.2017 - Platz zwei in Bettringen


24.12.2017 - Frohe Weihnachten!


10.12.2017 - Herzlichen Glückwunsch, Sepp!


05.12.2017 - Marianne Wanner wird 70


02.12.2017 - Nikolausfeier von TVB und FCB


01.12.2017 - Kinderskikurse des SZ Hau Heggle


23.11.2017 - Ehrenamtspreis des DFB für Hubert Barth


19.11.2017 - Remis in Frickenhausen


11.11.2017 - Glückwunsch zum 40. Geburtstag


06.11.2017 - Ehrenrat Alois Bolsinger verstorben


06.11.2017 - Luise Stampfer wird 70


05.11.2017 - Happy Birthday, Rudi Abele!


04.11.2017 - D-Junioren sind Staffelsieger


01.11.2017 - Ex-Vorstand Baumhauer wird 50


31.10.2017 - Keeper Mete Adabas im Schwabenalter


29.10.2017 - Remis gegen Dritten Weilheim


15.10.2017 - Auswärtssieg beim FV 09 Nürtingen


15.10.2017 - Endlich ein Sechs-Punkte-Wochenende

(Fotos: S. Singer, TSV Buch)


 

 letzte Aktualisierung: 

 Dienstag, 13. Februar 2018 15:44:28